Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

Seit mindestens einem Jahrhundert, siehe die obere Zeichnung aus dem Jahre 1880, veröffentlichen verschiedene Wissenschaftler fundierte Studien die aufzeigen, dass die Erde der Sonne “hinterherfliegt”, in einem Vortex / Spirale, durch einen Außenarm der Milchstraße.

Die “alte” Sichtweise zeigt unser Sonnensystem als eine zweidimensionale Scheibe, wie sich die Planeten um eine statische Sonne drehen – nichts im Universum ist statisch oder starr. Laut diesem Modell befinden sich die Planeten auf einer x- und y-Achse, aber wo ist die z-Achse? Die moderne Raumfahrt erstellt alle Berechnungen von Satelliten aber auf Basis von 3 Achsen.

Wir fliegen in einem Vortex in rasender Geschwindigkeit durch die Milchstraße, unsere Galaxie. Die untere Zeichnung bezeichnet man als “Solar Spermie”…bis alle Planeten wieder an der ersten und beginnenden Position, im Tanz hinter der Sonne, erreicht haben vergehen ca. 25.800 Jahre, wie die Präzession unseres Planeten. Wir bewegen uns in einem Außenarm der Milchstraße, umfliegen das Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie, zusammen mit anderen Systemen wie dem Orion Nebel und Plejaden – nicht umsonst beziehen sich viele alte Kulturen in ihren Schriften auf diese Systeme, als Ursprung menschlichen Lebens.

Hier eine Videoanimation basierend auf der genialen Arbeit von Nassim Haramein, aus seiner Einheitsfeldtheorie. Er vermutet das die Sterne zwar der Sonne folgen, aber nebeneinander die Sonne umkreisen und die Galaxie durchfliegen.

Die kleinste, organisierte Struktur ist ein Anu. Innerhalb des Anus, befindet sich ein Vortex, je nachdem wie das Anu geladen ist, strömt der Vortex von innen nach außen, oder von außen nach innen. Im 0-Punkt findet eine Integration von beiden Systemen in einem harmonischen System statt. Es entstehen dann drei integrierte Systeme, erinnert stark an die Merkaba-Meditation (drei Dreiecke) oder auch an die praktische Übung, wie man “künstlich” ein Anu erzeugt – unser Artikel zum Anu.

Momentan bewegen wir uns in einem chaotischen System zum 0-Punkt hin, wo alle Teile vom Chaos sich zu einem ausgeglichenem und balancierten System wandeln, positive und negative Schwingungen einbindend. Deshalb ist auch die obere Bezeichnung mit der Spermie so passend und witzig…alles ist Leben, auch ein Planet, ein Stern, eine Sonne und eine Galaxie.

In den vergangenen Jahren, vor allem 2011, sind viele Dinge in Bewegung geraten, nicht immer zum Guten, viele schmerzhafte Veränderungen wurden erfahren, die aber im Nachhinein wieder Gutes hervorgebracht haben. Kein Problem der krankenden Systeme ist bis heute gelöst worden, ob Finanzkrise, oder der Konflikt zwischen dem Westen und dem Iran, der Hunger auf der Welt, die Armut, aber auch das menschliche Treiben wie Ignoranz, Intoleranz und das Streben nach materieller Erfüllung und egoistischer Agenda, sind Frequenzen, Schwingungen, die in der heutigen Zeit keinen Platz haben und zusammen mit allen Energien sich im Zentrum des Vortex binden. Der Wandel ist sichtbar und spürbar.

Etwas Großartiges wird geschehen – unsere Spermie wird befruchtet!

Hier noch ein erklärendes Video in ENG zu dem Prinzip mit den 3 Achsen:

Die ausführliche Studie von Dr. Pallathadka Keshava Bhat zum Sonnensystem als Vortex:

http://www.feandft.com/Dr.%20Bhat.htm

Unser Video zu den Erdenzeiten, wie Tag/Nacht, Mondumkreisung, Sonnenumkreisung und Umrundung der Galaxie:

Viel Liebe :)

About aikos2309

250 comments on “Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

  1. Der Meinung bin ich auch (bin auch Navigationslehrer) mache Horizentalmessungen und Azimut Messungen von Mond und Sonne-da ist alles skuril….meine Wahrnehmung ist,die Sonne ist näher,die Zeit stimmt nicht mehr und unsere Sonnensystem ist in Bewegung,Erumlaufbahn+Sonne+Mond ist alles anders geworden und ich bin schon 45 Jahre draussen im Busch und habe Expediionen am Norpola-Kreis geführt-war schon 16 mal oben in Lappland und kann behaupten (von der Kilometerzahl-ich habe schon 2x die Erde umwandert !…Ich sage immer :Ich bin Praktiker und kein Theoretiker-deshalb hatte ich auch öffentlich in meinen Blog jeden “Pseudowissentschaftler” herausgefordert mit meinen Messungen (Klinometer/Silva-Kompass mit Neigungsmesser und Taschenrechner sofort nachweisen kann,das wir eine “Erdachsenverschiebung”(oder eine andere Erdumlaufbahn auf einmal haben9 und 28 Grad magnet.Missung haben -normal ist im Jahr 0,5 Grad jährlich Missweisung in Deutschland(für die “Fachfuzis”-Deklinationtabelle habe ich berücksichtigt und kenne auch den Unterschied zwischen Devition(Magnetfeld)-Deklination-Nadelabweichung -Gauß Krüger Netz-Map Datum-Lat Lon-UTM Gitter und……;-)Wer bei mir einen GPS Kurs machen will -MUSS dieser mir erst praktisch nachweisen können,das das Wissen über Kompass und Topogr.Karten verfügt..Liebe Grüße Harald mit Wolf Yukon-sehen wir den spannenden Zeiten-Neuwelten entgegen…;-)
    Deshalb hat man mir auch schon 3 Laptop geschrottet und bewertet meinen Blog schlecht ( ABER !!!) 133 Länder einschließlich Geheimdienste und Militärbasen ziehen sich meine Daten vom Blog )
    http://survivalangel.blog.de

    1. Danke Harald! Ich werde Deine langjährigen Messungen und Erfahrungen einbringen, in einen neuen Artikel. Mir persönlich kommt es schon seit Monaten so vor, als ob mit der Sonne, dem Mond und der Erde irgendwas nicht stimmt…doch Menschen um mich herum behaupten immer noch, es sei alles normal…viel Liebe :)

    2. Bin Naturbursche u. habe lange jahre im freiem gearbeitet Baugewerbe ich habe die gleichen beobachtungen gemacht u. a. passen der Sonnenstand u Jahreszeit nicht mehr zusammen desweiteren wurde es ab ca. mitte dez. bis mitte Jan. nicht mehr richtig hell die Sonne geht nicht auf bzw. unter wo sie eigentlich sollte beim Mond verhält es sich ebenso. Ich meine auch zu beobachten das diese anomalien mit unter stark schwanken. U. da habe ich noch was festgestellt jedesmal wenn die sonne was in unsere richtung spuckt kommt es innerhalb von 2-4tagen vermehrt zu Erdbeben jenachdem wo der Sonnenwind auftrifft mehr in den oberen o. unteren Breitengraden. Aikos diese erfahrung mache ich auch permanent keiner glaubt es mit der begründung das es dann schon längst im TV, Zeitung gewesen wäre. Eigentlich spüre ich schon seit Oktober das etwas nicht stimmt Körperlich halt innere unruhe, Schlafstörungen von oben drückt es auf den Kopf während es von unten in die beine schiebt letzteres immer wenn die Sonne uns was zuwirft. Ich habe mir mal den spass erlaubt aufgrund meiner empfindungen ein Erdbeben in der nähe vom Maria Laacher See bei Kruft luftlinie von mir 40km entfernt, vorauszusagen hat bis auf den Tag genau hingehauen ;-))
      survivalangel deinen Blog hab ich sofort als lesezeichen eingefügt !!!
      Keltische Druidische grüsse aus dem Westerwald
      Klaus

      1. Danke Klaus,es hilft auf alle Fälle viel Wasser trinken mit Kaisernatron -weil nicht unser Herz den Kreislauf in Bewegung hält,sonder die ( gewirbelten Venen/Adern ) unser Herz ( 4 Takt Motor ) in Takt hält und schlagen lässt-so wie in der Natur/Universum ist auch unser Körper ( Knochen/Venen/Darm/Gehirn…) alles verwirbelt und MUSS in Bewegung bleiben-Liebe Grüße aus den hess.Bergen Harald alias Survivalangel mit Wolfsblut Yukon..;-)

    3. Die verwackelten Photos tragen kaum dazu bei, einigermaßen ernst genommen werden zu können. Versuch doch einfach mal, die Kamera still zu halten. Was soll das?

  2. Ja, ich spüre auch ,dass doch vieles anders ist und es gibt viele, die wollen das nicht wissen oder verdrehen alles immer mehr.. nun , ich hoffe,alles wird sich so ordnen , wie wir es verdient haben , jeder einzelne…..

    1. Was es heißt kann niemand mit Bestimmtheit sagen, die Sonne fliegt langsamer durch die Milchstraße und wir sind der Sonne näher gekommen, dies wirkt sich auf den gesamten Planeten aus, deshalb zB die vermehrten Feuerbälle und die Veränderungen seit über 20 Jahren der anderen Planeten in unserem Sonnensystem…Erdbeben nehmen zu, mehr Vulkane speien Asche, Lava – der Teilchenstrom aus dem Zentrum der Milchstraße nimmt auch zu…wenn der Planet sich weiter verändert, werden wohl schlichtweg bei einigen die Sicherungen im Hirn durchbrennen – wenn sie es nicht schon sind…

      1. “der Teilchenstrom aus dem Zentrum der Milchstraße nimmt auch zu”
        Gemessen an welcher stelle?
        Das Zentrum der Milchstraße ist ca. 30000Lichtjahre von uns entfernt. Das zeigt sogar die Zeichnung weiter oben in diesem Eintrag.
        Was wir also hier auf der Erde vom Zentrum der Galaxi mit bekommen ist min. 30000 Jahre alt.

      2. Zeit ist im Bereich der kleinsten Teilchen des Universums innerhalb der Quantentheorie unerheblich. Sowohl die Sonne, siehe Veränderungen im F1- und F2-Bereich der oberen Atmosphäre,
        http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/07/21/erdbeben-und-vulkan-update-weltweit-schwere-beben-merapi-mit-gaseruption-rotglut-schwebt-uber-atna/

        nimmt immer Fahrt auf in ihrem 11-Jahres-Zyklus, so auch alle anderen Planeten, siehe die Forschung von Alexey Dmitriev

        http://tmgnow.com/repository/global/planetophysical.html

        Cheers
        PRAVDA-TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*