Geheimdienste nach Moskauer Atomverhandlungen um Cyber-Angriffe auf Iran bemüht

Der iranische Informationsminister hat über die Anstrengungen der Geheimdienste für Cyber-Angriffe auf Iran nach den Moskauer Atomverhandlungen berichtet.

Der iranische Informationsminister Heydar Moslehi hat bei einer internen Sitzung zu Menschenrechten und Nationaler Sicherheit gesagt, dass aufgrund der gewonnenen Informationen, die USA und das zionistische Regime zusammen mit dem englischen Auslandsgeheimdienst MI6, nach den Verhandlungen Irans mit der G 5+1 in Moskau, einen großen Cyber-Angriff auf die iranischen Cyber-Systeme geplant haben.
Er ergänzte: „Sie wollen auch jetzt noch diesen Plan durchführen, jedoch haben wir die notwendigen Vorkehrungen dagegen getroffen.“

Währenddessen hat ein Mitglied der Kommission für Nationale Sicherheit und Außenpolitik im islamisch-iranischen Parlament die Notwendigkeit einer Klage bei internationalen Gremien gegen die Verursacher des Computervirus „Flame“ im iranischen Atomprogramm betont.

Mohammad Saleh Dschokar hob hervor, dass die IR Iran zur Begegnung mit Cyber-Angriffen fähig ist und nicht erlaubt, dass Internet-Viren iranische Anlagen sabotieren.
Zuvor hatte die Washington Post in einem Artikel aufgedeckt, dass die USA und Israel bei der Produktion des Computer-Virus “Flame” zusammen gearbeitet haben, um das iranische Atomprogramm zu stören.

Quelle: Fars News/Iran German Radio vom 21.06.2012

Weitere Artikel:
Obama ordnete Stuxnet-Attacken auf den Iran an

Neuer Spionage-Virus “Flame” treibt sein Unwesen

Iran soll bereits Gegenmittel gegen Computervirus “Flame” haben

USA warnen vor Cyberkrieg mit China

Dieser Beitrag wurde unter 2012, Neues Bewusstsein, Web, Gesundheit, Politik, Wirtschaft, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Geheimdienste nach Moskauer Atomverhandlungen um Cyber-Angriffe auf Iran bemüht

  1. Pingback: Westen versucht bevorstehende Wahlen in Iran zu beeinflussen | PRAVDA TV – Live The Rebellion

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>