Shenzhou 9 dockt manuell an Tiangong 1 an

Am Sonntag gegen 13:00 Uhr Pekinger Zeit dockte das chinesische bemannte Raumschiff “Shenzhou 9″, das am 16. Juni ins All geschickt wurde, manuell an die bereits im Weltraum schwebende Raumstation “Tiangong 1″ an. Sechs Tage nach dem erfolgreichen automatischen Andockmanöver der Shenzhou 9 an die Tiangong 1 haben Astronauten erstmals manuell die Lageregelung für beide Module geändert. Es bedeutet, dass China die Schlüsseltechnologien des Andockmanövers der Raumflugkörper beherrscht hat.

Ein entsprechendes manuell gesteuertes Testmanöver im Orbit war am Samstag erfolgreich verlaufen und die Anlagen in der “Tiangong 1″, die das Leben und die Arbeit der Taikonauten gewährleisten bzw. unterstützen, wurden geprüft. Der Flug verläuft reibungslos, die drei Taikonauten befinden sich in guter Kondition.

Am Montag hatte das automatische Andocken zwischen “Shenzhou 9″ und “Tiangong 1″ stattgefunden. Nur wenn beide Andockmöglichkeiten bestätigt werden, bedeutet eine Beherrschung der Andocktechnologien.

Nach einem weiteren viertägigen Flug im Weltall wird die Raumfähre “Shenzhou 9″ auf die Erde zurückkehren.

Quellen: CCTV/China.German.Org vom 23.06.2012

Dieser Beitrag wurde unter Universum, Sonne, Orion, Planet X, Nibiru veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>