Tornados wüten in Deutschland

Die Wirbelsturm-Saison hat begonnen; Meteorologen haben die ersten Tornados des Jahres in Deutschland bestätigt. Im niedersächsischen Mensinghausen und im Kreis Nienburg wurden die gefährlichen Luftwirbel identifiziert, teilten Experten des Wetterdienstes Meteomedia mit.

Die Saison für Windhosen, wie Tornados hierzulande etwas lapidar genannt werden, beginnt meist im späten Frühjahr. Tornados sind flüchtig, meist wirbeln sie ohne Zeugen. Etwa drei Dutzend Vorfälle hatten Meteorologen im April und Mai bereits im Verdacht – doch bewiesen werden konnten Tornados nicht, auch normale Sturmböen kamen für die Schäden und die gemessenen Windgeschwindigkeiten in Frage.

Die Tornadoliste von Thomas Sävert (Meterologe Meteomedia) hat bereits 20 Verdachtsfälle im Jahre 2012 gelistet. Nun gibt es die ersten 2 bestätigten Tornados, beide waren am 31.Mai unterwegs, der eine in Mensinghausen und der andere Tornado in Heidhausen im Kreis Nienburg (Niedersachsen)

Nun aber zeigten Schadensanalyse und gemessene Böen von bis zu 170 km/h, dass an den beiden niedersächsischen Orten Tornados gewütet hätten, teilt Meteomedia mit. In den betroffenen Waldstücken hinterließen sie Kleinholz.

In Deutschland werden im Durchschnitt etwa 50 Tornados pro Jahr identifiziert; viele Dutzend Verdachtsfälle bleiben ungeklärt. Die Windhosen sind nicht unbedingt schwächer als ihre Verwandten in den USA. Weil Tornados in Nordamerika aber deutlich öfter auftreten, gibt es dort auch häufiger besonders starke Varianten.

Quellen: PRAVDA-TV/Der Spiegel/Meteomedia vom 17.06.2012

Dieser Beitrag wurde unter Erdbeben, Vulkane, Umwelt, Wetteranomalien und UFOs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Tornados wüten in Deutschland

  1. Pingback: Portugal: Tornado jagt durch Urlauberregion | PRAVDA TV – Live The Rebellion

  2. Pingback: US-Forscher: Zahl verheerender Wirbelstürme könnte sich mehr als verdoppeln | PRAVDA TV - Live The Rebellion

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>