Iran nennt Übergangsregierung in Syrien illusorisch

Der Iran hat Forderungen der internationalen Gemeinschaft nach einem Rückzug des syrischen Machthabers Assad als illusorisch bezeichnet. Außenminister Salehi sagte nach einem Treffen mit dem syrischen Außenminister Muallim in Teheran, die Bildung einer Übergangsregierung sei unrealistisch. Beide machten eine israelische Verschwörung für den Konflikt verantwortlich.

Muallim erklärte, die Regierung in Damaskus sei entschlossen, den Aufstand in Aleppo mit allen Mitteln zurückzuschlagen. In der Stadt im Norden des Landes hatten Truppen des Regimes gestern mit dem Vormarsch gegen Stellungen der Rebellen begonnen. Beide Seiten liefern sich dort offenbar schwere Gefechte.

Quelle: Deutschlandradio vom 29.07.2012

Dieser Beitrag wurde unter Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>