M 6.9 Sonneneruption – zensierter Neutronen-Ausschlag

Riesen-Baby 1515 verabschiedet sich auf der Sonnenscheibe mit einem fulminanten M 6.9 Flare um 18:32 Uhr. Aufgrund der westlichen Lage von Sonnenfleck 1515 wird diese Sonneneruption die Erde nicht treffen.

Vom Südosten bewegt sich nun der neu markierte Sonnenfleck 1520, ehemals 1504. Momentan ist diese Region noch ruhig, wird aber wie 1515 magnetisch mit Beta-Gamma eingeordnet.

Nachtrag: 1520 hat heute um 19:29 Uhr eine C 8.8 Sonneneruption, sowie um 21:21 Uhr eine C 6.6 freigelassen, durch die östliche Lage wird das Erdmagnetfeld nicht beeinflusst.

Die ACE-Raumsonde der NASA hat den Partikelsturm an Protonen und Elektronen der letzten Sonnen-Flares aufgezeichnet.

Zu guter Letzt noch ein Schmankerl aus der Sektion: Zensur. Der Beobachtungsmonitor für Neutronen der russischen IZMIRAN in Moskau zeigt gegen Nachmittag/Abend vom Samstags einen starken Ausschlag im Neutronenstrom – Stunden später, siehe unteres Chart, wurde dies gelöscht.

Quellen: PRAVDA-TV/TorstenP.Kersten/IZMIRAN/NOAA/NASA vom 08.07.2012

Dieser Beitrag wurde unter Universum, Sonne, Orion, Planet X, Nibiru veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf M 6.9 Sonneneruption – zensierter Neutronen-Ausschlag

  1. Pingback: M 6.9 Sonneneruption – zensierter Neutronen-Ausschlag (08.07.2012) « Nero´s WorldVision

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>