M 6.9 Sonneneruption – zensierter Neutronen-Ausschlag

Riesen-Baby 1515 verabschiedet sich auf der Sonnenscheibe mit einem fulminanten M 6.9 Flare um 18:32 Uhr. Aufgrund der westlichen Lage von Sonnenfleck 1515 wird diese Sonneneruption die Erde nicht treffen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Vom Südosten bewegt sich nun der neu markierte Sonnenfleck 1520, ehemals 1504. Momentan ist diese Region noch ruhig, wird aber wie 1515 magnetisch mit Beta-Gamma eingeordnet.

Nachtrag: 1520 hat heute um 19:29 Uhr eine C 8.8 Sonneneruption, sowie um 21:21 Uhr eine C 6.6 freigelassen, durch die östliche Lage wird das Erdmagnetfeld nicht beeinflusst.

Die ACE-Raumsonde der NASA hat den Partikelsturm an Protonen und Elektronen der letzten Sonnen-Flares aufgezeichnet.

Zu guter Letzt noch ein Schmankerl aus der Sektion: Zensur. Der Beobachtungsmonitor für Neutronen der russischen IZMIRAN in Moskau zeigt gegen Nachmittag/Abend vom Samstags einen starken Ausschlag im Neutronenstrom – Stunden später, siehe unteres Chart, wurde dies gelöscht.

Quellen: PRAVDA-TV/TorstenP.Kersten/IZMIRAN/NOAA/NASA vom 08.07.2012

About aikos2309

One thought on “M 6.9 Sonneneruption – zensierter Neutronen-Ausschlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*