UFO-Relikt in Ostsee: Ocean-X-Team wieder auf Kurs

Nachdem das Ocean-X-Team am 09. Juli aufgebrochen war, um neue Tauchgänge zu dem mysteriösen Objekt zu unternehmen, musste das Team am 13. Juli wieder zurückkehren, um im Hafen einige Reparaturen an technischen Geräten durchzuführen. Jetzt ist das Schiff um Dennis Asberg und Peter Lindberg wieder auf Kurs und hat vorgestern den Hafen wieder verlassen.

Im unteren Video spricht Dennis Asberg, nach dem erneuten Auslaufen, dass er hofft das nun das Equipment funktionieren wird, wenn die neuen Tauchgänge durchgeführt werden und das es definitiv ein seltsames Objekt da unten ist – äußerstes ungewöhnlich, allein die Abmessungen…

PRAVDA-TV Leser “Aya” hat am 12. Juli folgenden Kommentar hinterlassen:

Ich komme aus MV (Mecklenburg-Vorpommern) und hier wurde immer wieder in den lokalen Nachrichten gesagt, das sich kein Forschungschiff oder ähnliches dem Objekt nähern kann, weil dann jedesmal sämtliche Geräte an Bord ausfallen. Das kam hier ganz offiziell mehrfach im Radio, Zeitung usw…

Künstlerische Zeichnung von John Weeks

Künstlerische Darstellung von Hauke Vagt

Quellen: PRAVDA-TV/oceanexplorer.se vom 15.07.2012

About aikos2309

7 comments on “UFO-Relikt in Ostsee: Ocean-X-Team wieder auf Kurs

  1. Also ich verstehe nicht, warum das so schwer ist, das Objekt zu untersuchen. Das ist doch nicht sooo tief? … mir kommt das alles sehr suspekt vor, wenn man sieht, wie in ganz kleinen Häppchen immer wieder eine “Neuigkeit” zu dieser Sache veröffentlicht wird. Und immer wieder keinerlei echte nennenswerte Aussage. Wie gesagt, sehr verdächtig … als ob das eine PR-Kampagne für sonstwas ist … meine Bemerkungen beziehen sich nicht auf das Objekt da unter Wasser sondern einzig auf diese komische Berichterstattung der “Veranstalter”.

    Allen eine schöne neue und vor allen Dingen spannende Woche,
    Bahi

  2. Die Aussage mit den Ausfällen ist schon seltsam, denn ich hatte z.b. auf Grenzwissenschaften nichts gelesen, was nur ansatzweisse eine solche Aussage gehabt hat.
    Was jedoch augenscheinlich ist, das hier die Berichterstattung suspekt ist. Mir kommt es vor, als würde man versuchen zu vermeiden, das sich hier eine sensationsmeldung entwickelt, und die Öffentlichkeit noch weiteres Interesse zeigt.
    gruss Holle

  3. Ist es nicht so, dass dieses “Ocean X Team” eine Dokumentation über sich selbst gedreht hat, die demnächst erscheinen soll. Ich hoffe nicht, dass dies so eine Art billige PR-Masche dafür ist. Mich würden auch mal die anderen Anomalien interessieren.
    Bis da nichts detaillierteres von bekannt wird, gehe ich mal noch davon aus, dass einfach ein oder mehrere (Anomalie 2 und 3) Meteoreinschläge vor tausenden von Jahren dort relativ “vorsichtig” (in einem flachen Winkel, der auch die “Landespuren” erklären würde) eingeschlagen haben. Die Unterwassergezeiten haben diese dann in die runde Form “abgeschliffen”.
    Okay, auch diese Theorie ist nur zusammengekleistert, aber man muss ja nicht gleich von der Mutter aller Theorien ausgehen, also dass es ein oder mehrere UFOs sind, die da abgestürzt sind, obwohl mich diese Vorstellung ebenfalls elektrisiert, muss ich zugeben. Da denke ich gleich an “Sphere” von Michael Crichton zurück.

    1. Es würde mich arg wundern, wenn das Team das Objekt fallen läßt, ich denke es ging auch ein stückweit darum, die Menschen aufzufordern evtl. zu helfen…ein PR-Gang wird es kaum sein ;) ich vermute auch, dass vor sehr, sehr langer Zeit hier was auf die Erde gefallen ist, was ein seltsames Eigenleben zu haben scheint (Radiosignal)

      viel Liebe
      Nikolas :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*