Der Konsum und seine Folgen (Video)

In mehr als 40 Staaten herrscht derzeit Krieg oder Bürgerkrieg. Pro Kopf existiert mehr Sprengstoff als Nahrungsmittel. Ein Großteil der Weltbevölkerung lebt unter der „Armutsgrenze”. Depression hat in den sogenannten Wohlstandsländern mit ihren vermeintlich technisch und wissenschaftlichen Errungenschaften bereits den Status einer Volkskrankheit.

Aggression, Haß, Gewalt, Mord und Selbstmord sind trauriger Alltag. Jugendliche als Spiegel und Zukunft der Gesellschaft, welche früher getrieben von der Hoffnung auf eine bessere Welt, für Friede und Gerechtigkeit auf die Straße gingen, um für ihre Über-zeugung einzustehen, verkommen heute zusehends zu aggressiven, interessenlosen Konsumsklaven, die jeglichen Bezug zur Realität verloren zu haben scheinen.

Jegliches Gespür für Moral und Idealismus scheint heute durch das stetige Vor-ranschreiten von Konsumterror und Kulturfaschismus nahezu völlig verdrängt und unterdrückt. Ohne eine grundlegende Änderung der gegenwärtigen Geistesstruktur wird dies in naher Zukunft in einer globalen Katastrophe enden.

Wer den nachfolgenden Generationen keine Welt aus Angst, Krankheit, Krieg und Zerstörung hinterlassen möchte, sollte sich ernsthaft damit beschäftigen, wie die sich täglich zuspitzende katastrophale Situation zu beheben ist. Oberflächliche Stamm-tischparolen und nett anzuhörende Sonntagsreden werden kaum zu einer konkreten Lösung beitragen.

Auch die „Herren” der Politik scheinen nicht wirklich interessiert der Sache auf den Grund zu gehen. Im Gegenteil. Die meisten Politiker erwecken eher den Eindruck einer Horde, korrupter, machtbesessener Lügner und Verbrecher, welche nach dem alt bewährten Prinzip „Brot und Spiele” versuchen mit oberflächlicher Pseudo-Politik einer Schein-Demokratie und unter Anwendung allerlei Tricks und Raffinessen das Volk auf geistig niederstem Niveau zu halten.

Denn eine freie, selbstbewußte und zivilisierte Gesellschaft würde sich solch willkürliche Machenschaften der Regierung nicht bieten lassen. Wer sich ernsthaft mit politischen Hintergründen beschäftigt, wird schnell erkennen das Politik bereits mit organisierter Kriminalität gleichzusetzen ist.

Die Erde böte alles Nötige, um der gesamten Menschheit ein Leben in dauerhaftem Glück, Wohlstand und Frieden zu ermöglichen. Da uns jedoch grundlegende Natur bzw. Lebens-Gesetze bewußt und mit System vorenthalten werden, ist der Zustand der heutigen, geistig degenerierten Wohlstandsgesellschaft kaum verwunderlich. So wird beispielsweise das wertvolle Wissen unserer Vorfahren, über das bereits vor Jahr-tausenden die alten Hochkulturen verfügten, bis heute bewußt vor der Menschheit unter Verschluß gehalten.

Ein wirklich tiefgehendes und konsequentes Erforschen des Lebens bzw. des menschlichen Potentials ist offensichtlich nicht erwünscht. Zu gewaltig wären die Konsequenzen für die Profiteure des Systems, deren Macht einzig auf der globalen Irreführung und Geistesunterdrückung der Menschheit beruht.

Doch Ziel dieser Forschungsarbeit ist nicht das Aufdecken dieser kriminellen, dunklen Machenschaften, sondern vielmehr das Erforschen der „geistigen” Ursache, welche derartigem Verhalten und letztlich jeder Form von Negativität zugrunde liegt.

Es gibt keinen Weltfrieden ohne ein allgemeines, grundlegendes Bewußtsein über den Sinn unserer Existenz. Da sich die „moderne, aufgeklärte und zivilisierte Gesellschaft” dieser geistigen Lebensgrundlage nicht bewußt ist, ist ein friedliches Zusammenleben unmöglich.

Wie die Geschichte zeigt, verlieren die Führer jeder politischen Ideologie bei Erlangen von Macht meist völlig ihre Moral und Menschlichkeit und verkommen zu skrupellosen Dienern und Sklaven des Systems. Solange die Ursache solchen Verhaltens nicht konsequent erforscht und behoben ist, dient jegliche Art von Politik einzig dem Zweck der oberflächlichen Massenunterhaltung.

Ein Gesellschaftssystem, in welchem sich die Menschen über den Sinn ihrer Existenz nicht bewußt sind, muß scheitern! Erst die Klärung jener grundlegenden Frage schafft das nötige geistig-moralische Fundament einer wirklich zivilisierten Gesellschaft.

Heute, im „Zeitalter des einundzwanzigsten Jahrhunderts”, sind uns Menschen scheinbar kaum noch Grenzen gesetzt. Ständig wird für den sogenannten „Fortschritt der Menschheit” Neues erforscht und entwickelt. Wir nennen uns die Krone der Schöpfung, doch die grundlegendste Frage nach dem eigentlichen Sinn, vermögen wir kurioserweise nicht zu beantworten.

Gängige Thesen wie, der Mensch sei zur Arbeit und Fortpflanzung bestimmt, erweisen sich allein in Anbetracht der unglaublich komplexen und sinnvollen Anatomie des menschlichen Körpers als pervers und menschenverachtend.

Quellen: infokrieger23/terraherz.at/ikprojektpeacemaker

About aikos2309

195 comments on “Der Konsum und seine Folgen (Video)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*