Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Ein „Imperium“ war es nicht wirklich, weil zum Imperium gehört ein Imperator. So etwas haben die Slawen und Aria nicht gehabt. Die Geschichte unserer Zivilisation ist definitiv eine ganz andere. Seit Jahrhunderten werden uns von den Lehren und Gelehrten, in Schulen und Universitäten dicke Lügengeschichten beigebracht und eingeredet… bestimmte Kreise haben die Wahrheit immer schon gewusst, und lachen uns seit Jahrhunderten aus, zockten ab und mogelten weiter…und tun es immer noch…

Die nochmal korrigierte Version „Die Santia Weden von Perun“ ist fertig.

Mit dem Namen „die Große Rasse“ sind die Menschen der weißen Hautfarbe gemeint, die Da´Arier, H´Arier, die Swjatorussen und Rasseni, die Nachfolger der Himmelsfamilie, die vor ca. 600 000 Jahren auf die die Midgard – Erde kamen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Diese vier Völkerfamilien kamen aus vier verschiedenen Sternensystemen (wie dem Großen und Kleinen Bär, Beta Löwe u.a.), deshalb haben die weißen Menschen auch vier verschiedene Augenfarben – silbergrau, blau, grün und braun, und meistens die erste oder die zweite Blutgruppe.

Die anderen Menschen, mit der schwarzen, roten und gelben Hautfarbe, kommen aus ganz anderen Sonnensystemen, und wurden von ihren gesprengten Planeten, von den Vorfahren der weißen Völker, vor ca. 100 000 – 130 000 Jahren, auf die Erde geholt.

Von den uns nahe liegenden Galaxien, sind die weißen Völker die ältesten, und als die Ältesten walten sie über die kosmischen Räume der drei Welten – Javi, Navi und Pravi (auf Deutsch: Javi – das sichtbare Welt, Navi – die Welt der Verstorbenen und Pravi – die Chefetage oder die Hierarchie, die sogenannten Götter. Als Götter haben unsere Vorfahren die Menschen genannt, die Schöpfungsebene erreicht haben, also, es sind einfach bessere, klügere und weisere Menschen – die vollständigen, begabten und hellsichtigen Menschen, die Asse oder Asen).

Dieser Teil der Weden wurde übersetzt, damit Sie mindestens eine Vorstellung davon bekommen, was das überhaupt ist. Manche Begriffe fehlen in der deutschen Sprache. Damit der Deut und Klang vom Original so gut wie möglich erhalten bleiben kann, wurde teilweise so übersetzt wie es ging. Wo die Bedeutung des Wortes oder Deutung schleierhaft ist, wurde in den Klammern der Deut oder der originale russische Satz bzw. die Wörter angefügt.

Diese Weden werden auf ein Alter von ca. 40 000 Jahren geschätzt. Teilweise wurden diese Schriften auf edlen Goldplatten, Baumrinden oder Papyrusrollen gezeichnet und von den Wächtern, den Heiligen der Uralten Weisheiten in unterirdischen Höhlen und Hallen, fern von jegliche Zivilisation aufgehoben, bis die Zeit dann endlich reif war für das Offenbaren.

Die Originale sind mit h´Arische Runnika (Karune) geschrieben worden (ganz besondere, mehrdimensionale Schriftform, die nur eingeweihte Priester deuten können). Alexander Hinewitsch hat diese Schriften ins Russische der 1920 – 30er Jahre übersetzt. Diese Weden bilden auch die Grundlage für die indischen Veden, für die griechische und römische Mythologie. Wie der Gott der Meere Nij, der in unserer Mythologie als Poseidon und Neptun bekannt ist.

Genauso bekannt werden manchen auch die Namen wie – Asgard, Midgard, Odin und andere vorkommen, die inzwischen sowohl in Mythen und Sagen, als auch in Filmen, Büchern, Kartenspielen und Computerspielen vorkommen. Probiert da jemand, dass so  uns nur noch mehr Wirrnisse auferlegt werden, dass wir es noch schwieriger haben, wie „die Spreu vom Weizen getrennt werden kann“?

Noch eine wichtige Bemerkung über den sogenannten Sanskrit. Eigentlich gibt es gar kein Sanskrit, dies ist ein uralter russische Dialekt, der heute noch in Sibirien gesprochen wird. Diejenigen, die Sanskrit studiert haben, werden mit den Menschen in Sibirien, die diesen Dialekt noch sprechen können, ohne Probleme reden können.

Video in Russisch mit deutschen Untertiteln über die Santia Weden von Perun, weitere Schriften, Atlantis, die zwei anderen Monde der Erde und vielem mehr…wir sind eine Menschheit, dividiert durch vernichtete und manipulierte Historie, und doch vereint…

Quellen: PRAVDA-TV/besteberatung/slawisch-arische-weden.de vom 19.10.2012

Weitere Artikel:

Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Klaus Dona und Nassim Haramein – Die neuen Rätsel der Geschichte (Vortrag)

UFOs: Die unendliche Geschichte – von deutschen Behörden, über die Vimanas der Hindus, zu der “Schlacht von L.A.”

About aikos2309

99 comments on “Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

  1. …. ja klar, so wie Ihr Euch heute Geschichten erzählt haben die das früher auch schon.
    Deshalb haben Katzen zum Beispiel auch verschiedene Augenfarben, Ihr Idioten.

    1. …nur weil Du weiterhin gerne Deine Bildung aus dem TV saugst, musst Du ja nicht alle Andersdenkenden als Idioten bezeichnen. Wir nennen Dich ja auch nicht Idiot, nur weil Du eine eingeschränkte Sichtweise auf die Geschichte hast 🙂

  2. Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)
    Wer genügend Intelligenz hat und bei klarem Verstand ist, wir sofort zur Streitaxt oder zum Schwert greifen, wenn er eines hominiden Primaten der slawischen Rasse angehsichtig wird.
    Eine unbekannte Person, Zitat:
    „An ihnen nichts an das menschlich anklingende zu entdecken,
    sie sind zu keinerlei Bildung und Erziehung fähig.“

    Die slawische Rasse ist eine Gefahr für die ganze Menschheit – denn:
    Eine Vermehrung von Homo Sapien mit ihnen führt über den Halbmenschen zum Untermenschen – danach ist nichts menschliches mehr vorhanden! Die Schädigung des menschlichen Erbgutes ist dauerhaft = irreparabel.

    Im 6. Jh. d. Ztr. wurden die slawischen Primaten von den aus dem Osten kommenden Awaren aus ihrer Reservation ausgewildert und verstreuten sich in ihrer aggressiven tierischen Art unkontrolliert vermehrend westlich des Urals. Das tierisch aggressive Naturel haben wir Friesen, wie auch die germanischen Stämme die mit uns das Deutsche Volk bilden, seit ihrer Auswilderung mehr als genug erlebt – zuletzt beginnend mit dem 31. August 1939 d. Ztr. in Danzig!

    Wie kurz ist das Geschichtsgedächniß? Schon die Aggressionen auf der Krim vergessen?

    Ein Mensch und ein hominiden Primate der slawischen Rasse:
    Der slawische Primate sieht etwas ihm unbekanntes, was ihm gefällt, jedoch mangels intelligenz nie erreichen kann.
    Er will es haben. Gibt man es ihm nicht, im besten Fall stiehl oder raubt er es dann – wahrscheinlicher ist daß er den Menschen tötet, da dieser ihm nicht zu willen ist und eignet sich dann das fremde Eigentum an. Und er will immer alles haben was er sieht!
    Die besoffenen Leichenfledderer auf der Krim sind nur das jüngste der Beispiele dafür.

    Ein Slawisch Arisches Imperium / E(uro)rußland – daß wäre der Untergang der Menschheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*