Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

impfung-komplikationen-toedlich

Die empfohlenen Impfpläne haben sich im Laufe der Jahre dramatisch verändert; Kinder erhalten inzwischen über 30 verschiedene Injektionen einzelner und gruppierter Stoffe vor dem Alter von sechs Jahren. Häufig werden sogar aus Zeitgründen mehr als 10 Impfungen bei einem einzigen Arztbesuch vorgenommen.

Daten vom Vaccine Adverse Events Reporting System (VAERS), dem Meldesystem in den USA für Impfkomplikationen, zeigen nun dass rund 145.000 Kinder in den vergangenen 20 Jahren durch diese Impfpraxis gestorben sind.

Eine Studie, die kürzlich in der internationalen Publikation Human & Experimental Toxicology erschienen ist, untersuchte die klinischen Einweisungen und Todesfälle im Bezug auf Kinder zwischen 1990 und 2010 und verglich dies mit den Daten über die Impfungen, die Kinder erhalten hatten. Ergebnis: Je mehr Impfstoffe ein Kind während eines einzigen Arztbesuchs erhält, umso größer war in der Analyse die Wahrschein-lichkeit einer schweren negativen Reaktion bis hin zum Tod.

Eltern, deren Kind bereits nach einer Impfung Schäden davonträgt, lehnen laut den Daten weitere Injektionen ab. Ab fünf Impfungen springt die Rate der klinischen Einweisungen und Todesfälle dramatisch an, die Autoren der Studie gehen dem genauen Grund dafür allerdings nicht nach.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

In der Zusammenfassung erklären die Autoren:

“Darüberhinaus waren jüngere Kinder in bedeutendem Umfang in Kliniken eingewiesen worden oder gestorben nach der Verabreichung von Impfungen. Da Impfstoffe jedes Jahr Millionen Kleinkindern verabreicht werden, ist es von hoher Bedeutung dass Gesund-heitsbehörden über wissenschaftliche Daten verfügen von synergistischen Studien über die Toxizität aller Kombinationen von Impfstoffen, welche Kleinkinder erhalten.”

Quellen: Natural News/recentr.com vom 24.01.2013

Weitere Artikel:

200 Jahre Impflüge: Die Urheber Edward Jenner und Louis Pasteur

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Das Gift, der Dreck von oben: Chemtrails / Chemwebs in Deutschland (Videos)

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Schlafkrankheit: Finnland warnt vor Grippe-Impfstoff

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Der Hybrid der Neuen Welt Ordnung / EU

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

About aikos2309

31 comments on “Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*