Ringförmige Sonnenfinsternis am Freitag (Videos)

Während die Bundeskanzlerin es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

ringfoermige-sonnenfinsternis

Am 10. Mai verfinstert sich die Sonne: Der Mond schiebt sich vor ihre Scheibe und verdeckt sie, bis noch ein schmaler Sonnenring erstrahlt. Doch leider sehr weit weg von Deutschland: Die ringförmige Sonnenfinsternis ist nur über Australien und dem Pazifik zu sehen.

In der Nacht vom 9. auf den 10. Mai unserer Zeit gibt es eine totale, ringförmige Sonnenfinsternis, wenn auch leider nicht bei uns. Der Neumond schiebt sich vor die Sonne und verdeckt sie komplett – nur ein schmaler Sonnenring bleibt stehen. Das Spektakel ist allerdings nur auf einem rund 200 Kilometer breiten Streifen von Australien über Papua-Neuguinea, die Solomon-Inseln und quer über den Pazifik zu sehen. Indonesien, Philippinen, Neuseeland und weitere Inseln im Pazifik können zumindest eine partielle Sonnenfinsternis bewundern.

Wann und wo die SoFi zu sehen ist

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Wir werden davon gar nichts mitbekommen, denn bei uns ist während der gesamten SoFi tiefe Nacht. Um 23.25 Uhr fällt der Halbschatten des Mondes auf die Erde – irgendwo in Australien, nach dortiger Zeit am 10. Mai. Gut eine Stunde später ist der Mond so weit vor die Sonne gerückt, dass unseren Planeten auch der Kernschatten trifft: Die Totalitäts-phase beginnt. Da der Mond auf seiner elliptischen Bahn um die Erde drei Tage später den entferntesten Punkt erreicht und dadurch für uns kleiner wirkt, bedeckt er die Sonne aber nur teilweise: Ein leuchtender Sonnenring bleibt stehen.

sonnenfinsternis-welt-verlauf

Um 2.26 Uhr unserer Zeit ist die Sonnenfinsternis maximal. 6 Minuten und 3 Sekunden lang ist der Sonnenring zu sehen – irgendwo über den Wellen des Pazifik. Kurz danach überschreitet der Mondschatten die Datumsgrenze auf der Erde, sodass diese Sonnen-finsternis, die am 10. Mai in Australien begonnen hat, am 9. Mai endet – um 4.20 Uhr unserer Zeit.

Video: Ringförmige Sonnenfinsternis am 21. Mai 2012 über den USA und dem Pazifikraum

Sonnenfinsternis – ein kosmischer Zufall

Sonne, Mond und Erde – dieses kosmische Dreiecksverhältnis führt zu einem einmaligen Ereignis im Sonnensystem: der totalen Sonnenfinsternis. Die Sonne ist zwar 400 Mal größer als der Mond, aber sie ist auch 400 Mal weiter von der Erde entfernt. Dadurch erscheinen uns beide am Himmel gleich groß. Tritt der Mond genau zwischen Erde und Sonne, verdeckt er sie aus unserer Perspektive komplett – die Sonne ist verfinstert.

Video: Ringförmige SoFi am 15.01.2010 über den Malediven (sogar auf dem Sandboden sichtbar)

Der seltene, schöne Sonnenring

Eine ringförmige Sonnenfinsternis ist eine Sonderform der totalen: Der Mond schiebt sich komplett vor die Sonne, wenn er gerade sehr weit von der Erde entfernt ist. Dadurch kann in diesem Fall die etwas kleinere Mondscheibe die Sonnenscheibe nicht vollständig verdecken. So bleibt der typische Sonnenring stehen, der diese Sonnenfinsternis besonders sehenswert macht.

sonnenfinsternis-totalitaet

(Zur Totalität wird die Korona der Sonne sichtbar)

Finsternis ist nicht gleich Finsternis

Je nach Länge und Geometrie des Mondschattens kann von der Erde aus eine partielle, eine ringförmige oder eine totale Sonnenfinsternis beobachtet werden. Bei der totalen Sonnenfinsternis steht der Beobachter im Kernschatten des Mondes. Während der Totalität ist die Korona der Sonne sichtbar und es wird so dunkel, dass man sogar Sterne sehen kann.

sonnenfinsternis

Wie lange der schöne Moment der Totalität anhält, ist bei jeder Finsternis verschieden, abhängig vom jeweiligen Größenverhältnis von Sonnen- und Mondscheibe. Die letzte totale Sonnenfinsternis über Deutschland im Jahr 1999 war mit knapp zweieinhalb Minuten recht kurz. Die längste je gemessene Totalität gab es am 20. Juni 1955 auf den Philippinen: 7 Minuten und 8 Sekunden. Theoretisch könnte eine SoFi bis zu 7 Minuten und 33 Sekunden dauern. Das wird die Finsternis am 16. Juli 2186 im Mittelatlantik fast erreichen: Mit 7 Minuten und 29 Sekunden Totalitätsdauer wird sie für die nächsten 1.469 Jahre Rekordhalter. Eine ringförmige Sonnenfinsternis kann theoretisch sogar 12,5 Minuten dauern, da der Mond weiter von der Erde entfernt ist und für die gleiche Strecke am Firmament viel länger braucht.

Die regelmäßige Sensation

Jedes Jahr gibt es zwei bis vier Sonnenfinsternisse – weltweit gesehen. Doch da jede SoFi nur auf einem wenige hundert Kilometer breiten Streifen zu sehen ist, wird sie für jeden einzelnen Ort auf der Erde zur Seltenheit. In diesem Jahr gibt es noch eine zweite totale SoFi, am 3. November über Nord- und Südamerika, Afrika und Südeuropa. Und wie immer bei einer Sonnenfinsternis ist auch die nächste Mondfinsternis nicht fern: Der Vollmond am 25. Mai wird verfinstert sein – aber leider nicht bei uns.

Die nächste totale Finsternis

Eine totale Sonnenfinsternis in Europa findet das nächste Mal am 12. August 2026 statt – in Teilen Spaniens und Islands. In Deutschland müssen wir uns noch sehr lange gedulden: Erst am 3. September 2081 ist es wieder so weit – über dem Gebiet des Bodensees. Rund ein halbes Jahrhundert später, am 7. Oktober 2135, dann auch in Norddeutschland. Doch im März 2015 werden wir wenigstens wieder eine partielle Sonnenfinsternis in Deutschland sehen.

Wo auch immer auf der Welt der Schatten des Mondes kurz auf die Erde fällt, halten die Menschen inne, um den Zauber zu beobachten.

Video: Weitere Grafiken und Informationen zu der kommenden Sonnenfinsternis

Quellen: PRAVDA-TV/NASA/br.de vom 09.05.2013

Weitere Artikel:

Kosmischer Gamma-Ray-Blitz setzt neuen Rekord – Weltraumwetter – M 1.4 Flare – Wie beobachten wir die Sonne (Videos)

M 5.7 Sonneneruption (Videos)

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Saturn: Riesenwirbel auf dem Ringplaneten (Video)

Prominenz- und M 1.1 Sonneneruption – moderater geomagnetischer Sturm (Videos)

Aktivität unserer Sonne und ihre Kapriolen: Warten auf das solare Maximum – Weltraumwetter

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Nachtrag: Mysteriöser kosmischer Ladungsstoß – mehr Daten!

Fotogalerie und Videos zum Venus-Transit

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

M 6.5 Sonneneruption – 6.0 Erdbeben auf Philippinen – Nachtrag Beben im Iran (Update & Videos)

6.1 in Mexiko, 6.2 Beben in Japan, 5.6 in Alaska – Erklärung weltweiter Erdbebenserie – Weltraumwetter: Sonne & Protonen (Nachtrag)

Astrobiologe: “Mikroben von der Venus könnten während des Transits zur Erde gelangt sein”

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Belebter Himmel – Zunahme von Asteroiden, Meteoriten und Feuerbällen (Videos)

Nemesis: Der unentdeckte “Todesstern” (Video)

Die Welt vor einer kleinen Eiszeit – Ungewöhnlich schwacher Sonnenzyklus 24 (Video)

Schwache Sonnenaktivität: Forscher warnen vor dem eisigen “Schweinezyklus” (Update)

Nibiru / Planet X reloaded

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Chemtrails: Nach der Sonnenfinsternis der weiße Himmel

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

Totale Sonnenfinsternis im Südpazifik

Schweres 7.8 Erdbeben im Iran – Neutronen-Abfall – Ionosphäre – Protonen

Sonnenfinsternis 20./21. Mai 2012

Wettermaschine: Globale Erwärmung stagniert – Natürlich, kosmisch induziert, oder HAARP und Chemtrails? (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Auch andere Sterne haben Sonnenflecken

Sonnensturm: M 1.1 Filament-Eruption (Videos & Update)

Survivalangel: Himmelserscheinungen, Planeten und der Flug der Erde (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*