Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

rosseau-nichts-zu-verbergen

Der 1712 in Genf geborene Jean-Jacques Rousseau steht wie kaum ein anderer für die Philosophie der Aufklärung. Sein Denken gab der Französischen Revolution Impulse und seine innovativen politischen wie gesellschaftlichen Konzepte stellten die Träume von bürgerlicher Individualität auf eine theoretische Basis. Doch wer war dieser Mann wirklich, der sich nicht scheute, sich selbst auf schockierende Weise bloßzustellen?

Er gilt als großer Autor und Philosoph, als Vordenker der Französischen Revolution und Ideengeber für Robespierre. Er beschäftigte sich aber auch mit Musik und Botanik. Aber wer war Jean-Jacques Rousseau wirklich, stellt er sich doch in seiner Autobiografie auf schockierende Weise bloß und erscheint als Mann ohne Schamgefühl?

Auskunft darüber geben nur überlieferte Aussagen von Zeitgenossen und vor allem die Texte des großen Aufklärers. Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms stehen zahlreiche Auszüge aus Rousseaus autobiografischen, gesellschaftskritischen und -theoretischen Schriften, die dank der großartigen Leistung des Schauspielers Roger Jendly ihre ganze Ausdrucks- und Schlagkraft entfalten. Rousseaus pointierte Formulierungen, radikale Vorschläge und innovative politische Konzepte haben Denken und Institutionen, und nicht zuletzt die Französische Revolution nachhaltig geprägt und sind noch heute, 300 Jahre nach der Geburt des „Bürgers von Genf“, aktuell und doch verborgen.

Wie die Gedanken und Theorien des Dicherphilosophen Jean-Jacques Rousseau in den Kontext der heutigen modernen Welt passen, vermitteln die Kommentare verschiedener Rousseau-Spezialisten. Sie fügen sich zu einem facettenreichen Bild des Einzelgängers und Wanderers zwischen Welten, der es in einzigartiger Weise verstand, aus persönlichen Erfahrungen heraus zu theoretischen, allgemeingültigen Aussagen zu gelangen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

In seinem Traum von einer besseren Zukunft hörte Jean-Jacques Rousseau nie auf, sich zu empören, sich zu ereifern und Missstände und Ungerechtigkeiten anzuprangern.

Auszug aus Träumereien eines einsamen Spaziergängers

Fast jeden Tag bestätigen mir neue Überlegungen, wie sehr ich im Irrtum war, auf einen Sinneswandel der Öffentlichkeit zu vertrauen: der kommt nicht, weder jetzt noch später. Denn deren Meinung … wird von Leuten gelenkt, die gewissen Gruppen angehören … und sie lenken sie mit Kontinuität: verschwinden die einen, stehen schon die nächsten bereit.

Einzelne Individuen sterben, keineswegs ganze Organisationen. Die dort gepflegten Leidenschaften pflanzen sich unablässig fort, und ihr glühender Hass – unsterblich wie der Dämon, der ihn entfacht – bleibt stets gleichsam regsam.

… Feinde sterben einmal, gewiss; aber Ärzte und Oratorianer (Mitglied einer Gemein-schaft von Weltpriestern, besonders der vom hl. Philipp Neri (16. Jahrhundert) in Rom gegründeten – Vatikan) gibt es dann immer noch.

Zitate:

Beleidigungen sind die Argumente derer, die unrecht haben.

Mir ist die gefährliche Freiheit lieber als eine ruhige Knechtschaft.

Man muß viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.

Sobald einer über die Staatsangelegenheiten sagt „Was geht’s mich an?“, muß man damit rechnen, daß der Staat verloren ist.

Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen.

Video: Nichts zu verbergen

Quellen: PRAVDA-TV/arte/Jean-Jacques Rosseau vom 05.06.2013

Weitere Artikel:

Das Ende des Vatikans (Videos)

Der Sturm auf die Bastille fand nicht statt

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Die Auflösung der Gemeinschaft in versklavte Zombies

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Nobelpreis für Physik – Das Problem mit Schrödingers Katze

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen (Vortrag)

Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)

1813 Befreiung von Napoleon – 2013 Befreiung vom EU/BRD-Faschismus

Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)

About aikos2309

80 comments on “Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*