Russen entdecken Mammut mit flüssigem Blut

mammut-russland

Russische Forscher haben im Eis Mammut-Überreste mit flüssigem Blut und gut erhaltenem Muskelgewebe entdeckt. Der Fund gilt als beispiellos und ermöglicht Einblick in die Anatomie dieser ausgestorbenen Tiere – präzise wie nie zuvor.

Das Forschungsinstitut für angewandte Ökologie des Nordens an der Föderalen Universität Nordost sowie die Russische Geografische Gesellschaft haben einen Erfolg gemeldet. Ihre gemeinsame Expedition entdeckte auf den arktischen Ljachow-Inseln (Teil der Neusibirischen Inseln) Mammut-Überreste.

Dank Eis und Frost ist sogar Muskelgewebe ausgezeichnet erhalten geblieben. Um das persönliche Alter des Tiers zu erfahren, nahmen die Forscher dessen Zähne ins Visier. Wie es sich herausstellte, war das Mammut-Weibchen 50 bis 60 Jahre alt.

Der untere Teil des Körpers steckte praktisch im reinen Eis. Der Rüssel lag vom Körper getrennt. „Die Muskelgewebe-Fragmente, die wir außerhalb des Körpers entdeckten, haben eine natürliche Farbe wie frisches Fleisch“, kommentiere Expeditionschef Semjon Grigorjew. Er leitet das Mammut-Museum des Instituts für angewandte Ökologie des Nordens.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Blutproben wurden entnommen. Das Blut ist sehr dunkel. „Das Blut befand sich in Eis-höhlen unter dem Bauch. Es floss heraus, als wir den Körper dort durchlöcherten“, so Grigorjew. Das ist ziemlich erstaunlich, denn die Temperaturen während der Aus-grabungen lagen bei minus sieben bis minus zehn Grad.

Die Forscher vermuten in diesem Zusammenhang, dass das Blut des Mammuts gewisse Eigenschaften hatte, die es vor Frost-Schäden schützten. Nun sollen mehrere russische Paläontologen-Teams den Fund unter die Lupe nehmen. Forscher aus Japan und Südkorea werden sich ihnen möglicherweise anschließen.

Quellen: Ria Novosti/Stimme Russlands vom 30.05.2013

Weitere Artikel:

Archäologie: Tausende Felsmalereien in Mexiko entdeckt

Antikes Weltwunder neu verortet: “Gärten der Semiramis” in Niniveh und nicht in Babylon

Ungelöste Rätsel der Entdeckergeschichte (Video)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Astrophänomene & germanische Mythologie: Schleiertanz am Himmel & Bifröst (Radio & Video)

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Der Sturm auf die Bastille fand nicht statt

Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Axel Klitzke – Wissen in Stein: Das verlorene Wissen der Hochkulturen Mittelamerikas (Vortrag)

Wer hat Puma Punku gebaut? (Video)

Klaus Dona und Nassim Haramein – Die neuen Rätsel der Geschichte (Vortrag)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Slawisch-Arische Weden: Chronik der Asen (Video)

Survivalangel: Himmelserscheinungen, Planeten und der Flug der Erde (Videos)

21.12.2012: Das “Heilige Kreuz” – Tibetischer Mönch – Projekt Blue Beam – Nibiru – Matrix – Sonnen-Halo in China – Weihnachten / Wintersonnenwende

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Das Ende des Vatikans (Videos)

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

About aikos2309

0 comments on “Russen entdecken Mammut mit flüssigem Blut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*