Jin Shin Jyutsu: Heilströmen – Heilen mit den eigenen Händen (Video)

titelbild1

Jin Shin Jyutsu ist eine japanische Heilkunst und wird auch Heilströmen genannt. Man legt die Hände auf bestimmte Energiepunkte des Körpers mit dem Ziel, Energieblockaden zu lösen.

Mit dem Heilströmen Jin Shin Jyutsu aktivieren Sie die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers und können sich selbst – jeden Tag und überall – Wohlgefühl und eine bessere Gesundheit schenken. Das Heilströmen Jin Shin Jyutsu ist leicht zu erlernen und kann auch von Kindern angewendet werden.

Heilströmen – Heilen mit den eigenen Händen

Ganz automatisch legen wir bei Schmerz oder Unwohlsein unsere Hände nicht nur an die entsprechende Stelle, sondern auch an wichtige Energiepunkte des Körpers.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Dieses Handauflegen – gezielt in Form des Jin Shin Jyutsu eingesetzt – harmonisiert die Energieströme des Körpers und löst Energieblockaden oder Energiestaus. Ein neues Wohlgefühl und mehr Gesundheit auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene ist die angenehme Folge (Die heilende Kraft unserer Hände (Video)).

Wie aber wurde die Heilkunst des Heilströmens entdeckt?

Heilströmen – Wiederentdeckung eines alten Wissens

Der Japaner Jirô Murai  wurde 1886 als zweiter Sohn einer reichen und angesehenen Ärztefamilie geboren. Als Zweitgeborener hatte er freie Berufswahl und studierte zunächst die Seidenraupenzucht.

Während seines Studiums genoss er das Leben in vollen Zügen. Mit 26 Jahren erkrankte er durch seinen extremen Lebenswandel so sehr, dass ihm die Ärzte nicht mehr helfen konnten. Aus Scham liess er sich in die Berge in eine kleine Hütte bringen, um dort zu sterben.

Er beschloss, nichts mehr zu essen und zu trinken und dadurch sein Sterben zu beschleunigen. Er meditierte und nahm die Finger- und Handpositionen ihm bekannter Buddhastatuen ein.

bild2

Die erste Heilung mit Jin Shin Jyutsu

Zunächst erkaltete sein Körper immer mehr, bis schon eine Kältestarre am ganzen Körper eintrat. Jirô Murai glaubte nun zu sterben.

Doch plötzlich bekam er am siebten Tag seines Rückzugs heftiges Fieber. Hitze durchströmte seinen ganzen Körper und brachte ihn in einen Zustand inneren Friedens, Dankbarkeit und Ehrfurcht.

Schon einen Tag später war er imstande, aufzustehen und ganz allein zurück in sein Heimatdorf zu gehen. Ergriffen von seiner Heilung beschloss er, dieses Geheimnis zu erkunden.

Er war davon überzeugt, dass die Handhaltungen bei seiner Heilung eine wesentliche Rolle gespielt hatten und so studierte er diese von nun an.

Der Jin Shin Jyutsu-Heiler

Jirô Murai erprobte sein Wissen zunächst weiter an sich und an Obdachlosen.

Seine Heilerfolge machten ihn bald schon bekannt und so wurde ihm die seltene Ehre zuteil, in der kaiserlichen Bibliothek in den alten Schriften studieren zu dürfen.

Dort fand er im Kojiki, dem Buch der alten Dinge, seine Erfahrungen und Forschungen bestätigt und konnte sein Wissen über diese uralte und uns allein eigentlich angeborene Heilkunst vertiefen und erweitern.

Jin Shin Jyutsu – Die Kunst des liebenden Schöpfers

Jirô Murai vereinigte nun seine eigenen Forschungen und Erfahrungen mit dem überlieferten Wissen und nannte diese Heilkunst zunächst die „Kunst des Glücklichseins“, später änderte er den Namen in die „Kunst der Langlebigkeit“, danach in die „Kunst der Güte“, bis er schliesslich erkannte, dass es sich um viel mehr handelte: Nämlich um die „Kunst des liebenden Schöpfers durch den gütigen, mitfühlenden, bewussten und verstehenden Menschen“ – und genau das ist es, was „Jin Shin Jyutsu“ übersetzt bedeutet.

Jin Shin Jyutsu erobert die Welt

1942 traf Mary Burmeister in Japan Meister Jirô Murai. Mary wurde in den USA als Tochter japanischer Eltern geboren und ging als junge Frau nach Japan, um dort zu studieren.

Somit war Mary Burmeister sowohl mit der fernöstlichen als auch mit der westlichen Kultur vertraut. Jirô Murai bot ihr an, von ihm seine Lebenskunst zu erlernen und das Wissen in die Welt hinauszutragen.

Nach 12 Jahren Studium bei Jirô Murai kehrte Mary Burmeister in die USA zurück und viele weitere Jahre später begann sie, das Wissen über die Heilkunst des Jin Shin Jyutsu weiterzugeben. So gelangte dieses Wissen zunächst in die USA, von dort nach Europa und dann schliesslich in die ganze Welt.

Was aber genau ist Jin Shin Jyutsu? Was muss man tun, um in den Genuss seiner heilenden Wirkung zu gelangen?

Wenn die Intuition die Energiepunkte des Jin Shin Jyutsu findet

Jin Shin Jyutsu harmonisiert Körper, Geist und Seele zugleich und ist kostenlos für jeden anwendbar. Sie brauchen dazu nur Ihren Atem, Ihre Hände (oder Füsse) und das Wissen, wo sich 26 Energiepunkte Ihres Körpers befinden.

Aber selbst ohne das konkrete Wissen haben Sie sicher schon oft, ohne es zu bemerken, Ihre Hand auf einen oder mehrere dieser Energiepunkte gelegt und sich somit selbst geholfen.

Kleine Kinder nuckeln zum Beispiel am Daumen, um sich zu beruhigen. Schulkinder stützen mit ihren Händen oft den Kopf auf und halten damit automatisch genau die Energiepunkte, die die Konzentrationsfähigkeit fördern, das Denken unterstützen und die Dinge klar erkennen lassen.

Schwangere und Marktfrauen stemmen gern die Hände in den Rücken auf Höhe der Hüfte und verschaffen sich somit mehr Lebenskraft, nehmen sich Gewicht vom Rücken und befreien sich auf diese Weise unbewusst von Rückenbeschwerden.

Viele, die zum ersten Mal erfahren, wo die Energiepunkte des Körpers liegen und wofür sie jeweils hilfreich sind, haben Aha-Erlebnisse, weil sie plötzlich erkennen, dass sie ganz oft ihre Hand genau an der Stelle liegen haben, die für ihre Bedürfnisse genau die richtige ist.

Warum aber können wir mit den Händen unsere Selbstheilungskräfte aktivieren? Und was hat der oben erwähnte Atem damit zu tun?

Jin Shin Jyutsu – Der Energiekreislauf muss fliessen

Stellen Sie sich Ihren Blutkreislauf vor. Er durchströmt Ihren gesamten Körper und versorgt auf diese Weise alle Bereiche, alle Organe und alle noch so kleinen Zellen mit frischem Sauerstoff und allen wichtigen Nährstoffen und Bausteinen, die der Körper für seine Funktionstüchtigkeit benötigt.

So wie es den Blutkreislauf gibt, gibt es auch einige Energiekreisläufe, die unentwegt durch den Körper strömen und den Körper auf allen Ebenen, also auch auf geistiger und seelischer Ebene mit Energie versorgen.

So lange Blut und Energie ungehindert und frei fliessen können, ist alles gut. Doch bildet sich irgendwo ein Stau, kann dies schnell zu heftigen Problemen führen.

Beim Blutkreislauf können Sie dann zum Beispiel einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder eine Thrombose im Bein erleiden.

Liegen Blockaden in den Energiekreisläufen vor, können sich diese schliesslich auch auf körperlicher Ebene bemerkbar machen und so zu den verschiedensten organischen Erkrankungen führen.

Die Energiekreisläufe schliessen und Blockaden lösen

Die 26 Energiepunkte des Jin Shin Jyutsu sind Stellen, an denen solche Blockaden üblicherweise häufig vorkommen. Auch können genau an diesen Stellen mögliche Energiestaus in umliegenden Körperbereichen gelöst werden.

In den Händen und Füssen beispielsweise bündelt sich die Energie. Legen Sie nun die Hände oder die Füsse aneinander, so schliesst sich ein Energiekreislauf und der Strom beginnt zu fliessen.

Wenn Sie Ihre Hände auf bestimmte Energiepunkte des Körpers auflegen oder auch nur leicht darüber schweben lassen, ist das so, als würden Sie diesem Energiepunkt (sozusagen dem Motor) Starthilfe mittels Starthilfekabel geben.

Der Energiepunkt springt an, dreht sich weiter, befreit sich von seiner Blockade und die Energie, der Strom kann wieder frei fliessen.

Dieses „wieder in Schwung bringen“ der Energie können Sie theoretisch auch allein mit Ihrem Atem erreichen.

Der Meister Jirô Murai sagte:

„Der Atem ist unser grösster Heiler, dann kommen die Hände!“.

Doch wir haben leider verlernt, richtig und bewusst zu atmen. Daher ist es für den Anfang sehr viel leichter, die Hände zu benutzen und zusätzlich bei manchen Übungen den Atem bewusst wahrzunehmen.

Je länger Sie Ihre Hände und Ihren Atem bewusst einsetzen, um Ihren Körper zu reinigen, zu energetisieren und zu heilen, desto tiefer werden Sie sich auch der Heilmöglichkeiten Ihres Atems und Ihrer Hände bewusst.

Mudras im Jin Shin Jyutsu

Mudra bezeichnet eine bestimmte Hand- und Fingerposition. Eben solche, die Meister Jirô Murai sich bei den Buddhastatuen abgeschaut und in der schlimmsten Phase seiner Krankheit eingesetzt hatte.

Das Wort Mudra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „das, was Freude bereitet“.

Durch das Beugen, Dehnen und Aneinanderlegen einzelner Finger wird Energie durch bestimmte Teile unseres Körpers geleitet und zugleich unser Denken und Bewusstsein beeinflusst.

Die Mudras können uns dabei helfen, zu einer höheren Bewusstseinsebene zu gelangen.

Beim Mudra Nr. 5 zum Beispiel legen Sie die Fingerbeere des Daumens auf den Fingernagel des Mittelfingers und bilden so einen geschlossenen Kreis. Genau durch diesen Kreis schieben Sie den Daumen der anderen Hand und berühren auch hier mit diesem den Fingernagel des Mittelfingers der anderen Hand. Auf diese Weise sind zwei Kreise miteinander verbunden.

Die restlichen Finger werden locker gestreckt.

Diese Fingerposition reinigt und energetisiert alle Körperfunktionen. Sie hilft bei Müdigkeit und Erschöpfung, bei Stimmungsschwankungen, bei Heisshunger auf Süssigkeiten und bei der Regeneration der Haut.

Jin Shin Jyutsu – Die einfachste Variante

Die einfachste Anwendungsmöglichkeit des Jin Shin Jyutsu ist das lockere Umschliessen eines Fingers mit den Fingern der anderen Hand.

Jeder unserer zehn Finger ist mit 14.400 Funktionen im Körper verbunden, so heisst es. Das Energetisieren eines jeden einzelnen Fingers reinigt und stärkt daher den gesamten Körper und entspannt sowie harmonisiert unser Denken.

Unsere Gedanken spielen bei unserem körperlichen Wohlbefinden eine entscheidende Rolle. Somit tun Sie sich ganzheitlich auf jeder Ebene etwas Gutes, wenn Sie immer mal wieder zwischendurch einen Ihrer Finger locker umschlossen halten.

Vor dem Fernseher, beim Bus fahren oder als Beifahrer im Auto können Sie alle zehn Finger nacheinander jeweils ein paar Minuten halten.

Das ist Wellness für den gesamten Körper in kürzester Zeit.

Jin Shin Jyutsu gegen Angst

Da jeder Finger andere Energiepunkte des Körpers in sich vereint, können Sie bei Bedarf auch nur einen einzigen Finger halten.

Der Zeigefinger zum Beispiel unterstützt Niere und Blase und hilft bei Ängsten jeglicher Art. Ob Sie Angst vor dem Zahnarztbesuch haben oder vor einem Vortrag, den Sie zu halten gedenken, halten Sie davor einfach 10 Minuten lang Ihre Zeigefinger mit der jeweils anderen Hand und wiederholen Sie dies so oft wie möglich. Sie werden daraufhin mit Sicherheit viel mutiger an Ihre „Angstsache“ herangehen können.

Wenn Sie wenig Zeit haben und nur schnell mal ein paar Minuten einen einzigen Finger halten können, dann können Sie auf einfache Weise herausfinden, welchem Finger Sie Ihre wenige Zeit widmen sollten:

Kneifen Sie mit Zeigefinger und Daumen der anderen Hand jeden Finger an der Fingerwurzel, bis es weh tut. Der Finger, bei dem das Kneifen am meisten wehgetan hat, benötigt am dringendsten einen kleinen Energieschub. Halten Sie folglich diesen Finger locker umschlossen.

Mit etwas Übung und Achtsamkeit können Sie nach kurzer Zeit spüren, dass der Finger, den Sie gerade halten, irgendwann anfängt, zu pulsieren.

Das kann ein starkes Pulsieren wie beim Herzschlag sein, ein ganz zartes, kaum wahrnehmbares Pochen oder ein kribbelndes, warmes Gefühl. Jeder Mensch ist einzigartig und nimmt sich auf seine eigene Art und Weise wahr.

Wenn Sie dieses Pulsieren spüren, wissen Sie, dass die Energie wieder frei fliesst. Dann können Sie zum nächsten Finger übergehen, zum nächsten Energiepunkt oder natürlich auch aufhören.

Die 26 Sicherheits-Energie-Schlösser des Jin Shin Jyutsu

Im Jin Shin Jyutsu werden die Energiepunkte Sicherheits-Energie-Schlösser genannt.

Wenn sich irgendwo ein Energiestau bildet, funktioniert das nächstliegende Sicherheits-Energie-Schloss wie eine Sicherung und schnappt zu. So verhindert es, dass sich die Blockade ungehindert im ganzen Körper ausbreitet.

Durch das Handauflegen auf ein solches Sicherheits-Energie-Schloss kann die Blockade in diesem Bereich gelöst werden und das Schloss wie mit einem passenden Schlüssel wieder aufgeschlossen werden. Die Hand ist also der Schlüssel, der immer in jedes Sicherheits-Energie-Schloss passt.

Das gilt übrigens auch für fremde Hände. Sie können sich selbst und genauso leicht auch anderen helfen.

Die Hände können dabei ganz locker auf der Kleidung aufliegen oder über einer blutenden Wunde schweben oder auch auf einen Gips aufgelegt werden. Die Energie beginnt zu fliessen, sobald eine gewisse Nähe zu dem Energiepunkt hergestellt ist.

Jeder einzelne der 26 Energiepunkte ist dabei so gross, dass Sie ihn gar nicht verfehlen können.

Jogging für Faule – Jin Shin Jyutsu statt Jogging

Zum Beispiel ist der 25. Energiepunkt rund um die Sitzbeinhöcker zu finden. Wenn Sie auf einem Stuhl sitzen und Ihre Hände unter die Pobacken schieben, spüren Sie die Spitzen der Sitzbeinhöcker. Ihre Hände liegen nun genau richtig auf den beiden Sicherheits-Energie-Schlössern der Nummer 25.

Dabei ist für die Wirkung ganz egal, ob Sie auf Ihren Handinnenflächen oder Handaussenflächen sitzen.

Wenn Sie die Nummer 25 so halten, kommen Sie zur Ruhe, beugen Ermüdung und Erschöpfung vor und regenerieren sich auf allen Ebenen. Der Muskeltonus im gesamten Körper wird reguliert.

20 Minuten auf diese Weise zu sitzen entspricht 30 Minuten joggen.

Deshalb sagen Jin Shin Jyutsu-Praktiker zu dieser Übung auch „das Jogging für Faule“.

Probieren Sie diese Übung einmal aus, wenn Sie das nächste Mal in einem nicht enden wollenden Meeting sitzen oder abends vor dem Fernseher.

Jeder einzelne Energiepunkt von 1 bis 26 stärkt, schützt und reguliert spezielle Körperregionen oder Gefühlszustände. Jedem Punkt sind vielschichtige Bedeutungen zugeordnet, die in ihrer Ganzheit sehr komplex sind und doch alle miteinander in Verbindung gebracht werden können.

Solange Sie noch nicht genau wissen, wo die einzelnen Punkte liegen und welche Bedeutung sie haben, halten Sie fürs Erste einfach jeden einzelnen Ihrer zehn Finger. Damit haben Sie auf jeden Fall alle 26 Energiepunkte erreicht und energetisiert.

Praktische Jin Shin Jyutsu-Übungen für den Alltag

Nachfolgend finden Sie einige äusserst hilfreiche Übungen, die Sie als Jin-Shin-Jyutsu-Anfänger leicht anwenden und in Ihren Alltag einbauen können.

Die Drei-Minuten-Atemübung für gute Laune und mehr Kraft

Diese Übung ist perfekt für alle, die wenig Zeit und viel Stress haben oder sich krank und kraftlos fühlen.

Atmen Sie die nächsten drei Minuten ganz bewusst ein und aus und lächeln Sie während dieser Zeit.

Stellen Sie sich vor, wie Ihr gesamter Atem beim Ausatmen vorne durch den Körper hinabfliesst, bis er schliesslich durch die Zehenspitzen aus Ihrem Körper herausströmt wie der Dampf bei einem Dampfbügeleisen.

Dann halten Sie ganz kurz inne, Sie machen also eine winzig kleine Atempause, um sogleich durch Ihre Füsse wieder den Atem hineinfliessen zulassen. Der Atem fliesst jetzt mit dem Einatmen die ganze Körperrückseite hinauf bis zu Ihrem Kopf.

Sobald Sie oben am Hinterkopf die Schädelbasis erreicht und überschritten haben, atmen Sie wieder über die gesamte Körpervorderseite hinab aus bis durch die Füsse und nach einer kurzen Pause atmen Sie wieder durch die Füsse ein auf der Körperrückseite hinauf.

Das machen Sie drei Minuten lang mit einem Lächeln auf Ihrem Gesicht. Dabei ist es ganz egal, ob Sie sitzen, liegen oder stehen. Sie können das also auch morgens unter der Dusche machen.

Mit dieser Atem-Übung können Sie sich in nur drei Minuten regenerieren und ruhig und gelassen werden, den Stress abschütteln und neue Kraft tanken. Durch das Lächeln bekommen Sie ausserdem gleich auch noch gute Laune!

Video:

Jin Shin Jyutsu-Übung gegen Schmerz und Anspannung

An der Ferse liegen zwei wichtige Energiepunkte: Die 5 und die 16.

Die 5 liegt an der Innenseite der Ferse zwischen Knöchel und Fusssohle.

Die 16 liegt genau gegenüber an der Aussenseite zwischen Knöchel und Fusssohle.

Dieser Bereich wird Fessel genannt und hier können Sie Ihre persönlichen Fesseln sprengen.

Die 5 löst dabei Ängste, die oft zu Verspannungen und die wiederum zu Schmerzen führen.

Die 16 löst tief eingegrabene Erlebnisse und kann Ihr Schmerzgedächtnis löschen.

Wenn Sie mit einer Hand die 5 halten und gleichzeitig mit der anderen Hand die 16 können Sie auf diese Weise Schmerzen aller Art lösen. Halten Sie diese beiden Punkte so lange, bis der Schmerz nachlässt.

Jin Shin Jyutsu-Übung statt Antibiotika

Bei Entzündungen und Infekten werden gerne Antibiotika verschrieben, die zwar oft schnell helfen, aber leider nicht nur die bösen Erreger vernichten, sondern auch die nützlichen Bakterien in unserem Körper gleich mit. Die Folge ist nicht selten ein nun erst recht geschwächter und anfälliger Organismus.

Probieren Sie deshalb beim nächsten Infekt die folgende Jin Shin Jyutsu-Übung aus:

Dazu legen Sie die linke Hand neben ihrem Nacken über die Schulter, so als würden Sie einen Kleiderbügel auf die Kleiderstange hängen (Ihre Hand ist der Haken des Bügels, Ihre Schulter die Stange).

Wenn Sie Ihren rechten Arm nun vor und zurück schwingen, spüren Sie mit Ihren Fingerspitzen der linken Hand die innere, obere Spitze Ihres Schulterblatts. Hier ist der Energiepunkt Nr. 3. Er wird das „persönliche Antibiotikum“ genannt.

Gleichzeitig legen Sie die rechte Hand unter die rechte Pobacke auf den Energiepunkt Nr. 25, den Sie ja schon kennen.

Dieser Punkt ist der Regenerationsspezialist und hilft bei allen Erneuerungsprozessen, bringt Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung. Das gleichzeitige Halten dieser beiden Punkte hilft bei allen Entzündungen und Infekten, die die Körpervorderseite betreffen.

Für die Körperrückseite gehen Sie wie oben erklärt vor, legen also ebenfalls die linke Hand auf der rechten Schulter ab (Energiepunkt 3).

Die rechte Hand legen Sie jedoch gleichzeitig vorne auf Ihre rechte Leiste.

Hier in der Leiste ist der Energiepunkt 15. Dieser Punkt hilft heilen und bringt Freude und Lachen. Diese positiven Gefühle stärken das Immunsystem, entspannen Körper und Geist und helfen beim Einschlafen.

Halten Sie diese Kombinationen mindestens 20 Minuten lang oder solange, bis Sie eine Besserung verspüren oder auch bis Sie eingeschlafen sind.

Wenn Ihnen das Halten der beiden Energiepunkte 3 und 25 oder 3 und 15 zu anstrengend ist, dann halten Sie stattdessen einfach den Mittelfinger. Im Mittelfinger sind die Verbindungen zu den Energiepunkten 3 und 25.

Die Verbindung zum Punkt 15 ist im kleinen Finger.

Entgiften und entschlacken mit Jin Shin Jyutsu

Mit speziellen Jin Shin Jyutsu-Handgriffen kann auch eine Entgiftung und Entschlackung unterstützt und angeregt werden.

Frühjahrsmüdigkeit, überflüssige Winterpfunde und vielleicht sogar Pollenallergien werden dadurch gemildert.

Der entgiftende Jin Shin Jyutsu-Griff ist folgender:

Halten Sie ganz locker Ihren Mittelfinger umschlossen. Der Mittelfinger ist den Organen Leber und Gallenblase zugeordnet, die für die Entgiftung des Körpers eine wesentliche Rolle spielen.

Durch das Halten des Mittelfingers unterstützen Sie diese beiden Organe bei Ihrer reinigenden Arbeit. Und dann, wenn die Leber wieder stark ist und alles im Griff hat, verschwindet die Frühjahrsmüdigkeit von ganz alleine (Chinesische Medizin: 4 Tipps wie Sie vorschnelles Altern vermeiden können!).

Jin Shin Jyutsu für den Notfall

Bei blutenden Wunden stoppt die Blutung schneller, wenn Sie die rechte Hand auf die Wunde oder leicht schwebend darüber legen und über kreuz die linke Hand auf die rechte obendrauf legen.

Bei Verbrennungen oder allem, was aus dem Körper herausgezogen werden soll (zum Beispiel Splitter, Gift, Eiter) legen Sie zuerst die linke Hand auf die Stelle und kreuzweise die rechte Hand auf die linke obendrauf.

Bei Herzenge halten Sie sich zugleich beide Handgelenke.

Bei Schock (zum Beispiel nach einem Unfall) legen Sie Ihre Hände ganz locker auf die Knie-Innenseiten ab.

Bei drohender Ohnmacht drücken Sie so fest wie möglich auf die Mitte zwischen Nase und Oberlippe (Philtrum). Hier liegt ein Reflexpunkt.

Wenn Sie nun nach einigen Wochen der Jin Shin Jyutsu-Praxis feststellen, wie harmonisierend, entspannend und heilend Jin Shin Jyutsu auf Sie und Ihre Familie wirkt, finden Sie bei den Quellenangaben viele Buchtipps und hilfreiche Internetadressen, mit denen Sie Ihre Jin Shin Jyutsu-Kenntnisse problemlos ausbauen können. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg, Spass und natürlich Gesundheit!

Literatur:

Tatort Gifte im Körper: Wie unser Körper täglich vergiftet wird und wie wir diese Gifte wieder loswerden von Monika Held

Der zweite Code: EPIGENETIK oder: Wie wir unser Erbgut steuern können von Peter Spork

Das Gedächtnis des Körpers: Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuernvonJoachim Bauer

Der zweite Code – Epigenetik, DVD, Wie die Umwelt unsere Gene prägt

Instinktbasierte Medizin®: Wie Sie Ihre Krankheit … und Ihren Arzt überleben! von Leonard Coldwell

Quellen: PublicDomain/zentrum-der-gesundheit.de am 25.04.2016

Weitere Artikel:

Chinesische Medizin: 4 Tipps wie Sie vorschnelles Altern vermeiden können!

Epigenetik – sind wir Gene oder Umwelt? (Videos)

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Tatort Gifte im Körper: Schwermetalle, Impfungen – Schutz und Entgiftung (Video)

Die Wirkkraft von ultraviolettem Licht und hochdosiertem Vitamin D3

Die Pharmaindustrie: Das Geschäft mit unserer Gesundheit

Hochdosiertes Vitamin D3: Das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will

Instinktbasierte Medizin: Wie Sie Ihre Krankheit … und Ihren Arzt überleben! (Videos)

„In der Pharma-Industrie geht Gewinn vor Gesundheit“

Nur einer von 20 Menschen weltweit ist gesund

Dr. Rifes zerstörte Forschungen: Ist Krebs seit 1934 heilbar? (Video)

Bill Gates will Technik für ferngesteuerte Sterilisierung von Frauen (Video)

Gesundheit: Die Psyche in der traditionellen chinesischen Medizin

Gesundheit: Cholesterin schadet? Alles erfunden!

Hüter der Schöpfung: Der indianische Weg zur Heilung der Erde und des Menschen

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Warum die Menschen hierzulande immer kränker werden – was Sie selbst für Ihre Gesundheit tun können

Neue Richtlinie in Australien: Kein Kindergeld für Impfgegner

WHO und UNICEF haben die Bevölkerung der Dritten Welt unter dem Deckmantel der Impfung sterilisiert

Pharma-GAU: Wie die Impfstoffindustrie den Propagandakrieg verlor und alle gegen sich aufbrachte (Video)

Die Krankmacher: Kinder dürfen nicht mehr Kinder sein

Impf-Studie mit 300.000 Kindern zeigt: Grippeimpfung wirkungslos

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

US-Gesundheitsbehörde dokumentiert einen Grippeausbruch bei einer zu 99 Prozent geimpften Population

Immunologin räumt ein: Säuglinge werden nur geimpft, um Eltern zu trainieren (Video)

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Impfungen: Bill Gates Foundation in Indien angeklagt

Mysteriöses Virus verbreitet sich in den USA und Kanada, die Opfer sind vor allem geimpfte Kinder (Videos)

Rockefeller-Stiftung: Sterilisierungen für Frauen und Männer durch Impfstoffe und Genpflanzen (Video)

Ebola: Viren-Kriegsführung der westlichen Pharmaindustrie? (Video)

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

Schweiz: Bern verbannt ungeimpfte Kinder von Schule

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

CIA sorgt für Kinderlähmung in Pakistan

Contergan-Skandal: Das Firmenarchiv ist zu

Dunkle Seite der USA: Sterilisation zwecks Verkleinerung der Erdbevölkerung

Recherchen einer britischen Fachzeitschrift entlarven Big Pharma als Verschwörer im Grippeepidemie-Skandal der WHO

Steigende Lebenserwartung?

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Pränatale Diagnostik als eugenische Selektion

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Eugenik in Österreich bis 2001: Zwangssterilisation von jungen Frauen

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Zecken-Impfung? Auf keinen Fall! (Video)

Implosion der Pharmaindustrie? Mögliches Verbot von Quecksilber versetzt Impfstoffhersteller in Panik

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Gambia will naturmedizinische AIDS-Klinik eröffnen und erntet scharfe Kritik internationaler Gesundheitsbehörden

Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

200 Jahre Impflüge: Die Urheber Edward Jenner und Louis Pasteur

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

 

About aikos2309

One thought on “Jin Shin Jyutsu: Heilströmen – Heilen mit den eigenen Händen (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*