Gemüse auf dem Balkon: Fünf Profi-Tipps für urbane Gärten

Während die Bundeskanzlerin es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

bild

Sie möchten gerne ihr eigenen Lebensmittel ernten, sind aber ein Garten-Greenhorn? Mit diesen Tricks wächst auch in Ihren Töpfen Essbares.

Frische Kräuter aus dem eigenen Garten, sonnengereifte Tomaten aus der Blumenkiste: Urban Gardening liegt im Trend. Noch ist es nicht zu spät, um Setzlinge zu pflanzen und den Grundstein für den Sommer zu legen.

Allerdings hat nicht jeder Balkonbesitzer einen grünen Daumen und nicht alle Terrassen verwandeln sich in das erhoffte Schlaraffenland aus knackigem Gemüse und saftigen Früchten (Urbane Gärten, Selbstversorgung: Familie betreibt auf 400 qm beeindruckende Stadtfarm (Video)).

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

bild2

(Standort: Pflanzen wünschen sich ein helles Plätzchen, circa sechs Stunden Sonne sind optimal. Um den vorhanden Platz möglichst gut auszunutzen, kann man das Gemüse auf mehreren Ebenen anbauen)

bild3

(Behälter: Für optimales Wachstum benötigen die Pflanzen grosszügige Gefässe und Qualitätserde. Wichtig ist auch die Drainage: Jeder Topf sollte ein Loch im Boden haben, damit es nicht zu Staunässe kommt und die Wurzeln zu faulen beginnen)

bild4

(Pflanzen: Für die ersten Erfahrungen im eigenen Garten sind Kräuter, Schnittsalat und Radieschen zu empfehlen. Tomaten, Zucchetti und Gurken sind bereits anspruchsvoller, da sie regelmässig gegossen oder sogar aufgebunden werden müssen)

bild5

(Wasser: Bei kleineren Töpfen kann die Bodenfeuchte sehr gut abgeschätzt werden, indem man sie leicht anhebt. Gegossen werden sollte morgens, damit Pflanzen und Erdoberfläche tagsüber abtrocknen können. So vermeidet man die Verbreitung von Schadpilzen)

bild6

(Pflege: Jeder Gemüsegarten braucht regelmässige Zuwendung. Zudem muss er ein- bis zweimal gedüngt werden. Dazu gibt es sehr gute Langzeit-Biodünger. Da ihre Wirkung erst verzögert eintritt, sollte man sie frühzeitig anwenden)

  

Die beiden Umweltingenieure Jonas Schmid und Tizian Zollinger verkaufen Starter-Sets für Balkongärtner. Ab 298 Franken werden die Boxen direkt auf die Terrasse transportiert und auf Wunsch aufgebaut. Am Ende der Saison werden die Mini-Gärten dann wieder abgeholt. Die mitgelieferten Setzlinge können nach Verfügbarkeit variieren.

Die Ziele

Mehr Genuss

Gesunde Lebensmittel und voller Geschmack. Diese Werte zählen bei passionierten Gärtnern und Gärtnerinnen, bei Spitzenköchen und immer mehr auch bei jungen Familien und Urban Farmers.

Was gibt es da schöneres als frisches Gemüse direkt vor dem Küchenfenster zu ernten?

Verkürzung der Transportwege

Orangen aus Florida, Bananen aus Costa Rica und Salat aus Südspanien, im Supermarkt können wir heute durch das ganze Jahr hindurch Produkte aus aller Welt kaufen. Gerade als Bewohner des Urbanen Raumes machen wir uns dabei oft nur selten Gedanken darüber welche Transportwege diese bereits hinter sich haben. Durch Urban-Farming können diese deutlich verkleinert werden.

Leider können wir dir noch keine Bananen und Orangen im Gmüesgärtli anbieten, aber mit dem Anbau von lokalem Gemüse machst du zumindest einen Anfang den negativen Transport-Impact deiner Nahrungsmittel zu reduzieren.

Eine begrünte Stadt

Graue Betonfassaden, trostlose Balkone und wüstengleiche Dachflächen werden durch das Aufstellen eines Gemüsegartens gleich viel freundlicher (Stadtluft schadet dem Gehirn: Landleben bevorzugt). Pflanzen tragen nachhaltig zu einem besseren Stadtklima bei. 

Erhaltung und Bewahrung der genetischen Vielfalt:

Der UNO-Umweltgipfel in Rio (1992) stellte die Biodiversität ins Rampenlicht. Bis dahin waren es nur NGOs, die Themen wie Sortenverlust und Gen-Erosion bei Kulturpflanzen bewusst machten. Mit der Ratifizierung der Biodiversitätskonvention hat sich die Schweiz dazu verpflichtet, die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen zu fördern (Die Inzucht-Industrie: Die Machenschaften der Saatgutindustrie (Video))

Mehr hier: Gmuesgaertli.ch

Dein Garten, Dein Heiler – Der Biophilia-Effekt im wilden Garten

Der Garten tut uns Menschen gut. Das wissen alle Gärtnerinnen und Gärtner intuitiv. Doch wie weit das gesundheitsfördernde Potenzial des Gartens geht, belegt jetzt die Wissenschaft.

Dank der modernen Forschung wissen wir, dass der Wald ein Ort der regen Kommunikation ist. Bäume, Sträucher und andere Pflanzen tauschen Information untereinander aus, zum Beispiel über Schädlinge, die im Anmarsch sind. Die Pflanzen, die diese Botschaften empfangen, aktivieren dann ihr Immunsystem.

Sie warnen sich gegenseitig und kommunizieren sogar mit Nützlingen, um diese gegen Angreifer zur Hilfe zu rufen. Dazu benutzen sie “Pflanzenvokabeln”, das sind chemische Moleküle aus der Gruppe der Terpene. Waldluft ist voll damit.

Aus der Neuro-Immunologie wissen wir, dass auch unser Immunsystem ein kommunikationsfähiges Sinnessystem darstellt. Es ist wie eine organische Antenne, welche die Pflanzenfunksprüche im Wald auffängt. Unser Immunsystem reagiert darauf sogar auf ähnliche Weise wie die Pflanzen selbst. Kommen wir mit den gasförmigen Terpenen in Kontakt, steigen nachweislich die Anzahl und die Aktivität der natürlichen Killerzellen.

Das sind Immunzellen, die Viren aus dem Körper entfernen sowie potenzielle Krebszellen töten. Auch Tumore werden von den Killerzellen bekämpft. Schon ein ausgedehnter Waldspaziergang vermehrt die Killerzellen um etwa 50 Prozent und macht sie aktiver. Zwei Tage in einem Wald führen sogar zu einer fast 70-prozentigen Steigerung. Das haben Waldmediziner einer medizinischen Universität in Tokyo herausgefunden. In Japan ist die Waldmedizin bereits durch das staatliche Gesundheitswesen anerkannt.

 

Auch die drei wichtigsten Anti-Krebs-Proteine, mit denen unser Immunsystem Krebszellen vergiftet, werden durch Waldluft gestärkt. Aber das ist noch nicht alles: Die Terpene in der Waldluft führen dazu, dass die Nebennierenrinde mehr von dem Herzschutzhormon DHEA produziert, das uns vor der koronaren Herzkrankheit und vor Gefäßverkalkung schützt. Bei Diabetes-Patienten ist sogar eine Senkung des Blutzuckerspiegels nachweisbar, um ein paar Beispiele aus der Waldmedizin zu nennen.

Grund genug, habe ich mir gedacht, meinen Garten zu einer Art “Wald vor der Haustüre” zu machen.

Mehr dazu hier.

Alternative Samenboxen:

Literatur:

Jedem sein Grün!: Urbane Permakultur: Selbstversorgung ohne Garten von Judith Anger

Wo ein Wille, da ein Weg: Naturheilwissen, Erfahrung und Kräuterpraxis – des Agrar-Rebellen von Sepp Holzer

Ändere die Welt!: Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen von Jean Ziegler

Das Ende der Großen: Zurück zum menschlichen Mass von Leopold Kohr

Quellen: PublicDomain/20min.ch am 29.05.2016

Weitere Artikel:

Urbane Gärten, Selbstversorgung: Familie betreibt auf 400 qm beeindruckende Stadtfarm (Video)

Graswurzelrevolution: Leben und Einkaufen ohne Portemonnaie (Video)

Frankreich: Bio-Gemüse aus dem Automaten (Video)

Das erste Earthship Deutschlands (Videos)

Pflanzen selbst vermehren, alte Sorten pflegen – von der Saatgutindustrie autark leben

Arche Weinberg: Ein Campus für nachhaltige Lebenskultur entsteht vor den Toren Berlins

Der eigene Naturkeller: Perfekte Gemüse- und Obstkeller für Heimgärtner

Monte Verità: Der Traum vom alternativen Leben (Video)

Earthships: Autarke Häuser aus Müll (Videos)

Sie hatten es satt Miete zu zahlen und bauten einen LKW in einen Palast um (Video)

Die Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll Verschwörung

Das unerklärliche Rätsel der lebenden Mumien-Mönche

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln

So produziert das Schulsystem Lemminge, die massenweise in ein erfolgloses Leben abstürzen

Leben wir in einem Hologramm?

Energetisiertes Wasser: Das bisher unbekannte Potenzial unseres Lebenselements (Video)

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Earthships: Autarke Häuser aus Müll (Videos)

Mini-Häuser auf Rädern: Tiny-Houses-Trend in Deutschland (Video)

Die wunderbare Welt der Baumhäuser (Videos)

Das Geheimnis der Bäume (Videos)

Zuerst hatte ich Mitleid mit den Menschen, die in diesem kleinen Haus wohnen, dann sah ich genauer hin… (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Die Müllcontainer vor dem Butterberg (Video)

Mysterium am Bahnhof: Ein Mann starrt ins Leere

Von der Großstadt aufs Land: Unsere kleine Selbstversorger-Farm (Video)

Deutschland: Für Lärm bei Kundgebung droht Gefängnisstrafe

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Bildung ohne Lehrer: “Schule ist Sklaverei” (Video)

Mensch Gottfried – der autarke Selbstversorger (Video-Dokumentation)

Endstation Fortschritt [HD] (Video)

US-Gelder für Projekte an deutschen Hochschulen: Pentagon finanziert deutsche Forschung (Video)

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Idiotenkiste: Wie Fernsehen uns alle in Zombies verwandelt (Videos) 

Wir lassen sie verhungern – Massenvernichtung in der Dritten Welt – “schäbiges Raubgesindel”

Warnung vor Strahlung: Macht WLAN in Schulen die Kinder krank?

Die neuen Narzissten und Egomanen: «Es kommt zur Machtumkehr»

Nikolaus-Verbannung und jetzt aus für Adventkränze in Wiener Schulen

Bedeutender Verlust an Volksbildung (Videos)

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen

Bildung brutal

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Hubschrauber über Grundschule: 200 Kinder mit Insektengift besprüht

Lehrer haben ein schlechtes Ansehen in Deutschland

Bericht zum Schulessen: Oft billig und ungesund

Gesellschaft: “Auf dem besten Wege in die absolute Verblödung”

Deutsche Kommunen als Schulden-Sklaven: Keine neuen Schulen, Krankenhäuser, Straßen

Verzicht als Lebensstil: Wir hätten gern ein Downgrade 

Widerstand: Bürger protestieren gegen Verfassungsschutz an Schulen

Protest gegen Bundeswehr an Schulen: Gegen Hilfslehrer in Uniform

Das ist das Leben…? (Video)

Sklaven von Morgen: 38,5 Stunden – Schule für viele Kinder Vollzeitjob

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung (Videos)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Körper und Geist: Warum Waldspaziergänge so gesund sind

Der globalisierte Fortschritt: Schluss mit schnell (Video)

About aikos2309

One thought on “Gemüse auf dem Balkon: Fünf Profi-Tipps für urbane Gärten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*