In der Tiefe des Meeres: Unbekannte Kreaturen im Marianengraben entdeckt (Videos)

bild1

Die Kamera eines Unterwasserapparats der Nationalen Ozean- und Atmosphärenbehörde der USA hat am Boden des Marianengrabens eine Vielzahl bisher unbekannter Kreaturen entdeckt.

Die Wissenschaftler wissen sogar selbst nicht genau, was sie da gesehen haben.

Der „Geisterfisch“

Der kleine „Geisterfisch“ sieht gleichzeitig gespenstisch und niedlich aus. Sein Anblick war auch für die Forscher, die ihn fanden, ein echtes Highlight. Denn noch nie zuvor wurde so ein Exemplar lebend gesehen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Als die Forscher der US-Behörde für Wetter und Ozeanografie (NOAA) auf einer Expedition im Marianengraben diesen kleinen Fisch entdeckten, waren sie baff (Geheimsache „Monster“: Auf den Spuren echter Ungeheuer (Video)).

Sie wollten mehr über die Untiefen des „Mariana Trench Marine National Monument“, einem geschützten Gebiet im Pazifik, herausfinden. Dass sie dabei einen so bedeutenden Fund machen würden, hatten sie anscheinend nicht erwartet.

In einem Grat in etwa 2500 Metern Tiefe entdeckten die Wissenschaftler den „Geisterfisch“. Und er macht seinem Namen alle Ehre: Der ungefähr zehn Zentimeter lange Fisch hat eine transparente, gallertartige Haut – Schuppen hat er aber keine.

bild2

Durch seine farblosen Augen wirkt er schon ein wenig gruselig. Er gehört zur Ordnung der Eingeweidefischartigen. Aus seiner Familie, den Aphyonidae, wurde bis jetzt noch nie ein Tier lebend gesehen (Mysteriöses Objekt schwimmt am helllichten Tag durch die Themse (Video)).

Für einige der Beobachter sah er wie eine Fischversion des kleinen Oktopusses aus, den die Forscher während ihrer Februar-Expedition im Meer vor Hawaii entdeckt hatten (Seltsamer Unterwasser »Blob« vor der türkischen Küste gefilmt (Video)).

Videos:

Geräusche im Marianengraben: Das hören Sie am tiefsten Punkt der Erde

Eigentlich könnte man denken, dass es elf Kilometer unter der Wasseroberfläche totenstill ist. Forscher haben aber nun herausgefunden, dass am Boden des Marianengrabens teilweise ganz schön was los ist (Unterwasserlärm: Ostsee so laut wie eine Disco)

Ist das ein Erdbeben oder ein vorbeischwimmender Wal? Diese Frage stellt man sich nicht oft. Doch bei den Tonaufnahmen aus dem Marianengraben, die die Wetter- und Ozeanografiebehörde der USA (NOAA) nun veröffentlicht hat, ist das durchaus gerechtfertigt.

  

Für die Aufnahmen haben Forscher der NOAA erstmals ein Mikrofon an den tiefsten Punkt der Erde gelassen (Lärmkarte erstellt: Fische, Wale und Delfine – es ist extrem laut im Mittelmeer).

„Man könnte meinen, dass die tiefste Stelle des Ozeans einer der ruhigsten Plätze der Erde ist“, sagte Robert Dziak vom NOAA. Dem sei mitnichten so. Der Forscher erklärt, dass am Meeresboden fast immer Geräusche zu hören seien: „Meistens werden sie von Erdbeben verursacht. Auch das Heulen von Walen ist zu hören.“

bild5

Der Marianengraben verläuft zudem zwischen zwei tektonischen Platten – der Marianenplatte und der Pazifikplatte. Auch Geowissenschaftler interessieren sich für diese Region. Sie ist Teil des 40 000 Kilometer langen Pazifischen Feuerrings, wo weltweit die meisten Vulkanausbrüche und Erdbeben verzeichneten werden.

Video:

Literatur:

Das Montauk-Projekt 1: Experimente mit der Zeit von Preston B Nichols

Verschlusssache Philadelphia-Experiment: Die geheimen Versuche des US-Militärs und ein Riss in der Zeit von Oliver Gerschitz

Das Montauk-Projekt 2. Rückkehr nach Montauk: Abenteuer mit der Synchronizität: II vonPreston B Nichols

Quellen: PublicDomain/NOAA/galileo.tv/de.sputniknews.com/web.de am 18.07.2016

Weitere Artikel:

Geheimsache „Monster“: Auf den Spuren echter Ungeheuer (Video)

Malaysia: Ziege mit menschenähnlichem Gesicht gibt Rätsel auf (Videos)

Mysteriöses Objekt schwimmt am helllichten Tag durch die Themse (Video)

Unbekannte Kreatur in Paraguay angeschwemmt (Video)

Kalifornien: „Montauk-Monster“ oder ein Kadaver? Alaska: Polarbären verlieren Fell, hohe Sterblichkeit bei Robben

Seltsamer Unterwasser »Blob« vor der türkischen Küste gefilmt (Video)

Rätselhafter Kadaver an Russlands Küste gespült

Lebendes Fossil: Fischer fangen Monster aus Tiefsee mit 300 Zähnen (Video)

Gigantische Tierliebe: Pottwale adoptieren behinderten Delfin (Video)

Nach 50 Jahren Gefangenschaft: Elefant Raju weint bei seiner Befreiung (Videos)

Tierrechtsorganisation PETA: Tiere stehlen und töten auf Tagesordnung

Schlagloch Tierhaltung: Geboren und geschreddert

Tierschützer empört: Australien ließ heimlich Hunderte Koalas töten

Tierversuche: Die hässliche Seite der Schönheit (Video)

Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus

“A Living Nightmare”: Verdacht auf Tierquälerei – Polizei durchsucht Max-Planck-Institut in Tübingen (Video)

Massensterben in der Tierwelt nehmen zu (Video)

Brasilien: Mysteriöses Fischsterben in Bucht vor Rio

Tierhaltung: Drohne fliegt über eine Schweinefarm und filmt Verstörendes (Videos)

Tschernobyl verseucht norwegische Rentiere

Mexiko: Tonnenweise Fischsterben in See (Video)

Bis zum letzten Fang: Das Geschäft mit dem Fisch (Videos)

Vögel werden von Solarkraftanlage gegrillt

Umweltschutz in Kanada: Rohstoffe statt Rentiere

Thailands Fischerei fußt auf Sklavenarbeit

Müll im Fluss: In der Donau schwimmt mehr Plastik als Fisch

Folgen von Deepwater Horizon: Rohöl löst Herzversagen bei Thunfischen aus (Video)

EU-Kommissare versorgen sich auf Kosten der Steuerzahler

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (Video)

Plastik-Fische vor Müll-Inseln

Rätselraten über den toten Riesenfisch mit Hörnern (Videos)

‘Vermüllung’ der Meere – Strategien gegen Plastik im Ozean (Videos)

Fukushima: Radionuklide reisen per Meeresströmung

Streit um Fischgründe: Spanien droht Gibraltar mit Vergeltung (Video)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Sauerstoffmangel: Bakterium zeigt “Todeszonen” im Meer an

Verschmutzung der Ozeane: Gefährliches Plastikmeer

Verbrauchertäuschung: „Fremdwasser“ in Fisch und Garnelen

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Umwelt: Fische auf Psychodroge

Hongkong: Fabrik voller Haifischflossen empört Tierschützer

Ozean-Wirbel sind Schwarze Löcher des Meeres (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Gewaltige Süßwasser-Reserven unter dem Meer

Die Weltmeere sind fast leergefischt

Das Meer ist kaputt

Zeitversetztes Artensterben bisher stark unterschätzt

Wer und was steckt hinter AVAAZ?

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

 

About aikos2309

2 comments on “In der Tiefe des Meeres: Unbekannte Kreaturen im Marianengraben entdeckt (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*