Mysteriöser Waffentransport: Wie sicher ist Deutschland?

titeilbild

Mysteriöser Waffentransport um Mitternacht am Grenzübergang Bad Reichenhall/Salzburg: 200 Kriegswaffen. Verdacht: Es sind Waffen für den Terror. Staatsversagen: Wie die Bundesrepublik dabei versagt, ihre Bürger zu schützen.

Autobahn A8, Grenzübergang Bad Reichenhall/Salzburg letzten Dienstag: Bundespolizisten halten bei der Einreisekontrolle einen 3,5-Tonner an. Routinekontrolle nach dem Zufallsprinzip. Zunächst nichts Verdächtiges: Am Steuer sitzt ein Slowene.

Doch der LKW hat es in sich: Im Frachtraum liegen zehn Holz- und Stahlkisten – darin: rund 200 Kriegswaffen! Pistolen und Maschinengewehre verschiedenster Typen, nach BILD-Informationen sind auch Kalaschnikows (Modell AK-47) darunter.

Alarmierend: Die Waffen sind scharf! Polizeisprecher Stefan Sonntag zu BILD: „Es waren brauchbare Waffen.“ (Vorsicht Bürgerkrieg: Deutschland in Gefahr)

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Erst nach 14 Stunden ist angeblich klar: Der Transport ist sauber. Polizeisprecher Sonntag: „Es war alles rechtmäßig. Die Spedition hatte die erforderlichen Genehmigungen.“

Ziel: eine Firma in Luxemburg. Warum sie eine Genehmigung im Rahmen des Kriegswaffenkontrollgesetz besaß und was sie mit den Knarren wollte – ungeklärt.

Wenn es um organisierte Kriminalität geht, dann sträuben sich einem regelrecht die Nackenhaare. Terror gegen Bürger, organisiertes Verbrechen, Drogen und von kriminellen Klans beherrschte No-Go-Areas. Kann der Staat seine Bürger überhaupt noch schützen? Und will er dies überhaupt? (No-Go-Zonen: Schwedische Polizei verliert Kontrolle (Videos))

Diese beunruhigende Frage drängt sich tatsächlich auf, denn dem organisierten Verbrechen auf der einen Seite steht die Unfähigkeit konsequenter Strafverfolgung sowie eines ausreichenden Bürgerschutzes entgegen (Krisenvorsorge: Selbstverteidigung auch ohne Waffenschein – Was ist möglich (Video)).

Medialen Großereignissen wie die Kölner Silvesternacht und den Taten einzelner Intensivtäter scheint eines gemeinsam zu sein (Merkel: Terroristen nutzen Migrantenstrom, um nach Europa zu gelangen – Studie: Europäer haben Angst vor Flüchtlingen (Video)): Bei der Strafverfolgung hapert es.

Ja, oft werden sogar die Täter in Schutz genommen anstelle hart durchzugreifen. Die etwa 10.000 Intensivtäter in Deutschland begehen also rund 50 Prozent der Straftaten. Dies könnte durch harte Strafen verhindert werden. Doch warum wird dies nicht so gemacht? Reichen unsere Gesetze nicht aus?

Doch, die Gesetze würden eine konsequente Bestrafung zulassen, doch es mangelt an den Strukturen zur Umsetzung. Hier muss viel getan werden: Vernetzung und gegenseitige Information müssen optimiert werden, um Intensivtäter effektiv bestrafen zu können (Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin – „Wir verlieren die Hoheit auf der Straße“ (Video)).

 

Und zudem muss die 68-er Mentalität abgeschafft werden, die die Täter so oft als Opfer darstellt und die tatsächlichen Opfer im Regen stehen lässt (Stasi 2.0: Internetzensur dank EU und „Amadeu Antonio Stiftung“ (Video)). Störenfriede müssen konsequent aus dem Verkehr gezogen werden, das kann viel Opferleid verhindern.

Ganzer Artikel auf: www.watergate.tv

Literatur:

Die Jahrhundertlüge Teil 1 + 2 DVD-Doppelbox

Das Ende der Behaglichkeit: Wie die modernen Kriege Deutschland und Europa verändern von Michael Maier

Inside Polizei: Die unbekannte Seite des Polizeialltags von Stefan Schubert

Quellen: PublicDomain/watergate.tv

Weitere Artikel:

No-Go-Zonen: Schwedische Polizei verliert Kontrolle (Videos)

Militär und Polizei „üben“ bereits seit 2004 gemeinsam „Terrorszenarien“ (Videos)

Bundeswehr bereitet sich in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg auf den Kriegsfall vor

Bundeswehr soll im November für Terrorlage im Inland üben

Deutschland: Einsatz der Bundeswehr im Innern verkündet – Unterdrückung der einheimischen Bevölkerung!

Nationalgarde für Deutschland: Umbau zum Polizeistaat geht weiter

Weißbuch 2016: Blaupause für einen neuen deutschen Polizei- und Militärstaat

Neue Kampagne: Bundeswehr sucht Spezialkräfte für „Krieg im Internet“ (Video)

Polizeistaat: Bundeswehr wirbt für Einsatz im Innern

Die Bundeswehr sucht Freiwillige: Einsatz im Inland!

Von „dumm gelaufen“ bis „Glück gehabt“: Militärische Geheimübungen in Deutschland

EUROGENDFOR: Die geheime EU-Spezialeinheit zur Niederschlagung von Aufständen (Video)

Mit Auge und Ohr gegen den kommenden Aufstand

Deutschland liefert Wasserwerfer zur britischen Aufstandsbekämpfung

Fliegendes Pfefferspray: Südafrikanische Rüstungsfirma bietet Drohne zur Aufstandsbekämpfung an

Bundeswehr-Drohnen: Raubtier, Sensenmann oder Reiher?

Volksaufstand in Australien (Videos)

Aufstand? Gewerkschaft der Polizei warnt vor zunehmender Erosion der inneren Sicherheit

Polizei setzte verbotene Chemikalien bei Demo vor Asylheim in Leipzig-Schönefeld ein

Der kommende Aufstand (Hörbuch)

Militarisierung der US-Polizei: Dein Freund und Panzerfahrer (Video)

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Österreichisches Bundesheer trainiert vermehrt Anti-Terror und Aufstandsbekämpfung

Bundeswehr entwickelt Drohnen-Würmer zur Aufstandsbekämpfung in urbanem Gelände

Vorstufe zum Super-Staat: Brüssel plant Einführung einer EU-Polizei

Kollision bei Manöver über dem Sauerland: Jagen, abfangen, schießen – über unseren Köpfen spielt die Bundeswehr täglich Krieg (Video)

Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland

Weißbuch 2016: Blaupause für einen neuen deutschen Polizei- und Militärstaat

Neue Kampagne: Bundeswehr sucht Spezialkräfte für „Krieg im Internet“ (Video)

Polizeistaat: Bundeswehr wirbt für Einsatz im Innern

Die Bundeswehr sucht Freiwillige: Einsatz im Inland!

Von „dumm gelaufen“ bis „Glück gehabt“: Militärische Geheimübungen in Deutschland

EUROGENDFOR: Die geheime EU-Spezialeinheit zur Niederschlagung von Aufständen (Video)

Mit Auge und Ohr gegen den kommenden Aufstand

Deutschland liefert Wasserwerfer zur britischen Aufstandsbekämpfung

Fliegendes Pfefferspray: Südafrikanische Rüstungsfirma bietet Drohne zur Aufstandsbekämpfung an

Bundeswehr-Drohnen: Raubtier, Sensenmann oder Reiher?

Volksaufstand in Australien (Videos)

Aufstand? Gewerkschaft der Polizei warnt vor zunehmender Erosion der inneren Sicherheit

Polizei setzte verbotene Chemikalien bei Demo vor Asylheim in Leipzig-Schönefeld ein

Der kommende Aufstand (Hörbuch)

Militarisierung der US-Polizei: Dein Freund und Panzerfahrer (Video)

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Österreichisches Bundesheer trainiert vermehrt Anti-Terror und Aufstandsbekämpfung

Bundeswehr entwickelt Drohnen-Würmer zur Aufstandsbekämpfung in urbanem Gelände

Vorstufe zum Super-Staat: Brüssel plant Einführung einer EU-Polizei

Kollision bei Manöver über dem Sauerland: Jagen, abfangen, schießen – über unseren Köpfen spielt die Bundeswehr täglich Krieg (Video)

Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland

About aikos2309

One thought on “Mysteriöser Waffentransport: Wie sicher ist Deutschland?

  1. Also ich kann jedem Leser nur Raten vorzusorgen ! Was auch immer das bedeuten mag ! Friedvoll sein ist gut , Wehrhaft sein ist besser ! Die Verbrecher sitzen bei uns an den Schalthebeln der Macht ! Vertraut euch selbst und kümmert euch um eure Nachbarn. Wir sind definitiv in Gefahr ! Und von niemandem wird erwartet das gleiche wie Jesus durchzumachen. Jeder hat das Recht sich nicht ans „Kreuz“ schlagen zu lassen ! Viel Glück und Verstand Leute . Wir stecken in der Scheisse !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*