Die unsichtbare Regierung – Krieg, Propaganda und Manipulation

titel-unsicht-bar

Der amerikanische Journalist Edward Bernays wird oft als der Mann beschrieben, der die moderne Propaganda erfunden hat. Bernays, der Neffe von Sigmund Freud, dem Pionier der Psychoanalyse, prägte den Begriff „Public Relations“, ein Euphemismus für Meinungsmache und deren Täuschungen.

„Public Relations“, kurz PR, ist ein sehr umfassender Begriff. Am ehesten entspricht der Begriff dem deutschen Begriff „Öffentlichkeitsarbeit“, aber auch Begriffe wie „Firmenwerbung“, „Pressearbeit“, „Kontaktpflege“ oder „Werbung“.

Bernays benutzte ihn, weil der Begriff „Propaganda“ nach dem ersten Weltkrieg verbrannt war und eine negative Konnotation bekommen hatte. Darüber hinaus würde ich Bernays nicht als Journalisten bezeichnen, eher als brillanten, aber teuflischen Wissenschaftler.

1929 überredete er Feministinnen dazu, das Zigarettenrauchen für Frauen zu fördern, indem sie rauchend bei einer New Yorker Parade mitmarschierten – ein damals unerhörtes Verhalten. Eine Feministin, Ruth Booth, rief aus: „Frauen! Entzündet eine weitere Fackel der Freiheit! Bekämpft dieses sexuelle Tabu!“

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Der Einfluss Bernays geht weit über die Werbung hinaus. Sein größter Erfolg war seine Rolle beim Überreden der amerikanischen Öffentlichkeit zum Mitmachen beim Gemetzel im Ersten Weltkrieg. Das Geheimnis sei, so sagte er, „das Erzeugen von Zustimmung“ bei den Menschen, damit man sie „nach unserem Willen kontrollieren und dirigieren kann, ohne dass sie es merken“.

Dies beschrieb er als „die wahre herrschende Macht in unserer Gesellschaft“ und nannte es eine „unsichtbare Regierung“. Diese unsichtbare Regierung ist heute noch mächtiger und wird noch weniger verstanden. In meiner langen Laufbahn als Journalist und Filmemacher habe ich noch nie so eine Propaganda erlebt wie sie sich heute in unser Leben schleicht und damit durchkommt (Agenda 2030: Das Leuchtturmprojekt der Neuen Weltordnung).

Stellen Sie sich zwei Städte vor. Beide werden von den jeweiligen Regierungstruppen belagert. Beide Städte sind von Fanatikern besetzt, die schreckliche Gräueltaten begehen, zum Beispiel Enthauptungen. Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied. Bei der einen Belagerung werden die Regierungstruppen von westlichen Reportern (die eingebettet sind) als Befreier bezeichnet.

Begeistert berichten sie über die Kämpfe und die Luftangriffe. Es gibt Fotos auf den Titelseiten mit heldenhaften Soldaten mit dem V für Victory. Zivile Opfer werden kaum erwähnt. In der zweiten Stadt – in einem Land gleich in der Nachbarschaft – passiert fast genau dasselbe. Regierungstruppen belagern eine Stadt, die von derselben Brut aus Fanatikern kontrolliert wird.

Der Unterschied ist der, dass diese Fanatiker von „uns“ – den Vereinigten Staaten und Großbritannien – unterstützt, beliefert und bewaffnet werden. Sie besitzen sogar ein Medienzentrum, das von Großbritannien und Amerika finanziert wird. (Anm.d.Ü.: nicht zu vergessen die starke Rolle Frankreichs) Ein weiterer Unterschied ist, die Regierungssoldaten, die diese Stadt belagern, sind die schlechten Jungs, sie werden für die Angriffe und Bombardements auf die Stadt verurteilt – genau das was die guten Soldaten in der ersten Stadt auch tun. Verwirrend? Nicht wirklich.

Das ist die grundlegende Doppelmoral, der Kern von Propaganda. Ich beziehe mich natürlich auf die gegenwärtige Belagerung der Stadt Mosul durch irakische Regierungstruppen, die von den USA und UK unterstützt werden, und auf die Belagerung von Aleppo durch die Regierungstruppen Syriens, unterstützt von Russland.

Die einen sind die Guten, die anderen sind die Schlechten. Worüber selten berichtet wird: Beide Städte wären nicht von Fanatikern besetzt und durch Krieg verwüstet, wenn nicht 2003 Großbritannien und die Vereinigten Staaten in den Irak einmarschiert wären. Dieses kriminelle Unternehmen wurde mit Lügen begonnen, verblüffend ähnlich der Propaganda, die heute unser Verständnis über den Bürgerkrieg (Anm.d.Ü.: autsch!) in Syrien verzerrt.

 

Ohne dieses Propagandagetrommel, das sich als Nachrichten verkleidet, würden die monströsen ISIS und Al-Qaida und al-Nusra und der ganze Rest aus dschihadistischen Banden wahrscheinlich gar nicht existieren, und die Menschen in Syrien müssten heute nicht um ihr Überleben kämpfen. Einige erinnern sich vielleicht, wie 2003 nacheinander eine Reihe von BBC-Reportern in die Kamera sprachen und Blair für das „verteidigten“, was sich als das Verbrechen des Jahrhunderts herausstellte.

Die US-Fernsehsender produzierten für George W. Bush die gleiche Einschätzung. Fox News zerrte Henry Kissinger vor die Kamera und der war ganz begeistert von Colin Powells Fälschungen. Im selben Jahr, kurz nach der Invasion, drehte ich in Washington ein Interview mit Charles Lewis, dem bekannten amerikanischen Investigativjournalisten.

Ich fragte ihn: „Was wäre passiert, wenn die freiesten Medien auf der Welt ernsthaft das angezweifelt hätten, was sich als plumpe Propaganda herausstellte?“ Er antwortete, dass wenn die Journalisten ihre Arbeit gemacht hätten, „dann hätte eine sehr, sehr gute Chance bestanden, dass wir nicht in den Irak gegangen wären.“

Das war eine schockierende Äußerung, eine die von anderen berühmten Journalisten, denen ich dieselbe Frage stellte, unterstützt wurde – Dan Rather von CBS, David Rose vom Observer und Journalisten und Produzenten der BBC, sie wollen lieber anonym bleiben.

Mit anderen Worten: Hätten Journalisten ihren Job gemacht, hätten sie die Propaganda angezweifelt und untersucht, anstatt sie zu verstärken, dann wären heute Hunderttausende Männer, Frauen und Kinder noch am Leben, und es gäbe kein ISIS und keine Belagerung in Aleppo und Mosul. Dann hätte es am 7. Juli 2005 auch keine Anschläge auf die Londoner U-Bahn gegeben.

Dann wären auch nicht Millionen von Flüchtlingen geflohen, und es gäbe keine elenden Lager. Als im letzten November die terroristischen Anschläge in Paris passierten, da hat Präsident François Hollande sofort mit Kriegsflugzeugen Syrien bombardieren lassen – und wie vorhersehbar folgte weiterer Terrorismus. Das Ergebnis von Hollandes pompösen „Frankreich befindet sich im Krieg“ und „keine Rücksicht nehmen“.

Dass sich staatliche Gewalt und dschihadistische Gewalt gegenseitig hochschaukeln, das ist eine Wahrheit, die sich kein nationaler Führer auszusprechen traut. Der sowjetische Dissident Yevtushenko sagte: „Wenn die Wahrheit durch Schweigen ersetzt wird, dann ist das Schweigen eine Lüge.“

Der Angriff auf den Irak, der Angriff auf Libyen und der Angriff auf Syrien geschahen, weil die Führer dieser Länder keine Marionetten des Westens waren. Die Menschenrechtsbilanz eines Saddam oder eines Gaddafi waren ohne Bedeutung. Sie haben Befehle nicht befolgt und wollten die Kontrolle über ihre Länder nicht hergeben (USA und ‚Regime Change‘-Operationen: Die schmutzigen Kriege gegen Syrien, Libyen, Kuba …).

Das gleiche Schicksal erwartete Slobodan Milosevic, nachdem er sich geweigert hatte, ein Abkommen zu unterzeichnen, das eine Besetzung Serbiens und eine Umwandlung in eine Marktwirtschaft verlangte. Sein Volk wurde bombardiert und er wurde in Den Haag angeklagt. Eine solche Unabhängigkeit ist nicht hinnehmbar.

 

WikiLeaks hat aufgedeckt, dass der syrische Führer Bashar al-Assad erst nach seiner Ablehnung einer Ölpipeline von Katar durch sein Land nach Europa im Jahr 2009 angegriffen wurde. Von diesem Moment an plante die CIA die Zerstörung der syrischen Regierung durch dschihadistische Fanatiker – jene Fanatiker, die die Bevölkerung in Mosul und in Aleppo als Geiseln halten. Warum kommt das nicht in den Nachrichten?

Der frühere britische Außenamtsvertreter Carne Ross, der für die Sanktionen gegen den Irak zuständig war, erzählte mir: „Wir haben die Journalisten mit irrelevanten Tatsachen aus gesäuberter Aufklärung gefüttert, oder wir haben sie kaltgestellt. So funktionierte das.“

Saudi-Arabien, der mittelalterliche Kunde des Westens – an den die USA und UK Waffen für Milliarden von Dollar verkaufen – zerstört zur Zeit den Jemen, ein Land so arm, dass in normalen Zeiten schon die Hälfte der Kinder unterernährt ist. Schauen Sie sich YouTube an und sie werden die massiven Bomben sehen – „unsere“ Bomben – die die Saudis gegen bitterarme Dörfer einsetzen, und gegen Hochzeiten und Beerdigungen. Die Explosionen sehen wie kleine Atombombenexplosionen aus.

Die Richtschützen in Saudi-Arabien arbeiten eng mit britischen Offizieren zusammen. Diese Tatsache erscheint nicht in den Abendnachrichten. Propaganda ist dann am effektivsten, wenn unsere Zustimmung von Leuten mit feiner Erziehung hergestellt wird – Oxford, Cambridge, Harvard, Columbia – und mit einer Karriere bei BBC, dem Guardian, der New York Times, der Washington Post.

Diese Organisationen sind als die liberalen Medien bekannt. Sie präsentieren sich selbst als aufgeklärte, progressive Tribune des moralischen Zeitgeists. Sie sind anti-rassistisch, pro-feministisch und Pro-LGBT. Und sie lieben Krieg. Und während sie für den Feminismus reden, unterstützen sie räuberische Kriege, die die Rechte unzähliger Frauen verweigern, darunter das Recht auf Leben.

Libyen, damals ein moderner Staat, wurde 2011 unter dem Vorwand zerstört, Muammar Gaddafi wolle an seinem eigenen Volk Völkermord begehen. So lauteten permanent die Nachrichten und es gab keine Beweise. Es war eine Lüge. Großbritannien, Europa und die USA wollten in Libyen, dem größten Erdölproduzenten Afrikas, in Wahrheit etwas, das sie gerne „Regimewechsel“ nennen. Gaddafis Einfluss auf dem Kontinent und vor allem seine Unabhängigkeit waren nicht hinnehmbar.

Und so wurde er von Fanatikern mit einem Messer in seinem Hinterteil ermordet, unterstützt von Amerika, Britannien und Frankreich. Hillary Clinton begrüßte seinen grausamen Tod vor laufender Kamera mit den Worten „Wir kamen, wir sahen, er starb!“ (Die Guten und die Bösen – Die illegale Kriegsliste der USA)

Die Zerstörung Libyens war ein Triumph der Medien. Als die Kriegstrommeln schlugen schrieb Jonathan Freedland im Guardian: „Obwohl echte Risiken bestehen gibt es gute Gründe für eine Intervention“. Intervention – was für ein höfliches, bescheidenes Guardian-Wort. Seine wahre Bedeutung für Libyen lautet Tod und Zerstörung. Nach ihrer eigenen Aufzeichnungen flog die NATO in Libyen 9.700 „Lufteinsätze“, mehr als ein Drittel davon richtete sich gegen zivile Ziele.

Darunter Geschosse mit Uransprengköpfen. Schauen Sie sich die Fotos der Trümmer von Misurata und Sirte an, und die vom roten Kreuz identifizierten Massengräber. Ein UNICEF-Bericht zu den getöteten Kindern sagt: „die meisten (davon) unter zehn Jahre alt“. Als eine direkte Konsequenz wurde Sirte zur Hauptstadt des ISIS. Die Ukraine ist ein weiterer Triumph der Medien.

Renommierte liberale Zeitungen wie die NYT, die Washington Post und der Guardian, Massensender wie BBC, NBC, CBS und CNN spielten eine entscheidende Rolle dabei, die Leser und Zuschauer so zu konditionieren, dass sie einen neuen und gefährlichen Kalten Krieg akzeptieren. Alle haben die Ereignisse in der Ukraine falsch als eine bösartige Tat Russlands wiedergegeben, dabei war der Staatsstreich 2014 in der Ukraine in Wahrheit das Werk der Vereinigten Staaten, unter Mithilfe Deutschlands und der NATO (Deutschland: Versteckte Besatzung – Sie finanzieren den „geheimen Krieg“ der USA mit!).

Diese Umkehrung der Realität ist so tiefgreifend, dass die militärische Einschüchterung Russlands durch Washington gar keine Meldung mehr wert ist. Das wird hinter einer Schmieren- und Angstkampagne versteckt, wie ich sie während des Ersten Kalten Krieges erlebt habe. Wieder einmal kommen die Russen, angeführt von einem neuen Stalin, den der „Economist“ als den Teufel darstellt.

Die Unterdrückung der Wahrheit zur Ukraine ist einer der vollständigsten Medien-Blackouts an die ich mich erinnere. Die Faschisten, die den Umsturz in Kiew bewerkstelligten, sind die selbe Sorte, die die Nazi-Invasion 1941 in die Sowjetunion unterstützten. Von allen Schrecken über einen Aufstieg eines faschistischen Antisemitismus in Europa erwähnt nicht ein Führer je die Faschisten in der Ukraine – außer Wladimir Putin. Aber der zählt nicht.

Viele in den westlichen Medien haben hart daran gearbeitet, die ethnisch russisch-sprachige Bevölkerung der Ukraine als Außenseiter im eigenen Land hinzustellen, als Agenten Moskaus, fast nie als Ukrainer, die eine Föderation innerhalb der Ukraine wollten und als ukrainische Bürger Widerstand gegen einen vom Ausland gesteuerten Umsturz gegen ihre gewählte Regierung leisteten.

Es herrscht fast eine Freude wie bei einem Klassentreffen der Kriegstreiber. Die Kriegstrommler der Washington Post für einen Krieg mit Russland sind genau dieselben Redakteure, die die Lüge verbreitet haben, Saddam besitze Massenvernichtungswaffen.

Für die meisten von uns ist der amerikanische Präsidentschaftswahlkampf eine Medien-Freakshow. Und Donald Trump ist dabei der Erz-Bösewicht. Aber Trump wird von den Mächtigen in den USA aus Gründen verachtet, die wenig mit seinem widerlichen Verhalten und seiner Meinung zu tun haben. Für die unsichtbare Regierung in Washington ist der unberechenbare Trump ein Hindernis für Amerikas Entwurf für das 21. Jahrhundert.

Es geht um die Aufrechterhaltung der Vorherrschaft der Vereinigten Staaten und die Unterjochung Russlands und, wenn möglich, Chinas. Für die Militaristen in Washington ist das Hauptproblem mit Trump, dass er in seinen lichten Momenten anscheinend keinen Krieg mit Russland will. Er will mit dem russischen Präsidenten reden, nicht kämpfen. Er sagt, er will mit dem Präsidenten Chinas reden. In seiner ersten Debatte mit Hillary Clinton versprach Trump, er würde in einem Konflikt nicht als erster Atomwaffen einsetzen. Er sagte: „Ich würde sicher keinen Erstschlag machen. Wenn der nukleare Gegenschlag kommt, dann ist es vorbei.“ Das kam nicht in den Nachrichten. Ist es ihm ernst damit? Wer weiß.

Er widerspricht sich oft selbst. Aber eines ist klar: Trump wird als eine ernsthafte Bedrohung für den Status Quo gesehen, der durch den ausufernden nationalen Sicherheitsapparat aufrechterhalten wird, der die Vereinigten Staaten beherrscht, egal wer im Weißen Haus sitzt. Die CIA will dass er verliert. Das Pentagon will dass er verliert. Die Medien wollen dass er verliert. Sogar seine eigene Partei will dass er verliert.

Er ist eine Bedrohung für die Herrscher über die Welt – im Gegensatz zu Clinton, die keinen Zweifel daran lässt, dass sie zu einem Krieg mit den Nuklearmächten Russland und China bereit ist. Clinton hat das Format, sie brüstet sich oft damit. Ihre Bilanz lässt sich in der Tat sehen. Als Senatorin unterstützte sie das Blutbad im Irak.

Als sie 2008 gegen Obama antrat, drohte sie damit, den Iran „total zu vernichten“. Als Außenministerin half sie bei der Zerstörung der Regierungen in Libyen und Honduras und sie begann mit der Hetzerei gegen China. Jetzt wirbt sie um Unterstützung für eine Flugverbotszone in Syrien – eine direkte Kriegsprovokation an Russland. Clinton wird vielleicht in meinem Leben zum gefährlichsten Präsidenten der Vereinigten Staaten – eine hart umkämpfte Auszeichnung. Ohne den geringsten Beweis beschuldigt sie Russland der Unterstützung Trumps und dass es ihre E-Mails hackt (Trump und der „dritte Weltkrieg“ … schöner manipulieren mit unseren Medien).

  

Diese von WikiLeaks veröffentlichten E-Mails erzählen uns: Was Clinton im Privaten sagt, in ihren Reden an die Reichen und Mächtigen, ist das Gegenteil von dem was sie öffentlich sagt. Daher ist es so wichtig, Julian Assange zum Schweigen zu bringen und zu bedrohen. Als der Herausgeber von WikiLeaks kennt Assange die Wahrheit. Und denjenigen die sich Sorgen machen sei versichert, es geht ihm gut und WikiLeaks funktioniert hervorragend (Die Clintons geraten durch Pädophilie-Vorwürfe und Polizei-Ermittlungen immer mehr in Bedrängnis (Video)).

Heute ist die größte von amerikanischen Truppen angeführte Truppenmassierung seit dem Zweiten Weltkrieg unterwegs – im Kaukasus und in Osteuropa, an der Grenze zu Russland, und in Asien und im Pazifik, wo China das Ziel ist. Denken Sie daran, wenn der präsidiale Wahlzirkus am 8. November seinen Höhepunkt erreicht. Wenn die Gewinnerin Clinton heißt, dann wird ein griechischer Chor ahnungsloser Kommentatoren ihre Krönung als einen großen Fortschritt für die Frauen feiern.

Keiner von ihnen wird die Opfer Clintons erwähnen: die Frauen Syriens, die Frauen im Irak, die Frauen Libyens. Niemand spricht von den Zivilschutzübungen in Russland. Niemand wird sich an Edward Bernays „Fackeln der Freiheit“ erinnern. Der Pressesprecher von George Bush bezeichnete die Medien einmal „mitschuldige Helfer“.

Das kommt von einem hochrangigen Vertreter einer Administration, deren Lügen mit Hilfe der Medien so viel Leid verursacht haben. Diese Bezeichnung sollte uns eine Warnung aus der Geschichte sein.

1946 sagte der Ankläger bei den Nürnberger Prozessen über die deutschen Medien: „Vor jeder großen Aggression haben sie eine Pressekampagne gestartet, mit der Absicht die Opfer zu schwächen und das deutsche Volk psychologisch für den Angriff vorzubereiten. In diesem Propagandasystem waren die Tagespresse und das Radio die wichtigsten Waffen.“

Literatur:

Wer den Wind sät: Was westliche Politik im Orient anrichtet von Michael Lüders

Amerikas ungeschriebene Geschichte: Die Schattenseiten der Weltmacht von Oliver Stone

Amerikas Schattenkrieger: Wie uns die USA seit Jahrzehnten ausspionieren und manipulieren von Eva C. Schweitzer

Die unsichtbare Regierung (Dieser Text ist die Bearbeitung eines Vortrags beim Sheffield Festival of Words, Sheffield, England.) von John Pilger, 27.10.2016

Quellen: PublicDomain/sputniknews.com am 01.11.2016

Weitere Artikel:

USA auf der Suche nach dem Sündenbock

Syrien: USA beliefern Terrormiliz Al-Nusra direkt mit Waffen (Video)

„Menschenrechts“-Propaganda soll Eskalation des Kriegs in Syrien den Weg ebnen

USA und ‚Regime Change‘-Operationen: Die schmutzigen Kriege gegen Syrien, Libyen, Kuba …

Russland meldet Erfolge: Türkei kann Syrien-Krieg kaum noch gewinnen – „USA wollen den IS nicht wirklich besiegen“ (Video)

Weltmächte und ihre Stellvertreter: Syrien-Krieg kann noch fünf Jahre dauern

Syrien: Internationale Söldner erklären den „Beginn der Schlacht“ – Menschenrechtsgruppe ist EU-gestützte Mogelpackung

Putin lockt IS in die Falle: Rückzug aus Syrien war eine Kriegslist

Robert Kennedy: Harte Abrechnung mit unmoralischer US-Politik in Syrien

Medien: 27’000 PR-Berater polieren Image der USA – Einflussnahme Hollywoods

„Volle Kampfbereitschaft“: USA ziehen Waffen in Höhlen unweit der russischen Grenze zusammen (Videos)

Wie unsere lieben „Qualitätszeitungen“ Medwedews Münchner Rede in ihr Gegenteil verdrehen

USA präsentieren Aufrüstungsplan für einen thermonuklearen Weltkrieg (Videos)

USA wollen Europa durch Nato-Verstärkung „an die Kandare nehmen“

Libyen: NATO ermordete Gaddafi wegen seines Goldes

Russland: Nato und USA wollten allein auf dem Thron sitzen

NATO: Deutsche AWACS-Flieger gegen Russland und Kurden (Video)

Polen: Militär-Polizei stürmt Nato-Spionagezentrum

„Die NATO ist ein Angriffspakt“ (Videos)

NATO: die amerikanische Besetzung Polens – Regierung fordert Flüchtlingsarmee

Tausende NATO-Militärtransporte nach Osten

NATO: Einkreisung, Eskalation und Drogenhandel

Afghanistan setzt im Kampf gegen Terroristen auf Russland, nicht auf Nato und USA (Video)

EU und Nato wollen Russland mit Unterwanderung der Medien destablisieren

Die Partisanen der NATO: Stay-Behind-Organisationen in Deutschland 1946-1991

Wie die CIA Afghanistan opiumsüchtig machte – Anbau seit Nato-Einsatz explodiert (Video)

Bundeswehr verlegt langfristig Kampftruppen an die NATO-Ostfront

NATO-Manöver in der Ukraine: Bundeswehr trainiert mit ukrainischen Neo-Nazi-Bataillonen (Videos)

Bundeswehr beteiligt sich an zwei Großmanöver in der Ukraine

Ukraine: Soldaten führen Befehle nicht mehr aus – »Rechter Sektor« übernimmt Kontrolle (Video)

Der totale Propagandakrieg: MH17 Lügen – Wie Hollywood den Ukraine-Konflikt lenkt (Nachtrag & Videos)

Schießen mit Licht: Bundeswehr forscht heimlich an Laserwaffen (Video)

Ukraine: Präsident gibt Staatsstreich zu

Neue Kämpfe in der Ukraine: USA wollen noch mehr schwere Waffen stationieren (Videos)

Wach­sende Proteste gegen Regierung in der Ukraine

USA und Russland bereiten sich auf neue Eskalation in der Ukraine vor

Kontrolle der Elite: Schattenseiten der „Wirtschafts-Nato“ – „USA begrenzen Bewegungsraum für Europa“

Ukraine-Krise ist initiiert worden, um eine Allianz zwischen Deutschland und Russland zu verhindern

US-Militär erhöht Präsenz an Russlands Grenze

Nato von USA gefoppt: Russland plante nie Invasion in Ukraine

USA entsenden 290 Soldaten in die Ukraine (Video)

Ein diabolischer Plan: US-Strategie – Deutschland in Konfrontation mit Russland treiben

Tschechischer Ex-Präsident Klaus: Russland für Ukraine-Krise nicht verantwortlich

Russland beteiligt sich an IWF-Kredit für Ukraine

MH17-Abschuss: Niederlande widerlegen ukrainische Berichte über Schuld Russlands (Video)

Ukraine: Ein Land schmiert ab

Die zentrale Rolle der USA beim Ukraine-Putsch und darüber hinaus (Videos)

Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen

Ukraine-Krise ist Folge des Strebens der USA nach globaler Hegemonie – Merkel wirkt oft wie die US-Außenministerin

Brisante Pläne: Erstmals US-Truppenverlegung in Westen der Ukraine (Video)

Deutsche NATO-“Speerspitze”: Ein Ring um Russland

Eskalation in Ukraine: EU droht Russland – Lockerung der Sanktionen gestoppt – US-Söldner in flagranti ertappt (Videos)

Ukraine: Das Ende eines Waffenstillstands – Putin warnt Poroschenko (Videos)

Ukraine: Außer Kontrolle

Tschechiens Präsident Zeman nennt ukrainischen Regierungschef Jazenjuk „Premier des Krieges“

US-Denkfabrik: Washington organisierte Umsturz in Kiew als Reaktion auf Russlands Syrien-Politik

Immer mehr Juden fliehen aus Ukraine (Video)

“Sag mir wo die Goldbarren sind…” – Goldreserve der Ukraine (fast) verschwunden

In der Ukraine sinkt der Flammpunkt

Ukraine: Regime Change geglückt – EU nicht an Beitritt interessiert – Verheerte Volkswirtschaft – Prekäres Gewaltmonopol

Spektakuläre Ente: Putin hat Teilung der Ukraine nie vorgeschlagen

Journalisten: Peinliche Verstrickungen (Video)

Ukraine: Sabotage bei Aufklärung der Maidan-Todesschüsse

Bundeswehr bereitet Kampf-Truppen auf Einsatz in der Ukraine vor – Deutsche Waffen für IS

Moskau: Massenprotest gegen Putins Ukraine-Politik (Videos)

Wie die Regierung Kiew die Aufklärung der Brand-Tragödie in Odessa sabotiert (Videos)

Falsche Bilder in Medien zum Ukraine-Konflikt: Propagandatricks – oder Pannen in Serie

Council on Foreign Relations sieht Hauptschuld an Ukraine-Krise beim Westen

Kriegspropaganda: Eine Kiewer Ente im deutschen Blätterwald

Sanktionspolitik: Lateinamerika springt in Russland ein und wird von der EU bedroht (Videos)

Gab es Drahtzieher der Tragödie von Odessa? Frau Bundeskanzlerin, es ist eine Schande! (Videos)

Der Presse-GAU von Odessa: Wichtige Medien verlieren ihr Rating+

Russland: Fünf Jahre Gefängnis für Rehabilitierung des Nazismus – Wiederbelebung des Faschismus und der Bumerang-Effekt

Medien: Transatlantisches Horrorblatt auf Bauernfang in Deutschland

Das Weiße Haus und die Nazis: Von Hitler-Deutschland bis zum heutigen Kiew – die verstörenden Partnerschaften zwischen USA und Nazis (Videos)

Deutsche nicht so blöd wie Medienkartell meint

“Kunst des Krieges”: Der neue Gladio in der Ukraine

Note der Sowjetregierung an die drei Westmächte zur Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland (Videos)

Ukraine: Merkel prostituiert sich für Washington

Lage in der Ukraine – Kann Washington zu gleicher Zeit drei Regierungen stürzen? (Nachtrag & Videos)

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

BRD – So versaut man sich Beziehungen

Unruhen in der Ukraine: Bezahlte Demonstranten und Krawallmacher (Nachtrag & Videos)

Nulands abgehörtes “Fuck the EU” Telefonat belegt hohen Grad der Einmischung der USA in der Ukraine (Video)

Weltregierung: Blaupause der Neuen Weltordnung (Videos)

Die Neue Weltordnung darf nicht stattfinden! (Video)

Russische Massenmedien über deutsche TV-Propaganda (Video)

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*