Rätselhafter Geburtenanstieg zweiköpfiger Haie

bild-hai-zwei

Meeresbiologen haben einen unerklärlichen Anstieg von Haien festgestellt, die mit zwei Köpfen geboren werden.

In letzter Zeit werden Wissenschaftler immer häufiger mit rätselhaften Mutationen konfrontiert, die bei einer Vielzahl von Hai-Arten zu beobachtet werden.

An ihrem ansonsten ganz normal entwickelten Körper wächst ihnen ein zweiter Kopf mit einem zweiten Maul. Warum bei diesen Tieren diese Missbildung in einer solchen ungewöhnlich hohen Anzahl auftritt, ist den Forschern noch ein Rätsel.

Im jüngsten Fall hat Professor Valentin Sans Coma von der Universität von Malaga diese Mutation bei einem Embryo eines Atlantischen Sägeschwanz-Katzenhais (Galeus atlanticus) entdeckt. Er war einer von 797 Embryonen, die im Zuge einer Forschungsexpedition im westlichen Mittelmeer aus Eiern ausgewachsener Weibchen entnommen wurden und im Labor zu Studienzwecken gezüchtet wurden.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Das heißt, es konnte ausgeschlossen werden, dass dieser Gendefekt umweltbedingt entstand, denn sie waren niemals Chemikalien, Strahlung oder anderen Schadstoffen ausgesetzt worden, die diese perplexe Mutation erklären könnten, berichten die Forscher im  Journal of Fish Biology.

Im Jahr 2013 hatten Fischer im Golf von Mexiko, nahe Florida, den Embryo eines zweiköpfigen Bullenhais entdeckt. Es war das erste Mal, dass die Wissenschaftler so eine Fehlbildung bei einem Bullenhai gesehen hatten.

bild2

Meeresbiologen gingen zwar immer davon aus, dass es solche zweiköpfige Haie in der Natur geben müsste, doch in so geringer Zahl, dass sie nicht damit rechneten, selber ein solches Exemplar zu finden, und schon gar nicht ausgewachsen in der freien Wildbahn.

Das dürfte wohl auch daran liegen, dass diese mutierten Tiere wenig Chancen haben, die Geburt zu überleben. Ob das jetzt im Labor gezüchtete Mutanten-Embryo mehr Glück gehabt hätte, kann nicht beantwortet werden, da Wissenschaftler das Hai-Ei öffnen mussten, um den Fötus untersuchen zu können.

Der Meeresbiologe Nicolas Ehemann. der schon bereits einen zweiköpfigen Sandhai sowie einen zweiköpfigen Blauhai aus der Karibik studiert hat, glaubt, dass der Anstieg der Mutantenhaie auf Überfischung zurückzuführen sei, der in den letzten Jahren den Genpool der Fische stark reduziert hat.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 08.11.2016

Weitere Artikel:

Biblisches Massensterben von „Giganten“-Fröschen in Peru – tote Riesen-Rochen in Thailand (Video)

Kalifornien: Oberster Gerichtshof schützt Haie vor Tierquälerei

Pazifik: Biologen entdecken neue Art leuchtender „Ninja-Haie“ (Video)

Forscher verblüfft: Haie in Krater von Unterwasser-Vulkan gefilmt (Video)

Gigantische Tierliebe: Pottwale adoptieren behinderten Delfin (Video)

Megalodon: Hielt der Riesenhai die Wale klein? (Video)

„Bio-Duck“: Unterwasser-Rätsel gelöst

Australien: Drei-Meter-Hai von mysteriösem Ungeheuer verschlungen (Video)

Rätselraten über den toten Riesenfisch mit Hörnern (Videos)

Nach 50 Jahren Gefangenschaft: Elefant Raju weint bei seiner Befreiung (Videos)

Tierrechtsorganisation PETA: Tiere stehlen und töten auf Tagesordnung

Schlagloch Tierhaltung: Geboren und geschreddert

Tierschützer empört: Australien ließ heimlich Hunderte Koalas töten

Tierversuche: Die hässliche Seite der Schönheit (Video)

Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus

“A Living Nightmare”: Verdacht auf Tierquälerei – Polizei durchsucht Max-Planck-Institut in Tübingen (Video)

Massensterben in der Tierwelt nehmen zu (Video)

Brasilien: Mysteriöses Fischsterben in Bucht vor Rio

Tierhaltung: Drohne fliegt über eine Schweinefarm und filmt Verstörendes (Videos)

Tschernobyl verseucht norwegische Rentiere

Mexiko: Tonnenweise Fischsterben in See (Video)

Bis zum letzten Fang: Das Geschäft mit dem Fisch (Videos)

Vögel werden von Solarkraftanlage gegrillt

Umweltschutz in Kanada: Rohstoffe statt Rentiere

Thailands Fischerei fußt auf Sklavenarbeit

Müll im Fluss: In der Donau schwimmt mehr Plastik als Fisch

Folgen von Deepwater Horizon: Rohöl löst Herzversagen bei Thunfischen aus (Video)

EU-Kommissare versorgen sich auf Kosten der Steuerzahler

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (Video)

Plastik-Fische vor Müll-Inseln

Rätselraten über den toten Riesenfisch mit Hörnern (Videos)

‘Vermüllung’ der Meere – Strategien gegen Plastik im Ozean (Videos)

Fukushima: Radionuklide reisen per Meeresströmung

Streit um Fischgründe: Spanien droht Gibraltar mit Vergeltung (Video)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Sauerstoffmangel: Bakterium zeigt “Todeszonen” im Meer an

Verschmutzung der Ozeane: Gefährliches Plastikmeer

Verbrauchertäuschung: „Fremdwasser“ in Fisch und Garnelen

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Umwelt: Fische auf Psychodroge

Hongkong: Fabrik voller Haifischflossen empört Tierschützer

Ozean-Wirbel sind Schwarze Löcher des Meeres (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Gewaltige Süßwasser-Reserven unter dem Meer

Die Weltmeere sind fast leergefischt

Das Meer ist kaputt

Zeitversetztes Artensterben bisher stark unterschätzt

Wer und was steckt hinter AVAAZ?

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

About aikos2309

4 comments on “Rätselhafter Geburtenanstieg zweiköpfiger Haie

  1. Ich bin kein Meeresbiologe, aber ich kanns erklären:
    Is doch kein wunder bei der immer mehr steigenden Verseuchung der Meere, daß es mehr und mehr mutanten und Missbildungen gibt. Vorallem im Pazific… der Radioaktiven Entsorgungswanne für Fukuschima.

  2. „Das heißt, es konnte ausgeschlossen werden, dass dieser Gendefekt umweltbedingt entstand, denn sie waren niemals Chemikalien, Strahlung oder anderen Schadstoffen ausgesetzt worden, die diese perplexe Mutation erklären könnten, berichten die Forscher im Journal of Fish Biology.“

    Das heisst es überhaupt nicht, da solche Gendefekte ja scheinbar auch vererbt werden können – siehe Vietnam, da bedanken sich heute noch alle bei den Amis, dass sie Generationen verstümmelt haben.

    Das rätselhafte in der Überschrift hört sich mal wieder etwas nach Klick-bait an…

  3. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*