Putin: Westen strebt Regimewechsel im Iran an

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

Der Westen versucht, unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die Ausbreitung von Atomwaffen das Regime im Iran zu wechseln.
Das sagte der russische Regierungschef Wladimir Putin am Freitag im Atomzentrum Sarow bei Nischni Nowgorod bei einem Expertentreffen zu Problemen der nationalen russischen Sicherheit. „Wir haben einen solchen Verdacht. Und wir beziehen eine Position, die sich von der Position unterscheidet, die uns als der einzig mögliche Weg zur weiteren Entwicklung des Iran-Problems aufgezwungen wird.“

„Unsere Position und die Position mehrerer Länder, die in die Beilegung des iranischen Problems einbezogen sind, stimmen in einigen Teilen überein. So sind auch wir nicht daran interessiert, dass der Iran zu einer Atommacht aufsteigt.“
Putin wies ferner die Meinung des Präsidenten des Zentrums für politische Forschung, Wladimir Orlow, ab, wonach Russlands Position zum Iran-Problem nicht selbstständig genug ist. „Warum folgen wir den Amerikanern im Schlepptau? Würden wir lieber die militärische Kooperation mit dem Iran oder Aktivitäten zur Lösung des Iran-Problems mit solchen Ländern wie Türkei, Indonesien, Ägypten, China oder Brasilien wiederaufnehmen?“, fragte der Wissenschaftler.
„Die Selbstständigkeit unserer Position wurde vor Augen geführt, indem wir die Arbeiten am Atomkraftwerk Buschehr bis zum logischen Ende geführt haben. Wir haben das trotz aller Druckversuche getan und wollen auch künftig ebenfalls unabhängig handeln“, betonte Putin.

Quelle: Iran German Radio vom 25.02.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*