Facebook war weg vom Fenster

Beim Versuch, Facebook aufzurufen, erschien bis vor wenigen Stunden eine Fehlerseite. Es kann keine Verbindung hergestellt werden. Komplett down (runter) war das soziale Netzwerk aber offenbar nicht: Auf Nachfrage von FOCUS Online erklärte eine Sprecherin, dass sie die Seite aufrufen kann – ebenso wie andere Nutzer in verschiedenen Städten. Eine Erklärung für den Ausfall hat Facebook bislang nicht abgegeben.

In einer Stellungnahme heißt es nur, dass „es zu technischen Schwierigkeiten“ gekommen sei und dies dazu geführt habe, „dass die Seite für einige Nutzer in Europa nicht verfügbar war“. Das Problem sei inzwischen behoben.

Bei Twitter beklagten sich Tausende User, dass sie das Online-Netzwerk nicht aufrufen können, #facebookdown gehört zu den Trendthemen des Morgens. Bei Twitter melden sich auch französische, österreichische und britische User zu Wort, weil sie Facebook nicht aufrufen können. Zudem scheint das Netzwerk in mehreren asiatischen Ländern sowie in Australien, Russland, Afrika und Indien nicht funktioniert zu haben. Das zeigt die Webseite „Trendsmap“ an, die die Twitter-Trends auf einer Weltkarte sichtbar macht. Wenn man das Thema „Facebookdown“ eingibt, sieht man auf der Karte, wo das Schlagwort weltweit dominiert….

Über mobile Geräte war ein Zugriff zumindest teilweise noch möglich. Ein erster Versuch von FOCUS Online war nicht erfolgreich, fünf Minuten später klappte es wieder. Inzwischen ist auch die Homepage über den Computer bei vielen wieder erreichbar. Der Ausfall dauerte offenbar etwa drei Stunden, gegen 9 Uhr klappte es wieder. Betroffen von dem Ausfall waren auch viele „Gefällt mir“-Buttons auf zahlreichen Webseiten, die ebenfalls eine Fehlermeldung anzeigten.

Ob es sich um einen Hacker-Angriff oder einfach eine technische Panne bei Facebook handelt, ist derzeit noch unklar. Viele User spekulieren über die Ursache – manche haben Anonymous im Verdacht. Auf der Facebook-Seite von Anonymous Deutschland steht ein angebliches Bekenntnis: „Facebook in Germany and Austria TANGO DOWN! This is our answer of Sabus capture by the fuckn FBI. We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us!“ Am Tag zuvor war der Hacker Sabus vom FBI verhaftet worden, der mit Anyonymous in Verbindung gebracht wird. Doch ob die Behauptung stimmt, ist unklar: „Fucking Lie“, kommentiert ein User unter der Statusmeldung, ein anderer schreibt: „Sorry, das stimmt nicht.“…

Anonymous:
N24 und Focus bis auf die Knochen blamiert: Wie leicht manipulierbar die deutschen Medien sind, zeigt unsere heutige Aktion. Richtig ist, Facebook war aus Deutschland nicht erreichbar. Die Seite konnte aber durch die Benutzung eines amerikanischen Proxys allerdings problemlos aufgerufen werden. So konnten wir – während Facebook in Europa nicht aufrufbar war, ein Bekennerschreiben auf unserer Facebook-Seite lancieren. Ein Anruf bei N24 sowie eine E-Mail an Focus haben ausgereicht um deutschlandweit die Schlagzeile „Anonymous legt soziales Netzwerk lahm“ zu produzieren. Wir möchten Euch mit dieser Aktion zeigen, wie leicht sich Medien dazu missbrauchen lassen, um Anonymous vermeintliche Straftaten anzuhängen!

Quelle: Anonymus/Focus Online vom 07.03.2012

About aikos2309

One thought on “Facebook war weg vom Fenster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*