USA planen Krieg gegen Iran

Im Gesetzentwurf über militärische Ausgaben der USA für das nächste Jahr sind Kriegshandlungen gegen den Iran vorgesehen, sagte Dennis Kucinich, Mitglied des US-Kongresses, vor Journalisten. Das Dokument enthält einen Plan zur Verlegung der Luft- und Seestreitkräfte in den Iran, um dort eine langfristige Kriegsoperation einzuleiten.

Der Gesetzentwurf über die US-amerikanischen Militärausgaben für 2013 enthält eine Erklärung über Kriegshandlungen im Iran. Das Ziel der Mission sei es, alle iranischen Atom- und Militäranlagen zu vernichten. Jetzt wird der Gesetzentwurf vom Repräsentantenhaus des US-Kongresses behandelt. Washington profitiere vom äußerlichen Eingriff, der bereits im Nahen Osten zum Chaos geführt hat, sagt Pawel Solotarjow, stellvertretender Direktor des USA- und- Kanada – Institutes der Russischen Akademie der Wissenschaften.

Die USA sind ziemlich aktiv in dieser Region. Das haben wir bereits an Libyen und Syrien erkannt. Im Ergebnis entstand ein Chaos, von dem die USA profitieren wollen. Das betrifft indirekt zum Beispiel Energielieferungen nach China und Indien, die zu globalen führenden Ländern werden. Wenn die USA ihre führende Position infolge wirtschaftlicher Schwierigkeiten nicht aufrechterhalten können, müssen sie dann ihre Konkurrenten angreifen.

Derzeit ist eine umfassende Kriegsoperation im Iran wenig wahrscheinlich. Sollte es doch zu einem Konflikt kommen, würden die Beziehungen zu Russland unvermeidlich verschärft, meint Leonid Iwaschow, Direktor des Zentrums für geopolitische Forschungen.

Verschärft wird nicht nur das Problem des Raketenabwehrsystems, sondern auch das Problem des schnellen globalen Kriegseinsatzes. Wir werden in einem aktiven kalten Krieg stehen. Die geopolitische Konfrontation ist ewig, sie wird nie zu Ende sein, aber der kalte Krieg wird aktivere Formen annehmen.

Die Demokraten im US-Kongress glauben, dass ein Krieg mit dem Iran schreckliche Konsequenzen für die USA haben könnte, und sprechen sich gegen den Gesetzentwurf der Republikaner aus. Die Chancen sind somit sehr gering, dass dieses Gesetz in seiner jetzigen Form verabschiedet werde, denn gerade die Demokraten die Mehrheit der Sitze im Kongress besitzen. Zudem will das Weiße Haus ein Veto gegen diesen Gesetzentwurf einlegen.

Quelle: Stimme Russlands vom 19.05.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*