Reservisten der US-Küstenwache in den Mittleren Osten aufgebrochen

Um die 60 Reservisten der US-Küstenwache sind Dienstagnacht in Richtung Mittleren Osten aufgebrochen. Ziel ist der Schutz von Häfen und Seewegen, wie schon in Kuwait, im Golf von Mexiko und in Sizilien.

Die Mitglieder des Hafen-Sicherheits-Teams 309, stationiert in Port Clinton, Lake Erie, im US-Bundesstaat Ohio, sollen zusammen mit einem US-Navy Einsatzkommando im Mittleren Osten eingesetzt werden.

Für den Einsatz haben die Reservisten gemeinsam mit der US-Navy in Coronado, Kalifornien und mit der US-Army in Fort Dix, New Jersey trainiert.

Der Infokrieg und Aufmarsch im Mittleren Osten gehen weiter…

Quellen: PRAVDA-TV/newsnet5 vom 20.06.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*