Russland startet europäischen Wettersatelliten MetOp-B

Der europäische Wettersatellit MetOp-B ist am Montag um 20.29 Uhr Moskauer Zeit (18.29 Uhr MESZ) vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet.

Das teilte ein Sprecher der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos RIA Novosti mit. Eine russische Trägerrakete vom Typ Sojus-2.1a solle um 21.37 Uhr den 4100 Kilogramm schweren Messapparat in einer Höhe von etwa 817 Kilometern aussetzen. Von dieser Umlaufbahn aus soll er mindestens fünf Jahre lang Präzisionsdaten zur Klimaforschung und für Wetterprognosen zur Erde funken.

Es ist der zweite von drei Satelliten der MetOp-Reihe (Meteorological Operational). Auftraggeber sind die Europäische Weltraumagentur (ESA) und die Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten (Eumetsat) in Darmstadt. Der erste Raumapparat dieses Typs war am 19. Oktober 2006 ebenfalls von Baikonur ins All geschossen worden.

Quellen: PRAVDA-TV/EUMETSAT1/Ria Novosti vom 17.09.2012

About aikos2309

One thought on “Russland startet europäischen Wettersatelliten MetOp-B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*