Ahnenforschung: Stammt Helmut Kohl von Juden ab? Kohl ein khasarischer Katholik?

Der ebenfalls von der bundesdeutschen Justiz übel verfolgte Jan van Helsing = Jan Udo Holey zitiert innerhalb des Berichtes über das gegen ihn gerichtete Ermittlungsverfahren folgendes zu seiner Verteidigung:

„Der jüdische Autor Jakov Lind schreibt in seinem 1988 in Deutschland erschienenen Buch „Der Erfinder“ (Carl Hanser Verlag, München, ISBN 3-446-14989-9) auf Seite 80:

„Der Urgroßvater des jetzigen deutschen Bundeskanzlers schrieb sich noch mit einem „n“ statt einem „l“, war ein Hausierer aus Buczaz. Ich habe Urkunden, Beweise. Eine ganze Bibliothek von Beweisen im Tresor der Nationalbank von Vaduz.“

Kohls Vorfahren sollen also khasarische Juden gewesen sein und als Händler unter dem Namen Kohn in Buczaz in Südpolen/Galizien gelebt haben…Sie sollen demnach mit der großen jüdischen Westwanderungswelle in der Zeit der französischen Revolution und danach nach Deutschland ausgewandert sein, ließen sich hier taufen und bekamen den deutschklingenden Namen Kohl. Der Historiker Treitschke beschreibt diesen Vorgang der damaligen geschichtlichen Ereignisse. Dies wird auch durch den Bericht des Prof. Gotthold Rhode belegt, enthalten in seinem dickbändigen Geschichtswerk „Nachbarn seit 1000 Jahren“ (Verlag Hase & Koehler, Mainz).

Dann liegt mir ein namenloses Schreiben vor, auf dem ein Foto des Grabmals der Familie Heilmann-Kohn in der Ahnengalerie am Tor 1 des Zentralfriedhofs in Wien abgebildet ist. Dort sind die jüdischen Gräber angelegt. In diesem Schreiben heißt es:

„Das Bild zeigt das Grabmal der Familie Heilmann-Kohn, wobei die meisten Eintragungen in hebräischer Schrift erscheinen. Hier liegen die Großeltern von Bundeskanzler Helmut Kohl, nämlich Sara Kohn und ……. Kohn. Die Kohn’s waren galizische Juden und kamen über Prag nach Wien. Sie blieben bis zu ihrem Tode in Wien und waren zuletzt als reiche Geschäftsleute bekannt. Die Nachkommen verzogen nach Ludwigshafen am Rhein. Dort wurde im April 1930 der Sohn Henoch Kohn geboren. Als CDU-Politiker nannte er sich später Helmut Kohl.“

Daß diese historische Geschichte noch aktuell sein soll, zeigt folgendes: Mir liegt weiterhin eine Kopie der Anzeige eines Herrn T. Rudolph, Postfach 130, aus 49328 Melle 5 vor, in dem er den Bundesklanzler des Hochverrats beschuldigt. Darin behauptet er, daß Helmut Kohl prominentes Mitglied der ausschließlich jüdischen Freimaurer-Loge „B’nai B’rith“ sei. Diese jüdische Großloge nimmt nur Juden auf. Sie ist der Generalstab des Weltjudentums bei allen Aktionen.

Darin behauptet er auch, daß diese jüdische Freimaurerloge Kanzler Kohl mit dem höchsten Blutorden – dem Josephs-Orden – ausgezeichnet habe, der nur für außer-ordentliche Verdienste verliehen wird, an Juden, die sich um das Wohlergehen des jüdischen Volkes in hervorragender Weise eingesetzt haben….

Rudolph behauptet auch, Kanzler Kohl sei Hochgradfreimaurer und engster Freund des Hochgradfreimaurers Mitterand. Als Hochgradfreimaurer sei er verpflichtet, die Befehle dieses Geheimordens auszuführen. Er sei nicht mehr an seinen Amtseid gebunden.

Kohl sei nach Aussage von Herrn Rudolph prominenter Mitstreiter der freimaurerischen Pan-Europa-Bewegung des Freimaurers Coudenhove-Kalergi.

Ebenso soll er engster Freund der Familie Rothschild in Paris und London sein und regelmäßig an den Familienfesten dieser Großbankiers teilnehmen.

„….Dann wollte er wissen, ob ich noch mehrere Quellen hätte, die belegen würden, daß Bundeskanzler Kohl jüdischer Abstammung sei und ich erklärte ihm, daß eine mir bekannte Person mit entsprechendem Rang beim BND angerufen hätte und auf die Frage „Stimmt es, daß Kohl jüdischer Abstammung ist?“ die Antwort bekam: „Ja, das ist uns bekannt“.

Quelle: „Die Akte Jan van Helsing – Eine Dokumentation über das Verbot zweier Bücher im ‚freiesten Land deutscher Geschichte'“ von Jan Udo Holey, Ama Deus Verlag, Fichtenau 1999, ISBN 3-9805733-9-7

Weitere Artikel:

Ach, ne…Kohl-Regierung war sich der Euro-Risiken bewusst

Von der UdSSR zu EUdSSR und NeuenWeltOrdnung

Souveränität in der EU – Der wahre Daseinszweck der Union

About aikos2309

42 comments on “Ahnenforschung: Stammt Helmut Kohl von Juden ab? Kohl ein khasarischer Katholik?

    1. Mutti Angela Kohn: Die hat ihren Vater Henoch KOHN(bzw. Cohn!)auch schon in den Rolli gebracht..
      ärgert ihn mit kleinen Neckanrufen:

      “Hennoch ,Hennoch fette Pfau,
      sagg mir wo is deine Frau
      wahr ach lange nicht zu sehn
      DU weiss genau was is geschehn!!”

  1. Dieser Artikel baut auf ein Buch eines Juden!
    Ganz offensichtlich ist dieser für die meisten hier über jeden Zweifel erhaben!
    Auf solch halbgares bis ungares Zeug lasse ich mich nicht ein!
    Statt dessen hat ein völkischer Freund aus der Pfalz ganz etwas anderes herausgefunden!
    Dr. Helmut Kohl stammt aus einer gänzlich judenfreier und damit einwandfreier, pfälzischer Familie!
    Der ältere Bruder ist im Zweiten Weltkriege gefallen, was auch zu Kohls Wort von der „Gnade der späten Geburt“ beigetragen hat!
    Nachdem er Kanzler geworden war, dachte er, er habe jetzt die Macht in der BRD.
    Da hatte der eine Sohn plötzlich einen schweren Autounfall in Italien, knapp, daß er mit dem Leben davongekommen ist!
    Kohl hatte verstanden und ward von Stund an ein sich in vorauseilendem Gehorsam ergehender, treuer Erfüllungsgehilfe seiner zionistischen Herren!
    Er erledigte deren Wünsche so perfekt, daß er den israelischen Ehrentitel „Freund Israels“ erhielt und als weltweit erster Goij überhaupt als „Ehrenjude“ in die bis dahin reine Juden-Loge ‚B’nai Brith‘ aufgenommen wurde, wo er den jüdischen Ehrennamen „(H)Ennoch Kohn“ erhielt!
    Dadurch wird Dr. Kohl jedoch NICHT zu einem besseren Menschen!
    Im Gegenteil!
    Schlimmer als die Juden selbst, von denen sich jeder Vernunftbegabte wenigstens ausmalen kann, auf welcher Seite der steht, sind nur noch die Möchtegern-Juden, die Juden im Geiste, diejenigen, die es sich zur Ehre anrechnen, den Juden dienen zu dürfen, und für diese „Ehre“ ALLES und JEDEN verraten bis hin zur Selbstverleugnung!
    Diese sind das in der Tat allergefährlichste Geschmeiß der gesamten Weltgeschichte!

    WELFING

    1. @WELFING : Danke für diesen Beitrag. Auf “ YOUTUBE .com/watch?v=_tEJYhN69GA “ wird unter dem Titel “ Wer ist Ex-Bundeskanzler Kohl “ von – sagen wir mal – informierten/qualifizierten Autoren Bezug zu Leben /Werk des gesellschaftlich umstrittenen Helmut Kohl Bezug genommen. Und dabei kommt für den reiferen Leser dieser Kohl fernerhin und verständlicherweise nicht gut weg. Und hier Ihre diametrale Botschaft .
      Verwunderung über die Herkunft unserer obersten Politiker ist schon gegeben. Dies ja auch bzgl. „unseres “ Helmut Schmidt. Man kann nur staunen. Wenn ich das alles so aufnehme,dann haben wir Deutschen wohl keinen, der sich „realer “ Deutscher nennt bzw. ist ? Ich persönlich schätze unseren Helmut Schmidt außerordentlich ; ein Vorbild an politischer Korrektheit ,Intelligenz und hoher Moral ,welches jeden Vergleich standhält ! Ja und „last but not least“ die Merkel als Jüdin mit ihrer völlig danebenliegenden undemokratischen Antisemitismus-Politik bis hin zur eklatanten Verlogenheit. Und da fällt mir dann Benjamin Freedman`s Warnung bzgl. Judentum ein. WAS ist das bloß für ein Deutschland ,WAS für eine Zeit ? Als Senior mache ich mir große Sorgen um meine Enkelinnen.

      1. na bei diesem Schmid-che wär ich mir mal nicht so sicher, weil der war es, bei dem das Schulden-Karussel erst so richtig an Geschwindigkeit aufgenommen hat und das Land völlig unnötig in eine Schuldenspirale brachte in der wir stecken.
        Integere, anständige Menschen machen keine Schulden die sie dann ihren Kindern und Enkel aufhalsen.

  2. Wie kommt es, dass Helmut Kohls Eltern und Großeltern in den Kirchenbüchern von Greußenheim stehen und seine Ahnen einige Jahrhundert dort zurück verfolgt werden können? Ich habe den Stammbaum von Kohl bis ca. 1645 zurück.
    Bitte um Antwort.

    1. Unsere vorfahren haben tatsächlich gelebt. Dann aber geschah etwas fürchterliches. Eines Nachts wurden wir aus dem Schlaf gerissen und mußten sofort das Haus und unsere Heimat verlassen.

      Wer sich in unserem trauten Heim dann eingenistet hat, können Sie sich denken. Unseren Familiennamen hat er uns auch weggenommen.

      Die ganze Geschichte macht wohl klar, daß die politische Klasse in einer anderen Welt zu leben scheint. Einer Welt, von der die meisten Leute nicht mal eine Ahnung haben.

      Bleib am Thema dran und verbreite den Verdacht, daß Politiker offensichtlich ein Doppel-Leben führen.

  3. hört nicht was sie reden, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen!
    danach versteh ich jeden der diesen Lügner für einen Juden hällt
    egal was der Kohl/Kohn nun ist oder nicht, eines ist er auf jeden Fall nicht, nämlich kein deutscher und schon garnicht Patriot um ihn nicht gleich einen Hochverräter zu nennen:

    aus den Protokoll der franz. Delegation 2+4 Vertrag:
    „Die mir nicht unwillkommene Debatte nutzte ich dazu, das stillschweigende Einverständnis der Vier, es werde keinen Friedensvertrag und keine friedensvertragsähnliche Regelung mehr geben, offenkundig zu machen: »Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der vier Mächte an und stellt dazu fest, daß die in der Erklärung der vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich daß ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragsähnliche Regelung nicht beabsichtigt sind.«

    – Hans-Dietrich Genscher, Bundesminister des Auswärtigen a.D.: Erinnerungen. Siedler, Berlin 1995, S. 846

    Hans-Dietrich Genscher war Kohls Executer, weil so blieb der dreckige Nachgeschmack an der FDP hängen und nicht an ihm selber. Und dann verkauft sich dieser heuchlerische Spendensäckel auch noch als der große Wiedervereiniger, man kann nur noch kotzen wenn man diesen Typen sieht.
    Die Hannelore hat sich nicht ohne Grund das Leben genommen

  4. Die Bush Familie
    Bill und Hillary Clinton
    John Kerry
    Dwight Eisenhower
    Theodor und Franklin Roosevelt
    Lenin, Stalin, khrushchev…

    Jahrhundert der (Crypto-)Juden

  5. Zur Versachlinung der Diskussion. Ich wußte bis vor einem Jahr auch nicht, dass ich einer jüdischen Familie entstamme. Meine Vorfahren haben in Deutschland fast über 500 Jahre als Kryptojuden in Deutschland und den USA gelebt haben.

    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1mdVjvX_q00hj7tbY5AsDPUBbP_o

    Nach dem ich dieses herausgefunden habe das ich Jude bin, verstehe ich meine Mentalität wesentlich besser. Kennzeichen ist, dass bestimmte Prägungsmuster, die nur geformt werden, bei verfolgten Minderheiten, es diesen Minderheiten erlauben, bedutsame gesellschaftliche Positionen zu erlangen. Des Weiteren, dass man als Minderheit sich für soziale Gerechtigkeit sich einsetzt. Somit ist es für mich ganz klar, dass Juden bzw. Kryptojuden immer dort auftauchen, wo es um die Erlangung von sozialen Rechten geht. Hierfür brauche ich keine jüdische Weltverschwörung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*