Starkes 5.8 Erdbeben zwischen Türkei und Griechenland

erdbeben-tuerkei

Teile der Türkei sind am Dienstagnachmittag von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Laut EMSC hatte das Beben die Stärke 5,8 und trat in einer Tiefe von 11km gegen 16:16 Uhr (Ortszeit / 15:16 deutscher Zeit) in der Ägäis auf. Es war in mehreren Städten zu spüren, darunter auch in der Millionenmetropole Istanbul, in Athen, Sofia (Bulgarien) und Bukarest (Rumänien). Sowohl aus Griechenland als auch aus der Türkei wird berichtet, dass das Erdbeben etwa 30 Sekunden gedauert hat.

Berichte über Schäden lagen zunächst nicht vor, die Behörden untersuchen aber noch mögliche Folgen. Das Griechische Institut für Geodynamik in Athen gab die Stärke des Beben mit 5,9 an und verortete das Epizentrum zwischen den griechischen Inseln Lemnos und Lesbos. Beben dieser Stärke können regelmäßig im Umkreis von bis zu 70 Kilo-metern Schäden anrichten.

Die Detailansicht, die Messungen reichen von 5,1 bis 6,5 bei EMSC. Die amerikanische USGS zeigt 5,7 und 10,3km an.

erdbeben-tuerkei2

Die türkischen Behörden geben dieses Beben übrigens mit Magnitude 6,2 an. Wenn das stimmt, könnte die Intensität ein wenig höher gewesen sein. Erste Experten haben sich zu dem Beben geäußert und sagten, dass dies der Beweis sei, dass die Anatolische Platte unter Spannung stehe und dort in “naher Zukunft” weitere Beben zu erwarten seien.

Der Blick auf den Tag:

20130108

(Philippinen, Türkei, Japan, der südwestliche Teil des Baikalsee`s, Alaska und der Mittelatlantische Rücken im Süden wurden getroffen) 

Das Erdbeben ereignete sich genau an der Grenze der Anatolischen und der Ägäischen Erdplatte. Das Beben war vermutlich ein Strike-Slip-Beben, als eine horizontale Verschiebung.

Der türkische Rote Halbmond hat in Istanbul einen Krisenstab eingerichtet. Er unter-sucht die möglichen Auswirkungen des Erdbebens in den verschiedenen Regionen der Türkei. Die Zweigstellen entlang der Ägäisküste haben noch keine Meldungen über Schäden oder Verletzte bekannt gegeben. Die Situation wird aber weiter beobachtet.

Es treten weiter kleine Nachbeben in der Stärke 2,0 bis 3,5 auf.

Video eines türkischen TV-Senders:

Quellen: PRAVDA-TV / survivalangel.bolg.de / WeltOnline / pochtimes.de/ juskis-erdbebenvorhersage.blogspot.de vom 08.01.2013

About aikos2309

10 comments on “Starkes 5.8 Erdbeben zwischen Türkei und Griechenland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*