Beweis: Gesellschaft der Täuschung und Massen-Gehirnwäsche, False Flags…Aurora, Oswald, Breivik (Videos)

oswald-jfk-nicht-schuldig

Über den Mist, den wir den Nachrichten jeden Tag abkaufen sollen.

Wenn Sie an einer Depression leiden oder Medikamente dagegen einnehmen, oder regelmäßig eine Tageszeitung lesen oder im Fernsehen die Nachrichten sehen, sollten Sie diesen Artikel nicht alleine lesen, sondern nur in Verbindung mit einer Begleitperson, die mit Ihnen im Raum ist. Das folgende Material könnte für fast jeden Menschen, der noch bei Verstand ist, äußerst unangenehme aufklärerische Nebenwirkungen haben.

Ein Grund, warum wir dieses Material zeigen, sind die Schritte in Richtung auf einen Angriff auf den Iran und einen Dritten Weltkrieg, ohne daß ein als frei beschriebenes Volk dagegen protestiert.

Ich habe mehrere Videos. Ich weiß, daß es nicht immer sinnvoll erscheint, ein Video anzusehen, wenn es lohnendere Beschäftigungen gibt.

Ich werde also versuchen, mit einem kurzen Video Ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen, und hoffe, daß Sie sich die Zeit für die anderen nehmen werden.

Was auf dem Spiel steht, ist Ihre Fähigkeit, rational zu urteilen.

Jim Dean nennt dies die Neo-Sklaverei — wie zu römischer Zeit, als sich freie Männer entschieden, Sklaven zu sein, um keine Steuern zahlen zu müssen.

Und später lockte das expandierende muslimische Reich viele Christen zum Übertritt, einfach indem sie von der Besteuerung befreit wurden. Es funktionierte fabelhaft, und würde wohl auch heute funktionieren, natürlich in einer anderen Form.

Wir haben in der Vergangenheit gezeigt, daß wir fähig sind, einen Pfad zu wählen, oder Überzeugungen, die absolut keinen Sinn machen. Und dies ist ein Grund, warum uns die Eliten so verachten.

Wir müssen uns dem stellen und fragen, wessen Schuld es ist — ihre oder unsere?

Die Amerikaner schlucken das sinnlose Gesülze, das ihnen in Nachrichten und Pressekommentaren aufgetischt wird, und rennen von einer verrückten NWO-Verschwörung — ich weigere mich, dies zu definieren — zur nächsten.

Sie glauben an Lügen. Sehen Sie sich einfach das erste Video an:

Sie sehen die Meldungen der Massenmedien über den Bombenanschlag in Oklahoma City. Sie wurden konditioniert, die Erinnerung an das, was in diesen „Nachrichten“ gemeldet wurde, zu vergessen:

Das US-Justizministerium räumt ein, daß das Murrah-Gebäude durch Sprengstoff zerstört wurde, nicht durch eine Autobombe. Sie sehen die Nachrichten und aus dem Gebäude werden mehrere nicht explodierte Sprengkörper entschärft und entfernt. Spätere Videos und die Geschichte von Tim McVeigh und der Miliz von Michigan sind ein Märchen des FBI.

Da liegt der Hund begraben: 20 Millionen Menschen sahen diese Berichterstattung — im Fernehen oder im Internet. Doch als Tim McVeigh hingerichtet wurde, tauchten keine 20 Millionen Menschen auf und beschwerten sich über die Farce der Hinrichtung.

Wenn mit Amerika so etwas getan werden kann, Lügen einfach so verbreitet werden, und wir haben mehrere ähnliche Lügen über 9/11, einschließlich der Verhaftung der Attentatsverdächtigen, und wir meinen nicht die „Entführer“.

Gehen wir stattdessen zu etwas anderem. Dies ist ein längeres Video. Es stammt aus dem Österreichischen Fernsehen. Das Thema ist 9/11 und der Krieg gegen den Terror.

Die Diskussionen sind hitzig, trotzdem genießen Sie 11 Minuten Freiheit, etwas, das uns vor langem genommen wurde, vielleicht bereits am 22. November 1963 beim Attentat auf US-Präsident Kennedy in Dallas, Texas. Für diejenigen, die es vergessen haben, echte Menschen sehen so aus und hören sich so an:

Das letzte Video ist eine 45 Minuten lange britische Fernsehsendung, die demonstriert, wie „mentale Konditionierung“ eingesetzt wird, wie einfach es ist, zu erreichen, daß unschuldige Menschen ein Verbrechen zugeben — die demonstriert, wie verläßlich und wie effektiv Massenmörder wie der junge Mann in Aurora, Colorado (Batman-Kino-Amoklauf – Der Schwindel), inszenierter Amoklauf von „Sandy Hook„, Sirhan Sirhan (Robert F. Kennedy), Lee Harvey Oswald (John F. Kennedy), Tim McVeigh (Oklahoma City), Anders Behring Breivik (Norwegen) und tausend andere geschaffen werden.

Nicht zu vergessen der arme Osama bin Laden, ein CIA-Agent, der im Jahr 2001 starb und mehr als ein Jahrzehnt später wieder, ein Mann, der in einem Dutzend Filmen erschien und wie jemand anders aussah, dann in Audioaufnahmen mit der Stimme einer anderen Person, alles bewiesen und veröffentlicht und dennoch, obwohl es 50 Millionen Menschen erzählt wurde, erinnert sich niemand daran.

Sehen Sie, wie Sie Ihren eigenen Massenmörder schaffen, jeder kann es — und es passiert die ganze Zeit:

Bisher haben wir bewiesen, daß die Version des Bombenanschlags von Oklahoma City, die Sie womöglich geglaubt haben, nicht nur falsch ist, sondern daß Sie es immer wußten und mysteriöserweise vergaßen.

Obwohl das obige Video öffentlich ist, wurde von der Spitze eines Geheimdienstes darauf verwiesen. Nehmen Sie das für was immer es Ihrer Meinung nach bedeuten könnte.

Dann haben wir bewiesen, daß Sie vergaßen, was eine freie Presse in Wirklichkeit ist.

Dann zeigten wir Ihnen einiges von dem, was seit den letzten Jahrzehnten mit allen Menschen getan wurde, durch viel raffiniertere Methoden der Gedankenkontrolle, auf die wir hier nicht eingehen werden. Ich glaube, ich habe Ihnen genug Zeit gestohlen.

Jetzt machen wir es einfacher. Sie wußten immer, daß 9/11 ein Abriß war und einige der Täter vor einem landesweiten, über 90 Millionen großen Publikum verhaftet wurden — und abhängig von Ihrem Alter, waren wahrscheinlich auch Sie unter den 90 Millionen.

Ich wette, nichts davon ist Ihnen vertraut, weder die Polizeiaufnahmen noch die Berichte der großen Sender, die die Version der Regierung unrettbar entlarven.

Was zählt, ist, daß Sie es immer wußten, aber irgendwie vergaßen. Sie sahen alles, erinnern sich aber nicht.

Ich gehe sogar noch weiter. Sie sehen wie Dan Rather zu 9/11 die Verhaftung von bewaffneten terroristischen Bombenattentätern meldet, aber er erinnert sich nicht an seine eigene Meldung.

Sie wundern sich? Sie sind nicht allein.

Die Botschaft?

Viele der Dinge, die Ihrer Meinung nach passierten, sind nie passiert. Viele der Dinge, die Sie für real halten, sind zweifellos anders als Sie es glauben.

Lustige Sache, wir alle erinnern uns an die Challenger-Katastrophe, aber keiner von uns erinnert sich an die Dinge, die wir alle sahen.

Wenn Sie elektronische Geräte besitzen, sind Sie einer Bewußtseinskontrolle unterzogen worden und Ihre Wahrnehmungen sind nicht länger zuverlässig.

Wir leben in einem Albtraum.

Robert Groden, Oswald und JFK, der absolute Beweis:

Hier finden Sie den Originalartikel, America, the Society of Deception, Hard Evidence of Mass Mind Control.

Und hier, in einem Artikel auf KOPP vom 25. Juli 2011, beschreibt Webster G. Tarpley den gleichen Albtraum in Europa:

Terroranschläge in Norwegen unter falscher Flagge

Die tragischen Terroranschläge in Norwegen weisen einige verräterische Merkmale einer Provokation unter falscher Flagge auf. So wird – trotz des Versuchs der Medien aus aller Welt, Anders Behring Breivik als Einzeltäter in der Tradition des Kennedy-Mörders Lee Harvey Oswald darzustellen – berichtet, dass viele Augenzeugen übereinstimmend ausgesagt haben, an dem Massaker in dem Jugendsommercamp Utøya außerhalb von Oslo sei ein zweiter Schütze beteiligt gewesen.

Weitere Nachforschungen ergeben, dass US-Geheimdienste ein Programm verfolgt haben, pensionierte norwegische Polizeioffiziere zu rekrutieren, angeblich, um Beo-bachtungsoperationen im Land durchführen zu können. Dieses Programm, das als SIMAS Surveillance Detection Units bekannt ist, lieferte der NATO ein perfektes Instrument für Infiltration und Subversion der norwegischen Polizei.

Auch ein Motiv für den Anschlag existiert: Im Rahmen des Versuchs, eine unabhängige Außenpolitik zu etablieren, zu welcher auch die bevorstehende diplomatische Aner-kennung eines Palästinenserstaats im Kontext einer allgemeinen Wiederannäherung an die arabische Welt gehört, war Norwegen die führende Kraft unter den kleineren NATO-Staaten, aus der imperialistischen Koalition, die zurzeit Luftangriffe gegen Libyen führt, auszusteigen. Norwegen wollte spätestens zum 1. August alle Luft- und sonstigen Angriffe gegen Gaddafis Streitkräfte einstellen.

Schließlich hat Wikileaks, bekannt als das »Limited Hangout«-Instrument der CIA, bereits eine vorfabrizierte, gebrauchsfertige Anschuldigung wegen Inkompetenz und unzulässigen Vorgehens gegen die derzeitige norwegische Regierung präsentiert – in Form von realen oder getürkten Telegrammen, die die angebliche Fahrlässigkeit der Regierung im Umgang mit der terroristischen Bedrohung dokumentiert, natürlich stets aus Sicht von Beamten des US-State Department.

VG aus Oslo: »Mehrere Augenzeugen berichten, es habe auf der Insel zwei Schützen gegeben«

Wie bereits erwähnt, haben sich weltweit Presse und Medien der angloamerikanischen Schule sofort auf Breivik gestürzt, als archetypischen Einzeltäter nach dem Muster von Lee Harvey Oswald, [Robert-Kennedys Mörder] Sirhan Sirhan und vielen anderen. Das Problem für die Terror-Mythenschreiber liegt darin, dass es in den meisten Fällen glaubhafte bis überwältigende Beweise dafür gibt, dass die Beschuldigten diese Taten gar nicht allein begangen haben können.

Unter den Fällen der jüngeren Vergangenheit ließe sich Breivik mit Oberst Nidal Hasan vergleichen, der im November 2009 in Fort Hood in Texas um sich geschossen hatte. Hasan wird der Mord an sieben Menschen vorgeworfen. Damals wurde es als unge-wöhnlich angesehen, dass Hasan so viele bewaffnete Soldaten auf einem Militärstütz-punkt töten konnte. In ersten Berichten war jedoch angedeutet worden, es habe neben Hasan noch einen oder zwei weitere Schützen gegeben. Wie in solchen Fällen üblich, wurden diese zusätzlichen Schützen schon bald aus den Berichten der hegemonialen Medien gelöscht.

In Norwegen sind die Hinweise darauf, dass Breivik bei dem Anschlag mit so entsetzlich vielen Todesopfern nicht alleine war, eindeutig und überzeugend. Es folgen einige kurze Auszüge aus einem Bericht der Osloer Zeitung VG:

»Einige der Jugendlichen, die bei der Schießerei in Utøya anwesend waren, berichteten VG, sie seien davon überzeugt, dass es mehr als einen Täter gegeben habe. Marius Helander Røset glaubt dasselbe: Ich bin sicher, dass auf der Insel gleichzeitig von zwei verschiedenen Stellen aus geschossen wurde, sagte er.

Zeugen: Es waren zwei

Nach Ansicht der Polizei ist Anders Behring Brevik (32) der als Polizist verkleidete Täter, ihm werden beide Anschläge vorgeworfen. Jugendliche, die von VG befragt wurden, beschreiben einen zweiten Täter – der keine Polizeiuniform trug. Die Person, die ihnen gefolgt sei, sei 1,80 m groß, habe dichtes dunkles Haar und sei von nordischem Aussehen.

Er hatte eine Pistole in der rechten Hand und auf dem Rücken ein Gewehr, sagt Alexander Stavdal (23). […] Bei der Pressekonferenz am Samstagmorgen berichtete die Polizei, es könne mehrere Täter gegeben haben, die Ermittlungen würden fortgesetzt, so wurde betont.«

Die Anwesenheit eines zweiten Schützen passt natürlich nicht in die Einzeltäter-Theorie, bedeutet sie doch einen unwiderlegbaren Beweis für eine kriminelle Verschwörung, genau das, was die Medienberichterstattung normalerweise sorgsam vermeiden will. Im Fall Norwegen sah es so aus, dass die Berichte über einen zweiten Schützen auch 36 Stunden nach dem Anschlag noch überdauerten, was darauf hoffen lässt, dass die gesamte offizielle Version dieses Mal zu Fall gebracht werden kann.

Polizei hatte 2010 im selben Stadtbezirk die Detonation von Bomben geübt

Ein weiteres verräterisches Anzeichen für eine Operation unter falscher Flagge ist die Durchführung von Übungen oder Manövern – angeblich zur Terrorbekämpfung – durch Polizei oder Militär genau zum Zeitpunkt des Anschlags oder kurz zuvor. Manchmal sind Terrorübungen oder -manöver so angesetzt, dass sie eigentlich kurz nach dem Zeitpunkt beginnen sollten, an dem der tatsächliche Anschlag passiert.

Bei großen Terroranschlägen, und um einen solchen handelt es sich ja in Norwegen, ist es nicht ungewöhnlich, dass Übungen schon längere Zeit zuvor stattfinden – der 11. September beispielsweise war das Ergebnis von Ressourcen, die über einen Zeitraum von mehreren Jahren aufgebaut worden waren, und von Übungen, die eigentlich bis in das Jahr 2002 hinein geplant waren.

In diesen Fällen stellt sich dann oft heraus, dass Anti-Terror-Übung oder -manöver von einem simulierten Vorfall ausgehen, der sehr ähnlich aussieht wie der echte Terror-anschlag, bei dem dann tatsächlich Menschen ums Leben kommen. Die Medien reden dann von einem verblüffenden Zusammentreffen oder unheimlichen Zufall; Realität ist jedoch, dass aus einer Terrorübung plötzlich in Gestalt von realem Morden Wirklichkeit geworden ist. Nach dem Ende der Übung bleiben die Ressourcen, Hardware, etc., die dabei entwickelt wurden, vor Ort, um dann im gewünschten Moment mobilisiert zu werden.

Das Geheimnis ist: Während der offiziell genehmigten Übung wurde das tatsächliche Verbrechen von einem Agenten in der staatlichen Bürokratie vorbereitet, deren Ressourcen für die Durchführung des Terroranschlags erforderlich sind, in der es jedoch viele Vertreter gibt, die unter keinen Umständen erfahren dürfen, was geschieht.

Die Ereignisse in Norwegen liefern ein klares Beispiel für dieses Prinzip. In Oslo explodierte eine starke Bombe in oder in der Nähe des Gebäudes, in dem das Büro des Ministerpräsidenten untergebracht ist. Genau wie zu erwarten gewesen wäre, hatten Anti-Terror-Sondereinheiten der zuvor, genauer gesagt im Jahr 2010, in einem nahe gelegenen Stadtviertel von Oslo Bombendetonationen geübt.

Die Öffentlichkeit war zuvor nicht informiert worden, wurde jedoch aufmerksam, als Explosionen im Opernhaus-Bezirk zu hören waren, nicht einmal einen Kilometer vom Büro des Ministerpräsidenten entfernt, auf dem am Freitag der Anschlag verübt wurde..

Es folgt ein Bericht aus der Zeitung Aftenposten:

»Bewaffnete Polizeikräfte wurden in der Umgebung des Opernhauses in Oslo gesehen, starke Explosionen waren in weiten Teilen der Stadt zu hören. Niemand wusste, dass es sich dabei um eine Übung handelte. Die Presseabteilung der Osloer Polizei bedauert, dass die Öffentlichkeit nicht auf die dramatisch scheinende Übung hingewiesen wurde. […]

Es handelte sich um das Sondereinsatzkommando, die Anti-Terror-Sondereinheit der norwegischen Polizei, die in einem abgeriegelten Bezirk am Bjørvika-Pier eine Übung durchführte. Laut einer Pressemitteilung der Polizei, die erst fast einen ganzen Tag nach der Übung herausgegeben wurde, sollte dabei die kontrollierte Explosion entdeckter Sprengladungen trainiert werden. […]

Die Übung wird am Mittwochabend fortgeführt, einige weitere Explosionen werden erwartet. […] Die Übung folgte einem ähnlichen Muster aller Anti-Terror-Einsatzkräfte weltweit: Die Männer seilten sich vom Dach durch ein unmittelbar vorher aufgesprengtes Fenster ab und feuerten ihre Pistolen ab.«

Peter Power von Visor Consultants erklärte nach den Bombenanschlägen auf die Londoner U-Bahn am 7. Juli 2005 gegenüber BBC Radio Five, seine Firma habe eine Übung durchgeführt, bei der es um Bombenexplosionen gegangen sei, und zwar in praktisch denselben Londoner U-Bahn-Stationen, in denen sich zur gleichen Zeit die realen Explosionen ereigneten. Die Vorfälle in Norwegen weisen dasselbe merkwürdige Zusammentreffen auf.

Ein Motiv: Norwegen hatte beschlossen, am 1. August aus den Luftangriffen gegen Libyen auszusteigen

Die Ziele der Terroranschläge in Norwegen – Regierungsbüros und ein Jugendlager der Regierungspartei – sind ausdrücklich politischer Natur, weisen also in Richtung Politik. Die derzeitige norwegische Regierung wird von einer Koalition aus Arbeiterpartei, Sozialistischer Linkspartei und Zentrumspartei gebildet. Traditionell versucht Norwegen eine pro-arabische Außenpolitik zu verfolgen, wie an der Schirmherrschaft über das Osloer Friedensabkommen zwischen Israels Premierminister Rabin und Palästinenserführer Yassir Arafat Mitte der 1990er-Jahre deutlich wurde.

Die derzeitige Regierung hat die Absicht bekundet, in naher Zukunft einen Palästinenserstaat diplomatisch anzuerkennen. Als im vergangenen Februar die Destabilisierung Libyens begann, warnte Norwegens Außenminister Jonas Gahr Støre von der Arbeiterpartei Norwegens Partner in der NATO-Allianz vor einer Beteiligung…

Hier gibt es den Original-Artikel – Link

Quellen: PRAVDA-TV/Gordon Duff/criticomblog.wordpress.com vom 01.03.2013

Weitere Artikel:

Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11

Die westlichen Geheimdienste – globale Dienstleister wie Occupy & Anonymous – „Umerziehung der Deutschen“ (Videos)

Belgischer Abgeordneter über False-Flags und den inszenierten Krieg gegen den Terror (Video)

Die Deutschen – Gefangen in Ideologien und Religionen – eine Lösung!

Geheimer Staatsstreich: Wie wir staatenlos gemacht wurden – vogelfrei (Video)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Der Hybrid der Neuen Welt Ordnung / EU

Verzerrung unserer Heimat – Weckruf an die BRD-Schlafschafe

Demaskierung AG Leipzig: Gegen NaZi-Gleichschaltung die blaue „Umweltplakette“ für Heimat & Frieden (Video)

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

11. September 2001 – Die dritte Wahrheit – Extended Edition (Video)

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Die Auflösung der Gemeinschaft in versklavte Zombies

Willkommen in der NWO / EU!

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Der BRD-Hobbit und sein Schatz

Nach ZDF, jetzt 3sat: Totale Überwachung der Alliierten – BRD ist nicht souverän!

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Agent Hitler – Im Auftrag der ‘NA’tional-’ZI’onisten – Gründung Israels (Videos)

Welt: Krieg oder Frieden? (Videos)

“Das RAF-Phantom” als Vorläufer des “False Flag”-Terrorismus heutiger Zeit (Video)

About aikos2309

99 comments on “Beweis: Gesellschaft der Täuschung und Massen-Gehirnwäsche, False Flags…Aurora, Oswald, Breivik (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*