Letzter Teil – Ticker aus Berlin – Fazit – Manifestation geht weiter (Nachtrag & Videos)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

befreiung-brd-eu-faschismus-staatenlos-deutschland

PRAVDA TV verabschiedet sich aus der Bärenstadt, mit einem Fazit der vergangenen Tage und einer musikalischen Hommage!

Mutbürger haben alles menschenmögliche getan und stehen heute am Sonntag wieder ihre Frau/ihren Mann.

bild

Die Manifestation geht weiter, wir weichen nicht!

bild2

Der Ball liegt jetzt auf Seiten der Hohen Hand aka Russische Föderation.

Video: Aufruf an alle Faschisten und Helfershelfer zur sofortigen Kapitulation

Unser Dank gilt all den Menschen, die sich an der Befreiung beteiligt haben und es weiterhin tun!

Auch ein Dank an die Berliner Polizei, dass sie uns heute kurzfristig eine spontane Manifestation vor den Botschaften der USA, Großbritanniens und der Russischen Föderation genehmigt hat.

Wir bleiben dran.

Bis der Weltfrieden, die Heimat und Deutschland wieder leben!

Video (Montag kontaktieren wir das Büro von RT Ruptly über das Bildmaterial zum Interview vor Ort)

Video: Klaus Hoffmann – Berlin

brd-befreiung-faschismus

Quelle: PRAVDA TV vom 14.09.2013

About aikos2309

34 comments on “Letzter Teil – Ticker aus Berlin – Fazit – Manifestation geht weiter (Nachtrag & Videos)

  1. Aktuelle Meldung 15. September 2013 !!!
    Manifestation für den Weltfriedens

    13. September 2013 11:00
    Unsere Kundgebung wurde erfreulich sehr friedlich bis 22:00 abgehalten.

    Das Signal wurde von der Hohen Hand angenommen und ein bekannter Nachrichten TV-Sender aus Rußland, hat gegen 21:30 die Manifestation aufgezeichnet und ca. 1,5 Stunden später veröffentlicht.

    Die Manifestation war und ist gewaltfrei und es gab auch zu keiner Zeit, bei unserer Kundgebung auch nur annähernd für irgendeinen Beteilgten ein Gefährdungspotential.

    Auch am 14. September 2013, verlief die Manifestation für den Weltfrieden völlig erfolgreich und friedlich.

    Die Weltöffentlichkeit nimmt war, daß eine kleine Anzahl mutiger Menschen für die Befreiung vom Faschismus äußerst vorbildlich einsteht, das Signal für die Welt setzt und von seinen eigenen Völkern im Stich gelassen wird. Während die Presse im Ausland diese Manifestation sehr wohl wahrnimmt, bleibt diese Manifestation in den gleichgeschalteten Medien der BRD jedoch völlig unbeachtet und die wenigen in der Presselandschaft verreißen diese Manifestation der mutigen Menschen.

    Aktuell: Es geht weiter!
    Die Anmeldung für heute
    den 15. September 2013
    von 10:00 bis 18:00 Uhr

    Ort: außerhalb der Bannmeile, am Platz der Republik in der Heinrich-von-Gagern-Straße, zwischen Scheidemannstraße und Paul-Löbe-Allee. (Rechts vom Bundeskanzlerhaus mit Blick auf den Reichstag. Die Kundgebung findet auf der westlichen Wiese statt, wo die Genehmigung erteilt wird.)
    liegt vor!

    Einsatzkräfte werden für uns bereit gestellt – Genehmigung wird vor Ort erteilt. Man geht im Lagedienst der Direktion 3 davon aus, daß diese erteilt wird.

    Burger Lohmann
    Kommission 146

    1. Zitat:“….Nachrichten TV-Sender aus Rußland, hat gegen 21:30 die Manifestation aufgezeichnet und ca. 1,5 Stunden später veröffentlicht.“
      Wie wäre es mit einer Quellenangabe!? Wo kann man diese Aufzeichnungen sehen? Hat Herr Klasen den Weg, nun mittlerweile, zum Reichstag gefunden?

      1. Schriftliche Anfrage wurde bis dato nicht beantwortet.

        Habe eben mit der Broadcast-Abteilung telefoniert, die klären jetzt, wer dort war und was mit dem Videomaterial passiert ist.

        Es soll ein Rückruf an PRAVDA TV erfolgen – bin gespannt!

        Gruß
        PRAVDA TV

    2. Ich träume auch von einem neuen Deutschland ohne Faschismus, ohne Nazismuss. Ich kämpfe an einer anderen Front und habe am 13.9.2013 einen kleinen Sieg errungen nach 1985. 2 x 25 Jahre wegen Kriegsverbrechen wurde der Vater des Joachim Gauck verurteilt…und nach den VERDIENSTEN seines Sohnes in der Gauck Behörde nach der Wende möchte ich einen Präsidenten der Opfer verraten hatte und Strafvereitelung im Amt verübt hatte, nicht haben, in einem Land der Dichter und Denker. Unter http://www.adamlauks.wordpress.com ist das Schreiben aus dem Bundestag, das die Prüfung meiner Beschwerde eingeleitet wurde… auf Anhalten des Bundestagspräsidenten Dr. Lammert und des Ausschusses dür Menschenrechte. Wir ALLE harren der Dinge, den die Schuld die Gauck an sich geladen hatte ist mit Wulffs Schuld nicht zu vergleichen.

      1. Sehr verehrter Adam Lauks!—Das ist mal ne Nummer!……ich gratuliere!—-weiter so!…nur so geht’s!—herzliche grüße!….weg mit dem bigamistenpfarrer und stasi-Günstling!

      2. —– Original Message —–
        From: Adam Lauks
        To: praesident@bundestag.de
        Sent: Sunday, September 15, 2013 7:38 PM

        Adam Lauks

        Zossener Strasse 66

        12629 Berlin

        Bundestagspräsident Prof.Dr.Lammert

        Platz der Republik 1

        11011 Berlin Berlin 15.9.2013

        OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN

        Professor Dr. Norbert Lammert

        Vorab per E- Mail

        Sehr geehrter Herr Bundestagspräsident !

        Werter Professor Dr. Lammert !

        Am 13.9.2013 bekam ich post aus dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages – einsehbar unter http://www.adamlauks.wordpress.com – und möchte mich auf diese Weise für Ihre persönliche Unterstützung bedanken, weil Ihre wohlwollende Zuleitung meiner Beschwerden, und zuletzt der Ermittlungsakte 76 Js 1792/93, hat den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages dazu gebracht, nach meinem eindringlichen Beschwerdeschreiben vom 18.8.2013, die Prüfung der Strafvereitelung im Amt im Jahre 1994 durch den Sonderbeauftragten für die personenbezogenen Unterlagen des MfS der DDR, einzuleiten.

        Ich werde für Immer das Schreiben aus Ihrem Amt aufbewahrt und in Erinnerung behalten, in dem die Verbrechen der NAZIS mit den Verbrechen der STAZIs gleichzusetzen und gleich zu behandeln wären.

        Sollte unser Rechtsstaat wirklich noch funktionieren, müsste ein Untersuchungsausschuss her, um rauszufinden, in wie vielen Fällen oder Ermittlungsverfahren die Gauck Behörde auf ignorante Weise die Herausgabe der Augenscheinobjekte den Ermittlern der Staatsanwaltschaften verweigert hatte, und die mit Falschmitteilungen genötigt hatte, wie das im Falle des erwähnten E -verfahrens.

        Die Gauck Behörde, der damals Joachim Gauck voranstand, hat sich der Rolle des Obersten Richters angemaaßt, in dem sie die Beweise unterschlugen, und wußten genau, dass dies strafvereitelnde Folgen haben wird, und richtungsweisend für das ganze Verfahren sein wird. Die Beweise über die schwere und lebensgefährliche Körperverletzung im Waldheim vom 23.6.1985 nicht im Original auszuhändihen im E-Verfahren 1993, vereitelte auch das Erreichen meines Status als Folteropfer des MfS bis jetzt, und die Bestrafung meiner Folterknechte. Auch diese Beweise wurden nach dem Vorbild der Gauckbehörde mißachtet, übersehen und den Folterknechten nicht vorgelegt.

        Im Unterschied zum Vorgänger des jetzigen Bundespräsidenrten, HerrnWulff wo es um persönliche Vorteilnahme i Amt ging, letztendlich um 500,00 Euro hadelte, geht es hier um folgenschwere Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde und der Staatsanwaltschaft II.

        Über die, aus der Handlung der Gauck Behjörde folgende Strafvereitelung im Amt der Staatsanwaltschaft II wird demnächst der Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin zum zweiten Mal beraten. Präsident Gauck hat wissentlich seine Behörde mit 68 Hauptamtlichen Mitarbeitern des MfS ins Leben gerufen und das täterschützende Verhalten der Behörde und der Mitarbeiter ist völlig logisch und nachvollziehnbar, das Herr Gauck zu klären und zu verantworten hat..

        Auf meinen OFFENER BRIEF DES FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK http://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/offener-brief-des-folteropfersder-stsdi-adam-lauks-an-den-bundesprasidenten-joachim-gauck/ vom 16.2.2013 hatte er nicht für nötig gehabt eine Eingangsbestätigung rauzszuschicken, geschweige den zu Antworten!?

        Aus der beigefügtem Verwirklichungsersuchen geht für mich eindeutig hervor, dass nicht die Volkskammer, nicht die SED und nicht Zentralkomitee oder Politbüro die DDR regiert hatten, sondern die größte verbrecherische Vereinigung Deutschlads nach dem 2.ten Weltkrieg MfS – die STAZIS.

        Nach dem Rechtskräftigwerden des ohnehin rechtsbeugerischem Urteil des Stadtgerichtes Berlin – Mitte( Dr. Friedrich Wolff -IM JURA hatte Freispruch Mangels an Beweise beantragt mit anschließender Ausweisung ) war es dem Gesetze genüge getan. Die STASI war die die Untersuchungen geführt hatte. Erst bei zweitem Erpressungsversuch brach ich das Schweigen mit meiner Selbstbezichtigung, damit meine Töchter mit der Mutter die DDR verlassen können.

        Die STASI hatte die Anklageschrift verfassen lassen und die Stasi hat das Strafmaaß festgesetzt.

        Mit dem Verwirklichungsersuchen folgte das Gericht dem zweiten Teil des Antrag des RA Dr.Friedrich Wolff.

        Wovon weder Gericht noch Dr. Wolff offensichtlich wissen konnten, war der Operative Vorgang der HVA des Mischa Wolff & Arnd Augustin. Darin war eine Rückkehr von Adam Lauks nach Ljubljana nicht mehr vorgesehen..- nicht lebendig.

        Das erklärt auch das Verschwinden dieses Verwirklichungsersuchens, das Schweigen des RA WOLFF nach 1992 und vor allem die willkürliche Ignoranz des Gerichtes durch MfS.. Ich wurde nicht ausgewiesen im Juni 1983 sondern erst 29.10.1985 2 Jahre und 5 Monate später, als der Druck vermutlich aus Jugoslawien, übergroß wurde, wurde ich aus politisch-operativen Gründen ausgewiesen.

        Es ist seltsam dass ich, bis jetzt ,ausser der Deutung der Historikerin aus der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen, Frau Mechild Günther „Das heißt, Sie hätten aus der DDR rausgeschmissen werden müssen.“ keine weitere Deutung einer kompetenten Amtsperson bekommen konnte.

        Der Generalbundesanwalt hat 1992 sofort gesehen ,dass dieses Urteil auf keiner rechtsstaatlicher Grundlage gefällt wurde und deshalb diese drakonische Strafe nicht in das Zentralregister der BRD übernommen wurde.

        Abschließend: Ich habe keine einzige Quarzuhr je über die DDR Grenze verbracht, schon gar nicht mehrfache ungesetzliche Wareneinfuhr getätigt. Dasselbe gilt auch für die Devisen.

        Trotzdem galt ich ,dank der vereitelten Rehabilitierungsversuchen und dem Ermittlungsverfahren all die Jahre als Krimineller, auch als Presseopfer vom SPIEGEL und BILD.

        Warum man mich nicht ausgewiesen hatte!??

        Weil die Rolle des Konsuls Zivaljevic, der von der STAZIS erwischt und wolhl erpresst und für die Zusammenarbeit gedrängt wurde,wäre ich zu jenem Zeitpunkt nach Jugoslawien ausgewiesen und im Rahmen der Repatriierung gegen den Konsul belastende Aussagen gemacht hätte, das für ihn Widerruf aus der DDR und 5 Jahre Gefängnis bedeutet hätte;

        Wäre ich damals nach Ljubljana gekommen , wäre ich dort mit der Aussage meiner EX Ehefrau konfrontiert :„mit Kofferraum voll Uhren verhaftet worden zu sein (20.830 uhren!?“ und hätte ich sie womöglich umgebracht, weil sie als SPIONIN der HVA nach Jugoslawien geschickt wurde. Es ist nachweislich dass sie auf meine Überführung im Zinnssarg gewartet hatte.

        Egal wie das gehandhabt wird und was die Prüfungen ergeben wird, Sie,Herr Bundestagspräsident werde ich in ewiger Erinnerung behalten, weil Sie der erste war, der meinen Worten Glauben geschenkt hatte und die Angelegenheit wohlwollend den Zuständigen im Petitionsausschuss zugeleitet hatte. Auch aus dem Ausschuss für Menschenrechte kam die gleiche Akte zugeleitet und erst dann war man dazu bewegt die Prüfung einzuleiten.

        Ein langes Leben und gute Gesundheit für Sie und Ihre Familie

        Mir vorzüglicher Hochachtung und Bewunderung

        Adam Lauks

        ungesühntes Folteropfer der STAZIS

        und Presseopfer des ASV AG und des SPIEGELS

        z.Zt werde ich seit Januar dieses Jahres vom Angehöriugen des Wachregiments Berlin dem Kriminellen ( Falsche eidesstattliche Versicherung) STASI RA Helge Bayer – mittellos-wehrlos und rechtslos, vor dem Landgericht endzersetzt mit Mitteln unseres Rechtsstaates… der Albtraum STAZIS endet für mich und für viele andere Opfer scheinbar nie !?? auch 24 Jahre nach der Wende nicht, weil die juroistische und geschichtliche Aufarbeitung versagt hatten.

        A.Lauks

    1. —– Original Message —–
      From: Adam Lauks
      To: praesident@bundestag.de
      Sent: Sunday, September 15, 2013 7:38 PM

      Adam Lauks

      Zossener Strasse 66

      12629 Berlin

      Bundestagspräsident Prof.Dr.Lammert

      Platz der Republik 1

      11011 Berlin Berlin 15.9.2013

      OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN

      Professor Dr. Norbert Lammert

      Vorab per E- Mail

      Sehr geehrter Herr Bundestagspräsident !

      Werter Professor Dr. Lammert !

      Am 13.9.2013 bekam ich post aus dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages – einsehbar unter http://www.adamlauks.wordpress.com – und möchte mich auf diese Weise für Ihre persönliche Unterstützung bedanken, weil Ihre wohlwollende Zuleitung meiner Beschwerden, und zuletzt der Ermittlungsakte 76 Js 1792/93, hat den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages dazu gebracht, nach meinem eindringlichen Beschwerdeschreiben vom 18.8.2013, die Prüfung der Strafvereitelung im Amt im Jahre 1994 durch den Sonderbeauftragten für die personenbezogenen Unterlagen des MfS der DDR, einzuleiten.

      Ich werde für Immer das Schreiben aus Ihrem Amt aufbewahrt und in Erinnerung behalten, in dem die Verbrechen der NAZIS mit den Verbrechen der STAZIs gleichzusetzen und gleich zu behandeln wären.

      Sollte unser Rechtsstaat wirklich noch funktionieren, müsste ein Untersuchungsausschuss her, um rauszufinden, in wie vielen Fällen oder Ermittlungsverfahren die Gauck Behörde auf ignorante Weise die Herausgabe der Augenscheinobjekte den Ermittlern der Staatsanwaltschaften verweigert hatte, und die mit Falschmitteilungen genötigt hatte, wie das im Falle des erwähnten E -verfahrens.

      Die Gauck Behörde, der damals Joachim Gauck voranstand, hat sich der Rolle des Obersten Richters angemaaßt, in dem sie die Beweise unterschlugen, und wußten genau, dass dies strafvereitelnde Folgen haben wird, und richtungsweisend für das ganze Verfahren sein wird. Die Beweise über die schwere und lebensgefährliche Körperverletzung im Waldheim vom 23.6.1985 nicht im Original auszuhändihen im E-Verfahren 1993, vereitelte auch das Erreichen meines Status als Folteropfer des MfS bis jetzt, und die Bestrafung meiner Folterknechte. Auch diese Beweise wurden nach dem Vorbild der Gauckbehörde mißachtet, übersehen und den Folterknechten nicht vorgelegt.

      Im Unterschied zum Vorgänger des jetzigen Bundespräsidenrten, HerrnWulff wo es um persönliche Vorteilnahme i Amt ging, letztendlich um 500,00 Euro hadelte, geht es hier um folgenschwere Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde und der Staatsanwaltschaft II.

      Über die, aus der Handlung der Gauck Behjörde folgende Strafvereitelung im Amt der Staatsanwaltschaft II wird demnächst der Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin zum zweiten Mal beraten. Präsident Gauck hat wissentlich seine Behörde mit 68 Hauptamtlichen Mitarbeitern des MfS ins Leben gerufen und das täterschützende Verhalten der Behörde und der Mitarbeiter ist völlig logisch und nachvollziehnbar, das Herr Gauck zu klären und zu verantworten hat..

      Auf meinen OFFENER BRIEF DES FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK http://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/offener-brief-des-folteropfersder-stsdi-adam-lauks-an-den-bundesprasidenten-joachim-gauck/ vom 16.2.2013 hatte er nicht für nötig gehabt eine Eingangsbestätigung rauzszuschicken, geschweige den zu Antworten!?

      Aus der beigefügtem Verwirklichungsersuchen geht für mich eindeutig hervor, dass nicht die Volkskammer, nicht die SED und nicht Zentralkomitee oder Politbüro die DDR regiert hatten, sondern die größte verbrecherische Vereinigung Deutschlads nach dem 2.ten Weltkrieg MfS – die STAZIS.

      Nach dem Rechtskräftigwerden des ohnehin rechtsbeugerischem Urteil des Stadtgerichtes Berlin – Mitte( Dr. Friedrich Wolff -IM JURA hatte Freispruch Mangels an Beweise beantragt mit anschließender Ausweisung ) war es dem Gesetze genüge getan. Die STASI war die die Untersuchungen geführt hatte. Erst bei zweitem Erpressungsversuch brach ich das Schweigen mit meiner Selbstbezichtigung, damit meine Töchter mit der Mutter die DDR verlassen können.

      Die STASI hatte die Anklageschrift verfassen lassen und die Stasi hat das Strafmaaß festgesetzt.

      Mit dem Verwirklichungsersuchen folgte das Gericht dem zweiten Teil des Antrag des RA Dr.Friedrich Wolff.

      Wovon weder Gericht noch Dr. Wolff offensichtlich wissen konnten, war der Operative Vorgang der HVA des Mischa Wolff & Arnd Augustin. Darin war eine Rückkehr von Adam Lauks nach Ljubljana nicht mehr vorgesehen..- nicht lebendig.

      Das erklärt auch das Verschwinden dieses Verwirklichungsersuchens, das Schweigen des RA WOLFF nach 1992 und vor allem die willkürliche Ignoranz des Gerichtes durch MfS.. Ich wurde nicht ausgewiesen im Juni 1983 sondern erst 29.10.1985 2 Jahre und 5 Monate später, als der Druck vermutlich aus Jugoslawien, übergroß wurde, wurde ich aus politisch-operativen Gründen ausgewiesen.

      Es ist seltsam dass ich, bis jetzt ,ausser der Deutung der Historikerin aus der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen, Frau Mechild Günther „Das heißt, Sie hätten aus der DDR rausgeschmissen werden müssen.“ keine weitere Deutung einer kompetenten Amtsperson bekommen konnte.

      Der Generalbundesanwalt hat 1992 sofort gesehen ,dass dieses Urteil auf keiner rechtsstaatlicher Grundlage gefällt wurde und deshalb diese drakonische Strafe nicht in das Zentralregister der BRD übernommen wurde.

      Abschließend: Ich habe keine einzige Quarzuhr je über die DDR Grenze verbracht, schon gar nicht mehrfache ungesetzliche Wareneinfuhr getätigt. Dasselbe gilt auch für die Devisen.

      Trotzdem galt ich ,dank der vereitelten Rehabilitierungsversuchen und dem Ermittlungsverfahren all die Jahre als Krimineller, auch als Presseopfer vom SPIEGEL und BILD.

      Warum man mich nicht ausgewiesen hatte!??

      Weil die Rolle des Konsuls Zivaljevic, der von der STAZIS erwischt und wolhl erpresst und für die Zusammenarbeit gedrängt wurde,wäre ich zu jenem Zeitpunkt nach Jugoslawien ausgewiesen und im Rahmen der Repatriierung gegen den Konsul belastende Aussagen gemacht hätte, das für ihn Widerruf aus der DDR und 5 Jahre Gefängnis bedeutet hätte;

      Wäre ich damals nach Ljubljana gekommen , wäre ich dort mit der Aussage meiner EX Ehefrau konfrontiert :„mit Kofferraum voll Uhren verhaftet worden zu sein (20.830 uhren!?“ und hätte ich sie womöglich umgebracht, weil sie als SPIONIN der HVA nach Jugoslawien geschickt wurde. Es ist nachweislich dass sie auf meine Überführung im Zinnssarg gewartet hatte.

      Egal wie das gehandhabt wird und was die Prüfungen ergeben wird, Sie,Herr Bundestagspräsident werde ich in ewiger Erinnerung behalten, weil Sie der erste war, der meinen Worten Glauben geschenkt hatte und die Angelegenheit wohlwollend den Zuständigen im Petitionsausschuss zugeleitet hatte. Auch aus dem Ausschuss für Menschenrechte kam die gleiche Akte zugeleitet und erst dann war man dazu bewegt die Prüfung einzuleiten.

      Ein langes Leben und gute Gesundheit für Sie und Ihre Familie

      Mir vorzüglicher Hochachtung und Bewunderung

      Adam Lauks

      ungesühntes Folteropfer der STAZIS

      und Presseopfer des ASV AG und des SPIEGELS

      z.Zt werde ich seit Januar dieses Jahres vom Angehöriugen des Wachregiments Berlin dem Kriminellen ( Falsche eidesstattliche Versicherung) STASI RA Helge Bayer – mittellos-wehrlos und rechtslos, vor dem Landgericht endzersetzt mit Mitteln unseres Rechtsstaates… der Albtraum STAZIS endet für mich und für viele andere Opfer scheinbar nie !?? auch 24 Jahre nach der Wende nicht, weil die juroistische und geschichtliche Aufarbeitung versagt hatten.

      A.Lauks

      1. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10202213041071654&set=a.10202213008590842.1073741866.1358528126&type=1&theater
        Nach der heutigen Post aus dem Abgeordnetenhaus von Berlin käönnte ich den Bundestagspräsidenten Lammert fragen ob im vereinten Deutschland in Gefängnissen auch gefoltert wird wie in der DDR, weil aus dem obigen Beitrag geht hervor dass die Staatsanwaltschaft gar nicht weiß was FOLTER bedeutet? Es ist eindeutig eine Fixierung die über drei Tage und drei Nächte geht… über eine Verlängerung entscheidet ein Staatsanwalt, ein Richter oder ein Parlamentarischer Ausschuss – so ist das Gesetz. In der DDR entschied das die STASI.
        20 Tage und Nächte waren es und nicht 16 wie auf der nachträglich oder vorher ausgestellten Verfügung die man brauchte um die Prämien für den Sondereinsatz zu kkassieren…. Die Fesselung an Händen und Füßen lief ohne SUICIDABSICHTEN eigenmtlich vom 1.-21.März 1984- ich musste unter mich koten und urinieren ohne ein einziges Mal abgeschnallt zu werden ! Tagsüber waren die Handschellen locker so dass ich die Hände darin drehen konnte, um zum Beispiel unter großen Verenkungen die Scheiße aufzufangen und die neben das Bett zu lassen. Nach dem die Offiziere nach Hause gingen kam Rohne oder Rasierklinge – Obermeister Flach wurde übernommen und durfte für 3000 DM sein Dienst im Gefängnis Moabit weiter machen- und drückte die Handschelle fest bis zum Knochen „Damit Sie nicht zu weit rausspatzieren“… Am Morgen kamen sie vor den Offizieren rein lockerten die Acht die bis zum Knochen fast blutig war.
        Auch ohne meine Frage, die nie kam : „Warum haben sie demnn so daran gezerrt!?“
        Lasst Putin wissen, ich hatte keine Schwäche gezeigt im (damals) Feindesland… Eta bila VOJNA!!
        Meine Folterknechte sind unter euch mit meinem ungesühnten Blut an ihren Händen…Ja sie wurden alle bennant und vernommen… und geschützt, weil Präsident Joachim Gauck 1994 die Richtung vorgab, als er die Beweise über schwere Körperverletzung nicht herausgab an die Staatsanwaltschaft.. die auch nach 22 Jahren lügt, verschleiert…
        http://adamlauks.wordpress.com/2013/01/31/die-wurde-des-menschen-ist-unantastbar-die-wurde-und-ehre-des-folteropfers-der-stazis-adam-lauks-wird-seit-30-4-1992-durch-die-berliner-justiz-mit-fusen-getreten-mit-wissen-des-deutschen-bund/
        RTA za MOJU PRAVDU !!!

  2. Im Grunde hätte man sich das alles sparen können. Schade um die Zeit vorm Reichstag. Das einzige was ich von den Russen habe, das ist der Beleg dafür das die BRD nicht Deutschland ist und das es bis heute keinen Friedensvertrag zwischen Russland und Deutschland gibt. Wenn Russland der Kommission 146 offiziell politische Schützenhilfe gibt, wird es in Deutschland zum Bürgerkrieg kommen. Genau darum geht es derzeit, deswegen großes Schweigen und nichts wird bekannt gegeben. Die Russische Förderation ist genau wie im Falle Syrien’s bemüht, keine weitere Gewalt im Land zuzulassen. Das ganze wird nur hinter verschlossener Tür verhandelt. Russen, Briten und Amerikaner werden nichts weiter bekannt geben. Es gibt genügend Profiteure der aktuellen Situation in Deutschland. Dazu gehört auch die Russische Förderation.

    Wer glaubt oder hofft hier eine Revolution vor dem Berliner Reichstag zu sehen, denn muss ich enttäuschen. Eines Tages ist dieses Spiel aber zum scheitern verurteilt, vielleicht im nächsten Jahr oder im nächsten Jahrhundert.

    1. Ich habe gestern mit Hitler, Stalin, Churchill…. zu Mittag gegessen. Wir haben die Befreiung des deutschen Volkes geplant. Ich muß auch schweigen, geehrter Freisaat-MST. Nur soviel sei gesagt, ich habe eine Zeitmaschine. Aber bitte nicht weiter sagen.

      1. Danke für die Positionierung! Enttarnt & erledigt- in Moskau registriert! Deine Tage sind nun gezählt… Faschismus ist keine Meinung, sondern das größte Verbrechen gegen die Menschheit!

  3. Also nichts für ungut….
    25 Leute vorm Reichstag, ist das der große Marsch auf Berlin gewesen? Und gleichzeitig wird suggeriert das die „Hohe Hand“ nun am „Zuge“ sei.
    Also bleibt mal auf dem Teppich – trotz allen gebührlichen Respektes vor eurem gezeigten Mut –
    Schaut mal nach Syrien, da könnt ihr sehen das die „Hohe Hand“ in Moskau selbst Millionen von Menschen die hinter Moskau stehen, der Diplomatie opfert.
    Und noch was, was denkt ihr interessiert heute noch in der Welt „Faschismus“?
    Etwas ungeheuerliches geht zur Zeit um auf dem Globus was die Menschen noch viel direkter mordet, beschäftigt und quält: USrael – oder auch das: „Imperium“. Dort erlebt ihr all das was ihr im gestern beklagt im realen heute.
    Also bitte, etwas mehr Weitblick.

    1. Haben wir das nicht schon zwei mal gehabt, die friedliche Revolution !?? Die letzte angebliche friedliche Revolution ging gegen die Mauer, die davor ging auch zuerst gegen den Reichstag und dann gegen Russland und die ganze Welt !?? Habt ihr in Russland noch nicht gelernt !??
      Im Afganistan habt ihr den Schwanz eingezogen unds müsst zurück. hallo ihr kriegsgeilen , Besessenen Kriegstreiber, Russland is Russische und nicht Deiutsche Heimat… ihre werdet die Grenze marschierend nicht erreichen ! Unsere Allierten und Besatzer sind nicht abgezogen… und deshalb sind Ziele der sowjetischen Atomraketen – 80 % davon nie umprogrammiert worden und liegen immer noch in Deutschland.
      Machtentzug ist euer Problem ud typisch Deutsche Fehleinschätzung, wer unser Besatzer ist…. mit sicherheit werden Russen Deutschland nie angreifen. Während ihr auf Russland Eure Feindschaft projiziert nähren sich andere Giftschlange auf Deutscher Brust eine davon sind die STAZIS…

  4. Adam lauks ist offensichtlich ein Kranker der nicht nur gegen DDR sondern auch gegen BRD seinen ganz persönlichen Krieg führt. Der wurde schon 1983 als paranoid eingestuft.
    Der wurde verurteilt weil er mit Westgeld seine Landsleute betrogen hat. Ich hab schon mehrere solcher „Opfer der DDR“ gesehen, die eigentlich nur in Haft waren weil sie es sich verdient hatten.
    Ich suche noch „richtige Opfer“ der Unrechtsjustiz. Im Westen hatte ich da mehr Glück, illegale Verschleppung, Teilnahme an Verhandlungen in Foltergefängnissen.
    Da fragt sich also welcher Staat unrechtmässig handelt und welcher nicht. Insofern ist die Aktion super… Hier ein Link
    http://antilobby.wordpress.com/ostdeutschland/einigungsvertrag_ungueltig/

    1. Armseliges Würstchen befangen in Deiner Vernageltheit. Warum nennst Du den Namen des Arztes nicht der Adam Lauks als Paranoid ringestuft hat ! Weil ALLE STAZIS wenn es konkret wird und man ihnen mit Fakten kommt zumachen. Ich, Adam Lauks bin stolz vom IMR GRORG HUSFELDT Alias Oberstleutnant Dr. Rogge paranoid – queruölatorisch eingestuft worden zu sein. Auf Rogges Folteropfer hörte NIEMAND !!! – Am 8.Juni 2013 erhielt die deutsche Literatur auch durch zwei STAZIS: „STASI-Literaturpreis IME ARZT GEORG HUSFELDT aus Güllehof “ !!!… und ALLE schweigen, schauen weg nehmen das billigend in Kauf !?? klingelt´s? Noch nicht !?? http://adamlauks.wordpress.com/2013/06/08/hort-denn-keiner-zu/
      Und für die freiheitsliebenden und Menschen guten Willen die außerhalb der Herrschaft der STAZS geboren wurden: Der monopoli ist einer von denen die sich während und nach der Wende mit dem Volkseigentum Monopoli gespielt hat und sich womöglich mit der Falschangabe seines Jahresgehaltes beim MfS goldene Rente beim Erzfeind verdient hat. Seine DDR war das beste gesellschaftliche System auf dem Planeten- das wird er Euch heute noch behaupten, allerdings geherrscht und beherrscht von einer der menschenfeindlichsten Verbrecherorganisation nach dem zweiten Weltkrieg .. der STAZIS. Ergo in der DDR konnte man nicht gegen das DDR System sein, oder für die Ausreise in den Westen, deshalb wurden Andersdenkende und Freiheitsliebende als paranoide Querulanten durch Rogge ChA der Neuropsychiatrie im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf begutachtet. Bei mir war es anders : ich als damalige Jugoslawie konnte reisen und war bis zur Gewaltnotoperation im Haus 115 in Buch kein Feind der DDR oder des Systems, als Gast in der DDR stand mir das auch nicht zu, mich einzumischen. Aber im Juli 83 erklärte ich den Krieg dem Bösen nicht entnaziffiziertem Pseudokomunismus. Lebensgefährlich und schwer Verletzt am 27.7.1983 gaben mich die STAZIS in Person des nächsten Dr.Mengeles Jünger IME NAGEL – Oberstleutnant Dr.Zels ChA des MED Punktes des Zuchthauses Berlin Rummelsburg, der die Folter wie auch jede Arreststrafe in Rummelsburg genehmigen musste.
      Damit meine Botschaft mich nicht besuchen konnte, verschleppte man mich zum IME GEORG HUSFELDT nach Leipzig. Dort fand ich in seinem Kuckucksnest viele Staatsfeinde der DDR die aus anderen Zuchthäusern der DDR ihm im Rahmen einer Rückgewinnung zur Begutachtung überstellt wurden.
      „Rückgewinnung“ hieß es jemanden vom gestellten Ausreisevertrag abzubringen, ihn danach als IM vorzeitig in die DDR entlassen oder für teueres Geld als IME in den Westen verkaufen. Wer sich nicht verkaufen ließ oder zurückgewinnen ließ der wurde als paranoid eingestuft und von IME GEORG HUSFELDT – wie vom Dr.Mengele an der Rampe in Ausschwitz in die Spezielle Strafvollzugsabteilung von Waldheim geschickt, wo Bestien in Person von OslDr.Poppe oder zu meiner Zeit Oberstleutnant Stöber auf Endbearbeitung wartete. Im Hochsicherheitstrakt wurden Staatsfeinde oder Renitente oder Paranoide Querulanten unter Psychopharmaka gestellt und mit der MIXTURA (aus Protazin § Faustan) süchtig und abhängig gemacht, gebrochen,der Würde beraubt.
      Davon sollst Du den Lesern hier erzählen, Du ausgeburt des Satans. Ich bin zum Feind der STAZIS gemacht worden, und Deutschland ist Heimat meiner Urahnen und meine Wahlheimat geworden, das meiner Familie Asyl gewährt hatte als wir vor den Raketen im letzten Krieg die Adria verlassen mussten. Ein Feind dieses Landes zu sein, müsste ich undankbar und verflucht sein.
      Ich habe in Deutschland keinen Feind ausser die die mich als Feind in meinem Krieg kennengelernt hatten 1983-1985 und die eigentlch MEINR oder UNSERE gemeinsame WAHRHEIT aus jenem Krieg nicht vertragen können, auch nach 30 Jahren danach nicht. Es sind 30 Jahre in diesem Monat als ich das erste Mal der Bestie in Person Dr.Rogge mit vorgegebener Diagnose aus dem Hauptquartier der STAZIS zur Einstufung überstellt wurde. Über mein Schicksal entschied Mischa Wolff und Arnd Augustin…die Gerichtsakte und Verhandlungsprotokoll kassierten, damit Du solchen Dreck über mich eo Jahre nach der Rechtsbeugung ausschütteln darfst und Deinesgleichen sich hinter IMS ALTMANN oder IME LARVE versteckend, einen den wertlosesten aus EUREM Verbrechersyndikat ansetzen müsst den Mitarbeiter des MfS RA HELGE BAYER ..http://adamlauks.wordpress.com/2013/01/08/seit-40-jahren-im-visir-der-stasi-der-letzte-anschlag-am-5-1-2013-paranoja-ja-eines-ungesuhnten-folteropfers-des-mfs/ … natürlich ist das auch paranoid…Schaust Du auch täglich in den SPIEGEL DES BÖSEN in meinem Blog wie Hunderte anderer !?? Deiner Bedeutungslosigkeit und Deines verpfuschten Lebens bewusst !?? Die Zersetzung war eure schlimmste Waffe gegen die Menschlichkeit und Verbrechen gegen das Leben… so was verlernt man nie, man sieht es in DEINEM(?) Kommentar, oder bist Du dafür angeheuert und bezahlt, damit Du Deine HARZ IV Misere leichter vertragen kannst. Ich habe heute AfD gewählt und DU !??

      1. Ja war nicht anders zu erwarten, jetzt führt er Krieg gegen mich. Wer ist der Nächste?
        Seine Behauptungen sind böswillige falsche Unterstellungen unzwar auf der ganzen Linie, deswegen verliert er ja auch alle Prozesse. Solche Typen sollte man sperren, die verpesten mit ihrem Hass auf alles nur den ganzen Blog.
        Lieber Adam, richte deinen Hass gegen Leute die es verdient haben.
        Beschäftige dich doch mal mit Erika und andere Gauckeleien. Da ist mehr finden.

  5. Ich habe heute an die Ministerinm L.-Schnarrenberger getwittert. Generalstaatsaanwaltschaft übersieht Folter in der DDR !?? Heißt das dass in Deutschland wie in der DDR im Strafvollzug gefoltert wird !??
    http://adamlauks.wordpress.com/2013/09/20/aufforderung-zwecks-klarung-eines-sachverhaltes-an-die-ministerin-leutheuser-schnarrenberger-wegen-verschleierung-der-strafvereitelung-im-amt-des-sonderbeauftragten-der-bundesregierung-fur-pe/ … Zwecks Klärung eines Sachverhaltes!Fr L-Schnarrenberger,äußern Sie sich!!?FOLTER!?? pic.twitter.com/fIL05aAUiF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*