Australien: Verbot von Mikroplastik in Produkten

mikroplastik-pflegeprodukte

Entgegen dem bisherigen Trend, die Einführung neuer Technologien in der Industrie zu fördern – teils aus Standort- und Wettbewerbsvorteilen, Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen oder Lobbyismus – ruft die Regierung des australischen Bundesstaates New South Wales zu einem gesamten nationalen Verbot für den Einsatz der Mikrotechnologie bis zu 5 mm Grösse von Plastik in Produkten und ihren Verkauf auf. Besonders in der Lebensmittelindustrie und Kosmetikbranche werden heute Nano-partikel und Mikroperlen aus Plastik als Hilfsstoffe eingesetzt.

Ein einziges Pflegeprodukt kann Hunderttausende von Mikroplastikpartikel enthalten, die über die Kanalisation und durch Überschwemmungen in Flüsse und Meere gespült werden, dort von Fischen, Seevögeln und anderen Tieren wie Muscheln aufgenommen werden, die daran verenden oder durch die Fischerei wieder in die Nahrungskette der Menschen und Tiere gelangen. Da sich diese Plastikteilchen kaum auflösen, werden sie aufgrund ihrer kleinen Abmessungen nicht mehr aus dem Kreislauf der Natur entfernt werden können. Allein der Einsatz in Massenartikeln der Pflegeprodukte verseucht die Umwelt in astronomischer Höhe mit dieser völlig überflüssigen zusätzlichen Belastung neben vielen weiteren Schadstoffen wie Schwermetallen und Hormonen. In den Partikeln werden zusätzlich oft andere Giftstoffe wie Dichlordiphenyltrichlorethan (DDT) einge-lagert.

Der Umweltminister von New South Wales teilte heute mit, dass die Regierung ein Gesetz verabschiedet und eine Industrie-Arbeitsgruppe einberufen wird, um diese Schadstoffe bis zum Jahr 2016 vollständig als Zusatzstoffe aus der Produktion zu entfernen. Das Verbot soll national für das gesamte australische Territorium gelten.

Dieser aussergewöhnlichen Einsicht zum Schutz der Umwelt und Lebewesen und drastischen Entscheidung liegt eine veröffentlichte Studie des Sydney Institute of Marine Science zugrunde, die die hohe allgemeine Schadstoffbelastung an siebenundzwanzig Standorten vom Parramatta River bis Lane Cove und Port Jackson untersuchten. So wurden neben einer extrem hohen Bleibelastung eine alarmierende Verseuchung des Wassers mit Mikroplastik und Nanopartikeln gemessen. Die grösste Konzentration fand sich im Zentrum des Hafenbereichs von Sydney.

Das Verbot von Mikroplastik ist nur ein Bruchteil in der Palette von Tausenden von industriellen Schadstoffen, deren Wirkung sich in unkontrollierbaren Reaktionen unter-einander noch potenzieren. Für die Konzerne und Wissenschaft ist es ein kleines, aber unmissverständliches Signal, nicht jede technologische Anwendung, die möglich ist auch einzusetzen.

Dieses Gesetz, das den Vertrieb im Land verbietet, dürfte auch importierte Erzeugnisse aus Übersee betreffen. Wenn es zwischen den U.S.A. und Australien zu einem Frei-handelsabkommen kommt, können U.S.-Firmen die Regierung wegen entgangener Profite verklagen. Freihandelsabkommen dieser Art werden ausschliesslich im Interesse und nach Diktat der Großkonzerne geheim verhandelt und sind ein Angriff auf die nationale Gesetzgebung, die zum Erhalt der Souveränität zu Entscheidungen der Staaten verhindert werden müssen. Ansonsten werden alle Umwelt- und Bürgerrechtsgruppen weltweit überflüssig. Die Konsequenzen kann sich jeder selbst verinnerlichen.

Quelle: radio-utopie.de vom 28.08.2014

Weitere Artikel:

Mineralwasser und Bier durch Mikroplastikfasern verunreinigt

19-Jähriger will Meere vom Plastikmüll befreien (Videos)

Nano-Titandioxid in Milch, Joghurt, Zahnpasta, etc. – Liste der Produkte und Hersteller

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Alltagschemikalien schaden: Sonnenmilch und Zahnpasta machen unfruchtbar

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

Granaten und Mikroperlen: Unsere Gewässer sind dramatisch vermüllt

Der Spermien-Mythos (Video)

“Dumm wie Brot”: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört

Medikamente und Chemie grenzenlos im Wasser (Videos)

Viele Speiseöle mit Mineralöl und Weichmachern belastet

Steigende Lebenserwartung?

Deutsche nicht so blöd wie Medienkartell meint

Lebensmittel-Importe: China auf deutschen Tellern (Video)

Mysterium am Bahnhof: Ein Mann starrt ins Leere

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Warnung vor Gefahr durch Aluminium: Angstschweiß wegen Deos

Herrschaft der Narren: Blödmaschinen – Die Fabrikation der Stupidität

Körper und Geist: Warum Waldspaziergänge so gesund sind

Generation Weichei: Wenn Mama und Papa nur das Beste wollen (Videos)

Medienpropaganda: belogen, betrogen und für dumm verkauft (Video)

Gewürz Curcumin kann Darmkrebs ohne Chemotherapie stoppen

Gefahr für Kinder: Fluorid kann ADHS verursachen

Finger weg, giftig! Gesundheitsgefährdende Stoffe in Tastatur, Maus, Handy…

Gesellschaft: “Auf dem besten Wege in die absolute Verblödung”

Studie bestätigt: Aspartam verursacht Krebs

Kosmetik-Check: Kinderprodukte stark hormonell belastet

Die Akte Aluminium (Video)

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen

Verzicht als Lebensstil: Wir hätten gern ein Downgrade

Mobilfunk, Elektrosmog, Handy-Strahlung – die verschwiegene Gefahr (Videos)

Inhaltsstoffe von Zahnpasta sind offenbar so gefährlich wie Asbest

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Nestlé und Mars: Das große Geschäft mit den Haustieren – “Hungeranregendes Haustierfutter – incl. Zusatzstoffe”

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

Von der Großstadt aufs Land: Unsere kleine Selbstversorger-Farm (Video)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Zu viel Fluorid: Dumm durch Zahnpasta

Abfall Anonymous

Coca-Cola – das süße „Gift“ der Menschheit

Die Flourid-Lüge: Australiens TV durchbricht die Zensur (Video)

Krebs und Tumore durch Handy-Strahlung: Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Volksverdummer: BRAVO bietet Studiengang

Studie zur Gedächtnisleistung – Zucker soll Vergessen fördern

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Alte Apfelsorten schützen von Allergiesymptomen

Stiftung Warentest: Wasser mit ‘mangelhaften’ Geschmäckle

Salz: Weißes Gold oder weißes Gift?

Obst und Gemüse mit Perchlorat kontaminiert

Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

Gefährliche Phosphate in Lebensmitteln

Industrie verabreicht zum Frühstück Mehlpampe mit Zucker – Einträgliches Geschäft zu Lasten der Gesundheit von Kindern

180.000 Todesfälle mehr durch Energydrink, Eistee, Fruchtsaft und Limo…

Untersuchung von Stiftung Warentest: Zu viele Keime im Salat 

Die Menschen werden dümmer!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Fluor/Fluorid ist giftig und nicht lebenswichtig außer in pflanzlicher Form

Aspartam – Gift aus dem Supermarkt in Säften, Energy-Drinks, Kaugummis, Bonbons und mehr

Schimmel-Alarm bei deutschem Supermarkt-Käse

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Wenn Informationen verdummen – Die zwölf Gebote des Idiotentums in TV-Nachrichten

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Mineralöl in Lebensmitteln 

Die Milch machts: Krankheit (Video)

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

About aikos2309

10 comments on “Australien: Verbot von Mikroplastik in Produkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*