Das bietet der Himmel in der zweiten Dezemberhälfte: Komet Lovejoy und Co.

bild1

Ein recht heller Komet, farbenprächtige Nebel und Schattenspiele auf Jupiter sind die Highlights zum Jahresausklang.

Pünktlich zu Weihnachten besucht uns ein neuer heller Komet. Sein Name ist C/2014 Q2 Lovejoy. Es ist schon der zweite Schweifstern mit dem Namen Lovejoy, der in diesem Jahr zu sehen ist. Der erste war C/2013 R1. Der neue Komet ist gerade dabei, auf einer Bahn zwischen Mars und Jupiter die Ekliptik unseres Sonnensystem zu durchqueren.

(Bild: Aufsuchkarte für den Kometen Lovejoy. Zum Jahresende hin könnte sich der Komet C/2014 Q2 Lovejoy zu einem Objekt für den Feldstecher entwickeln, konservative Schätzungen gehen von einer Helligkeit von rund 6 mag aus)

Komet Lovejoy wird zum Jahreswechsel hin immer höher über dem Südhorizont zu sehen sein. Aktuelle konservative Helligkeitsschätzungen gehen von einer maximalen Helligkeit von 6 mag bei seinem Perihel etwa am 10. Januar 2015 aus. Aber wie das mit Kometen so ist, wirklich vorhersagen was tatsächlich passieren wird, kann niemand. Zu Heiligabend sollte der Schweifstern etwa 7 mag hell sein und gegen Mitternacht knapp über dem Südhorizont stehen.

Etwas früher am gleichen Abend lässt sich Venus als Abendstern bewundern. Ihr Winkelabstand zur Sonne wird nun immer größer, bis sie Abends kaum zu übersehen ist.

Am 22. Dezember ist Neumond, so dass schwache Objekte besser, und helle Objekte in ihrer ganzen Pracht zu sehen sind. Da die Wintersternbilder jetzt hoch genug stehen und die Bedingungen passen, sollten Sie auf jeden Fall einen Blick in Richtung Orion werfen. Dieses Sternbild ist sehr markant am Winterhimmel, denn es besteht aus vielen hellen Sternen. Das Schwert des Orion beherbergt den großen Orion-Nebel (Messier 42/43).

bild2

(Dieses Bild des großen Orionnebels Messier 42/43 zeigt recht genau den realen Farbeindruck durch ein Teleskop mit großer Öffnung. Auch der visuelle Helligkeits-eindruck ist sehr realistisch dargestellt)

 

Dieser galaktische Nebel aus Gas und Staub ist eine Geburtsstätte neuer Sterne und Sonnensysteme und mit rund 4 mag das hellste Deep-Sky-Objekt am gesamten Nachthimmel. Schon in kleinen Teleskopen können Sie das so genannte Trapez und das helle Kerngebiet des Nebels erkennen. Es befindet sich im Herzen des Nebels. Mit etwas größeren Öffnungen treten immer mehr Ausläufer des Nebels hervor.

Ab einem Teleskopdurchmesser von 35 Zentimetern offenbart der Nebel sogar dem Beobachter seine Farben. Ein extrem seltener Anblick bei Himmelsobjekten. Nur einige wenige kompakte Planetarische Nebel zeigen auch eine leichte Grünfärbung. Besonders interessant finde ich dabei die “Schwingen” des Orionnebels, die dunkel bordeauxrot erscheinen.

Neben dem Orionnebel ist auch die Galaxie Messier 77 ein schönes Ziel für Beobachter außerhalb der Stadt. Die Galaxie steht schon zum frühen Abend hoch über dem Südhorizont im Sternbild Walfisch.

Auch Fernglasbeobachter kommen die ganze Nacht voll auf ihre Kosten. Der Himmel hat zur Zeit sehr viel zu bieten. Von Herbst- über Winter- bis hin zu Frühlingssternbildern ist alles dabei. Die schönsten Objekte sind: die Andromedagalaxie Messier 31, der Doppel-sternhaufen h & chi im Perseus und die Feuerradgalaxie Messier 33 im Sternbild Dreieck. Des Weiteren sehr empfehlenswert im Stier sind die Plejaden Messier 45 und die Hyjaden – sie bilden das “V” im Stier. Im Krebs ist die Krippe/Bienenstock, der Sternhaufen Messier 44 im Krebs sehenswert. Natürlich lohnt auch der Weihnachtskomet Lovejoy.

Für Beobachter mit kleineren Teleskopen und Stadtbeobachter gibt es wieder einige spannende Schattenspiele bei Jupiter. Gleich zweimal, am 19. Dezember um 21:08 Uhr MEZ und am 26. um 22:00 Uhr MEZ sind jeweils die beiden Monde Io und Europa und ihre beiden Schatten auf Jupiter zu sehen. Außerdem wird am 21. Dezember der Mond Kallisto den inneren Trabanten Io ringförmig verfinstern. Das Maximum dieser besonderen Konstellation ist um 04:22 Uhr MEZ.

bild3

(Io und Europa vor Jupiter: Am 19. und am 26. Dezember sind die beiden Monde Io und Europa sowie ihre Schatten gleichzeitig vor der Jupiteroberfläche zu sehen. Der Anblick entspricht der Situation um 22 Uhr MEZ)

 

Am 24. Dezember ereignet sich um 07:30 Uhr MEZ dann das gleiche Schauspiel noch mal, allerdings verfinstert dann Europa Ganymed ringförmig. Das dürfte ein sehr interessanter Anblick sein, wenn man hoch genug vergrößern kann. Eine Vergrößerung von 300-fach sollte dafür schon mindestens sauber möglich sein.

Quellen: NASA/Stellarium/spektrum.de vom 15.12.2014

Weitere Artikel:

Himmelsspektakel: Komet Ison bekommt Gesellschaft

Wasser der Ozeane stammt nicht von Kometen

Kometen: Die Unheilsboten aus dem All

Kometensonde Rosetta: Philae – das Abenteuer Landung beginnt (Nachtrag & Live-Feed)

“Rosetta”-Mission: Der Landeplatz auf Komet Tschuri steht fest (Video)

Seltenes Naturschauspiel: Komet “Siding Spring” rast knapp am Mars vorbei (Videos)

Komet “Siding Spring” schießt Fontänen ins All (Video)

Asteroid zerbricht auf mysteriöse Art (Video)

Zwei Asteroiden kamen Erde näher als der Mond (Videos)

Spektakulärer Asteroiden-Einschlag auf Mond beobachtet (Video)

Asteroiden: Einer ist verschwunden und der andere fliegt heute vorbei (Video)

Komet löste Eiszeit vor 13.000 Jahren aus: Neue Erkenntnisse (Videos)

Asteroid mit zwei Gesichtern (Videos)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Ungewöhnliche Entdeckung im Asteroidengürtel: Ceres speit Wasserdampf (Video)

Komet Ison: Überraschungen stehen noch an (Videos)

Asteroiden: Heiße Mondseite hat größere Krater

Komet ISON: Wiedergänger aus dem Fegefeuer (Videos)

Abstürzender Meteorit verursacht Panik in Bangladesch

Meteorit von Tscheljabinsk: Neue Satellitenbilder zeigen Flugbahn des Feuerballs

Komet ISON jetzt schon mit bloßem Auge sichtbar – Sind zwei Splitter vom Kern abgebrochen? (Videos)

Tscheljabinsk-Meteorit: Tonnenschwerer Brocken bricht bei Bergung entzwei (Video)

Komet Ison: “Weihnachtsstern” kündigt sein Kommen an (Video)

Meteoriteneinschläge: Ein heller Blitz auf dem Mond (Video)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Komet auf Sonnenkurs: Ison gibt Gas (Video)

Wird Komet ISON im Januar 2014 einen Meteorschauer produzieren?

Rendezvous: Asteroid DA14 und Komet Ison

Gleißendes Licht am Himmel – Meteorit über Argentinien (Videos)

Komet explodierte über Spanien (Video)

Belebter Himmel – Zunahme von Asteroiden, Meteoriten und Feuerbällen (Videos)

Hoffen auf Jahrhundert-Kometen: Isons heiße Reise

18-Kilo Meteorit in Antarktis gefunden – Keinen passenden Beutel dabei – Relikt aus kosmischer Vergangenheit

Meteoriten-Einschlag in Russland: Forscher zeichnen Weg des Weltraumriesen nach (Video)

Meteorit in Russland: Sprengkraft von 100 bis 200 Kilotonnen, gefundene Fragmente und Fälschungen bei Ebay

Nemesis: Der unentdeckte “Todesstern” (Video)

Russland: Meteorit-Einschlag, Schäden und 1.200 Verletzte – Feuerball über San Francisco – Asteroid DA14 – 6+ Erdbeben in Neuseeland & Philippinen (Videos)

Nibiru / Planet X reloaded

6.6 Erdstoß in Ostsibirien – Erdbebenserie in Nevada nahe Area 51 – Neutronen-Abfall – Meteoriten-Einschlag im Ural (Video)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Fossile Kieselalgen in Polonnaruwa-Meteoriten entdeckt

Sahara-Meteorit: Ein schönes Stück Marskruste?

300-Kilo-Meteorit in Polen

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

Mit Peilsender gegen Killer-Asteroid: Russland will Apophis „verwanzen“

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Lazarus-Kometen: Hinter dem Mars beginnt der Kometen-Friedhof

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*