Reinkarnation: Fünfjähriger erzählt von seinem früheren Leben als Hollywoodschauspieler (Video)

bild

Ryan aus den USA ist sich sicher: Er lebte früher in Hollywood, spielte in Filmen und im Theater mit – und starb im Jahr 1964. Der Fall angeblicher Wiedergeburt wirft viele Fragen auf, denn der Junge wusste selbst obskure Details, die sich später als wahr herausstellten.

Gibt es Wiedergeburt? Die Fälle von kleinen Kindern, die von früheren Leben erzählen, sind so zahlreich, dass sie sogar wissenschaftlich untersucht werden. Einer dieser Fälle ist der heute zehnjährige Ryan, wie „NBC News“ berichtete. Der Junge aus Oklahoma sei fest davon überzeugt, dass er schon einmal gelebt hat: als ein relativ obskurer Schauspieler und Produzent im Hollywood der 30er- bis 50er-Jahre. Die Details erstaunten demnach sogar einen Kinderpsychiater.

„Er sagte: Mama, ich muss dir etwas sagen“, erzählte Ryans Mutter dem TV-Sender. „Ich war früher jemand anderes.“ Damals sei der Junge fünf Jahre alt gewesen und seine Mutter habe zuerst mit niemandem darüber geredet – als Christin konnte sie mit dem Konzept der Wiedergeburt nicht viel anfangen (Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)).

Doch Ryan habe begonnen, lebhaft über seine angeblichen Erinnerungen zu sprechen: Er habe in Hollywood gelebt, in Filmen mitgespielt und sogar auf dem Broadway getanzt (Hollywood – die Alptraumfabrik (Videos)).

Ryan wusste selbst unbekannte Details

Die Mutter habe Ryan daraufhin Bücher über das alte Hollywood gezeigt und dieser habe auf ein Schwarz-Weiß-Szenenbild aus einem Film aus dem Jahr 1932 gezeigt und gesagt: „Das bin ich, das war ich früher.“ Daraufhin habe sich die Familie an einen Kinderpsychiater der Universität von Virgina gewandt.

Dr. Jim Tucker sammelt seit Jahren ähnliche Fälle. Er nahm auch die Aussagen von Ryan unter die Lupe. Das Ergebnis: Es gibt keine rationale Erklärung (Reinkarnation: Erinnerung an früheres Leben als buddhistischer Mönch).

41huuKqX5TL

Der Schauspieler, als dessen Reinkarnation sich Ryan sieht, ist Marty Martyn – ein Mann, der in Hollywood vor allem hinter den Kulissen arbeitete. Informationen über ihn waren demnach im Internet spärlich zu finden und dennoch wusste der Junge aus Oklahoma bestens über Martyns Privatleben Bescheid.

Dr. Tucker konnte 55 von Ryans Aussagen bestätigen. Einige Details wusste nicht einmal Martyns Tochter, zum Beispiel, dass ihr Vater zwei Schwestern hatte (Reinkarnationstherapie – eine 5.000 Jahre alte Heilmethode).

Video: ‚Return To Life‘: How some children have memories of reincarnation

2500 ähnliche Fälle gesammelt

Wie „NBC News“ berichtete, wusste Ryan von Martyns fünf Ehen und seinen Auslandsreisen und kannte auch die alte Adresse.

Selbst ein Detail, das erst falsch erschien, habe sich im Nachhinein als wahr herausgestellt. „Er sagte, er versteht nicht, warum Gott einen bis 61 leben lässt, um ihn dann als Baby zurückzuschicken“, erzählte Dr. Tucker (Der Todesirrtum: Jeder stirbt aber keiner ist tot). In der Sterbeurkunde stehe zwar, dass Martyn 1964 mit 59 Jahren gestorben war, doch Recherchen zeigten: Er wurde tatsächlich 61 Jahre alt (Reinkarnation: Über 3.000 Fälle sprechen Bände! (Videos)).

 

Mit seinen Forschungen im Bereich Wiedergeburt stößt Dr. Tucker aber auch auf Kritik. Als er Ryans Fall im Magazin seiner Universität veröffentlichte, hätten sich viele Leser über die „Pseudowissenschaft“ beschwert, die an ihrer Hochschule betrieben werde.

„Diese Fälle brauchen eine Erklärung“, bleibt Dr. Tucker standhaft. Sein Büro habe inzwischen 2500 ähnliche Fälle gesammelt. Diese könne man nicht einfach „wegerklären“.

Literatur:

Reinkarnation in Europa: Dokumentierte Fälle von Ian Stevenson

Beweise für ein Leben nach dem Tod: Die umfassende Dokumentation von Nahtoderfahrungen aus der ganzen Welt von Jeffrey Long

Blick in die Ewigkeit: Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen von Eben Alexander

Wiedergeburt – Die Beweise. … und die Bedeutung für ein neues Bewusstsein von Trutz Hardo

Der verratene Himmel: Rückkehr nach Eden von Dieter Broers

Quellen: PublicDomain/Focus/NBCnews vom 04.12.2015

Weitere Artikel:

Reinkarnationstherapie – eine 5.000 Jahre alte Heilmethode

Der Todesirrtum: Jeder stirbt aber keiner ist tot

Reinkarnation: Erinnerung an früheres Leben als buddhistischer Mönch

Forschung bestätigt: das menschliche Bewusstsein überlebt den biologischen Tod

Einblick in die Sumerische Königsliste: Gab es Menschen, die 200 Jahre lang lebten?

Reinkarnation: Über 3.000 Fälle sprechen Bände! (Videos)

»Sungazing« – 2000 Jahre alte Technik gegen »Verkalkung« der Zirbeldrüse

Heilgeheimnisse aus Tibet: Verborgene Kraftpotenziale mobilisieren (Videos)

Wissenschaftliche Studie an 2000 Patienten zeigt: Leben nach dem Tod ist real

Gegen Rückfall in Depression: Meditation hilft besser als Medikamente

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Das unerklärliche Rätsel der lebenden Mumien-Mönche

Ewiger Jungbrunnen Meditation

Das mysteriöse Sterben von Top-Bankern und “Staatsfeinden” setzt sich fort (Videos)

Intelligenz des Herzens (Videos)

Mysteriöse Todesfälle unter Virologen – ermordet oder »geselbstmordet«

162 Jahre alter Mönch: Das Phänomen – Zwischen Leben und Tod (Video)

“Toter” erwacht auf Beerdigung zum Leben

Meditation verändert Erbgut

Reinkarnation – zwischen Ablehnung, Glauben und wissenschaftlicher Erklärung (Videos)

Stiftung fördert Studie über Unsterblichkeit der Seele mit 5 Millionen Dollar

Awake – Ein Reiseführer ins Erwachen (Trailer)

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

Einführung in die Theorie des Holographischen Universums (Videos)

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Unsere mehrdimensionale Matrix (Videos)

Der verratene Himmel (Videos)

 

About aikos2309

3 comments on “Reinkarnation: Fünfjähriger erzählt von seinem früheren Leben als Hollywoodschauspieler (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*