Die Illusion stirbt zum Schluss (Video)

titelbild

Immer mehr Menschen glauben, dass wenn Merkel weg ist, alles anders, bzw. vieles besser wird.

Mit genau diesen Fragen befasst sich das gerade erschienene Interview, welches Robert Stein in der Sendung Steinzeit TV mit dem Buchautor Heiko Schrank geführt hat. Titel der Sendung war: „Merkel muss weg, und dann?“ (New York Times: „Merkel muß gehen“)

Neben diesem Thema wurden auch viele andere aktuell brisante Themen behandelt. Schließlich wurde aus einer geplanten halben Stunde ein spannendes 50 Minuten Interview (siehe unten).

Nach dem Motto: „Die Hoffnung stirbt zum Schluss“ wird seit Jahrzehnten debattiert, ob nun die SPD oder doch die CDU oder eine Randpartei die bessere Wahl für die Menschen in Deutschland sind.

Ein kurzer Exkurs in die Vergangenheit lässt jedoch wenig Hoffnung zu.

Im Jahre 1998 ging die Regierung Schröder an den Start mit erstmaliger Beteiligung der Grünen, die als ehemalige Oppositionspartei für Atomausstieg und gegen jegliche Kriege stand.

Kaum in der Regierungsverantwortung, war sich die ehemalige pazifistische Partei aber nicht zu schade, für den Kosovo Krieg (1998/99) zu stimmen. Der Artikel 26 der UN-Charta schloss diese Kosovo-Aktion jedoch aus, da sie ohne Mandat der UNO durchgeführt wurde, sondern nur durch die NATO selbst. Somit war es ein eindeutiger Angriffskrieg.

Wer damals dachte, dass die angeblich bürgernahen Parteien (SPD und Grüne), die von der CDU geführten Regierung Kohl in die Wege geleiteten Gesetzesänderungen zum flächendeckenden Abhören nicht weiter fortführen würden, sah sich aber schwer getäuscht.

Besonders hervorgetan hat sich dabei der einstige Bürgerrechtsanwalt Otto Schily, der als SPD-Bundesinnenminister zwei Anti-Terror-Gesetzespakete durchgesetzt hatte und die Vorstellungen seines CDU-Vorgängers Manfred Kanther weit in den Schatten stellte.

Mit dem Sicherheitspaket II wurden damals Sicherheitsbestimmungen in etwa 100 Gesetzen geändert und so die Kompetenzen der Geheimdienste massiv erweitert.

Außerdem wurde gegen den Willen der Bevölkerung in der Amtszeit Schröder der Euro eingeführt.

Im Jahre 2005 wurden dann die Weichen auf dem Bilderberger Treffen in Rottach-Egern für die Bundestagswahlen gestellt. Anwesend waren beim Treffen der geheimnisumwitterten Bilderberger, die auch als geheime Weltregierung bezeichnet werden, Angela Merkel und Gerhard Schröder.

Im Juni 2005 – kurz nach dem Treffen – stellte Schröder die Vertrauensfrage, die er offensichtlich verlieren sollte, um nach Neuwahlen das Kanzleramt an Merkel abzugeben.

Das Wahlversprechen der Großparteien lautete: „Es wird keine Steuererhöhungen geben!“. Angela Merkel sprach beispielsweise vor der Wahl 2005: „Die Menschen brauchen mehr Netto von ihrem Brutto, damit sie sich mehr Eigenverantwortung leisten können. Weniger Steuern, weniger Sozialabgaben!“

Tatsächlich kam es zu der größten Steuerreform in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands. Die Mehrwertsteuer machte einen historischen Sprung von 16 auf 19 %. Das Handelsblatt schrieb damals: „Eine große Koalition der Diebe will uns richtig abkassieren.“ Und die Bild-Zeitung schrieb am 08.11.2005 als Titelstory: „Ihr Steuerlügner! – So schamlos wurden wir Wähler noch nie belogen.“ (Es ist Zeit für eine (R)evolution! – Wie Schattenregierungen die ganze Welt versklavt haben (Videos))

Da die Rollen weder in Berlin noch in Brüssel für das Politikschauspiel vergeben werden, sondern u.a. bei den Bilderberger Treffen, ist auch der Spruch von Kurt Tucholsky besser zu verstehen:

„Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie nicht erlaubt.“

Video:

Literatur:

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2: erkennen-erwachen-verändern von Heiko Schrang

Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution! von Daniel Prinz

Was Sie nicht wissen sollen! Band 2: Terror, Revolutionen, Kriege – wer und was wirklich dahintersteckt! von Michael Morris

Gefährlich! – Band 2: Nutze die geniale Macht des Sog-Prinzips. Befreie Dich aus diesem Sklavensystem von Stefan Müller

Quellen: PublicDomain/Heiko Schrang für macht-steuert-wissen.de am 15.02.2016

Weitere Artikel:

„Wir werden hart gegen Bürgerwehren vorgehen“

Es ist Zeit für eine (R)evolution! – Wie Schattenregierungen die ganze Welt versklavt haben (Videos)

US-Think Tank: Feindliche Übernahme in Deutschland (Video)

Merkel holt den Terror nach Deutschland: Krieg? Wir schaffen das! (Video)

Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland

So wird Deutschland geplündert

Die Nichtregierungsorganisation BRD: Täuschung des deutschen Volkes (Videos)

Deutschland: Die Souveränitätslüge (Videos)

Zwei-plus-Vier-Vertrag: „Wir wollten ja keinen Friedensvertrag“

Japan und Russland verhandeln über einen Friedensvertrag

Note der Sowjetregierung an die drei Westmächte zur Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland (Videos)

Putin: Ich habe den Eindruck, Frankreich und Deutschland suchen ehrlich den Frieden (Video)

Deutschland: Am Anfang der Einheit stand eine Lüge (Videos)

Müntefering regt gesamtdeutsche Verfassung an – “Es habe nie wirklich eine Wiedervereinigung gegeben…”

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Die besetzte und überwachte Bundesrepublik (Nachtrag & Videos)

Bundesrepublik Deutschland als Drehscheibe des NATO-Terrors

Deutschland knickte ein und lockerte Fernmeldegeheimnis auf Druck der NSA

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

BRD – So versaut man sich Beziehungen

„Menschenrechte als politisches Druckmittel”: Russland übt scharfe Kritik an Deutschland

Weltregierung: Blaupause der Neuen Weltordnung (Videos)

Die Neue Weltordnung darf nicht stattfinden! (Video)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Altes Abkommen: Deutschland zahlt Millionen für US-Militär

Die Weltrepublik – Deutschland und die Neue Weltordnung (Videos)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

One thought on “Die Illusion stirbt zum Schluss (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*