Überraschung: Plasmablase rund um die Sonne hat eine andere Form als gedacht

Unser gesamtes Sonnensystem rast in einer geschützten Blase durch die Milchstraße: in der Heliosphäre. Diese vom Magnetfeld der Sonne und dem Sonnenwind gebildete Plasmawolke schirmt uns vor energiereichen, interstellaren Teilchen ab.

Bisher gingen Astronomen davon aus, dass diese Heliosphäre nach hinten in einen langen Plasmaschweif ausgezogen ist – ähnlich wie das irdische Magnetfeld auf der sonnenabgewandten Seite.

Doch diese Vorstellung ist möglicherweise falsch: Daten der NASA-Raumsonde Cassini scheinen das Bild von einem Plasmaschweif der Heliosphäre zu widerlegen. Stattdessen sprechen sie dafür, dass die Heliosphäre fast kugelrund ist – von einer Ausbeulung nach hinten keine Spur.

„Die Ergebnisse deuten stark auf eine diamagnetische, kugelförmige Heliosphäre mit nur wenigen schweifartigen Strukturen hin“, konstatieren Kostas Dialynas von der Universität Athen und seine Kollegen.

Sollte sich dies bestätigen, würde dies nicht nur unsere Vorstellung von der schützenden Plasmablase um unser Sonnensystem auf den Kopf stellen. Die neuen Erkenntnisse könnte auch endlich Klarheit über das seit mehr als 50 Jahren diskutierte Modell der Heliosphäre schaffen – und einige der überrasch3den Messergebnisse der Voyager-Sonden erklären.

Die Indizien für die überraschend runde Form der Heliosphäre lieferte ein Instrument an Bord der Cassini-Sonde. Dieses sollte eigentlich energiereiche Teilchen in der Magnetosphäre des Saturn einfangen und messen. Doch neben diesen Partikeln registrierte die „Ion and Neutral Camera“ (INCA) auch schnelle, neutrale Atome, die aus den Außenbereichen des Sonnensystems stammten (Super-Sonnensturm: Rückblick auf Carrington-Event von 1859 – ein 2. Carrington-Event wäre fatal! (Videos)).

Diese Atome entstehen, wenn Teilchen an der Grenze der Heliosphäre mit den interstellaren Medium interagieren, wie die Wissenschaftler erklären. Einige von ihnen werden dabei beschleunigt und in Richtung Sonne zurückgeschleudert.

Weil sich die Menge dieser Atome im Takt des elfjährigen solaren Aktivitätszyklus auf typische Weise verändert, lässt sich an der von Cassini gemessene Zahl erkennen, wie lange sie von der Grenze der Heliosphäre zurück zum Saturn gebraucht haben.

Dabei zeigte sich Überraschendes: Entgegen den Erwartungen benötigen die Atome immer rund zwei bis drei Jahre für den Rückflug von der Heliosphärengrenze zum Saturn – egal aus welcher Richtung sie kamen. Doch wenn die solare Plasmawolke einen lang ausgezogenen Schweif besäße, wäre die Heliosphärengrenze dort viel weiter entfernt und die Atome müssten entsprechend länger für ihren Weg benötigen.

„Wenn der Schweif der Heliosphäre wie bei einem Kometen ausgezogen wäre, dann müsste die solare Aktivität sich in den Atomen aus dieser Region mit Verzögerung widerspiegeln“, sagt Koautor Tom Krimigis vom Applied Physics Laboratory der Johns Hopkins University. Doch genau sei nicht der Fall gewesen.

Nach Ansicht der Astronomen sprechen nicht nur diese Ergebnisse für eine kugelige Form der Heliosphäre, auch die Daten der beiden Voyager-Sonden liefern hierfür Hinweise. Beide Raumsonden bewegen sich an der Grenze der Heliosphäre, Voyager 1 könnte bereits den interstellaren Raum erreicht haben.

(Nach bisheriger Vorstellung war die Heliosphäre schweifartig ausgezogen)

Messdaten der Sonden deuten darauf hin, dass die Grenze zwischen Heliosphäre und interstellarem Raum überraschend turbulenter ist. Gleichzeitig scheint das interstellare Medium dichter zu sein als es bisherigen Modelle nahelegten.

„Die kugelige Form der Heliosphäre könnte durch das starke interstellare Magnetfeld erklärbar sein“, meint Dialynas. „Es ist sehr viel stärker als man angenommen hat.“ Dies könnte dazu führen, dass der Schweif der Heliosphäre quasi eingedrückt und verformt wird.
  

Weitere Aufschlüsse darüber, warum die Heliosphäre kugelig ist, erhoffen sich die Astronomen von kommenden Messdaten sowohl der beiden Voyager-Sonden als auch von der Raumsonde IBEX, die ähnlich wie Cassini Teilchen von der Heliosphärengrenze einfängt und misst.

„Diese Daten werden uns helfen, die interstellare Grenze besser zu verstehen, die dazu beiträgt unsere Erde von den schädlichen kosmischen Strahlen abzuschirmen“, sagt IBEX-Projektwissenschaftler Arik Posner von der NASA.

Literatur:

Welten im Zusammenstoss von Immanuel Velikovsky

WELTRAUMARCHAEOLOGY Archäologische Spuren im Sonnensystem von R. Kaltenböck-Karow

Die launische Sonne: Widerlegt Klimatheorien von Nigel Calder

Quellen: PublicDomain/scinexx.de am 04.05.2017

Weitere Artikel:

Planeten haben Einfluss auf die Sonnenaktivität

Sonnenstürme könnten für die Entstehung von Leben gesorgt haben

Super-Sonnensturm: Rückblick auf Carrington-Event von 1859 – ein 2. Carrington-Event wäre fatal! (Videos)

Sonnenlicht – das größte Gesundheitsgeheimnis!

Sonnenbräune verdanken wir teilweise fremden Galaxien

Präbiotische Chemie: Sonnenstürme mit belebender Wirkung

Kann zu wenig Sonnenlicht womöglich die Lebensdauer verkürzen?

Sonnenbrillen und die Zirbeldrüse – Sinnvoll oder schädlich? (Videos)

Sonnensystem auch nach Tod unserer Sonne bewohnbar

Moderate M 6.7 Sonneneruption – Vorhersage Sonnenzyklus 25 (Videos)

Forscher warnen vor Mega-Sonnensturm

Manipulieren Außerirdische unsere Sonne? (Video)

Super-Eruptionen auch bei unserer Sonne möglich

Weltraumwetter: Weißes Haus bereitet sich auf gefährlichen Sonnensturm vor (Videos)

Dramatische Veränderungen in unserem Sonnensystem (Video)

Die nachweislichen Wirkungen der Sonne auf Psyche und Bewusstsein

Sonnen-Protuberanzen haben ein mysteriöses Eigenleben – mehrere M-Klasse Flares (Nachtrag & Video)

Forscher: Nur 12 Stunden – Sonnensturm-Schutzmaßnahmen mangelhaft (Video)

Starke M 7.9 Sonneneruption und geomagnetischer Sturm (Videos)

Persönliche Vorsorge: Über-Lebenstipps für den Worst Case

Multiple M-Klasse Sonneneruptionen – Halo-Massenauswurf im Anflug (Nachtrag & Videos)

Massive X 2.7 und fünf moderate M-Klasse Sonneneruptionen (Videos)

Sonnenstürme, elektromagnetische Impulse und die Atomkatastrophe

Nationaler Notfallplan: Maßnahmen bei Sonnenstürmen (Videos)

Die Sonnenfinsternis am 20. März fällt in die Mitte von vier Blutmonden (Video)

Die vergessene Zivilisation: Bedeutung der Sonnenaktivität in Vergangenheit und Zukunft (Videos)

Starker M 9.2 Solar-Flare und drei weitere M-Klasse Eruptionen (Nachtrag & Videos)

Sonne schleudert starken X 1.8 koronalen Massenauswurf und Filament ins All (Videos)

Die Sonnenfinsternis am 20. März fällt in die Mitte von vier Blutmonden (Video)

Sonnensturm trifft auf Erdmagnetfeld: Satelliten messen gigantische Schockwelle (Video)

Bilder der Sonne: NASA zeigt fünf Jahre SDO-Mission in Zeitraffer (Video)

Die launische Sonne: Widerlegt Klimatheorien

Beweis für eine flüssige Sonne (Videos)

Gibt es Super-Zivilisationen, die ihre Sonne anzapfen?

Geoeffektive M 8.7 Sonneneruption (Videos)

Neue Sonnenregion: Fünf M-Klasse Solar-Flares in drei Tagen (Videos)

Sonne: Rätsel der dunklen Plasmafinger gelöst (Video)

Mit Sonnenlicht und Vitamin D gegen Karies plus mehr Gesundheit

Feuerwerk auf der Sonne: 5 X-Klasse Solar-Flares (Videos)

Die partielle Sonnenfinsternis vom 23. Oktober 2014 (Videos)

Langanhaltende X 1.1 und M 3.9 Sonneneruption (Videos)

Heiße Explosionen auf kühler Sonne (Videos)

Irdisches Wasser älter als das Sonnensystem

Erster Echtzeit-Blick ins Sonneninnere – Filament- und M 2.5 Sonneneruption in Richtung Erde (Videos)

Zeichen der Veränderung: M 5.9 & M 2.0 & M 3.9 Solar-Flare – 6.9 Beben in Peru – Gigantischer Erdfall in Großbritannien (Nachtrag & Videos)

250 Jahre Sonnenflecken-Zahlen: Es war alles ganz anders

Flecken auf der Sonne: M-Klasse Strahlungsausbruch stört Funkverkehr (Videos)

Mini-Max 2014: Die Sonnenaktivität auf dem Höhepunkt (Video)

Doppel-Feuerwerk: Zwei massive X-Klasse Sonneneruptionen – unerwarteter geomagnetischer Sturm (Nachtrag & Videos)

NASA gelingen erstmals Detailaufnahmen eines Sonnensturms – Aktueller Sonnenzyklus (Videos)

Sonnenwinde lassen es auf der Erde häufiger blitzen (Video)

Komet «Tschurjumow» erwacht auf dem Weg zur Sonne (Videos)

Synchron: M 7.3 Sonneneruption – 7.3 Erdbeben in Mexiko, neues 7.5 sowie drei 6+ Beben im Pazifik (Nachtrag & Videos)

Langanhaltende M 6.5 Sonneneruption trifft die Erde (Nachtrag & Videos)

Erdbeben: Alle warten auf den kolossalen Knall – 6.8 nördlich der Antarktis – Vulkanaktivität (Videos)

Zwei M-Klasse Sonneneruptionen und ein massiver X 1.0 Solar-Flare (Videos)

Zwölf Anzeichen dafür, dass in und unter der Erdkruste in Nord- und Südamerika gigantische Kräfte aktiv werden (Videos)

Klima und Atmosphäre: Verräterische Sonnenuntergänge

Rezept für einen Super-Sonnensturm

Sonnenforscher warnen: Gewaltiger Sonnensturm 2012 war ein Schuss vor den Bug (Video)

6 M-Klasse Sonneneruptionen in 48 Stunden (Nachtrag & Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Nach zwei M-Klasse Solar-Flares jetzt starke X 4.9 Sonneneruption (Nachtrag & Videos)

Was der lahme Jetstream aus unserem Sommer macht (Video)

M 3.0 Sonneneruption – Schneller Sonnenwind – Geomagnetischer Sturm (Nachtrag & Videos)

El Niño könnte das Weltklima auf den Kopf stellen – dieses Jahr

Starkes 6.8 Erdbeben in der Karibik – Filament-Eruption auf der Sonne (Nachtrag & Videos)

Acht M-Klasse Sonneneruptionen in 48 Stunden (Nachtrag & Videos)

Schweres 6.9 Erdbeben erschütterte Westen Chinas (Videos)

Vier M-Klasse Sonneneruptionen – 6+ Beben weltweit und heftiges Nachbeben in Griechenland (Nachtrag & Videos)

Streifschuss: M 6.6 Sonneneruption und Mondtransit zeitgleich (Nachtrag & Videos)

Nach Doppel-M-Klasse Sonneneruptionen fünf weitere Solar-Flares (Nachtrag & Videos)

Die Sonne schläft: Droht eine neue Eiszeit? (Video)

Fehlalarm: Forscher rätseln über verpufften Sonnensturm (Video)

Massiver X 1.2 Solar-Flare – Direkte M 7.2 Sonneneruption – M 3.6 Flare – Filament-Eruption – Teilchensturm (Nachtrag & Videos)

Sonne: Massive Eruptionen – Perihel mit der Erde – Himmelserscheinungen (Videos)

Der große Blackout 2014 (Videos)

Sonnenforschung: Riesige Konvektionszellen unter der Sonnenoberfläche nachgewiesen

Die Sonne polt sich um (Videos)

1941-2013: Himmelsschrift des Krieges – Über die Entstehung der Kondensstreifen (Videos)

Das HAARP-Projekt (Videos)

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Nachtrag: Mysteriöser kosmischer Ladungsstoß – mehr Daten!

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Der “Black Knight” Satellit (Video)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Wettermaschine: Globale Erwärmung stagniert – Natürlich, kosmisch induziert, oder HAARP und Chemtrails? (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

 

About aikos2309

One thought on “Überraschung: Plasmablase rund um die Sonne hat eine andere Form als gedacht

  1. Dann bleiben für Fernreisen im Weltall nur noch die Wurmlöcher zwischen den Sonnen übrig. 2016 erschien das ins Deutsche übersetzte Buch „Die geheime Reise zum Planet Serpo: Die wahre Geschichte einer interplanetaren Reise“ von Len Kasten. Es ist kein Roman, sondern eine Dokumentation offizieller freigegebener Regierungsdokumente und Zeugenaussagen von Regierungsmitarbeitern.
    http://www.dzig.de/UFOs_Warum-wird-die-Existenz-vertuscht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*