Wie der Rockefeller-Clan die Ölindustrie, Medizin, Finanzen und Landwirtschaft eroberte (Videos)

Teile die Wahrheit
  • 150
  •  
  • 1
  • 14
  •  
  •  
  •  
  •  

„How Big Oil Conquered the World“ [Wie die großen Ölkonzerne die Welt eroberten] ist ein brillanter Beitrag des investigativen Journalismus, den James Corbett vorgelegt hat, indem er das immense Ausmaß enthüllt, in dem die Ölindustrie die Welt, so wie wir sie kennen, geformt hat und beherrscht hat.

Von Farm bis Pharmazie, Diesel-Truck bis Essteller, Pipeline bis Plastikprodukt, es ist unmöglich, an ein Gebiet unseres modernen Lebens zu denken, das nicht von der petrochemischen Industrie beeinflusst ist.

Die Geschichte des Öls ist die Geschichte der modernen Welt. Und dies ist die Geschichte derjenigen, die mitgeholfen haben, diese Welt zu formen, und wie die Öl-igarchie, die sie erschaffen hat, kurz davor steht, das Leben selbst zu monopolisieren.

Corbett macht sorgfältig detaillierte Angaben über die schäbige Vorgeschichte der heutigen „Öligarchie“. Während die meisten Leute mit dem Namen Rockefeller gut vertraut sind, kennen jedoch wahrscheinlich nur wenige die wahre Geschichte des Machtaufstiegs der Rockefellers.

Die großen Ölkonzerne – eine auf Verrat und Betrug aufgebaute Industrie

Wie Corbett feststellte, sind bestimmte Details der Geschichte der großen Ölkonzerne gut bekannt. Andere sind weniger bekannt. Die Geschichte beginnt im ländlichen US-Bundesstaat New York zu Anfang des 19. Jahrhunderts mit Avery Rockefeller, einem waschechten „Quacksalber“, der unter dem erfundenen Namen „Dr. Bill Livingston“ bekannt ist.

Obwohl weder ein Doktor noch ein Krebsspezialist, bereiste Rockefeller alias „Dr. Livingston“ alias „Devil Bill“ die Nebenstraßen des Landes, indem er die Leute beschwatzte, sein Tonikum „Rock Oil“ gegen Krebs zu kaufen – „eine nutzlose Mixtur aus Abführmitteln und Petroleum“, die laut Corbett „keinerlei Wirkungen hatte“.

William Avery Rockefeller zeugte zahlreiche Kinder mit drei Frauen und nahm den Namen Livingston an, nachdem er 1849 wegen Vergewaltigung angeklagt worden war. Eines dieser Kinder war John D. Rockefeller, der zum ersten Milliardär der Welt wurde, nachdem er Standard Oil gegründet hatte (Wenn das die Menschheit wüsste… Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!).

Dazu stellt Corbett fest:

Wenn er nicht vor ihnen weglief oder jahrelang verschwand, brachte [William Avery Rockefeller] seinen Kindern die Tricks seines betrügerischen Gewerbes bei. Er prahlte einmal mit seiner Erziehungsmethode: ‚Ich lege meine Jungs bei jeder Gelegenheit rein. Ich will, dass sie gerissen werden’…

Die Welt, in der wir heute Leben, ist die Welt, die nach dem Ebenbild von ‚Devil Bill’ geschaffen wurde. Es ist eine Welt, die auf Verrat, Betrug und der Naivität einer Öffentlichkeit basiert, die nie hinter die Taschenspielertricks gekommen ist, welche die Rockefellers und ihresgleichen dazu benutzt haben, um die Welt während der vergangenen eineinhalb Jahrhunderte zu formen.

Die Rothschilds Die Rockefellers

Die Geburt der Ölindustrie

Eine weitere Persönlichkeit mit einem ähnlich dubiosen Hintergrund ist „Colonel“ Edwin Drake, ein arbeitsloser Eisenbahnschaffner, der es schaffte, einen Job bei der Pennsylvania Rock Oil Company zu ergattern, nachdem er den Gründern, George Bissell und James Townsend, in einem Hotel über den Weg gelaufen war.

Der Titel „Colonel“ [Oberst] wurde ihm von Bissell und Townsend verliehen, die dachten, dass er ihm behilflich sein könne „den Respekt der Einheimischen zu erlangen“, als er sich an die Geschäfte des Unternehmens machte, indem er Petroleum aufzutreiben, welches das Unternehmen zu Kerosin (Lampenöl) destillierte.

Seine Mission war es, genug Petroleum heranzuschaffen, damit das Geschäft profitabel wurde – eine Aufgabe, die sich als schwieriger herausstellen sellte als erwartet, indem es mit den üblichen Sammlungsmethoden lediglich literweise aufgefangen werden konnte.

Schließlich versuchte er durch den Schieferfels zu bohren, um größere Ölreservoire zu erschließen, und am 28. August 1859 – buchstäblich am letzten Tag, an dem er seine letzten Finanzmittel aufgebraucht hatte – begann das Öl aus dem Boden hervorzuquellen. Und damit war zugleich eine neue Industrie geboren worden.

Es dauerte nicht lange, bevor Haushalte und Fabriken auf der ganzen Welt Lampenöl benutzten, das aus Rohöl raffiniert wurde, und Ölsucher aus dem ganzen Land strömten auf der Suche nach dem „schwarzen Gold“ nach Pennsylvania.

Unter ihnen war auch John D. Rockefeller, ein Buchhalter aus Cleveland, der laut Corbett zwei Ambitionen in seinem Leben hatte: „100.000 Dollar zu verdienen und 100 Jahre lang zu leben“. [Anmerkung: Während John D. Rockefeller Letzteres knapp misslungen ist, als er am 23. Mai 1937 im Alter von 97 starb, hatte er mit seinem anderen Ziel wesentlich mehr Erfolg, indem er bereits im Jahre 1913 900 Millionen Dollar besessen hatte, was durch Berücksichtigung der Inflation heute etwa 19,6 Milliarden Dollar (knapp 16,3 Milliarden Euro) entspricht.

Sein Sohn und Bilderberg-Dauergast David Rockefeller war 2017 im Alter von 101 Jahren und mit einem Privatvermögen von 3,1 Milliarden Dollar (ca. 2,5 Milliarden Euro) gestorben. Dieses hohe Alter erreichte er (je nach Quelle) dank sechs oder sogar sieben Herztransplantationen, aber zum Teil möglicherweise auch dank Rockefeller-Forschungen zur Lebensverlängerung mit Hilfe jungen Blutes.]

Mit einer Leihgabe von 1.000 Dollar seines Vaters „Devil Bill“, machte sich John D. Rockefeller daran, ein Vermögen zu verdienen.

Das Standard Oil-Monopol

Nach einer Reihe von Partnerschaften und Zusammenschlüssen über einen Zeitraum von sieben Jahren, verleibte sich John D. Rockefeller schließlich 1870 Standard Oil aus Ohio ein.

Im nächsten Jahr setzte er stillschweigend das, was er ‚unseren Plan’ nannte, in die Tat um – seinen Feldzug, um die ätherische Ölindustrie zu dominieren – mit verheerenden Auswirkungen. Rockefeller wusste, dass die Raffineriegesellschaft mit den geringsten Transportkosten die Konkurrenten in die Knie zwingen konnte.

Er ging eine geheime Allianz mit den Eisenbahnen ein, welche die South Improvement Company genannt wurde. Im Gegenzug für große, regelmäßige Lieferungen, sicherten sich Rockefeller und seine Verbündeten Transportpreise, die viel niedriger waren als bei ihren verblüfften Konkurrenten.

Ida Tarbell, die Tochter eines Ölmannes, erinnerte sich später, wie Männer wie ihr Vater sich bemühten, einen Sinn in den Ereignissen zu erkennen: ‚Ein beunruhigendes Gerücht machte die Runde in den Ölregionen’, schrieb sie.

‚Die Frachtraten gingen hoch … Darüber hinaus … alle Mitglieder der South Improvement Company – einem Unternehmen, das bis jetzt unbekannt war – wurde ausgenommen. … Jedem lag ein Wort auf der Zunge, und das Wort lautete ‚Verschwörung’.

Als er 40 war, kontrollierte John D. Rockefeller 90 Prozent der globalen Ölraffinerien. Innerhalb weiterer fünf Jahre (Anfang der 1880er), kontrollierte er auch 90 Prozent der Vermarktung von Öl, und ein Drittel aller Ölquellen. Seine Macht und sein Einfluss können an diesem Punkt nicht überbewertet werden.

Er hatte ein internationals Monopol auf das, was zur wichtigsten Handelsware der Weltwirtschaft werden sollte.

Eine handvoll wohlhabender Familien folgten in den Fußstapfen der Rockefellers, einschließlich der Nobels, Rothschilds, der niederländischen Königsfamilie und dem Millionär William Knox D’Arcy, der als erster in Persien auf Öl stieß.

Diese frühen „Ölbarone“ wurden ungeheuer reich. Und als Milliarden von Leuten bei praktisch jedem Aspekt ihres Lebens zunehmend abhängig von Öl wurden, erlangten sie ein gigantisches Maß an Macht und Einfluss.

Allerdings hätte Öl durch andere Ressourcen ersetzt werden können, hätte es nicht die gerissene Manipulation durch diese frühen „Öligarchen“ gegeben.

Das Ende des Elektroautos und andere Glücksfälle

Das Aufkommen der elektrischen Glühbirne verringerte den Lampenölmarkt um einen beträchtlichen Anteil und bedrohte zeitweise das Ölmonopol. Aber Lampenöl wurde schnell ersetzt durch die Notwendigkeit des Benzins, um einen Zweitakt-Verbrennungsmotor zu betreiben, der durch den deutschen Ingenieur Karl Benz erfunden wurde (Freie Energie: Wasserbetriebene Autos und getötete Erfinder (Videos)).

1888 wurde Benz Motorwagen das erste kommerziell erhältliche Auto, und zusammen damit wurden die Profite der Petroleumindustrie wieder sichergestellt. Aber selbst dann, war ihr andauerndes Monopol nicht garantiert. Das erster elektrische Auto wurde 1884 gebaut, und ab 1897 gewannen Elektroautos in London an Popularität. Anfang des 20. Jahrhunderts waren 28 Prozent der in den USA verkauften Autos auch elektrisch. Dazu stellt Corbett fest:

Die elektrischen hatten Vorteile gegenüber dem Verbrennungsmotor: Sie erforderten kein Schalten von Gängen oder Kurbeln von Hand, und es gab keine Vibrationen, Gestank oder Lärm, die mit benzinbetriebenen Autos zusammenhingen. Am 10. Januar 1901 kam erneut ein glücklicher Zufall dazwischen, als Ölsucher bei Spindletop im östlichen Texas auf Öl stießen.

Die Springquelle ließ 100.000 Barrel pro Tag sprudeln und setzte den nächsten großen Öl-Boom in Gang, indem sie billig und reichlich Öl auf den amerikanischen Markt schwemmte und die Benzinpreise drückte. Nicht lange danach wurden die teuren Elektromotoren mit niedriger Reichweite komplett aufgegeben, und große, laute, benzinfressende Motoren begannen die Straße zu dominieren …

Interessanterweise sollte das Ereignis, das John D. Rockefeller zum weltweit ersten Milliardär machte, eigentlich seine ungezügelte Macht im Zaum halten. Er wurde kritisch beäugt als sein Reichtum zunahm, und am 15. Mai 1911 erklärte der oberste Gerichtshof Standard Oil zu einem Monopol „zur Beschränkung des [freien] Handels“, und ordnete dessen Zerschlagung an.

Aber indem das Unternehmen in viele Einheiten aufgesplittert wurde, verdreifachte sich der Wert der Anteile, und innerhalb weniger Jahre belief sich er der Wert Rockefellers auf beinahe 2 Prozent der gesamten US-Wirtschaft.

Für die Öligarchie war die Lektion aus dem unaufhaltsamen Aufstieg Rockefellers offensichtlich: Je rücksichtsloser das Monopol verfolgt wurde, je fester der Zugriff war, es unter Kontrolle zu bringen, umso größer war die Gier nach Macht und Geld, und umso größer würde die Belohnung letzten Endes sein. Von nun an sollte keine Erfindung mehr die Ölmagnaten von ihrem Streben nach totaler Kontrolle aufhalten. Kein Wettbewerb wurde toleriert. Jede Bedrohung für die Öligarchen wurde im Keim erstickt.

Das fortgesetzte Unterdrücken des Wettbewerbs

Während das Elektroauto erfolgreich eliminiert wurde, wodurch die Profite der großen Ölkonzerne gesichert wurden, zeichnete sich am Horizont eine weitere konkurrierende Ressource ab: Alkohol.

Henry Ford hatte sein Auto Model T so konzipiert, dass es entweder mit Benzin oder Alkohol fahren konnte, indem er erklärte, dass so ziemlich alles, das fermentiert werden kann, auch als Treibstoff benutzt werden könne, und er prophezeite, dass die Zukunft des Treibstoffes für eine ganze Reihe von Alternativen offenstehe.

Jedoch hatte die Ölindustrie abermals erfolgreich die Konkurrenz ausgeschaltet, diesmal durch die Unterstützung der Anti-Alkohol-Bewegungen und die Gründung der Prohibition Party im Jahre 1869.

Indem Rockefeller Alkohol vermied, galt seine größte Sorge nicht etwa der Verfechtung der Moral in den USA. Die Prohibition war vielmehr seiner Agenda durch die Erschaffung belastender Restriktionen für die Ethanol-Produzenten dienlich, und als Ethanol kostspieliger wurde, ließ dessen Attraktivität als alternativer Treibstoff nach.

Ebenfalls begannen, wie in meinem vorherigen Artikel über Clair Pattersons Kampf zur Eliminierung von bleihaltigem Benzin, Autohersteller Leistungsprobleme zu bekommen. General Motors diagnostizierte das Problem, indem sie bemerkten, dass das Problem vom Treibstoff stammt. General Motors versuchte ungefährt 15.000 verschiedene Kombinationen von Elementen, um eine Lösung für das Motorklopfen zu finden.

Video:

Man hatte herausgefunden, dass es funktionierte, wenn man Benzol aus Kohle zum Benzin hinzufügt. Ebenfalls das Hinzufügen von Gärungsalkohol. 10 Prozent Alkohol zu Benzin hinzuzufügen, erhöhte die Qualität des Treibstoffs, was zu weniger Motorklopfen führte. Es hatte auch andere Vorteile, einschließlich einer saubereren Verbrennung, was den Rußausstoß eliminierte und mehr PS ohne Motorklopfen zur Folge hatte.

Aber als die Forschung andauerte, beschloss General Motors, dass das Hinzufügen von Blei zu Benzin „einen idealen Anti-Klopf-Treibstoff“ produzierte – ideal hauptsächlich, weil die Herstellung des Bleizusatzstoffes Bleitetraäthyl ihnen ermöglichte, die größten Profite zu erzielen.

Wenn sie Alkohol zum Benzin hinzugefügt hätten, hätte die Ölindustrie Gefahr laufen können, eine große Menge an Petroleumverkäufen einzubüßen, irgendwo angesiedelt bei 10 bis 20 Prozent, und abhängig davon, wieviel Alkohol hinzugefügt wird.

Durch das Hinzufügen von Blei hatte die Ölindustrie ein Produkt, das es erneut gänzlich allein kontrollieren konnte. Daher ging Standard Oil eine Partnerschaft mit General Motors ein, indem sie ein Joint Venture namens Ethyl Corporation erschufen. Verbleites Benzin wurde zur Norm, und in den nächsten 80 Jahren wurden zahllose Leute durch diesen nervenschädigenden Kraftstoffzusatz krank gemacht und in Mitleidenschaft gezogen, der den Leuten aus keinem anderen Grund aufgezwungen wurde als dem, dass er die größten Profite erzielte.

Die großen Ölkonzerne kaufen und demontieren das öffentliche Verkehrssystem

1936 waren Standard Oil und General Motors auch an der Reformierung des öffentlichen Verkehrssystems beteiligt. Nur 10 Prozent der Amerikaner besaßen ein Auto, und die meisten Stadtbewohner waren auf Netzwerke elektrischer Elektrofahrwerke angewiesen. Durch die Ersetzung der elektrischen Straßenbahnen durch benzinfressende Busse, sicherte sich die Ölindustrie ein noch größeres Standbein innerhalb der US-Wirtschaft. Dazu nähere Einzelheiten aus Corbetts Bericht:

Das Kartell hatte sorgfältig seine Beteiligung an National City Lines unter Verschluss gehalten, aber sie wurde 1946 öffentlich gemacht durch … Edwin J. Quinby … Er entdeckte den Aktienbesitz der Öligarchen an National City Lines und deren Tochterunternehmen in Baltimore, Los Angeles, St. Louis und anderen wichtigen Ballungsgebieten…

1947 wurde National City Lines wegen der Verschwörung angeklagt, ein Transportmonopol zu bilden und den Verkauf von Bussen und die Zulieferung zu monopolisieren. 1949 wurden GM, Firestone, Standard Oil of California und ihre Beamten und Partnerunternehmen nach dem zweiten Anklagepunkt wegen Verschwörung verurteilt.

Die Strafe für das Aufkaufen und die Demontierung von Amerikas Infrastruktur des öffentlichen Verkehrssystems? Eine Geldstrafe in Höhe von 5.000 Dollar. H. C. Grossman, der der Direktor von Pacific City Lines war, als er die Verschrottung von Los Angeles’ Pacific Electric-System im Wert von 100 Millionen Dollar beaufsichtigte, musste exakt einen Dollar Strafe bezahlen.

Als nächstes kam die Zersetzung des Schienennetzes an die Reihe. 1953 wurde der Präsident von General Motors, Charles Wilson, zum Verteidigungsminister ernannt, und Wilson setzte zusammen mit Francis DuPont, dem Verwaltungschef von Federal Highways, mit der Erschaffung des zwischenstaatlichen Fernstraßensystems das größte öffentliche Bauprojekt in der Geschichte der USA in Gang.

Daher ging das Eisenbahnfahren zwischen 1945 und 1964 um 84 Prozent zurück, während privater Autobesitz einen Höhenflug erfuhr, zusammen mit den Benzinverkäufen, die im selben Zeitrahmen um 300 Prozent stiegen. Ähnliche Social Engineering-Meisterleistungen fanden in Europa statt, wodurch zusätzlich dafür gesorgt wurde, dass man auch in Zukunft mit der Ölindustrie als Haupttriebfeder rechnen muss.

Der Bericht nennt auch Einzelheiten über die Hintergründe der Benzinknappheit, die die USA Anfang der 1970er in finanzielle Turbulenzen brachte, indem er enthüllt, wie die verschwiegene Bilderberg-Gruppe, die 1954 von Prinz Bernhard der Niederlande erschaffen wurde, erfolgreich ein neues Finanzsystem auf der Basis des Petrodollars erschuf – ein System, das den Öligarchen niedagewesene Kontrolle über die Ökonomie gewährte.

Die Rockefeller-Transformation

Zu seiner Zeit war John D. Rockefeller ein verachteter Mann. Dies änderte sich von Grund auf, als er Ivy Ledbetter Lee anheuerte, der im Wesentlichen die PR-Industrie erfand, so wie wir sie heute kennen. John D. wurde dabei gefilmt, wie er Armen ein paar Groschen gab, und er wurde öffentlich als ein netter und warmherziger Mann dargestellt.

Obwohl nach heutigen Standards verlogen, hatten solche einfachen Tricks tatsächlich funktioniert. Jedoch musste Rockefeller noch weiter gehen, um wirklich das Vertrauen der Öffentlichkeit zu gewinnen.

Corbett stellt dazu fest:

Um die Öffentlichkeit herumzukriegen, musste er ihr geben, was sie wollte. Und was sie wollte, war nicht schwer zu verstehen: Geld. Aber genau wie sein Vater Devil Bill ihm bei seinem ganzen Geschäftsgebahren eingebläut hatte, stellte Rockefeller sicher, aus dem Geschäft einen Vorteil zu ziehen. Er ‚spendete’ sein großes Vermögen für die Erschaffung öffentlicher Institutionen, aber diese Institutionen sollten dazu genutzt werden, um die Gesellschaft seinem Willen zu beugen.

Wie jeder angehende Herrscher im Laufe der Geschichte verstanden hat, muss die Gesellschaft von Grund auf verändert werden. Amerikaner im 19. Jahrhundert schätzten Bildung und intellektuelle Betätigungen immer noch … mit einer bemerkenswerten 93- bis 100-prozentigen Alphabetisierungsrate.

Vor den ersten obligatorischen Schulgesetzen in Massachusetts im Jahre 1852, war Bildung privat und dezentralisiert, und daher war … ein solides Fundament in Geschichte und Wissenschaft weit verbreitet. Aber eine Nation von Individuen, die für sich selbst denken konnte, war den Monopolisten ein Gräuel. Die Öligarchen brauchten stattdessen Massen von gehorsamen Arbeitern… (Fällt Intelligenzquotient der Menschheit doch nicht wegen „Umwelthormonen“? – Was in Arte-Doku fehlte (Video))

Die Übernahme der Bildung

John D. Rockefellers erstes großes mildtätiges Werk war die Gründung der University of Chicago, später gefolgt von einer Spende über 180 Millionen Dollar für die Gründung des General Education Board. Aber im Gegensatz dazu, was Sie vielleicht denken, waren diese großzügigen Taten nicht dazu gedacht, die Bildung zu fördern, sondern sie zu kontrollieren und zu verarmen.

Frederick Taylor Gates wurde ein vertrauenswürdiger Verbündeter, und in „der morgigen Schule des Landes“ legte Gates Rockefellers Plan zur Bildung der künftigen Amerikaner dar:

In unserem Traum haben wir unbegrenzte Ressourcen, und die Leute geben sich in perfekter Fügsamkeit unserer formenden Hand hin. Die gegenwärtigen erzieherischen Konventionen verschwinden aus unserem Gedächtnis; und ungehindert durch Tradition, übertragen wir unseren guten Willen auf ein dankbares und verantwortliches Volk. Wir sollen nicht versuchen, diese Leute oder irgendeines ihrer Kinder zu Philosophen oder Männer der Lehre oder der Wissenschaft zu machen.

Wir werden aus ihnen keine Autoren, Redner, Poeten oder Literaten machen. Wir sollen weder nach im Entstehen begriffenen Künstlern, Malern oder Musikern suchen. Noch werden wir den bescheidenen Ehrgeiz hegen, aus ihnen Anwälte, Ärzte, Prediger, Politiker oder Staatsmänner zu machen, wovon wir nun ein reichliches Angebot haben.

Die effektive Strategie, die natürliche Medizin eliminierte

Andere ölgestützte Vorhaben folgten, um das amerikanische Bildungssystem zu gestalten und zu formen, einschließlich eines Plans, um die Lehre der amerikanischen Geschichte zu verändern, um sowohl eine Sichtweise der Kollektivität zu fördern als auch ein Programm, das in der Umwandlung der medizinischen Praxis gipfelt.

Auf Naturheilkunde basierende Kräutermedizin war die Norm, und Rockefeller machte sich daran, die medizinische Industrie in Richtung von Pharamzeutika zu verlagern, die auf Öl basierten. Zu diesem Zweck wurde 1901 das Rockefeller Institute for Medical Research unter Leitung von Simon Flexner gegründet.

Sein Bruder Abraham war ein Lehrer, der bei der Carnegie Foundation unter Vertrag stand, um einen Bericht über die Lage des medizinischen Bildungssystems in Amerika zu schreiben. Seine Studie ‚The Flexner Report’ resultierte zusammen mit den hunderten von Millionen Dollars, die die Rockefeller- und Carnegie-Stiftungen in den kommenden Jahren in die medizinische Forschung steckten, in einer weitreichenden Umbildung des amerikanischen Medizinsystems (Moderne Inquisition gegen Heilberufe: Angriffe auf Robert Franz und Uwe Albrecht (Videos)).

Naturkundliche und homöopathische Medizin, medizinische Fürsorge, die sich zuvor auf unpatentierbare, unkontrollierbare natürliche Heilmittel und Heilverfahren konzentrierte, wurde nun als Quacksalberei abqualifiziert wurden; nur auf Medikamenten basierende allopathische Medizin, die teure medizinische Verfahren und langwierige Krankenhausaufenthalte erforderte, sollte ernstgenommen werden…

Das Vermögen von Carnegie, Morgan und Rockefeller finanzierte Chirurgie, Strahlung und synthetische Medikamente. Sie sollten das ökonomische Fundament der neuen medizinischen Ökonomie werden … Die Öligarchie war Geburtshelfer bei ganzen medizinischen Industrien aus ihren eigenen Forschungszentren, und sie verkaufte dann ihre eigenen Produkte aus ihren eigenen petrochemischen Unternehmen als ‚Heilmittel’ (Medizinskandal Krebs: Der brisante Leitfaden zu Ihrer Heilung).

Die Übernahme des amerikanischen Finanzsystems und die Erschaffung eines Nahrungsmittelmonopols

Die finanzielle Macht dieser Giganten der Ölindustrie ist inzwischen beinahe unergründlich, aber das Ziel war, das ganze Finanzsystem zu kontrollieren. Dies wurde effektiv umgesetzt mit der Erschaffung der Federal Reserve Bank, die 1913 infolge eines geheimen Treffens auf Jekyll Island gegründet wurde, während die Einzelheiten geklärt wurden. Zu den Teilnehmern bei diesem Treffen gehörten John D. Rockefeller Juniors Schwiegervater, Senator Nelson Aldrich, und verschiedene Vertreter des Bankwesens.

Später, in den 1950ern, wurde James Stillman Rockefeller, der Enkel von John D.’s Bruder der Leiter der National City Bank, während David Rockefeller, John D.’s Enkel, die Chase Manhattan Bank übernahm. Dennoch waren sie nicht zufrieden.

Von Erfolg zu Erfolg eilend, als sie auf jedem Gebiet menschlicher Aktivität Monopole konsolidierten, wurden die Ambitionen der Öligarchen sogar noch größer. Diesmal war ihr Ziel, die Kontrolle über die Nahrungsmittelversorgung der Welt zu konsolidieren, und abermals bedienten sie sich der Philanthropie als Vorwand für ihre Geschäftsübernahme“, erklärt Corbett.

Die Rockefeller Foundation legte den Grundstein für die Grüne Revolution, die die Einführung auf Petroleum basierender landwirtschaftlicher Chemikalien zur Folge hatte, was zügig die Landwirtschaft transformierte, sowohl in den USA als auch im Ausland. Präsident Lyndon Johnsons „Food for Peace“-Programm ordnete tatsächlich den Einsatz von Technologien und Chemikalien an – die von Petroleum abhängig waren – durch Hilfeempfänger und Länder an, die sie sich nicht leisten konnten, und denen Kredite vom Internationalen Währungsfonds und der Weltbank gewährt wurden.

Die „Grüne Revolution“ kam als nächstes, und wie Corbett feststellte:

Die an dieser ‚Gen-Revolution’ beteiligten Akteure sind beinahe identisch mit den Akteuren bei der Grünen Revolution, indem sich die I.G.-Farben-Ableger Bayer CropScience und BASF Plant Science mit üblicherweise der Ölindustrie angeschlossenen Unternehmen wie Dow AgroScience, DuPont Biotechnology und, selbstverständlich, Monsanto vermischten, die alle durch die Rockefeller Foundation gefördert wurden.

Die letzte Endphase: Die Monopolisierung des Lebens

In seinem üblichen Stil gelingt es Corbett, eine unglaubliche Fülle an Informationen in einem so kompakten Zeitfenster unterzubringen, wie es nur menschenmöglich ist, und ich empfehle dringend, sich die Zeit zu nehmen, um das Video komplett anzuschauen. Was ich hier dargelegt habe, ist nur ein zusammenfassender Überblick der vielen Einzelheiten, die er in dieser faszinierenden Reportage vorträgt.

Diejenigen, die die Geschichte nicht kennen, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen, und wenn uns diese Geschichte irgendetwas lehrt, dann ist es, dass wenn wir nicht begreifen, was getan wurde, wir immer wieder betrogen werden, bis das ultimative Ziel der Öligarchie verwirklicht wird – wenn wir es zulassen. Oder wie Corbett abschließend feststellt:

Die Übernahme der Bildung, Medizin, des Geldsystems und der Nahrungsmittelversorgung zeigt uns, dass das Zeil viel größer war als ein reines Ölmonopol: Es war das Bestreben, alle Aspekte des Lebens zu monopolisieren, das perfekte Kontrollsystem über jeden Aspekt der Gesellschaft zu errichten, jeden Sektor, von dem irgendeine Bedrohung oder Konkurrenz für ihre Macht ausgehen konnte…Aber die Öligarchen sind noch nicht fertig.

Ihr nächstes Projekt, das Ende des 20. Jahrhunderts begonnen wurde, ist beinahe zu ehrgeizig, um überhaupt verstanden zu werden … Es geht um die Monopolisierung des Lebens selbst. Sie haben Jahrzehnte damit verbracht, diese Übernahme auf den Weg zu bringen, und stellten ihre unfassbaren Ressourcen in den Dienst der Aufgabe. Und die überwältigende Mehrheit der Weltbevölkerung, immer noch das Hütchenspiel spielend, das die Öligarchen perfektionierten und vor langer Zeit aufgegeben haben, fällt wieder einmal auf sie herein (Neue Weltordnung: Die Ziele der Illuminati und des Komitees der 300 (Videos)).

Das bestehende medizinische Establishment ist dafür verantwortlich, Millionen von Menschen zu töten und dauerhaft zu schädigen.

Über den Autor: Dr. Mercola ist der Gründer der weltweit am häufigsten besuchten Internetseite über Gesundheit, Mercola.com.

Anzeige

Literatur:

Codex Humans – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Die Krebsmafia: Kriminelle Milliardengeschäfte und das skrupellose Spiel mit dem Leben von Patienten

Verweise:

http://theglobalelite.org/how-rockefellers-oil-industry-conquered-medicine-finance-and-agriculture/

https://www.pravda-tv.com/2017/03/david-rockefeller-ist-im-alter-von-101-jahren-gestorben/

https://www.pravda-tv.com/2017/01/rockefeller-forschung-naehrt-sich-die-alternde-elite-an-jungem-blut/

Video:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 11.01.2018

Weitere Artikel:

Wenn das die Menschheit wüsste… Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

Krieg, Terror, Weltherrschaft: Warum Deutschland sterben soll (Video)

Die größten Feldherrn aller Zeiten: Die Illuminaten – Operation Barbarossa und der 2. Weltkrieg

Neue Weltordnung: Der Tiefe Staat – auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Neue Weltordnung: Die Ziele der Illuminati und des Komitees der 300 (Videos)

Macht und Geschichte: Aspekte der Neuen Weltordnung

Neue Weltordnung: Masterplan – die Neue Ordnung der Barbarei (Videos)

Angst vor einer „post-westlichen“ Weltordnung: Die transatlantischen Eliten verfallen in Panik (Videos)

Neue Weltordnung: Alles nach Plan – das falsche Narrativ der „wirtschaftlichen Erholung“ wird alsbald beerdigt werden

Die elitäre Vision einer ‚Neuen Weltordnung‘ ohne Besitz, Privatsphäre und Freiheit (Videos)

Wer sind die wahren Herrscher dieses Planeten?

Die US-Präsidentenwahl und ihre Folgen: Jan Van Helsing im Interview mit Michael Morris

Vision Agenda 2030: Das sozialistische Paradies

Die Weltordnung: Quo vadis?

Divide et Impera – Teile und Herrsche

Agenda 2030: Das Leuchtturmprojekt der Neuen Weltordnung

Neue Weltordnung: Wie die Eliten versuchen werden die Bevölkerungen zu kontrollieren

Neue Weltordnung, Psychopathen und Okkultismus (Video)

Wie der Vatikan und die Jesuiten die Welt beherrschen und ins Unglück stürzen (Videos)

Jesuiten, Freimaurer und Illuminaten: Eine (un)heilige Allianz zur Etablierung der Neuen Weltordnung (Video)

Haben Freimaurer die Titanic-Untersuchung manipuliert?

Das neue Rom: Freimaurerische “Mittelmeer-Union” beflügelt durch Flüchtlingskrise (Videos)

Amerika und die Freimaurer

Die Dollar-Note und ihr geheimer Code (Video)

Bohemian Grove: Das amerikanische Bilderbergertreffen (Videos)

Freimaurer: Die geheime Architektur von Washington D.C. (Video)

Die Tempel der Macht: City of London Corporation (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.