Das einzigartige Migrations-Experiment (Videos)

Teile die Wahrheit
  • 55
  •  
  • 31
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Nach der ARD-Tagesthemensendung in der letzten Woche, die für große Empörung sorgte, stellen sich viele die Frage: „Sind die Deutschen Versuchskaninchen in einem großen Experiment?“ Denn zum Thema Migration gab dort zur besten Sendezeit der Politologe Yascha Mounk von der Havard University bekannt,…

„…dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaube ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

Mit anderen Worten, in Deutschland und vielen anderen europäischen Staaten wird derzeit zielgerichtet die kulturelle Einheitlichkeit aufgebrochen, um diese Länder in multikulturelle Gesellschaften umzuwandeln.

Für viele war die Verkündung dieser Pläne in der ARD ein Schock, aber in Wirklichkeit handelt es sich hierbei um einen alten Hut.

So hat zum Beispiel 2015 der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans bei dem sogenannten “Grundrechte-Kolloquium der EU” die Mitglieder des EU-Parlaments dazu aufgefordert, ihren Beitrag zu leisten, dass monokulturelle Staaten ausradiert werden, um den Prozess der Umsetzung der “multikulturellen Vielfalt” in allen Staaten weltweit zu beschleunigen (EU-Papier beweist! Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“):

„Die Zukunft der Menschheit beruht nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur,“ so Timmermans wörtlich.

Weiter sagte er, Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Vielfalt zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage, so Timmermans.

Was aber die wenigsten wissen ist, dass schon 2011 der Rat für Nachhaltigkeit der Bundesregierung eine Studie herausgab, die in dieselbe Richtung ging: »Dialoge Zukunft. Visionen 2050«. Wesentlicher Zielhorizont waren schon damals folgende Punkte:

  • Auflösung der Nationalstaaten,
  • Schaffung einer grenzenlosen Migrationsgesellschaft,
  • die Abschaffung des Bargeldes
  • die Auflösung der „traditionellen“ Familie.

Dort heißt es in einer Passage über die neue Gesellschaft, die geschaffen werden soll:

„Wir leben im Jahr 2050 in einer Welt, die keine (Staats)Grenzen mehr kennt. Das traditionelle Bild der Familie gibt es nicht mehr. Die Menschen werden in großen ‚Familiengemeinschaften‘ zusammen leben, ohne unbedingt verwandt zu sein. 

Kinder werden von meh­reren Elternteilen mit unterschiedlichen sexuellen Hintergründen behütet. Die Gleichheit des Liebens, egal von welchem Geschlecht, ist auf allen Ebenen festgeschrieben. Daher wurde die Ehe abge­schafft.“ (Gestern Verschwörungstheorie, heute Realität: 45.766 Flüchtlinge per Flugzeug eingeflogen)

Weiter gibt es in den Zukunftsvisionen Passagen wie: „In der Gesellschaft findet eine Durchmischung der Völker statt.“ In diesem Zusammenhang werde der Begriff „Migrationshintergrund“ seine Bedeutung verlieren, da im Jahr 2050 sowieso die Bevölkerung so durchmischt sei, dass jeder einen Migrationshintergrund hat (Die Flüchtlingskrise wird angerichtet von Leuten, die daran verdienen (Videos)).

Schön zu wissen, was die sogenannten Eliten wollen und planen, aber viel wichtiger ist doch die Frage, was wollen wir?

Also sollten wir beginnen, unsere Aufmerksamkeit auf das zu richten, was wir in Zukunft als erstrebenswert ansehen und uns vernetzen, um diese unglaublichen Dinge, die im Hintergrund laufen, mit anderen zu teilen, damit immer mehr erwachen.

Umvolkung oder „einzigartiges Experiment“?

Woher kommt der Begriff „Umvolkung“? Die Nazis prägten den Begriff und meinten damit die Germanisierung deutschfreundlicher Bevölkerungsgruppen und die Vertreibung fremder Volksgruppen in den eroberten Ostgebieten.

Damit erklärte bento, linkes Schmierblatt der SPIEGEL-Gruppe am 24.09.2016 den Begriff Umvolkung. Es wäre keiner weiteren Erwähnung wert, kennt man doch die Klientel von bento. Das Blatt schreibt dazu: Jung, urban und gebildet! Menschen, die zwischen 18 und 30 Jahre alt sind und deren Zuhause das Internet ist sind die Zielgruppe von bento.de.

Inzwischen sind knapp anderthalb Jahre vergangen und Umvolkung ist nicht mehr nur der Begriff der Nazis für die Germanisierung deutschfreundlicher Bevölkerungsgruppen und die Vertreibung fremder Volksgruppen in den eroberten Ostgebieten.

Interessant, gibt doch der werte Harvard-Dozent Mounk damit öffentlich bekannt, daß es erklärtes Ziel ist, eine monoethnische und monokulturelle Demokratie zu beseitigen und in eine multiethnische zu verwandeln.

Angesichts der Verkündung des „Politikwissenschaftler“ Yascha Mounk, ein historisch einzigartiges Experiment zu wagen, und eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln, hätte die Moderatorin und Angestellte einer öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt, Miosga, die unbedingte Pflicht zur Nachfrage gehabt, wie diese Äußerung zu werten sei.

Zumal der „Politikwissenschaftler“ und Harvard-Dozent sicher ist, Zitat:  „Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

Nichts dergleichen ist geschehen, was allerdings nicht verwundert, wenn man z.B diese Äußerung der Moderatorin Miosga kennt: „Ich habe es satt, dass immer wieder von einem FlüchtlingsANSTURM‘ oder einer ,AsylantenFLUT‘ gesprochen wird. Flüchtlinge sind keine Naturkatastrophe, die unser Leben bedroht, sondern Menschen wie wir, die jetzt unsere Hilfe brauchen.“ (Maulkorb: EU-Projekt erklärt Journalisten, wie sie über die Migrationskrise berichten sollen)

Abgesehen davon, daß es sich bei den „Flüchtlingen“ und „Asylanten“ eben nicht um solche, sondern um Landnehmer handelt, welche mit Hilfe der Linken die monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln wollen, ist die immer bestrittene Umvolkung bereits im vollen Gange und zwar nicht zufällig, sondern ganz gezielt und gewollt.

Dabei ist es den Linken auch vollkommen egal, daß es zu vielen Verwerfungen kommt. Die Linken sind, ebenso wie einst die Nazis dabei, einen neuen Menschen zu züchten. Einen Menschen mit möglichst niedriger Intelligenz, der fügsam ist und sich widerspruchslos lenken läßt.

Dabei nehmen sie auch in Kauf, was der ehemalige CIA-Direktor Michael V. Hayden während seiner Amtszeit von 2006-2009 schon voraussagte: „Deutschland ist spätesten im Jahr 2020 nicht mehr regierbar.

Der Werteverfall, die Islamisierung, die Massenarbeitslosigkeit und der fehlende Integrationswille einiger Zuwanderer, die sich „rechtsfreie, ethnisch weitgehend homogene Räume“ selbst mit Waffengewalt erkämpfen würden, sowie viele andere kern-deutsche Probleme werden sich in einem Bürgerkrieg entladen“.

Anzeige

Literatur:

Massenmigration als Waffe

DAS ASYL-DRAMA. Deutschlands Flüchtlinge und die gespaltene EU

Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

Das Migrationsproblem: Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung (Die Werkreihe von Tumult)

Videos:

Quellen: PublicDomain/macht-steuert-wissen.de/journalistenwatch.com am 27.02.2018

Weitere Artikel:

‚Tafeln’ sind „Orte des Bürgerkrieges“

Armes Deutschland: »Tafel« in Essen zieht die Notbremse – Aufnahme nur mit deutschen Ausweis

EZB bezeichnet Migranten als »bedeutende Ressource«, die »verwendet« werden müssen

Pakistan weist zwei Millionen afghanische »Flüchtlinge« aus – 40.000 Afrikaner sollen Israel verlassen

Im Iran kämpfen Frauen gegen das Kopfbuch, Deutschland wirbt damit

Geldverschwendung für Flüchtlinge – Immer mehr Städte sagen „Nein“

EU-Papier beweist! Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“

Medien-Skandal: GEZ-Sender gibt Flüchtlingstipps auf Deutsch und Arabisch wie Abschiebungen umgangen werden können

Gestern Verschwörungstheorie, heute Realität: 45.766 Flüchtlinge per Flugzeug eingeflogen

Flüchtlingskriminalität in Deutschland nimmt zu – Rangelei bei Schweigemarsch in Kandel – Dänemark macht dicht (Videos)

Maulkorb: EU-Projekt erklärt Journalisten, wie sie über die Migrationskrise berichten sollen

In Österreich wird ein neues Regierungsprogramm vorgestellt: So geht`s Frau Merkel

USA: Trump steigt aus „U.N. Global Compact on Migration“ zur Erzwingung von Massenzuwanderung aus! (Video)

So werden Sie von der Politik für „dumm“ verkauft: Mehr Asylanträge in Deutschland als in allen anderen 27 EU-Ländern zusammen

Die Flüchtlingskrise wird angerichtet von Leuten, die daran verdienen (Videos)

About aikos2309

3 comments on “Das einzigartige Migrations-Experiment (Videos)

  1. philosophia perennis – Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia …

    https://philosophia-perennis.com/

    philosophia perennis. Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia perennis geschärften Augen. AKTUELL · PHILOSOPHIA PERENNIS · DAVID BERGER · TOP 10 · 2017 – Jahr der Entscheidung · Spenden · Rechtsstaat …
    ‎David Berger · ‎Migration · ‎2018: Jahr der Wende oder … · ‎Philosophia perennis

    David Berger – philosophia perennis

    https://philosophia-perennis.com/david-berger/

    Als Herausgeber von ‚Theologisches’ war der habilitierte Theologe David Berger fest verankert in traditionalistischen Zirkeln. Dann outete er sich als homosexuell und schrieb ein Buch über die Doppelmoral eines ‚krass homophoben’ Milieus, das gleichzeitig viele Schwule anziehe. Auf niemanden wurde auf kreuz.net so …

    Anonymous

    http://www.anonymousnews.ru

    Jihad Watch by Robert Spencer

    http://www.jihadwatch.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.