Transhumanismus auf dem Vormarsch: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis allen ein RFID-Chip implantiert wird (Videos)

Die Dystopie schreitet voran. Was als Science Fiction galt, wird schneller Wirklichkeit als viele es wahrhaben wollen: Immer mehr Menschen lassen sich einen RFID-Microchip implantieren. Schweden ist Vorreiter. Schon 3.000 Menschen tragen den Chip unter ihrer Haut.

Der Transhumanismus ist auf dem Vormarsch. Es werden nicht nur die Daten über uns alle effektiver gesammelt und verknüpft, unsere Identitäten kontrolliert, sondern auch Microchips implantiert.

Die Idee dahinter: Am Ende hat jeder Menschen einen Chip implantiert, in dem alle Daten (zum Beispiel Krankenkassendaten, Personalausweis, EC- und Kreditkarte, Mitgliedsausausweis, Schlüssel-Code für die Wohnung, etc.) gespeichert sind. Gegebenfalls lässt sich dann auch der Träger mittels GPS orten.

Wie beispielsweise Business Insider berichtete, ist besonders Schweden Vorreiter auf dem Weg zu einer bargeldlosen und ausweislosen Gesellschaft, in der die Menschen sich mit Daten auf implantierten Chips ausweisen.

Rund 3.000 Individuen sollen bereits am Projekt teilnehmen. Noch haben die Versuchskaninchen die Kontrolle über die Daten, die auf ihrem Chip gespeichert sind.

Doch wer weiß schon, wie es aussieht, wenn die Chip-Implantation erst einmal zum Massenphänomen geworden ist und der Staat und Firmen die Chips zur Kontrolle und Überwachung von Individuen nutzen (Bio-Hacking, globales Kontrollnetz und die Erschaffung der ersten künstlichen Menschen (Videos)).

US-Professor: Es sei nur eine Frage der Zeit, bis allen ein Microchip implantiert ist

Die totale Überwachungsgesellschaft kommt. Bald wird allen Menschen ein Chip implantiert sein. Nicht jetzt, aber in nicht allzu ferner Zeit. Unsere Kinder werden es möglichweise bereits erleben, prophezeit ein US-Professor laut Bericht von »USA TODAY«.

Es sei nur eine Frage der Zeit, bis alle Menschen mit einem Microchip versehen seien. Dies behauptet Noelle Chesley, Soziologie-Professor an der »University of Wisconsin-Milwaukee« (siehe Berichte USA TODAY und Breitbart News).

Vielleicht werden wir es nicht in unserer Lebenszeit erleben, aber sehr wahrscheinlich unsere Kinder und Enkel. Zurzeit sei die Gesellschaft noch nicht reif genug, heißt es in dem Bericht, aber in 50 Jahren sieht die Welt ganz anders aus.

Vermutlich werde es kein GPS in den Chips geben, weil die Menschen sich dagegen wehren würden (aber wer weiß das schon?). Doch alle wichtigen Daten seien darauf gespeichert.

Die Zukunftsvision (eine Utopie oder Dystopie?): Menschen werden mit ihrer Hand (und dem dort implantierten Microchip) wichtige Türen öffnen, Fahrkarten im Bus oder Flucktickets im Flughafen einlösen, einkaufen, zum Arzt gehen (mit implantierten Gesundheits- und Krankenkassendaten), ihr Auto starten – alles mit einfachen Handbewegungen.

“Die Zeit ist jetzt gekommen”, sagt Amal Graafstra, der Gründer von Dangerous Things in Seattle, einem Laden, der “maßgeschneiderte Gadgets für den anspruchsvollen Biohacker” liefert. “Wir werden anfangen zu sehen, dass Chip-Implantate dasselbe Standing bekommen von der Akzeptanz als Piercings und Tattoos jetzt. ”

“Es wird ein Teil von dir, so wie ein Handy”, argumentiert Graafstra. “Du kannst es nie vergessen, und du kannst es nicht verlieren. Und Sie haben die Fähigkeit, mit Maschinen auf eine Weise zu kommunizieren, wie Sie es vorher nicht konnten. “

Trotz der Aufregung über das Potenzial dieser Technologie sind einige staatliche Gesetzgeber besorgt über Unternehmen, die ihre Mitarbeiter zwingen, die Anforderungen zu erfüllen, um die Chips implantieren zu lassen.

“Darüber machen wir uns Sorgen”, sagt Bryan Allen, die für die republikanische Abgeordnete Tina Davis (D) zuständige Mitarbeiterin, die in Pennsylvania eine Gesetzesvorlage einführte, um die obligatorische Chip-Einbettung durch Firmen zu verbieten. “Wenn der Techniker da draußen ist, was soll ein Arbeitgeber davon abhalten, entweder zu sagen, dass du das tust, oder du hier nicht mehr arbeiten kannst?”

Bereits seit Mitte der 90er-Jahre sollen Untersuchungen darauf hinweisen, dass implantierte RFID-Chips bei Mäusen und Ratten Krebs auslösen können. Bei den aufgeführten Studien haben sich bei einem bis zehn Prozent der Versuchstiere Tumore in der Nähe der Implantate entwickelt.

Führende Krebsspezialisten hätten laut AP die Untersuchungen überprüft und daraufhin Bedenken geäußert, auch wenn die Ergebnisse von Tierversuchen nicht notwendig auf Menschen übertragbar sind. Sie fordern genauere Untersuchungen, zumal die Firma VeriChip bereits Ende 2004 von der zuständigen Behörde FDA des Gesundheitsministeriums die Zulassung für die Implantation der RFID-Chips in Menschen erhalten hat.

Die Implantate würden noch nicht lange genug verwendet, um gesundheitliche Gefährdungen ausschließen zu können.

Das Horrorszenario, das schon seit vielen Jahren herumgeistert und sogar im neuen Testament* beschrieben wird. Was in einigen Ländern bei Firmen bereits Bedingung für Mitarbeiter, soll nun global, obligatorisch eingeführt werden?

Wollen wir das wirklich, alle – aus lauter Bequemlichkeit, letztlich Dummheit, wenn wir unser kostbares Leben so leichtfertig aufs Spiel setzen?

* Offenbarung 13:16-18: „Und es macht, dass die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte – allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, dass niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tiers; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist 666.“

Offen bleibt wie immer die Frage nach Manipulation und was mit einzelnen Menschen passiert, denen in einer bargeldlosen Gesellschaft der Chip ausgestellt wird.

Die interessantere Frage lautet: Warum nehmen die Menschen Totalüberwachung billigend und sogar freiwillig in Kauf?

Die heutige kapitalistische Gesellschaft hat es geschafft, den Menschen ein Selbstbestimmungsgefühl zu vermitteln, während sie sich in Wirklichkeit in einem sehr eng abgesteckten Rahmen bewegen.

Den Untertanen das Gefühl zu geben, sie hätten eine individuelle Macht über ihre Meinung, während sie lediglich nur den Interessen ihrer Gebieter folge leisten, zählt zu den klügsten und erfolgreichsten Herrschaftsstrategien.

Anzeige

Literatur:

Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns? Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]

Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell (Neue Kleine Bibliothek)

Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?

Digitale Herrschaft: Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren

Videos:

Quellen: PublicDomain/rubikon.news/heise.de/freiewelt.net/aliasinfo.ch am 22.05.2018

Weitere Artikel:

Bio-Hacking, globales Kontrollnetz und die Erschaffung der ersten künstlichen Menschen (Videos)

Künstliche Intelligenz: Forscher laufen Sturm gegen „Terminator-Projekt“

Künstliche Intelligenz: Entwicklung von Killerdrohnen, Mind Control und Menschen aus dem 3D-Drucker (Videos)

34C3 zur Zukunft: Kontrolle der Gesellschaft durch Big Data und Künstliche Intelligenz

Googles Künstliche Intelligenz erschafft selbständig eine ihr überlegene KI

Künstliche Intelligenz: Die totale individuelle Kontrolltechnologie (Videos)

Künstliche Intelligenz: Hawking warnt – Roboter könnten die Menschen ersetzen

Dan Browns neuer Roman „Origin“ führt Künstliche Intelligenz als neuen Gott ein (Videos)

Vladimir Putin und Elon Musk warnen: “SkyNet” wird zur Realität (Videos)

Ist die Übernahme der Welt durch künstliche Intelligenz noch zu stoppen? (Videos)

About aikos2309

5 comments on “Transhumanismus auf dem Vormarsch: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis allen ein RFID-Chip implantiert wird (Videos)

  1. Robin de Ruiter

    Q hat die Prinzessin der Finsternis vergessen

    https://youtu.be/nb7iD8cbbBI

    Felix Frankfurter -Zitat
    Die Wahren Herrscher sind unsichtbar ,und üben ihre Macht von hinter den Kulissen aus
    das Ziel ist menschliche Roboter zu erschaffen –

    H.G Wells Zahllose Menschen werden die Nwo hassen und bei dem Versuch sterben ,gegen sie zu protestieren

    https://www.zeitenschrift.com/news/rockefeller-bekannte-sich-zur-zielsetzung-der-elite#.WwVLOf6s0y4

    Stephen Dollins

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/tag/aaron-russo/

  2. Es ist NICHT nur eine Frage der Zeit. Diese Überschrift manipuliert den Menschen zur völligen Machtlosigkeit. Es wird Angst und Hoffnungslosigkeit verbreitet. Das ist keine Aufklärung sondern üble Propaganda. Was wäre wenn alle Alternativen einfach nur über den Chip aufklären und dazu anregen ihn zu boykottieren? So wie man TV, Radio, Kreditkarte, Auto , Urlaub, Fleisch, Pharma Medikamente, Chemotherapie und sonstigen Mist, der einem nur schadet, boykottieren kann?

    1. Danke für den Fake-Kommentar. Im Text ist unten ein Video verlinkt wie der Chip entfernt wird.
      Regelmäßig warnen wir vor der Digitalisierung und dem Transhumanismus und klären auf.
      Die einzige Person die hier von Angst schreibt sind Sie! Bitte unterlassen Sie das, Angst entsteht nur im
      Kopf und ist ein falscher Ratgeber.

      Gruß
      PRAVDA TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.