Tunnelbohrmaschinen? Sonderbares Untergrund-Dröhnen (Videos)

Die Behörden des US-Bundesstaates Pennsylvania hatten nach einer Flut von angezeigten rätselhaften Explosionsgeräuschen ihre Untersuchungen zwar sofort eingeleitet, konnten aber ihre Ursache nicht ausmachen. Sie sind ratlos, wo sich die Quelle dieser mysteriösen Detonationen befindet und suchen nun Hilfe beim FBI.

Das mittlerweile weltweit auftretende und berühmt gewordene »Mystery Boom«-Phänomen bereitet Pennsylvania mittlerweile große Sorgen, weil es die Bevölkerung verunsichert.

Trotz umfangreicher Untersuchungen war man nicht in der Lage, die Quelle dieser mysteriösen Explosionsgeräusche zu identifizieren und man steht seit Jahren vor einem scheinbar unlösbaren Rätsel.

Wie die lokalen Medien berichten, wollen die staatlichen Behörden nun sogar das FBI hinzuziehen, um den Fall von ihnen untersuchen zu lassen.

Dieses unerklärliche Phänomen wurde in den vergangenen Jahren aus zahlreichen US-Bundesstaaten gemeldet und stets blieben alle Anstrengungen erfolglos, die Herkunft zu ermitteln.

Doch die Mystery Booms sind nicht allein auf die USA fixiert, sie wurden allein 2017 schon mindestens 64 Mal in Kanada, England, Skandinavien, Frankreich, Vorderasien, Australien und Neuseeland dokumentiert.

Oft wird spekuliert, dass das Phänomen sehr wahrscheinlich durch Militärflugzeuge verursacht werden, die einen Überschallknall erzeugen oder Meteore, die in die Erdatmosphäre eintreten, doch konnte dies bislang nie nachgewiesen bzw. bestätigt werden.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 28.05.2018

Sonderbares Untergrund-Dröhnen in USA

Theoretiker in den USA vermuten ein geheimes Tunnel-Netzwerk, das Walmart-Supermärkte verbinden soll. Damit erklären sie das außergewöhnliche Dröhnen aus dem Untergrund, das in mehreren US-Bundesstaaten beobachtet wurde (Insider enthüllen Geheimnisse unterirdischer Militär- & Firmenbasen mit futuristischen Technologien (Videos)).

Das entsprechende Video mit der „Ermittlung“ wurde auf dem berühmten YouTube-Kanal „Secureteam 10“ veröffentlicht. Der Autor, Tyler Glockner, führt sonderbare Geräusche aus dem Untergrund auf die mutmaßliche Einrichtung eines Tunnel-Netzwerks auf dem US-Territorium zurück.

Damit sollen sich US-Bürger laut Glockner bei einem Notfall retten können, indem sie die Supermärkte als Lager nutzen, die mit unterirdischen Gängen zu anderen Supermärkten verbunden sind.

Die Bewohner von mehreren US-Bundesstaaten hatten sich zuvor laut Medienberichten über lautes Dröhnen beschwert, das aus der Erde zu kommen schien. Im Jahr 2017 wurden weltweit laut der britischen Zeitung „The Daily Mail“ insgesamt 64 solche „Booms“ registriert. Was dieses Getöse verursacht, sei nicht ganz klar.

Für Glockner sind diese sonderbaren Geräusche die Bestätigung dafür, dass die USA ein System erarbeitet haben, um jede Weltkatastrophe überstehen zu können (Mysteriöse Knallgeräusche: Es knallt und bebt – Experten haben keine Erklärung (Videos)).

Geheime Bunkeranlagen: So wollen USA Eliten retten

“Raven Rock: Die Geschichte des geheimen Plans der US-Regierung, um sich selbst zu retten – während der Rest von uns stirbt” – das ist der vielsagende Titel eines neuen Buches über jene riesige Bergfestung namens Raven Rock (Geheimer Atombunker unterm Weißen Haus: „US-Regierung ist besorgt“ (Videos)).

In diese könnten sich US-Präsident Donald Trump und sein Stab im Falle eines Atomangriffs flüchten – während der Rest der Bevölkerung dem Untergang geweiht wäre.

In seinem neuen Buch “Raven Rock” gräbt sich Graff nun aber doch auch unter die Erde und gewährt tiefe Einblicke in jene geheime unterirdische Schutzeinrichtung, wohin sich die politische Elite Washingtons im Falle eines katastrophalen Angriffs auf US-Boden, also etwa einem atomaren Erstschlag Nordkoreas, flüchten würde.

In einen Berg in der Nähe von Pennsylvanias Blue Ridge Summit liegt Raven Rock, ein 900.000 Quadratmeter großes “unterirdisches Pentagon”. Für Spitzenbeamte der US-Regierung und ranghohe Militärs gebaut, um diese nach einer Katastrophale zu schützen.

Auslöser für Graffs Bunker-Recherchen war ein Zufallsfund im Jahr 2011. Damals arbeitete der Journalist als Chefredakteur für die renommierte “Washington Post”, als ein Mitarbeiter ihm einen Regierungsausweis übergab, der auf einem Parkplatz gefunden worden war.

Auf der Rückseite war eine Reihe von Anweisungen aufgedruckt, die den Karteninhaber an einen bestimmten Ort im Falle einer Evakuierung führen. Graff gab die Koordinaten in Google Maps ein, die Anweisungen “führten zu einer Straße, die ganz klar in die Seite eines Berges hineinging, und man kann auf der Google-Satellitenansicht große Betonbunker-Türen sehen”, so der Autor. Graff realisierte bald, dass er auf Raven Rock blickte.

Von der Neugierde gepackt, beschloss der Journalist mehr herauszufinden, benutzte vor Kurzem freigegebene Regierungsakten, um die Geschichte des unterirdischen Komplexes und weiterer Schutzbunker der Regierung auf US-Boden zu erforschen.

Neben den bautechnischen Details zu den Schutzvorrichtungen würden die Papiere aber auch Details zu Washingtons Strategie im Falle eines nuklearen Angriffs offenbaren. Die Kernaussage dient als Inspiration für den Titel von Graffs Buch: “Die Geschichte des geheimen Planes der US-Regierung, sich selbst zu retten – während der Rest von uns stirbt” (Giganten unter der Erde: Geheime Untergrund-Städte der Militärs (Videos)).

Nukleare Tunnelbohrmaschine

Für den Bau riesiger Tunnel und Bunkeranlagen werden steinschmelzende Maschinen verwendet. Oben abgebildet ist eine Tunnelbohrmaschine (TBM) im Wert von 13 Millionen Dollar, die für den Tunnelbau auf dem Nevada-Testgelände verwendet wird. Denken Sie daran, dass Area 51 Teil der Teststelle ist (Atomare Tunnelbohrmaschinen – real oder Fiktion? (Videos)).

Viele andere Arten von TBMs werden von vielen Regierungen verwendet. Agenturen, einschließlich der “Kernkraft-TBM”, die festen Stein schmilzt und hinter glasähnlichen Wänden hinterlässt. Die meisten Tunnelaktivitäten werden in militärischen Einrichtungen durchgeführt und alle Informationen sind stark eingeschränkt.

 

Ehemalige Mitarbeiter dieser Einrichtungen sind im Laufe der Jahre aufgetaucht, um von massiven unterirdischen Installationen in Orten wie Area 51, Northrop Facility in Antelope Valley, Kalifornien, zu sprechen – Gerüchten zufolge soll sie 42 Geschosse haben – und die Lockheed-Installation in der Nähe von Edwards (Flucht der Elite ins Erdinnere: Die Tunnel, High-Tech-U-Bahnen und Untergrundstädte (Videos)).

Literatur:

Der Regierungsbunker

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen: Ein Handbuch für jedermann. Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Plan B. Bonn, Berlin und ihre Regierungsbunker: Ein Ost-West-Dialog zum Kalten Krieg

Videos:

Quellen: PublicDomain/de.sputniknews.com am 01.06.2018

Weitere Artikel:

Atomare Tunnelbohrmaschinen – real oder Fiktion? (Videos)

Insider enthüllen Geheimnisse unterirdischer Militär- & Firmenbasen mit futuristischen Technologien (Videos)

Geheimer Atombunker unterm Weißen Haus: „US-Regierung ist besorgt“ (Videos)

Unterirdische Bunker und Städte für eine Katastrophe: Hier will die Elite überleben! (Videos)

Krisenvorsorge: Im größten privaten ABC-Schutzbunker Deutschlands (Video)

Flucht der Elite ins Erdinnere: Die Tunnel, High-Tech-U-Bahnen und Untergrundstädte (Videos)

In diesem Luxusbunker in Deutschland kann sich die Elite vor der Apokalypse verstecken (Videos)

Giganten unter der Erde: Geheime Untergrund-Städte der Militärs (Videos)

DUMBs: Die Geheimnisse der Untergrundstädte (Videos)

About aikos2309

One thought on “Tunnelbohrmaschinen? Sonderbares Untergrund-Dröhnen (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.