Wie die globalen Eliten durch schwarzmagische Rituale Geistwesen beschwören, um mehr Macht zu erhalten

Einzelne Angehörige der Elite setzen Rituale und Zeremonien mit verschiedenen Formen okkulter Magie dazu ein, um ihrer Ansicht nach mehr Macht über die Menschheit zu erlangen.

Nur weil wir uns dessen bewusst werden, heißt das aber noch nicht, dass es Macht über uns hat oder „negativ“ ist. Wenn man sich dessen bewusst wird, wird die Illusion des Nichtwissens durchbrochen. Um unser Bewusstsein weiterzuentwickeln, müssen wir verstehen, wo wir sind.

Was ist zeremonielle Magie? Die Werke mehrerer Gelehrter, von Platon bis Manly P. Hall usw., legen nahe, dass sie im Wesentlichen die Verwendung von Ritualen und Techniken beinhaltet, um „Geister“ oder Lebensformen anzurufen und zu kontrollieren, die in anderen Dimensionen oder Welten existieren.

Zum Beispiel, so Hall, „könnte ein Magier, der in geheiligte Gewänder gehüllt ist und einen mit Hieroglyphen beschrifteten Stab trägt, durch die Macht bestimmter Wörter und Symbole die unsichtbaren Elementar- und Astralwesen kontrollieren. Obwohl die aufwändige zeremonielle Magie des Altertums nicht notwendigerweise böse war, gingen aus ihrer Perversion mehrere falsche Zauberschulen oder schwarze Magie hervor.“(1)

Wenn wir jedoch die Werke Platons untersuchen, sehen wir, dass er sowohl in Nomoi (Die Gesetze) als auch Politeia (Der Staat) ausdrücklich die Idee verurteilt, dass „Götter“ durch die Ausübung bestimmter Rituale – „Nekromantie“ oder „magischer Angriff“ genannt – beeinflusst werden können. Er glaubte, dass diejenigen, die versuchen, die geistige Welt zu kontrollieren, bestraft werden sollten. (2)

Sokrates, über den Platon viel geschrieben hat, sprach auch von einer Wesenheit, die ihn leitete. Sie wurde nie benannt, aber die Bezeichnungen sprachen von einem Daimon oder Dämonen [die griech. Bezeichnung „Daimon“ war ursprünglich nicht negativ konnotiert, sondern wertneutral, Anm. d. Ü.].

Sokrates glaubte, dass diese Wesenheit eine Gabe war und sich in Form der inneren Stimme manifestiert, etwas, das wir alle besitzen. Seine Kommunikation mit dieser Wesenheit wurde tatsächlich als eine der Anklagen gegen ihn eingesetzt, als er zum Tode verurteilt wurde. Sokrates hielt es für eine Verbindung zwischen den sterblichen Menschen und Gott. (3)

Sokrates scheint eine Ausnahme davon zu sein, während es üblicherweise darum geht, diese Konzepte aus perversen Gründen zu benutzen, und, wie Hall betont, hat er bewiesen, dass „der intellektuelle und moralische Status des Magiers viel mit dem Element zu tun hat, das heraufzubeschwören er in der Lage ist. Aber selbst Sokrates’ Dämon verließ den Philosophen, als das Todesurteil gefällt wurde.“ (1)

Er wurde zum Tode verurteilt, weil er „die Jugend verdorben“ und „falsche“ Informationen unter den Menschen verbreitet habe, aber rückblickend betrachtet scheint er eine Gestalt zu sein, die unseren modernen Revolutionären mehr ähnelt als einem bösartigen Einfluss, indem er die Geheimnisse der Aristokratie preisgab und die Menschen dazu ermutigte, die wahre Natur der Realität in Frage zu stellen, und die Doktrin zu hinterfragen, die die Machthaber den Massen vorschreiben (Rituale der Elite: Hat Kubrick versucht, uns durch seinen Film „Eyes Wide Shut“ etwas zu enthüllen? (Video)).

Es gibt auch Aufzeichnungen amerikanischen Ursprungs, die reichlich Beweise dafür enthalten, dass die Zivilisationen Mittel- und Südamerikas stark in diese Art von Kunst – sowohl schwarze als auch weiße Magie – involviert waren. Dies ist im Popol Vuh gut dokumentiert. Wenn solche Informationen den Tatsachen entsprechen, ist dies kaum verwunderlich.

Die Menschen waren schon immer den Verlockungen der Macht unterworfen, angetrieben von ihrem Ego, ihrer Gier und ihrer Kurzsichtigkeit. Es ist beunruhigend, sich vorzustellen, dass diese Macht, mit der geistigen Welt zu arbeiten, in den Händen derer liegt, die sie zu ihrem eigenen Vorteil benutzen, schwarzer Magie entstammt.

Machen wir nun einen Sprung in unsere heutige Zeit, in der wir Geschichten wie die von Dr. Johann Georg Faust kennen. Durch sein Studium der Magie war er in der Lage, einen außerdimensionalen Geist heraufzubeschwören, der ihm viele Jahre lang auf verschiedene Weise zu Diensten war.

Es gibt sogar einen Auszug aus dem Buch Johannis Fausti Manual Höllenzwang, Wittenberg, 1524, das seine Erfahrungen beschreibt. (1) Napoleon Bonaparte, der militärische und politische Führer Frankreichs, ist ein weiteres Beispiel. Er erzählte von einem „kleinen roten Mann des Schicksals“, einem „Geist“, der in einem königlichen Palast erschien.

Anscheinend tauchte er immer dann auf, wenn etwas Wichtiges geschah. Dieser Mann und das, was heutzutage als alberner folkloristischer Aberglaube betrachtet wird, beeinflusste Napoleon und seine Handlungen wirklich und leitete seine Feldzüge an. (1) (4)

Laut Hall ist „der kleine rote Mann des Schicksals“ ein Beispiel für „die katastrophalen Folgen, wenn man Elementarwesen erlaubt, den Verlauf menschlichen Handelns zu bestimmen“ (1). Phänomene wie diese treten in unterschiedlichen Kulturen während verschiedener Zeiträume im Laufe der gesamten Menschheitsgeschichte auf, was könnte uns also zu dem Glauben veranlassen, dass diese Praktiken in der heutigen Zeit aufgehört haben?

Es wird in verschiedenen Texten sogar eine Vorgehensweise für die Beschwörung von Geistern beschrieben, von denen einer The Complete Book of Magic Science ist, das laut Hall zuerst im ursprünglichen Britischen Museum veröffentlicht wurde. Dies wird auch von anderen Studien über okkulte Philosophie erwähnt, wie von Francis Barret in seinem Magus, wo er den Gebrauch von Symbolen und weiterer Dinge beschreibt, die sich auf das Okkulte beziehen.

Lebende Kreaturen, die in einer Welt existieren, die wir nicht wahrnehmen können, waren Gegenstand unzähliger Geschichten. Sie sind eingebunden in Geschichten, mündliche Überlieferungen und es wurde darüber in mehreren religiösen Texten wie der Bibel und dem Koran geschrieben. Es geht in diesem Fall nicht um außerirdische Wesen, sondern vielmehr um Wesen, die in Bereichen existieren, die sich einer Wahrnehmung durch unsere Sinne entziehen (Australischer Adept legte satanische Beherrschung der Welt offen)

Schwarze vs. weiße Magie

Am Anfang dieses Artikels wird eine Unterscheidung zwischen schwarzer und weißer Magie vorgenommen. Im Grunde genommen ist schwarze Magie der Prozess der Verwendung von Wesenheiten, um durch zeremonielle Magie ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Hall schreibt: Durch die geheimen Prozesse der zeremoniellen Magie ist es möglich, mit diesen unsichtbaren Kreaturen in Kontakt zu treten und ihre Hilfe bei einer menschlichen Unternehmung zu erhalten. Gute Geister helfen bereitwillig bei jeder angemessenen Unternehmung, aber böse Geister dienen nur denen, die leben, um zu verderben und zu zerstören … Die gefährlichste Form der schwarzen Magie ist die systematische Perversion der okkulten Macht zur Befriedigung des persönlichen Verlangens. (1)

Nach Ansicht von Gelehrten verschiedener Philosophien ist es vor langer Zeit zu einer systematischen Zerstörung aller Schlüssel zur Weisheit gekommen, so dass niemand sonst Zugang zu diesem Wissen hätte. Wer auch immer dies getan hat, hat die Rituale der alten Mysterien vollkommen auf den Kopf gestellt und behauptet, sie zu bewahren, indem sie glaubten, dass das, was sie getan haben, das Richtige war.

Magie verwendet auch Symbole und heilige Geometrie. Schwarze Magie dagegen verwendet umgekehrte Symbolik, nimmt reine Symbole mit edlen Bedeutungen und pervertiert sie. Umgekehrte Symbolik scheint der Weg zu sein, um Geister für boshafte Zwecke zu beschwören.

Sie haben die Rituale der Mysterien verstümmelt, indem sie vorgaben, sie zu bewahren, so dass der Neuling, auch wenn er die Grade durchschritt (Freimaurerei), nicht das Wissen erlangen konnte, auf das er Anspruch hatte. Götzendienst wurde eingeführt, indem man die Verehrung der Bilder anregte, die die Weisen zu Beginn nur als Symbole für das Studium und die Meditation errichtet hatten. Falsche Interpretationen wurden den Emblemen und Figuren der Mysterien beigemessen, und umständliche Glaubenslehren wurden geschaffen, um die Gemüter ihrer Anhänger zu verwirren. (1)

Es scheint, dass es im Laufe der Geschichte viele Schwarzmagier gab, die mit der geistigen Welt arbeiten, und die sich von den edlen Konzepten entfernten, die dem Kern der Spiritualität zugrunde liegen. Die weiße Magie hingegen befasst sich mit dem Edlen, dem Moralischen und kann nicht dazu benutzt werden, egoistische Ziele zu erreichen.

Ego, Gier und persönliches Verlangen haben keinen Platz in der weißen Magie. Ich stimme Sokrates zu, dass die Konzepte der weißen Magie in uns allen existieren und als mächtige Hilfsmittel der Manifestation benutzt werden können, vorausgesetzt, dass jemand in seinem Herzen und seiner Absicht rein ist. Sie ist einfach und kann nicht als Mittel zum Zweck oder zur Erfüllung eines bestimmten persönlichen Wunsches verwendet werden.

Und heutzutage?

Diese Offenbarung brachte etwas ans Licht, das immer noch unter einigen geschehen könnte, die dem heutigen ‘Einen Prozent’ angehören, das fast jeden Aspekt unseres Lebens – angefangen von Gesundheit und Finanzen bis zu Politik und Bildung – vollständig kontrolliert. Ich glaube, dass sich Politiker und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus verschiedenen Gründen an solchen Dingen beteiligen, aber ich glaube auch, dass sie in der Hierarchie einen niedrigen Rang haben und dass diese Zeremonien und Rituale in den höheren Ebenen weit über das hinausgehen, was man sich vorstellen kann.

Ich glaube auch, dass die reinen Lehren der Zeitalter von denjenigen mit guten Absichten, und nicht mit bösen, bewahrt werden. Wenn Sie über die Idee der Dualität spotten, sollten Sie darüber nachdenken, dass auch Licht und Schatten im selben Raum existieren können. Das Argument der Dualität hat also durchaus etwas für sich, aber das Gegenteil davon hat ebenfalls seine Vorzüge. Sie sind ein und dasselbe ((Illuminati-Party: Durchgesickertes Foto des als Satan verkleideten Barack Obama wird viraler Hit (Videos)).

Es ist noch nicht lange her, als die WikiLeaks-Enthüllung über John Podesta, den Chef von Hillary Clintons Präsidentschaftskampagne und ehemaligen Stabschef des Weißen Hauses für Bill Clinton, aufdeckte, dass Podesta von [der „Künstlerin“] Marina Abramovic zu einem Spirit Cooking Dinner eingeladen wurde.

… die Ursprünge des Spirit Cooking sind im Cake of Light [Lichtkuchen] zu finden, einem Sakrament in der Thelema-Religion, die von Aleister Crowley gegründet wurde. Die Zutaten für den Lichtkuchen beinhalten Honig, Öl, Menstruationsblut und Sperma. Das Sakrament soll die Vereinigung zwischen dem Mikrokosmos, dem Menschen, und dem Makrokosmos, dem Göttlichen, symbolisieren, die eine der Hauptmaximen des Hermetismus „Wie oben, so unten“ darstellt.

Der Verzehr des Lichtkuchens ist eine Erfüllung des heiligen Kreises der Verbindung zwischen dem Menschen und dem Göttlichen.

Offenbarungen wie diese und Zeremonien, die auf Video aufgenommen wurden , haben dazu geführt, dass die Leute Fragen stellen. Wenn wir Traditionen über die Jahrhunderte hinweg verfolgen, sehen wir Berichte über diese Art von Aktivität in der Literatur und in persönlichen Berichten. Die globale Elite hat immer existiert, sei es die Aristokratie im antiken Griechenland und Rom, die Kirche im Mittelalter und darüber hinaus, oder die heutige Politik.

Vielleicht haben diese Familien in der Tat die menschliche Rasse in ihrem Würgegriff gehalten, indem sie uns mit Fehlinformationen überfluten, um unsere Wahrnehmung der Welt zu kontrollieren und zu diktieren, welche Art von Leben für uns erstrebenswert ist.

Wir sind wie Roboter, dazu angehalten uns anzupassen und alle die gleichen Dinge zu tun. Es gibt eine vollständige Kontrolle über die menschliche Rasse, und der Gedanke, dass schwarze Magie dazu benutzt werden könnte, um die Massen zu kontrollieren, wie Hall aufzeigt, ist beunruhigend.

Wenn die Geschichte einen Hinweis darauf liefert, geht es heute noch weiter. Und wenn diejenigen dazu befragt werden, von denen angenommen wird, dass sie an solcherlei Dingen beteiligt sind, ist dies und dies normalerweise das Ergebnis. Warum ist es so schwer zu glauben?

Vielleicht, weil unser Verständnis der Grenzen der Realität von genau denselben Leuten kontrolliert wird, denen diese Praktiken vorgeworfen werden.

Die Massen, ihres Geburtsrechts des Verständnisses beraubt und in Unwissenheit kriechend, wurden schließlich die erbärmlichen Sklaven der geistlichen Blender. Der Aberglaube war allgemein vorherrschend und die Schwarzmagier beherrschten vollständig die nationalen Angelegenheiten, sodass die Menschheit immer noch unter der Spitzfindigkeit der Pfaffenlist von Atlantis und Ägypten leidet.

Wenn man sich verschiedene Themen anschaut, von MKULTRA und anderen Formen der Bewusstseinskontrolle bis hin zu den Informationen von Whistleblowern/Insidern, ist die Verwendung von zeremonieller Magie aus perversen Gründen durch die Elite wirklich nicht so weit hergeholt.

Obwohl es beängstigend ist, darüber nachzudenken, passiert es dennoch. Diejenigen, die wir für unsere Führer halten, die hohe Machtpositionen innehaben, und die hinter der globalen Korporatokratie stehen, die wir heute erfahren, und der Propaganda, der wir alle unterworfen sind, könnten unter dem Einfluss von „Geistern“ stehen, die aus Bereichen stammen, von denen wir erst noch erfahren müssen. Und infolgedessen könnte die massive Manipulation der Menschheit von diesen „dämonischen“ Wesen angeführt werden.

Wie Edward Bernays schreibt, „ist die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Diejenigen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die wahre herrschende Macht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unsere Gedanken werden geprägt, unsere Geschmäcker werden geformt, und unsere Ideen werden vor allem von Männern vorgegeben, von denen wir noch nie etwas gehört haben.“

Ted Gunderson, ehemaliger Sonderermittler des FBI und Leiter von dessen Büro in Los Angeles, arbeitete vor seinem Tod daran, diese Schrecken aufzudecken und zu enthüllen. Er war einer von vielen, die in diesem Bereich eine Menge Arbeit geleistet haben, die auch mit manchen der oben genannten Informationen übereinstimmt. Wer sind diese Leute heutzutage?

Nun, John C. Calhoun, der von 1825 bis 1832 der 7. Vizepräsident der Vereinigten Staaten war, war einer von Aberdutzenden, die versuchten, der Welt mitzuteilen, dass „innerhalb der Regierung eine Macht größer geworden ist als die Menschen selbst, bestehend aus vielen verschiedenen und mächtigen Interessen, die zu einer einzigen Masse zusammengefasst und durch die Kohäsionskraft des gewaltigen Überschusses der Banken zusammengehalten wird.“ (Quelle)

Und nun? Und was können wir dagegen tun?

Wenn diese Leute wirklich damit beschäftigt sind, zeremonielle Magie und Zauberei zu einzusetzen, um ihre Entscheidungen und die Richtung zu beeinflussen, die die menschliche Rasse einschlägt, dann liegt es auf der Hand, dass dies aufgedeckt werden muss und diese Leute entfernt werden müssen (Schockierende Enthüllungen – Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite!).

Davon abgesehen, alleine schon zu beobachten, was in letzter Zeit in der westlichen Politik passiert ist, hat ausgereicht, um zu erkennen, was für ein Witz dieses ganze System ist. Wir können nicht ständig nur auf andere schauen, damit sie unsere Probleme lösen; wir müssen sie selbst lösen.

Politik scheint nur ein Ablenkungsmanöver zu sein, und weitreichende Entscheidungen in der Politik werden immer von einem Individuum getroffen, das eindeutig keine Führungsqualitäten besitzt.

Der wichtigste Denkanstoß dieses Artikels sollte sein, dass unsere geistige Verbindung stark ist, und es Wesenheiten gibt, die in anderen Welten leben und uns dabei helfen können, aber nicht für unsere eigenen materiellen Wünsche, die aus menschlicher Gier, Ego und Ignoranz stammen.

Wenn unsere Herzen rein sind und unsere Absichten gut, wenn wir deren Manifestation für den guten Willen des Ganzen nutzen möchten, dann brauchen wir keine Angst davor zu haben, mit der geistigen Welt Zwiesprache zu halten und sie anzuerkennen.

Mehr Insiderinformationen über Rituale der Elite in Deutschland, Europe und weltweit, können Sie im brisanten Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda nachlesen, darunter zahlreiche Texte die von Suchmaschinen zensiert werden!

Literatur:

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.

Bilderberger

Die Rockefellers: Ein amerikanischer Albtraum

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Videos:

(1) Manly P. Hall, The Secret Teachings of All Ages 

(2) Eric Robertson Dodds, The Ancient Concept of Progress and Other Essays on Greek Literature and Belief

(3) citation.allacademic.com/meta/p_mla_apa_research_citation/2/7/6/3/3/p276331_index.html?phpsessid=8317684f9518c456117d48fef826677a

(4) Bradshaw’s Journal

Quellen: PublicDomain/collective-evolution.com/maki72 für PRAVDA TV am 17.08.2018

About aikos2309

2 comments on “Wie die globalen Eliten durch schwarzmagische Rituale Geistwesen beschwören, um mehr Macht zu erhalten

  1. Moin Moin!
    Ihre Seite ist mir schon oft in den Googleergebnissen angezeigt worden. Ich dachte dabei immer, es würde sich um Videobeiträge handeln. Sie schreiben aber auch sehr gute Artikel, wie ich heute lesen durfte!

    Für ihre Mühen ein gaaaanz dickes Dankeschön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.