Natron als Hausmittel: Vielseitig und ökologisch

Natron gehört zu den Hausmitteln mit den meisten Anwendungsmöglichkeiten. Es ist zudem günstig, leicht zu bekommen und meist in Papier statt Plastik verpackt. Wer versucht, ökologisch zu putzen, sollte daher auf jeden Fall Natronpulver im Schrank stehen haben.

Denn es kann industrielle Allzweckreiniger, Spülmittel, Backofensprays und viele weitere chemische Putzmittel einfach ersetzen und auf diese Weise viel Gift und Müll sparen.

Nicht verwechseln sollte man Natron mit Soda. Natron (Natriumhydrogencarbonat) ist nämlich auch bekannt als Speisesoda oder Backsoda. Im Handel erhältlich ist es zudem als Kaiser Natron, Bullrich-Salz oder Natriumbicarbonat.

Natriumhydrogencarbonat ist übrigens auch ein Bestandteil von Backpulver. Soda (Natriumcarbonat) dagegen wird meistens unter dem Namen Waschsoda oder Reine Soda verkauft (Wie man Erkältungen und Grippe einfach mit Natron bekämpft).

Natron als Allzweckreiniger

Aus Natron und nur wenigen weiteren Zutaten lässt sich schnell ein effektiver Allzweckreiniger selber machen: 2 Teelöffel Natronpulver, 2 Teelöffel fein geraspelte Kernseife, etwa 500 Milliliter warmes Wasser und ein Spritzer Zitronensaft ergeben zusammen etwa einen halben Liter Universalreiniger.

Erst die Kernseife im warmen Wasser auflösen, dann Natronpulver und Zitrone dazugeben, abkühlen lassen, fertig. Nach Wunsch kannst du für den Duft noch ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen.

Mit fast denselben Zutaten kannst du auch Geschirrspülmittel selber machen: Ca. 10 Gramm Kernseife fein raspeln und in etwa 100 Millilitern warmem Wasser auflösen, einen Teelöffel Natronpulver dazugeben und nach Wunsch einige Tropfen ätherisches Öl. In eine leere Spüli-Flasche füllen, mit Wasser auffüllen, schütteln, fertig.

Polstermöbel, Teppiche und Autositze kannst du mit Natron ebenfalls ganz leicht reinigen und vor allem von Gerüchen befreien. Die einfachste Variante: feinkörniges Natronpulver auf das Möbelstück streuen, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag absaugen (Zitronen und Natron zerstören Krebszellen, doch die Pharma schweigt!).

Ein Hausmittel zum Putzen

Natron ersetzt aggressive, chemische Backofenreiniger: Das Pulver 1:1 mit Wasser mischen und die Paste auf die Verschmutzungen im Backofen geben. Einige Stunden einwirken lassen, dann mit dem Schwamm abschrubben und mit klarem Wasser nachwischen. Klappt genauso mit eingebrannten Töpfen, Pfannen oder Backblechen.

Verstopfte Abflüsse reinigen geht mit Natron und Essig fast genauso gut wie mit Soda und Essig: zwei Esslöffel Pulver direkt in den Abfluss geben, eine halbe Tasse Essig hinterhergeben, einwirken lassen, mit viel Wasser nachspülen. Hier findest du weitere natürliche Hausmittel gegen verstopfte Ausflüsse.

Auch zum Fugen reinigen im Bad eignet sich das Hausmittel. (Achtung: Nicht für Silikonfugen verwenden!) Drei Esslöffel Natronpulver mit einem Esslöffel Wasser und einem Teelöffel Essigessenz mischen, dann die Paste mit einer alten Zahnbürste in den Fugen verteilen. Ein paar Stunden einwirken lassen, dann mit der Zahnbürste abschrubben und feucht nachwischen.

Übrigens: Auch Deo ohne Aluminium kann man mithilfe von Natron ganz einfach selber machen. Im Prinzip braucht man dazu nur Natronpulver und Wasser, ein paar Tropfen ätherisches Öl fügen dem selbstgemachten Deo zudem etwas Duft hinzu (11 Natron-Tricks, die Dir zu Gesundheit und Schönheit verhelfen).

Natron gegen Unkraut

Das Mittel, das wir eigentlich zum Aufgehen unserer Backspeisen nutzen, macht sich nicht nur gut als Putz-Helferlein, sondern auch als Mittel gegen unliebsames Unkraut. Laut der Internetseite SFGate solltest du diesen Trick vor allem im Frühling oder Herbst anwenden, wenn es zum Wachstum des Unkrauts kommt.

Dieser soll vom Backnatron unterbunden werden. Dazu die Gewächse zunächst mit einem Schlauch etwas anfeuchten. Pro Pflanze dann etwa einen Teelöffel Natron auf die Blätter geben und gegebenenfalls vier bis sechs Wochen später wiederholen. Unkraut, das zwischen Fugen wächst, direkt mit Backnatron bestreuen.

Natronpulver in Supermarkt und Drogerie

Natronpulver bekommst du in fast jedem Supermarkt in der Backabteilung – allerdings meist nur in kleinen Packungen. In Drogeriemärkten findest du etwas größere Packungen, meist stehen sie als Kaiser Natron (ca. 1,50 / 250 Gramm) oder Bullrich-Salz (ca. 2,50 / 200 Gramm) bei den Nahrungsergänzungsmitteln oder den Reinigungsmitteln (Wie Du Natron verwenden kannst um 96% aller giftigen Pestizide von Obst und Gemüse abzuwaschen).

In Apotheken erhältst du Natron auch in größeren Mengen (bis etwa fünf Kilo). Natron kaufen geht natürlich auch online, auch hier findest du oft größere Mengen (Was ist Natron – warum und wie es so gut wirkt).

Neben Natron gibt es noch weitere Hausmittel, die in keinem Haushalt fehlen sollten: zum Beispiel Essig bzw. Essigessenz, Zitronensäure und Soda. Auch Kernseife ist vielseitig verwendbar.

Gemeinsam können diese Hausmittel fast alle herkömmlichen Putz- und Waschmittel ersetzen und sind dabei viel umweltfreundlicher, schonen deine Gesundheit, sparen Müll und Geld.

Medizinskandal Übersäuerung

Fazit

Natron ist so praktisch in der Anwendung, weil es neutralisierend wirkt und antibakteriell ist. In Verbindung mit Essig ist es eine Wunderwaffe gegen Verschmutzungen und löst selbst hartnäckigen Dreck und Flecken. Das weiße Pulver hinterlässt zudem keine Rückstände und lässt sich super auswaschen (Altes Hausmittel: Diese genialen Tricks mit Natron kennen Sie bestimmt noch nicht)

Selbst in der Hausapotheke sollte Natron nie fehlen: Da es durch seinen hohen PH-Wert einen neutralisierenden Effekt auf Säuren hat, wirkt es basisch und unterstützt den Körper bei der Entgiftung. Daher kannst du Natron sogar auch bei Sodbrennen, Völlegefühl und Übelkeit einnehmen.

Literatur:

Krebserreger entdeckt!: Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

Cannabis gegen Krebs: Der Stand der Wissenschaft und praktische Folgerungen für die Therapie

Krebs und Homöopathie: Natürliche Hilfe bei den häufigsten Nebenwirkungen von Chemo-, Strahlentherapie und Operation

Reinigung der inneren Organe: Entschlacken und entgiften Sie Ihren Körper

Quellen: PublicDomain/utopia.de am 17.10.2018

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.