USA: False Flag Rohr(bomben)krepierer: Waren es mal wieder die Russen, ein Irrer oder die Elite selbst? (Video)

Die Nerven liegen jetzt nur blank bei den Demokraten im politischen Washington. Es steht einfach zu viel auf dem Spiel, denn in wenigen Wochen stehen die Zwischenwahlen an und da versucht die verzweifelte demokratische Elite offenbar nun alles auf eine Karte zu setzen und das mit so allerlei schmutzigen Tricks, Winkelzügen und False Flag-Operationen, die alle an die Adresse von Präsident Donald Trump gerichtet sind.

Doch die Aktionen entpuppen sich mehr und mehr als der berühmte Schuss aus der Hüfte. Zu tief sitzen noch immer die Wunden der verlorenen Präsidentschaftswahl vor zwei Jahren und auch sonst scheint so einiges für zahlreiche Politiker des demokratischen Lagers auf dem Spiel zu stehen. Von Frank Schwede.

Dreizehn Sprengsätze soll Cesar Altirie Sayoc an verschiedene Demokraten, darunter Hillary Clinton und Barack Obama, und ihren prominenten Unterstützern verschickt haben. Nach Angaben der Bundespolizei FBI soll es sich um sogenannte Briefbomben mit Zeitzünder gehandelt haben, jedoch sei es nach Angaben der Ermittler zu keiner Explosion gekommen. Es ist sogar fraglich, ob überhaupt eine direkte Gefahr für die Adressaten bestand.

Cesar Altirie Sayoc gilt als Sympathisant Donald Trumps. So jedenfalls berichtet der Mainstream. Mittlerweile aber bestehen berechtigte Zweifel, dass diese Information der Wahrheit entspricht.

Wie sich inzwischen herausgestellt hat, folgte Sayoc auf seinem Twitter-Konto ausschließlich demokratischen Politikern und er gilt als Wähler von Ex-Präsident Obama, hingegen liegen aber keine Hinweise auf Einträge vor, aus denen hervorgehen könnte, dass Sayoc der Politik des Präsidenten in irgendeiner Weise nahe steht (Nach Soros- und Obama-Sprengsatz: Auch Briefbomben vor dem Haus der Clintons).

Und noch etwas ist verwirrend: Cesar Altirie Sayoc ist nicht nur als Kleinkrimineller bei den Behörden aktenkundig, sondern er gilt auch als geistig verwirrt.

Das zumindest behauptet sein ehemaliger Arbeitgeber New River Pizza, wo er bis Januar diesen Jahres als Pizzabote gearbeitet hat. Debra Gureghian aus dem Managementbüro wörtlich:

„Er war einfach nur verwirrt und verrückt. Das ist das beste Wort für ihn!“

Außerdem ist die Rede davon, dass Sayoc in der Vergangenheit als Stripper aufgetreten sei. Aufgrund der zahlreichen Ungereimtheiten spricht meiner Meinung nach vieles für die Annahme, dass es sich auch bei dieser Operation um eine reine Nebelkerze der Demokraten und des Tiefen Staates gehandelt hat, also eine reine Fake-Aktion, bei der keine der betroffenen Personen zu keinem Zeitpunkt in wirklicher Gefahr war.

Das einzige Ziel bestand offenbar darin, Präsident Donald Trump zu schaden und seine Politik der rustikalen Rhetorik dafür verantwortlich zu machen, um der Öffentlichkeit zu zeigen, wer der Feind im Land ist.

Der schmutzige Kampf der Demokraten gegen Andersdenkende

Für die Tatsache, dass es sich tatsächlich nur um Attrappen gehandelt spricht, dass der Zünder über keine Batterie verfügt hat und dass die Drähte an beide Ende des Rohrs befinden, statt an der Stelle, wo sich der Zünder sitzt.

Und es ist auch noch nicht einmal bewiesen, dass Sayoc die Bomben tatsächlich verschickt hat. Vielmehr ist es meiner Meinung nach wieder eine Bashing-Aktion, die mithilfe der Medien inszeniert wurde, um Angst und Hysterie im Land zu schüren und vor allem eins: Hass. Hass auf Donald Trump, auf das gesamte Weiße Haus, auf die Republikaner, auf politisch Andersdenkende.

Mittlerweile scheint es so, dass in den USA und auch in Europa eine echte demokratische Politik nicht mehr möglich ist. Gegenparteien werden zum Staatsfeind erklärt, ebenso politisch Andersdenkende.

Wer sich dieser Hegemonie nicht unterwirft, wird öffentlich von den Staatsmedien hingerichtet und wenn es sein muss, auch mit falschen Anschuldigungen und gefälschten Beweisen.

Die einzigen im Spiel, die martialische Gewaltphantasien entwickeln dürfen, sind die Unterstützer des linksextremen Lagers. Hier ist die Gewaltbereitschaft seit Jahren schon groß und sie wird in der Regel auch immer von staatlicher Seite gedeckt, weil sie der Ideologie der „Neuen Weltordnung“ entspricht.

In den USA etwa sprach die Popsängerin Madonna davon, dass sie davon träume, das Weiße Haus in Luft zu sprengen und Komikerin Kathy Griffin hielt sogar eine blutige Maske des US Präsidenten in die Kamera. Linksextremisten unterscheiden sich in keiner Weise von den Rechtsextremisten. Beide Seiten setzen auf Gewalt und Verachtung.

Dass es sich bei den Briefbomben tatsächlich um eine Operation unter falscher Flagge gehandelt haben könnte, davon geht auch Infowars.com mittlerweile aus. Tatsache ist, dass bei nahezu sämtlichen Anschlägen in der Vergangenheit falsche Fährten hinsichtlich der Identität gelegt wurden, die Täter sind entweder als geistesgestört erklärt wurden, sie standen unter Drogen oder wurden vor der Festnahme erschossen.

Solche und ähnliche Aktionen kennt man ja aus der Vergangenheit. Das ganze unrühmliche Spiel fing ja schon mit der Ernennung Brett Kavanaughs als Richter des Obersten Gerichtshofs an. Christine Ford, die ebenfalls aus dem demokratischen Lager kommt, beschuldigte Kavanaugh, sie vor dreißig Jahren sexuell genötigt zu haben.

Dazu muss man aber wissen, dass beide zu jener Zeit noch Teenager waren und somit entwickelte sich bald schon die alberne Farce zu einer Lachnummer. Kavanaugh wurde schließlich zum obersten Richter ernannt und die Demokraten mussten eine weitere Schlappe hinnehmen.

Der Stachel steckt also tief und der Hass gegen Donald Trump ist mittlerweile so groß, dass man in diesem Fall schon von einer mittlerweile pathologischen Paranoia sprechen kann.

US Demokraten: In letzter Minuten die eigene Haut noch retten!

Doch die scheint bei einigen demokratischen Politikern nicht ganz unbegründet zu sein. Im März diesen Jahres erließ Donald Trump die Executive Order „2018 Amendments to the Manual for Courts-Martial, United States”

Dieser Erlass schafft die juristische Grundlage, Mitglieder und Landesverräter des Tiefen Staates in einem ähnlichen Gerichtsverfahren wie den Nürnberger Prozesse im Rahmen des Kriegsrechts anzuklagen und zu verurteilen (Erst Kriegsrecht ausrufen: Trump plant Massenverhaftungen von prominenten Verrätern des „Tiefen Staates“ (Videos)).

Das heißt im Klartext, dass sämtliche Verbrechen der Vergangenheit, darunter auch der Anschlag auf das World Trade Center, nach dem Kriegsrecht verhandelt würden. Und der 11. September ist nicht das einzige Verbrechen, das auf das Konto des Tiefen Staats und seinen politischen Mitstreitern geht.

Weit mehr als zweitausend bisher ungeöffnete Anklageschriften sollen vorliegen. Unter den Angeklagten sollen sich auch hochdotierte Politiker befinden.

Kein Wunder, dass die Angst bei zahlreichen Demokraten tief sitzt und sie versuchen offenbar, in allerletzter Minuten noch das Ruder noch herumzureißen. Doch dafür dürfte es mittlerweile zu spät sein. Das Lügenspiel und weitere False Flagg-Operationen werden wohl noch folgen. Solange, bis die Neue Weltordnung endlich steht.

Und wenn die Architekten dieser neuen Weltordnung keinen geeigneten Psychopathen für ihr Spiel gefunden haben, dann muss im Zweifelsall eben Russland mal wieder herhalten. Auch im Fall des Briefbombenattentäters haben die Meiden schon die nötige Vorsorge getroffen, falls Sayoc doch noch alles bestreiten sollte (Der Tiefe Staat holt noch mal aus: US-Milliardäre planen bunte Revolution gegen Trump)

CBS hat bereits vorsorglich berichtet, dass Russland für den Bombenversand verantwortlich sei. Dass aber war, bevor am Sayoc verhaftet hat. Aber es ist immer besser, zwei Verdächtige zu haben als keinen, dass am Ende der Schuss nicht doch noch das eigene Knie treffen könnte.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 29.10.2018

About aikos2309

2 comments on “USA: False Flag Rohr(bomben)krepierer: Waren es mal wieder die Russen, ein Irrer oder die Elite selbst? (Video)

  1. Mal genau hingucken: Die Briefmarken wurden gar nicht abgestempelt! Weil sie nie bei der Post waren!

    Das ganze ist ein Trick der kommunistischen Demokraten um die Mid-Term-Wahlen zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.