Lügendetektor-Test bestanden: “Zeitreisender” war im Jahr 8973 (Video)

Teile die Wahrheit
  • 80
  •  
  • 1
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein angeblicher Zeitreisender unterzieht sich einem Lügendetektor-Test. Laut eigener Aussage schickte ihn die britische Regierung in das Jahr 8973.

Vor kurzem berichtete die englische Zeitung Mirror über einen Mann, der behauptet, ein Zeitreisender zu sein. In einem Projekt der britischen Regierung wurde er bis ins Jahr 8973 geschickt und traf dort auf Hybriden aus Mensch und Roboter.

Gestützt werden seine Aussagen durch einen Lügendetektortest, der von ApexTV durchgeführt wurde. Während des Tests beschrieb er seine Ausflüge in die Zukunft. Für seine Reisen benutzte er eine mit Blei ummantelte Maschine, in der eine Person Platz hat.

Demnach leben wir alle in einer Simulation eines Universums. Es gibt viele weitere. Bei seinen Zeitreisen sei er zunächst in die vierte Dimension geschickt worden und von dort aus in ein Universum mit der gewünschten Zeit.

Wie ein typischer Spinner wirkt der Mann, der mit Kabeln an einen Lügendetektor angeschlossen ist und mit wachen Augen in Richtung Kamera blickt, eigentlich nicht.

Doch was er sagt, klingt weltfremd und faszinierend zugleich. Klar – wenn jemand ohne mit der Wimper zu zucken, ohne erkennbare Nervosität und messbare Pulserhöhung, vor laufender Kamera über Zeitreisen spricht, ist ihm Aufmerksamkeit gewiss (Zeitreisender aus dem Jahr 6491 warnt vor Katastrophe: Yellowstone-Vulkan wird ausbrechen).

Zukunft ist eine Art Utopia

So behauptet William Taylor, dass er sechs Stunden im Jahr 8973 verbrachte. Nach eigenen Aussagen wollte er am liebsten für immer dortbleiben. Es handelte sich um „Utopie“, in der es keine Verbrechen oder Konflikte gebe. Für jedes Problem gebe es eine Lösung.

Die Bewohner aus dem Jahre 8973 seien keine normalen Menschen mehr. Vielmehr handelt es sich um Cyborg-ähnliche Hybride aus Mensch und Roboter, die für uns „ungewöhnlich große Köpfe und Augen“ sowie über recht „kleine Münder“ verfügen (Geständnisse eines Zeitreisenden aus der Zukunft).

 

Er bezeichnete sie als „Nachkommen“ der Menschen. Sie waren unsterblich und kommunizierten untereinander telepathisch.

Sprechen konnte er mit den Bewohnern trotzdem in Englisch: „Sie hatten einen Chip implantiert, der die Gedanken scannt und Wörter in die Sprache übersetzt, die für sie gerade am bequemsten ist.“

Taylor deutete an, dass die Zeitreise in Zukunft normal zu sein schien, da niemand überrascht war, als er erwähnte, dass er rechtzeitig reiste. Tatsächlich behauptete er, einen anderen Reisenden von 2055 getroffen zu haben (Zeitreisender berichtet aus dem Jahre 2749 (Videos)).

William besuchte auch das Jahr 3000

Neben dem Jahr 8973 besuchte William nach eigener Aussage auch das Jahr 3000 mit einer „zylindrischen“-Zeitmaschine. Diese Erfahrung war allerdings alles andere als angenehm: „Ich wollte nicht zu lange dort bleiben“, erklärte er. „Der Himmel war komplett verschmutzt und rot. Strahlung lag in der Luft, ich musste also schnell wieder weg.“ (Zeitreisender behauptet Alliierte gewannen den 2. Weltkrieg mit Zeitmaschine in London (Video)).

Die Zeitreise-Technologie soll es seit 1981 geben

Laut William ist es seine „moralische Verpflichtung“ der Öffentlichkeit über die Zeitreisen zu berichten. Die Öffentlichkeit habe ein Recht darauf, Bescheid zu wissen (Paul Dienachs faszinierende Reise in die Zukunft (Video)).

Und laut William müssen alle anderen auf die Zeitreise-Technologie nicht mehr lange warten – ab dem Jahr 2028 sollen Zeitreisen für uns alle möglich sein, vorausgesetzt es handelt sich nicht um einen Fake (Beweise für Zeitreisen in die Zukunft? Mann aus 2043 nennt schockierenden Grund für 9/11 – Frau zeigt angebliches Foto aus 3800 (Videos)).

Literatur:

Viele Welten: Hugh Everett III – ein Familiendrama zwischen kaltem Krieg und Quantenphysik

Der Denver-Plan: Vertragmit der Zeit

Nationale Sicherheit – Die Verschwörung: Streng geheime Projekte in Technologie und Raumfahrt

Die Nutzbarmachung der Nullpunktenergie

Video:

Quellen: PublicDomain/mirror.co.uk am 26.11.2018

About aikos2309

One thought on “Lügendetektor-Test bestanden: “Zeitreisender” war im Jahr 8973 (Video)

  1. … „Sie hatten einen Chip implantiert, der die Gedanken scannt und Wörter in die Sprache übersetzt, die für sie gerade am bequemsten ist.“ …

    Naja, dass klingt dann doch wohl etwas nach Porno für “Jene”.
    Geht Denen wohl nicht schnell genug? Pfff.
    Ich bleib bei sowas skeptisch.
    Mehrsprachigkeit geht auch schon mal ohne “technische Hilfsmittel”.

    “… Zeitreisender behauptet Alliierte gewannen den 2. Weltkrieg mit Zeitmaschine in London…”

    Und sowas hier klingt für mich eher lächerlich. Wie oft mit wieviel Männern hat man denn da die Bleibüchse bei Denen auf der Insel angeworfen bis es gereicht haben will?
    Auf dem Festland sah`s ja nicht so dolle bei Denen aus.
    DIE haben von uns den Arsch vollgekriegt und nachdem der Ami helfen musste, hammse uns noch wie Leichenflederer beklaut.
    Wer weiß wie es bei Denen heute wirtschaftlich ohne das Geklaute aussehen würde?

    Da hat der Hr. Friedrich Georg mit seinen Büchern dann wohl auch nur seine Zeit verplempert.
    Mann, Mann, Mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.