Mysteriöse Aktivitäten eines Tankflugzeugs über Area 51 – kalifornische Feuer sind exakt an Orten, an denen der Hochgeschwindigkeitszug gebaut werden soll! (Videos)

Teile die Wahrheit
  • 300
  •  
  • 2
  • 27
  •  
  •  
  •  
  •  

Zeugen haben mysteriöse Aktivitäten einer Boeing KC-135 Stratotanker über der geheimnisumwobene Militärbasis Area 51 bemerkt, was darauf hindeuten könnte, dass dort neue, geheime Projekte durchgeführt werden.

Es gibt nur wenige Orte auf der Erde, die so geheimnisvoll sind wie Area 51 – eine abgelegene Einrichtung in der Wüste von Nevada.

Auch viele UFO-Sichtungen der vergangenen Jahrzehnten haben sehr wahrscheinlich ihren Ursprung in geheimen Militärprojekten, die auf dem Militärstützpunkt Area 51 entwickelt und getestet wurden. Area 51 steht ohnehin seit dem vermeintlichen UFO-Absturz in Roswell im Mittelpunkt vieler Spekulationen.

Die Bergung dieses und anderer außerirdischer Raumschiffe soll den Vereinigten Staaten Zugang zu ungeheuerlicher Technologie verholfen haben, die uns vorenthalten wird.

Trotz der Geheimniskrämerei und strengen Sicherheitsvorkehrungen scheint es, dass die Verantwortlichen der Area 51 hin und wieder auch auf Hilfe von »außen« angewiesen sind.

Wie The Drive schreibt, so offenbar auch am 20. September, als ab ca. 23 Uhr etwa vier Stunden lang immer wieder ein vierstrahliges Boeing-Tankflugzeug über dem Sperrbezirk der geheimen Militärbasis beobachtet wurde.

Die aufgezeichneten Tracking-Daten zeigen, dass der NKC-135R-Tanker einen Großteil der Nacht damit verbracht hatte, die gleichen Routen direkt über die Spitze der Einrichtung zu fliegen, bevor er schließlich verschwand.

Es ist zwar unklar, was das Tankflugzeug über dem Gebiet gemacht hat, doch es dürfte nicht schwer zu erraten sein, dass es sehr wahrscheinlich einen neuen geheimen Flugzeugtyp betankt haben könnte, der in der Basis entwickelt wurde.

Doch angesichts der Geheimhaltungsstufe, welche die Stätte unterliegt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass wir es jemals erfahren werden.

(Die zweite Route führte über den Pazifik, genau mittig, wenn man Flugzeuge betanken will, die nördlich und südlich Operationen über den “Waldbränden” in Kalifornien ausführen sollen)

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 14.11.2018

Die kalifornischen „Waldbrände“ sind exakt an den Orten, an denen der Hochgeschwindigkeitszug gebaut werden soll

Hier ist es – nach über 9 Jahren Planung: Beachten Sie die „Muster“ der Feuer. Diese sollen den Weg für den Ausbau der Schienennetze durch die Agenda 21 ebnen (Energiewaffen? Armageddon von Kalifornien – zerstörte Villen, verbrannte Träume und viele offene Fragen (Videos)).

Sie haben bereits Pläne den Hochgeschwindigkeitszug zu bauen. Beachte, dass alle diese großen Feuer dem Pfad des Hochgeschwindigkeitszugs folgen! Erforschen Sie die Santa Rosa-Feuer genauer und Sie werden bald feststellen, dass es sich um Feuer aus gerichteten Energiewaffen handelte, das durch Lockheed Martin Athena siehe unteres Video) gerichtete Energiewaffen, auf der Nase von Flugzeugen montiert, verursacht wurden (Antarktis: Fremdartig geformter Eisberg entdeckt – von HAARP oder Laser geschnitten? (Videos)).

Dies sind nicht nur „zufällige Waldbrände“, wie die Nachrichten uns glauben machen wollen. Sie sind absichtlich entworfene Operationen, um gerichtete Energiewaffen zu nutzen – sie sollen einen direkten Weg durch die Häuser und Geschäfte schaffen, die die Expansion des Hochgeschwindigkeitszuges blockieren.

Diese angeblichen „zufälligen Waldbrände“ aktivieren den Ablehnungsplan, bei dem dies zu einer „Naturkatastrophe“ erklärt werden kann. Dadurch werden mehr wirtschaftliche Projekte finanziert, die den „Katastrophenkapitalismus“ umgeben.

Wenn diese Waldbrände zu einer „Naturkatastrophe“ erklärt werden, entfällt die Notwendigkeit, den Eigentümern den tatsächlichen Wert ihrer Immobilien zu erstatten.

Dies umgeht wichtige Gesetze – und ermöglicht gesetzgeberische Maßnahmen, um die Immobilienbesitzer von ihren Grundstücken zu verdrängen und neue Wohngebiete zu deklarieren, basierend auf der Wahrscheinlichkeit, dass ein weiterer Brand durch diese Gebiete zieht (High-Tech Energiewaffen: Erneute Brände in Kalifornien und 9/11 (Videos)).

 

Derzeitige Planung der Strecke

Am 18. Februar 2016 wurde der Entwurf für einen neuen Businessplan für die Phase 1 vorgestellt, benannt als Draft 2016 Business Plan. Dieser änderte die bisherigen Planungen stark. Statt die erste betriebsfähige Stecke von Merced über Fresno südlich hinaus nach Bakersfield zu bauen, wird stattdessen eine nördliche Stecke nach San Jose gebaut.

Der Hochgeschwindigkeitszug wird damit zuallererst das Silicon Valley an der Diridon Station anbinden, die Strecke nach Bakersfield endet dann an einem Bahnhof außerhalb der Stadt (bei Shafter). Die Anbindung des Silicon Valley wird so etwas früher, voraussichtlich 2025 in Betrieb gehen, der Zieltermin 2029 für die gesamte Phase 1 bleibt. In der neuen Planung verringern sich die Kosten des Gesamtsystems nicht nur um 10 %, sondern die erste betriebsfähig Strecke ins Central Valley entsteht für 20 Milliarden US-Dollar, wofür sich leichter eine Finanzierung erstellen lässt. Der neue Businessplan soll, nach dem er zur Kommentierung ausgelegt wurde, am 1. Mai 2016 vom Gesetzgeber bestätigt werden.

Die neue „IOS North“ könnte 2025 auch schon auf die BART Erweiterung von der East Bay zur Diridon Station treffen, ebenso wie auf eine elektrifizierte Caltrain-Strecke zum Transbay Transit Center in San Francisco.

Als wesentlicher Grund für die Verschiebung werden die Kosten und Risiken des Tunnelbaus in der Region gesehen, die starke Erdbeben erwarten lässt. Während in der Neuplanung 2016 nur die Tunnel auf der Strecke von San Jose nach Merced beachtet werden müssen, wird in der Nähe von Los Angeles statt der weitgehenden Umfahrung des Gebirges nun ein sehr langer Tunnel für die Strecke von Palmdale nach Burbank geplant. Nach Verschiebungen wird nun die Planfeststellung nicht vor 2020 erwartet.

Die eigentliche Bohrung könnte dann noch fast ein Jahrzehnt in Anspruch nehmen, sodass auch der Zeitpunkt 2029 zur Eröffnung der südlichen Strecke gefährdet ist.

Fazit

Sie planen Viertel von riesigen Einfamilienhäusern umzuverteilen, um Eigentumswohnungen und Apartments zu bauen – die den Bestimmungen der Agenda 21 entsprechen, um die Bevölkerung näher an die Nahverkehrsgebiete zu bringen – und gleichzeitig die Möglichkeit, die Bevölkerung aus ihrer Abhängigkeit von individuellen Eigentumsrechten an Häusern, Ackerland, Ranches und PKW / LKW zu entfernen.

Ja – dies ist die Basis der Agenda 21 -, um die Bevölkerung wieder in die Leibeigenschaft zu bringen.

Literatur:

Macht und Geschichte: Aspekte der neuen Weltordnung

Das HAARP-Projekt: Über Mobilfunk zur Strahlenwaffe über Wetterveränderung zur Bewußtseinskontrolle

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Von Klimawandel, Geisterwolken und Chemtrails

Videos:

Quellen: PublicDomain/haunebu7.wordpress.com/Wikipedia am 15.11.2018

About aikos2309

2 comments on “Mysteriöse Aktivitäten eines Tankflugzeugs über Area 51 – kalifornische Feuer sind exakt an Orten, an denen der Hochgeschwindigkeitszug gebaut werden soll! (Videos)

  1. Sehr interessante Gedankenansätze!
    Es geht wie immer nur ums Geld!bin gespannt mit wieviel Gottschalk entschädigt wird wenn er das wûsste!
    Ob er überhaupt entschâädigt wird wenn er das als Argument vorbringt!
    Man könnte wenn man wollte ein Experiment starten!geht aber nicht !Ist nicht drin mit dem Leben Anderer zu spielen!

  2. legitim.ch/single-post/2018/11/15/Kalifornien-Künstliche-Waldbrände-als-Mittel-zum-Zweck-um-das-Amtrak-Bahnprojekt-voranzutreiben

    Donald Sutherland Hunger Games.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.