Céline Dions „geschlechtslose“ Modelinie – die okkult-satanische Agenda der Elite (Videos)

Teile die Wahrheit
  • 206
  •  
  • 1
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

Céline Dion ist das Gesicht einer neuen, „geschlechtslosen“ Modemarke für Babys namens CELINUNUNU. Alles daran ist daneben und unheimlich. Hier ist ein Blick auf die beunruhigende Symbolik.

Bisher hatte man eher den Eindruck, dass Céline Dion eine ziemlich gesunde Persönlichkeit innerhalb einer Musikbranche ist, die stark auf Verderbtheit ausgerichtet ist. Seit dem Tod ihres Ehemanns und Managers René Angélil ist sie jedoch zunehmend in seltsame Dinge involviert.

Seitdem sie aus Las Vegas weggezogen ist, hat Céline offenbar eine neue Mission gefunden: Neugeborene von der Geschlechterbinarität zu „befreien“. Denn das war wohl das, was Neugeborene am meisten stört. Zu diesem Zweck brachte sie CELINUNUNU heraus, eine „geschlechtsneutrale“ Modelinie für Babys, die in Zusammenarbeit mit der globalen Modemarke NUNUNU entwickelt wurde.

Einige mögen diese Nachricht für abgedroschen halten, da CELINUNUNU eine weitere überteuerte Modemarke ist, die sich Prominenter bedient, um ihre Verkäufe anzukurbeln. Das ist aber noch nicht alles.

NUNUNU ist in Hollywood bereits eine sehr große Marke. Ihre Website enthält eine umfangreiche Bildergalerie mit Kindern von Prominenten, die ihre Kreationen tragen, darunter Angelina Jolie, Kourtney Kardashian, Hilary Duff und viele mehr (Hollywood Pädophilen Party: Disney-Regisseur nach Enthüllung von Tweets über Missbrauch von Kindern gefeuert (Videos)).

Nach eigener Aussage handelt es sich bei der Marke um mehr als nur um Mode. Es ist eine Möglichkeit, Kinder für die Zukunft „zu formen“. Schauen wir uns zunächst das Promo-Video mit Céline Dion an.

Promo-Video

Das Promo-Video von CELINUNUNU zeigt, wie Céline Dion sich in eine Entbindungsstation schleicht und das Erscheinungsbild der Kinder anderer Menschen verändert. Während die meisten Nachrichtenquellen das Video als „komisch“ [im Sinne von lustig] empfanden, störten viele auch die seltsamen Botschaften des Videos.

Das Video beginnt damit, dass Céline auf dem Rücksitz eines SUVs sitzt. Sie sagt: „Unsere Kinder sind nicht wirklich unsere Kinder.“ Okay, das ist komisch [im Sinne von seltsam]. Beachten Sie, dass sie ein glitzerndes Kleid trägt.

Als Céline aus dem Geländewagen steigt, um ein Krankenhaus zu betreten, wird ihr Outfit auf magische Weise schwarz. Etwas Düsteres steht bevor.

Celine schleicht sich dann in die Entbindungsstation des Krankenhauses und entdeckt etwas Unakzeptables.

Die Jungen sind blau gekleidet und die Mädchen pink. Der absolute Horror. Céline ist völlig angewidert.

Daraufhin verteilt Céline irgendein schwarzes Pulver und alles verändert sich. Und zwar aufs Schlimmste.

Die „Junge“- und „Mädchen“-Figuren an der Wand werden durch das Markenlogo ersetzt. Alles ist jetzt schwarz, weiß und unheimlich.

Dieses Baby trägt eine Mütze mit Totenköpfen. Ja, lasst uns ein neues Leben feiern, indem wir dafür sorgen, dass es Symbole trägt, die den Tod symbolisieren. Auf dem Hemd steht „Neue Ordnung“ … wie in „Neue Weltordnung?“.

Dann nehmen die Sicherheitskräfte Céline fest und bringen sie aus dem Krankenhaus. Gut so. Lasst uns sicherstellen, dass so etwas nicht noch einmal geschieht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Video keine gute Botschaft vermittelt. Natürlich ist Céline Dion nur das Gesicht der Marke. Die gesamte Linie wurde von NUNUNU entwickelt, einer israelischen Modemarke für Kinder, die bereits ein weltweiter Erfolg ist (Pop- und Rockmusik: Im Dienst der Illuminaten).

Etwas stimmt nicht mit NUNUNU

Wenn wir sagen, dass mit NUNUNU etwas nicht stimmt, dann ist nicht die Rede von ihrem lächerlichen Namen, sondern von ihrer gesamten Philosophie und Symbolik. Auf der „About“ -Seite der Marke heißt es [entsprechend der durchgängigen Kleinschreibung, die wohl eine Aufhebung von Unterschieden symbolisieren soll]:

ganz ihrer eingebung folgend schufen die miteigentümer und designer iris adler und tali milchberg kinderbekleidungskollektionen, die mit klischees brachen und sich anerkannten normen entziehen. ihr bedürfnis nach einer basis-dna und einem unisex-angebot für kindermode hat zu einem globalen trend geführt, der heute weltweit eine inspiration ist. angetrieben von einer agenda, die sich der traditionellen dichotomie von jungen/mädchen-kleidung widersetzt, zeigten iris und tali, dass in der welt wirklicher individuen nicht alles so schwarz und weiß ist.

Ja, um ihre eigenen Worte zu zitieren, ihre Marke ist tatsächlich „von einer Agenda gesteuert“ (Putins Kommentare über Satanismus und Pädophilie innerhalb der Politik stellen sich als wahr heraus (Videos)).

Dieses Bild ist oben auf der Info-Seite der Marke: Ein Kind, dessen Gesicht von einem Skelett festgehalten wird. Ein Auge des Kindes ist verborgen – eine Bestätigung dafür, dass es hier um die Agenda der Elite geht.

Bei der Agenda von NUNUNU geht es nicht nur um die Neutralität der Geschlechter. Es geht um etwas viel Düstereres. Ein kurzer Abstecher auf die Instagram-Seite der Marke enthüllt so manches beunruhigende Material: Die Sexualisierung von Kindern, Satanismus und Monarch-Bewusstseinskontrolle. Kurz gesagt, alle Obsessionen der okkulten Elite.

Dies ist Teil der „Holiday“-Kollektion der Marke. Sollen wir wirklich glauben, dass sie nicht wissen, was „Ho“ bedeutet? [„Ho“ ist ein amerikanischer Slang-Ausdruck für „whore“, also Hure.]

Ist ihnen etwa nicht bewusst, dass es in dem Lied „Let’s Get Physical“ um Sex geht? Oder warum sonst haben sie die Kinder unter dieser Leuchtschrift fotografiert?

Dieses Mädchen trägt ein Hemd mit dem Allsehenden Auge und eine „Tätowierung“ mit einem Allsehenden Auge – dem Hauptsymbol der okkulten Elite. Auf seiner Hose sind die Nummern 3 und 6 … 666?

Ein Mädchen mit einer Art Geweih. Noch mehr satanische Symbolik.

Ein Baby mit einer Teufelshörnermütze. Sowas von süß.

Unheimlich. Auch Satanisten tragen während schwarzen Messen Tiermasken.

Dies sieht so aus, als ob irgendein Schmutzfink dieses Mädchens mit seiner dreckigen Hand betatscht hätte

Dieses Kind bedeckt ein Auge, während es ein Oberteil trägt, das einen Schädel mit einem bedeckten Auge aufweist. Auf seiner Hose sind ebenfalls Allsehende Augen. Wie können sie uns gegenüber noch offensichtlicher machen?

Der Instagram-Account der Marke enthält außerdem verschiedene Bilder und Gemälde, die mit #inspiration markiert sind. Fast alle sind unheimlich, verstörend und voller Symbole, die sich auf die dunkelsten Praktiken der okkulten Elite beziehen.

Das ist zu 100% satanisch. Ja, das befindet sich tatsächlich auf dem Instagram-Account einer in Hollywood äußerst beliebten Marke für Kinderbekleidung.

Die Bildunterschrift hierzu lautet „Hidden Desire“ (verborgenes Verlangen). Man könnte es auch nennen: „Was stimmt nicht mit diesen Leuten?“

Dies wird mit dem Titel „Muss einen klaren Kopf bekommen“ beschriftet. Bei traumabasierter Bewusstseinskontrolle geht es darum, den Sklaven durch Missbrauch „den Kopf leer zu machen“.

Jungen in Handtüchern. Ihre Köpfe wurden durch Augäpfel ersetzt. Ein Kommentar lautet: „Widerlich und an der Grenze der Unangebrachtheit“.

Ein Tierschädel, der dazu benutzt wird, um ein Ein-Auge-Zeichen darzustellen: Die perfekte Inspiration für Kinderkleidung.

Alles an diesem Bild schreit förmlich „ruinierte Kindheit“.

Dieses Bild repräsentiert reine Monarch-Bewusstseinskontrolle – ein MK-Ultra-Sklave mit mehreren Persönlichkeitsspaltungen.

 

Es gibt noch viele weitere Bilder, aber wir haben genug gesehen. Alle weisen in dieselbe Richtung: die Verderbtheit der okkulten Elite und das schamlose Ausbeuten von Kindern. All dieser Mist ist in das selbstgerechte Vokabular der Geschlechtsneutralität und der „Befreiung von Kindern“ gehüllt. Wer ist besser geeignet als Céline Dion (und ihre unbedenkliche Aura), um damit Mütter anzusprechen, die in Geld schwimmen? (Die australische Sendung „60 Minutes“ enthüllt das weltweite Pädophilie-Netzwerk (Video))

NUNUNU? Wohl eher NONONO.

Die Agenda der okkulten Elite soll bereits Kleinkindern eingeimpft werden

Religiöse und politische Ideologien hatten es schon immer auf Kinder als Zielobjekt ihrer Propaganda abgesehen, um die Menschen so früh wie möglich nach den eigenen Vorstellungen zu formen, und zwar insbesondere dann, wenn von vornherein klar ist, dass sie sich von Natur aus nie in die gewünschte Richtung entwickeln würden.

Alle autoritären Regime zeichnen sich dadurch aus, dass sie möglichst früh Zugriff auf die Köpfe der Kinder haben wollen. Dies war schon bei den Wochenkrippen der DDR der Fall, aber auch beim heutigen Bildungssystem in Deutschland kann von Neutralität und ideologiefreiem Lernen wohl kaum die Rede sein.

Wo die Indoktrination durch das Bildungssystem versagt, soll u.a. die Pop-Okkultur des Mainstreams die Lücke füllen, um den Nachwuchs nach den Vorstellungen der Elite umzuprogrammieren.

Harmlos wirkendende Prominente wie Céline Dion sollen dem Nachwuchs bzw. ihren Eltern nicht nur das Geld aus der Tasche ziehen, sondern auch als „Vorbilder“ klar machen, worauf es in unserer ach so freien Gesellschaft ankommt, um als beliebt und erfolgreich angesehen zu werden  (Illuminati-Pädophilie: Wie versucht wird, Sex zwischen Erwachsenen und Kindern zu normalisieren (Videos)).

Und dazu gehört neben einer transhumanistischen Geschlechtsneutralität und pädophilen Frühsexualisierung auch eine Identifikation mit New Age- und New World Order-Vokabular, genauso wie Illuminati- und Satanismus-Symbolik, weil alles andere ja nicht mehr „progressiv“ und „zeitgemäß“ sein soll (Illuminaten-Transformation der Gesellschaft: Fifty Shades of Satanismus).

In den Mainstream-Medien wird all dies selbstverständlich verharmlost und bestenfalls als „skurril“ bezeichnet, alles in allem mitunter aber als „harmlos“ oder sogar „eine gute Sache“ dargestellt, ohne jedoch zu erläutern, was daran eigentlich gut ist (Hollywoods Heuchler: Scheinheilige Weltenretter im Auftrag der Eliten (Videos)).

Kritik daran wird als lächerlich abgestempelt und zu „Exorzismus“ aufgebauscht, aber es ist auch ohne tiefschürfende Interpretation okkulter Symbolik klar, dass die Vermischung der Geschlechter unnatürlich und letztendlich teuflisch ist, denn etymologisch gesehen bedeutet es schließlich „durcheinanderwerfen“ sowie die Stiftung von Verwirrung und Zerwürfnissen. Ist das etwa eine gute Sache? Für die Eliten ganz bestimmt (Schockierende Enthüllungen – Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite! (Videos)).

Wenn Sie mehr über die heimliche satanische Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Videos:

Quellen:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 01.12.2018

About aikos2309

3 comments on “Céline Dions „geschlechtslose“ Modelinie – die okkult-satanische Agenda der Elite (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.