Putins Fazit 2018: Russlands Präsident warnt vor der Gefahr eines Atomkrieges (Videos)

Teile die Wahrheit
  • 112
  •  
  • 1
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Es ist schon fast ein Ritual: Jeweils zum Jahresende zieht der russische Präsident Bilanz über das ablaufende Jahr und blickt in die Zukunft. Es ist eine mehrstündige One-Man-Show vor der Presse. Die Pressekonferenz dauert üblicherweise mehrere Stunden. Eine Rekordzahl von 1700 Journalisten nehmen laut Kreml diesmal teil.

Im Zentrum stand diesmal der wieder aufgeflammte militärische Wettstreit mit den USA. Putin kritisiert, dass es derzeit keine Gespräche über die Begrenzung der Raketenrüstung gebe.

Die Absenkung der nuklearen Schwelle könne zu einer globalen Katastrophe führen. Russland strebe keine militärische Überlegenheit an, sondern setze auf Gleichheit: «Wir wahren nur die Balance, sorgen für unsere Sicherheit».

Vorwürfe gegen die USA

Die Verantwortung für die wachsende Gefahr sieht Putin aufseiten der USA. Gefährlich seien die US-Pläne, Interkontinentalraketen mit konventionellen Sprengköpfen zu bestücken. So bleibe für den Gegner unklar, wie er reagieren solle.

Bereits am Dienstag hatte Putin für den Fortbestand einer vertraglichen Begrenzung atomwaffenfähiger Mittelstreckenraketen geworben. Hintergrund ist der Streit über den Abrüstungsvertrag für Mittelstreckenraketen (INF) zwischen den USA und Russland, der nach dem Willen von US-Präsident Donald Trump aufgekündigt werden soll. Trump wirft Russland vor, sich nicht an den Vertrag zu halten, was Moskau zurückweist (Neuer Weltkrieg – wirklich gewollt und vorprogrammiert?).

Harte Haltung gegenüber der Ukraine

Putin glaubt nicht, dass sich die Beziehungen zum Nachbarland Ukraine in absehbarer Zukunft normalisieren werden. Der Präsident wirft der Führung in Kiew vor, den jüngsten Zwischenfall vor der Halbinsel Krim aus wahltaktischen Gründen provoziert zu haben.

Der russische Präsident antwortete auf eine Frage zum Vorfall von Kertsch, dass “Präsident Petro Poroschenko ukrainische Soldaten in den Tod geschickt hatte”, und fügte hinzu, dass solches ja “glücklicherweise nicht geschehen ist”. Der russische Präsident hält Poroschenkos Vorgehen für eine “Provokation” in der Hoffnung, damit “seine Popularität” für die bevorstehenden ukrainischen Wahlen zu erhöhen.

“Poroschenko hat seine Popularität vor der Wahl auf Kosten der Interessen des Landes erhöht. Das ist ein schlechter Weg. Provokationen sind immer schlecht, sie verschlimmern die Situation”, sagte Wladimir Putin.

Er wies darauf hin, dass ukrainische Schiffe die russische Seegrenze verletzt hätten und dass es nach Abschluss der strafrechtlichen Ermittlungen einfacher sein wird zu wissen, was mit dem festgehaltenen Militärpersonal geschehen soll.

“Der Versuch, Probleme militärisch zu lösen, den wir seit Jahren in Kiew sehen, ist zum Scheitern verurteilt. Es ist eine Sackgasse”, fügte er hinzu.

Heute ging der Antrag eines Abgeordneten in das ukrainische Parlament ein, der den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Russland und die Kriegserklärung an das Nachbarland fordert. Wann die Werchovna Rada über den Antrag entscheidet, ist noch nicht bekannt.

Dem ukrainischen Parlament wurde am 21. Dezember ein Gesetzentwurf zur Kriegserklärung an Russland vorgelegt. Der vollständige Titel des Dokuments lautet “Entwurf einer Resolution über den Appell der Werchowna Rada der Ukraine an den Präsidenten der Ukraine betreffend die Kriegserklärung, den Abbruch der diplomatischen Beziehungen und die Einstellung der Verkehrsbeziehungen zur Russischen Föderation”.

Das Dokument wurde von dem Abgeordneten Vitali Kuprij vom Block Petro Poroschenko eingereicht. Die Werchowna Rada hat den Eingang des Dokuments bestätigt. Wann über den Entwurf debattiert werden soll, steht noch nicht fest.

Am 20. Dezember verkündete der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, Olexander Turtschynow, dass die Kiewer Regierung eine weitere Marinegruppe mit sogenannten “internationalen Beobachtern” durch die Kertsch-Straße schickt.

Großbritannien hat unterdessen angekündigt, ein weiteres Schiff ins Schwarze Meer zu entsenden, als Zeichen der Solidarität zur Ukraine. Die ukrainische Botschaft in London hat die Weltgemeinschaft aufgerufen, Großbritannien zu unterstützen und ebenfalls Kriegsschiffe zu schicken.

Kritik an den Vereinten Nationen

Putin macht der UNO im Zusammenhang mit dem Syrienkonflikt schwere Vorwürfe. Die Haltung des UNO-Sonderbeauftragten Staffan de Mistura verzögere die Bildung einer verfassungsgebenden Versammlung für das Land.

Auch seien die Folgen des angekündigten US-Rückzugs aus Syrien unklar. Doch Putin spricht von einer «korrekten Entscheidung». Damit dürfte aber der Einfluss Russlands und des Irans in Syrien weiter steigen, die den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad unterstützen (Ziel ist Krieg gegen Russland mit Deutschland als Schlachtfeld (Videos)).

Demokratie-Verfall im Westen
Nach dem Brexit und der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten sei zu beobachten, dass die Wähler zunehmend respektlos behandelt würden.

„Was macht mir jedoch Sorgen? Sie haben die angelsächsische Welt erwähnt, in der einige tief verwurzelte, tektonische Veränderungen stattfinden. Schließlich, bitte beachten Sie, dass Trump gewonnen hat – das ist eine offensichtliche Tatsache, die offensichtlich niemand anfechtet, aber sie wollen seinen Sieg nicht anerkennen.

Dies zeigt eigentlich Respektlosigkeit gegenüber den Wählern – die Weigerung, seinen Sieg anzuerkennen, und tut alles, um den amtierenden Präsidenten zu delegitimieren. Das Gleiche gilt für Großbritannien: Der Brexit erhielt die Mehrheit der Stimmen – aber niemand will ihn umsetzen. Was weigern sie sich zu erkennen? Das Ergebnis des Referendums. Demokratische Verfahren werden aus der Welt geschafft und zerstört, ihr Wert wird zerstört. Das ist es, was dort geschieht. Dies ist ein ernsthafter Prozess.“

Als die Journalistin ihn fragte, ob er anstrebe, “die Welt zu beherrschen”, vermochte Putin nur ironisch antworten,  “aber natürlich!” (Warum Russland nirgendwo einmarschieren wird)

Dann erklärte er, dass diese Behauptungen über Russland beziehungsweise die russische Regierung Ressentiments seien, die in der westlichen Welt geschürt würden, um ein äußeres Feindbild zu generieren. So könnten sie erstens von innerpolitischen Problemen ablenken und das NATO-Bündnis zusammenscharen und aufrüsten.

„Man braucht jemanden, gegen den man sich aufstellen kann. Als große Atommacht passt Russland perfekt zu diesem Gesetz“, so Putin.

Die Herrschaftansprüche über die Welt würden andere beanspruchen und die säßen nicht in Moskau, sondern in den Vereinigten Staaten, hielt er fest. Da würde schon ein Blick auf die Rüstungsausgaben reichen, denn während die Vereinigten Staaten über 700 Milliarden Dollar für Verteidigung ausgeben, liegen Russlands Ausgaben bei 46 Milliarden Dollar.

“Denken Sie nur daran, dass wir 146 Millionen Menschen in Russland haben, während die Bevölkerung der NATO-Länder 600 Millionen beträgt, und Sie denken, unser Ziel ist es, die Welt zu regieren?“ (Studie über nicht-nuklearen Krieg zwischen NATO und Russland).

 width=

«Positive wirtschaftliche Entwicklung»

Der russische Präsident zeichnet ein positives Bild der wirtschaftlichen Entwicklung in Russland. So seien die Realeinkommen der Bevölkerung 2018 wieder um 0,5 Prozent gestiegen.

Für das gesamte Jahr erwartet er ein Wachstum des Bruttoinlandproduktes (BIP) von 1,8 Prozent. Die russische Wirtschaft habe sich auf die westlichen Sanktionen gut eingestellt.

Literatur:

Was in Syrien tatsächlich geschieht: Augenzeugen widersprechen den westlichen Medienlügen vom syrischen ‘Bürgerkrieg’

verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018: Was 2017 nicht in der Zeitung stand

Die CIA und der Terror

Videos:

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/deutsch.rt.com am 22.12.2018

About aikos2309

3 comments on “Putins Fazit 2018: Russlands Präsident warnt vor der Gefahr eines Atomkrieges (Videos)

  1. Eine Demokratie muß auch andere Meinungen ertragen… Man ist nicht automatisch ein Rechter oder Linker oder gar ein Terrorist wenn man geegen die Massenmeinung ist…. Russlanddeutsche sind ohne Zweifel ein Teil der Deutschen Geschichte und gehören zu Deutschland..

    Das Volk hat auch eine Verantwortung zu tragen, nur die meisten Mebnschen schalten ihr Hirn nicht ein oder sind geblendet oder schlafen und die meisten konsumieren Verschwörungstheorien man kann sich streiten etc, aber ändern wird sich dadurch nichts die Macht haben immer noch die Altparteien etc.Das deutsche Volk wurde gespalten schon immer.Ich vertraue nicht jedem Verschwörungstheoretiker, er kann ja auch einer sein der ein falsches Ziel verfolgt oder einfach nur wahnsinnig krank ist wie Flacherdler zb.

    Die Deutschen wissen zu wenig über Russland und wrden immer wieder gegen Russland gehetzt schon seit den 90ern der Fall,falsche Innormationen etc, dass alle Rußländer Vodka trinker sind etc,das alle Mafias wären durch Hollywood Filme und kranke amerikanische VIdeospiele ermöglicht worden.
    Man Kann unsere jetzigen Regierungsaffen ruhig mit Nazifreissler vergleichen. Arschkriecher der USA. US Regierungen haben Kriege Angezettelt Europa darf die Flüchtlinge aufnehmen. Genau mein Land hört einfach nicht auf mit der Hetze gegen Russland und macht jeden noch so gefährlichen mist der Amis mit (z.b Raketenabwehr Schild der Amis)

    Seit 300 Jahren wird Propaganda gegen Russland gemacht nur frage Ich mich,warum gednkt niemand an die 28 Millionen tote in Russland immer nur an die 6Millionen und warum gibt es kein Gedenkstein für die toten Indianer?Was war da für ein Massaker damals.

    Der Putin ist ein ganz schlimmer Präsident der sein Volk unterdrückt nur merkwürdig ist,dass die Rußländer hinter Putin stehen und er für ein freies souveränes Russland steht und mit Deutschland immer nach Freundschaft gesucht haben und natürlich ist er ein Jude ist klar und ein Freimaurer nur merkwürdig das die Rothschilds in Russland weniger Macht haben und merkwürdig das er in der Außenpolitik sehr mächtig ist nur in der Innenpolitik doch etwas schwach.Aber Außen ist erstmal wichtiger,dann kann man auch Innen einiges bereinigen.Er hat dem Verbrecher Chodorkowski gezeigt wer hier der Chef ist. Farbrevolutionen sind im Gange um Putin zu stürzen. Gut Rente wurde erhöht,obwohl er das gar nicht wollte,aber er wurde unter druck gesetzt durch eine heimliche Elite. Nicht alle Rußländer sind wohlhbend und wünschen sich die Sowjet Union zurück und manche sind wohlhabender als wir hier in Deutschland dank Putins politik und die Sowjet Union hat sich an die Amerikaner verkufen lassen wie Deutschland sich verkaufen ließ ,aber dennoch einige wünschen sich das Putin weiterhin Präsident bleibt und natürlich gibt es einige Verbrecher die Russland ausbeuten und Ölreserven etc.,aber mit Sicherheit nicht Putins Oligarchen, dass sind ganz andere Personen am Werk die Us Dollar Marionetten Nawalny etc. Nebenbei macht Putin alles richtig er wartet ab und er wollte nie Krieg führen, dass waren immer Usrael und Deutschland und andere Vasallenstaaten.

    Die Russland Deutschen haben die richtige deutsche Kultur aufbewahrt, Ehre, Anstand alles von 1770 . In Deutschland wurden die deutschen amerikanisiert, Ehre, Stolz, Anstand spielen keine Rolle mehr, Toleranz tötet und jetzt Islamisiert und Afrikanisiert.

    Albert Pike https://gloria.tv/article/S2bTESF3ZxWV4k8hQ3n8TRbGV

    https://www.youtube.com/watch?v=ccXeaNhET1E

  2. Eine Demokratie muß auch andere Meinungen ertragen… Man ist nicht automatisch ein Rechter oder Linker oder gar ein Terrorist wenn man gegen die Massenmeinung ist…. Russlanddeutsche sind ohne Zweifel ein Teil der Deutschen Geschichte und gehören zu Deutschland..

    Das Volk hat auch eine Verantwortung zu tragen, nur die meisten Menschen schalten ihr Hirn nicht ein oder sind geblendet oder schlafen und die meisten konsumieren Verschwörungstheorien man kann sich streiten etc, aber ändern wird sich dadurch nichts die Macht haben immer noch die Altparteien etc.Das deutsche Volk wurde gespalten schon immer.Ich vertraue nicht jedem Verschwörungstheoretiker, er kann ja auch einer sein der ein falsches Ziel verfolgt oder einfach nur wahnsinnig krank ist wie Flacherdler zb.

    Die Deutschen wissen zu wenig über Russland und wrden immer wieder gegen Russland gehetzt schon seit den 90ern der Fall,falsche Innormationen etc, dass alle Rußländer Vodka trinker sind etc,das alle Mafias wären durch Hollywood Filme und kranke amerikanische VIdeospiele ermöglicht worden.
    Man Kann unsere jetzigen Regierungsaffen ruhig mit Nazifreissler vergleichen. Arschkriecher der USA. US Regierungen haben Kriege Angezettelt Europa darf die Flüchtlinge aufnehmen. Genau mein Land hört einfach nicht auf mit der Hetze gegen Russland und macht jeden noch so gefährlichen mist der Amis mit (z.b Raketenabwehr Schild der Amis)

    Seit 300 Jahren wird Propaganda gegen Russland gemacht nur frage Ich mich,warum gednkt niemand an die 28 Millionen tote in Russland immer nur an die 6Millionen und warum gibt es kein Gedenkstein für die toten Indianer?Was war da für ein Massaker damals.

    Der Putin ist ein ganz schlimmer Präsident der sein Volk unterdrückt nur merkwürdig ist,dass die Rußländer hinter Putin stehen und er für ein freies souveränes Russland steht und mit Deutschland immer nach Freundschaft gesucht haben und natürlich ist er ein Jude ist klar und ein Freimaurer nur merkwürdig das die Rothschilds in Russland weniger Macht haben und merkwürdig das er in der Außenpolitik sehr mächtig ist nur in der Innenpolitik doch etwas schwach.Aber Außen ist erstmal wichtiger,dann kann man auch Innen einiges bereinigen.Er hat dem Verbrecher Chodorkowski gezeigt wer hier der Chef ist. Farbrevolutionen sind im Gange um Putin zu stürzen. Gut Rente wurde erhöht,obwohl er das gar nicht wollte,aber er wurde unter druck gesetzt durch eine heimliche Elite. Nicht alle Rußländer sind wohlhbend und wünschen sich die Sowjet Union zurück und manche sind wohlhabender als wir hier in Deutschland dank Putins politik und die Sowjet Union hat sich an die Amerikaner verkufen lassen wie Deutschland sich verkaufen ließ ,aber dennoch einige wünschen sich das Putin weiterhin Präsident bleibt und natürlich gibt es einige Verbrecher die Russland ausbeuten und Ölreserven etc.,aber mit Sicherheit nicht Putins Oligarchen, dass sind ganz andere Personen am Werk die Us Dollar Marionetten Nawalny etc. Nebenbei macht Putin alles richtig er wartet ab und er wollte nie Krieg führen, dass waren immer Usrael und Deutschland und andere Vasallenstaaten.

    Die Russland Deutschen haben die richtige deutsche Kultur aufbewahrt, Ehre, Anstand alles von 1770 . In Deutschland wurden die deutschen amerikanisiert, Ehre, Stolz, Anstand spielen keine Rolle mehr, Toleranz tötet und jetzt Islamisiert und Afrikanisiert.

    Albert Pike https://gloria.tv/article/S2bTESF3ZxWV4k8hQ3n8TRbGV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.