Bundesrichter verwickelt Rothschild-Partner in Kindersexkult (Videos)

Teile die Wahrheit!
  • 54
  • 5
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  

Ein New Yorker Bundesrichter hat Mitglieder der Familie Rothschild in einen Kindersexkult verwickelt, an dem die NXIVM-Führungsperson Clare Bronfman beteiligt war.

Bronfman, deren Familie eng mit den Rothschilds verbunden ist, “schützt” Allison Mack und andere durch einen Verteidigungsfonds, wie die Staatsanwaltschaft in Gerichtsakten enthüllt hat.

Collective Evolution berichtet: Die Bronfman-Familie wurde vom Autor Peter C. Newman, einem bekannten kanadischen Journalisten und Schriftsteller, als „Die Rothschilds der neuen Welt“ bezeichnet.

Die Bronfman-Familie unterhält auch schon seit geraumer Zeit Geschäftsbeziehungen mit der Familie Rothschild. Eines von vielen Beispielen ist ihre Vermögensverwaltungsgesellschaft Bronfman Rothschild, die 1997 als Virchow Krause Wealth Management gegründet wurde. Nachdem das Unternehmen 2009 in Baker Tilly Investment Advisors umbenannt wurde, wurde es 2013 von den Familien Bronfman und Rothschild gemeinsam aufgekauft.

Dies ist wegen der Gerüchte über elitäre Familien wie den Rothschilds und ihrer Beteiligung an Sexhandel, Pädophilie und rituellem Missbrauch auf elitärer Ebene interessant, was ein zunehmendes Problem unter führenden Politikern und elitären Gruppen einschließlich des Vatikans darstellt (Neues Indiz für Pädophilie-Ring von Rothschilds, Clintons und NXIVM-Sexkult – Disney- und Legoland-Mitarbeiter wegen Kinderpornografie verhaftet (Videos)).

Die Verbindungen des Vatikans mit diesen Verbrechen sind bereits aufgetaucht, George Pell ist das jüngste Beispiel; konkrete Beweise für die Beteiligung der Rothschilds und Rockefellers stehen zwar noch aus, es ist jedoch wichtig, diese Zusammenhänge zu beachten (Rothschilds ermordeten mindestens sieben US-Präsidenten).

Die jüngste Aktualisierung in Bezug auf den Fall NXIVM ist, dass die Staatsanwaltschaft nun zu dem Ergebnis gekommen ist, dass die Milliardenerbin (Clare) ihre Komplizen mit einem riesigen Geldbetrag durch einen Verteidigungsfonds schützt (Die Verbindung der Clintons mit dem elitären Pädophilen-Sexsklavenkult NXIVM).

Wie viele von Ihnen, die dies lesen, vielleicht wissen, kontrollieren diese Kräfte vollständig die Mainstream-Nachrichten, weshalb Sie bei ihren Mediensprachrohren nicht viel davon mitbekommen werden. Es ist jedoch zu viel an die Öffentlichkeit gedrungen, um es verstecken oder vertuschen zu können.

Die New York Post berichtete kürzlich:

Ein Bundesrichter in Brooklyn bringt die Mitglieder des Sexkultes NXIVM vor Gericht – er sagte, er habe einige “Probleme” mit einem Verteidigungsfonds gefunden, von dem die Staatsanwälte behaupten, er sei von der Seagram-Erbin Clare Bronfman eingerichtet worden, um ihren Kumpanen im bevorstehenden Prozess zu helfen.

Die Staatsanwaltschaft erklärte, Bronfman habe den unwiderruflichen Fonds aufgebaut, um ihre Kultkollegen bei der Stange zu halten, während sie vor Gericht stünden, indem sie für erstklassige Verteidiger bezahlte.

Der Richter Nicholas Garaufis hatte im vergangenen Monat eine erste Anhörung zu dem Thema durchgeführt, in der er entschied, dass Unterlagen, die sich auf jeden beziehen, der zum Fonds beigetragen hat, übergeben werden müssen.

Die entscheidende Aussage hier lautet: “Jeder, der zum Fonds beigetragen hat.”

Bronfman wurde als Förderin des Kultführers Raniere zur Unterstützung seiner “Selbsthilfegruppe” geoutet, von der Ankläger behaupteten, dass sie einen geheimen inneren Kreis aus Beherrschern und Sklaven enthielt. Es wird interessant sein zu sehen, wer sonst noch zum Fonds beigetragen hat, wenn ihre Namen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

 

Ritueller Missbrauch

Obwohl es nicht erwähnt wird, sehen wir hier rituellen Missbrauch auf elitärer Ebene, der von den reichsten Menschen der Welt finanziert wird. Jeder, der sich mit diesem Thema befasst hat, weiß, welch große Sache dieses Thema geworden ist und wie es von der Spitze her, vom Vatikan bis zu den königlichen Familien, bis in die Welt der Finanzelite und in verschiedene Regierungsbereiche eindringt (Vatikan: Enthüllung von Menschenopfern könnte bevorstehen – Papst Franziskus der Vergewaltigung bezichtigt (Videos)).

Aus diesem Grund hat der ehemalige Beamte des US-Außenministeriums, Steve Pieczenik, kürzlich getwittert, dass Pädophilie-Ringe auf Elite-Ebene “nicht schockierend” sind.

Diese Informationen werden auch im Mainstream wie nie zuvor enthüllt. Ein Beispiel ist der Bericht von NBC News, der Hillary Clinton beschuldigte, einen riesigen Pädophilenring im Herzen des Außenministeriums zu vertuschen, und ein anderer ist, dass mehrere hochrangige politische Vertreter behaupteten, beide Clintons hätten sich an sexuellen Handlungen mit Minderjährigen beteiligt, was auf ihre enge Beziehung zu Jeffrey Epstein hinweist (der auch Verbindungen zur britischen Königsfamilie unterhält)  (Britische Königsfamilie erneut in ein Gerichtsverfahren über Pädophilie und Sexsklaverei verwickelt (Videos)).

Epstein ist jetzt ein registrierter Sexualstraftäter, und dank seines “Lolita-Express” hat er auch die Beteiligung vieler anderer Persönlichkeiten innerhalb von Politik und Eliten bei diesen Verbrechen enthüllt (Pädophilie: Die Clintons zwischen „Lolita-Express“, „Pizzagate“ und neuem Mordverdacht (Videos)).

Warum ist das wichtig zu wissen? Es vermittelt uns einen Einblick in die Frage, in welchem Zustand die Führungspersönlichkeiten, Politiker und Menschen derzeit sind, denen wir unsere Macht überantworten (Sensation: Der Fall des Sexualstraftäters und Milliardärs Jeffrey Epstein wird wieder aufgerollt).

Wenn es um den Vatikan geht, gibt es seit vielen Jahren ähnliche Aktivitäten. Gerade wurde die rechte Hand des Papstes, George Pell, wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger gerichtlich verurteilt, und ein massiver Pädophilenring wurde enthüllt, durch den Hunderte von Jungen gefoltert und sexuell missbraucht wurden, wobei der Bruder des ehemaligen Papstes Benedikt XVI. im Mittelpunkt dieser Kontroverse stand. Tatsächlich haben mehrere katholische Priester den Satanismus und rituellen Missbrauch im Vatikan aufgedeckt.

Wladimir Putin hat sich ebenfalls zu Satanismus und Pädophilie innerhalb der westlichen Politik geäußert.

Vor nicht allzu langer Zeit gewährte auch der australische Premierminister Scott Morrison Einblick in dieses Thema:

Die Verbrechen rituellen sexuellen Missbrauchs fanden in Schulen, Kirchen, Jugendgruppen, Pfadfindertruppen, Waisenhäusern, Pflegeheimen, Sportvereinen, Gruppenheimen, Wohltätigkeitsorganisationen und auch in Familienheimen statt.

Der sexuelle Missbrauch von Kindern ist in vielen Teilen der Welt häufig systemisch, organisiert und wird durch eine zentrale Machtstruktur, die nicht sichtbar ist, stark gefördert (Der Pädophilen-Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk, deutsche Polit-Elite).

Der Punkt ist, dass Regierungen oft Teil des Problems sind, und dass die Institutionen, denen wir vertrauen sollten, damit sie diese Handlungen stoppen, sich weigern, etwas dagegen zu unternehmen.

Wenn Sie mehr über die heimliche pädophile Agenda von Medien und Politik, sowie die Verbrechen der Eliten erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Okkult-Morde: Tod in Teufels Namen – Fakten & Hintergründe

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 11.03.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.