Von sieben Milliarden auf 500 Millionen Menschen: Die üble Agenda der globalen Elite zur Bevölkerungsreduktion (Video)

Teile die Wahrheit!
  • 196
  • 1
  •  
  •  
  • 26
  •  
  •  
  •  

Die Vereinten Nationen haben offiziell den 31. Oktober 2011 als “Sieben-Milliarden-Tag” bezeichnet. An diesem Tag schätzten die Vereinten Nationen, dass die Bevölkerung der Erde zum ersten Mal sieben Milliarden Menschen erreicht hat.

Aber anstatt zu feiern, welchen Meilenstein sieben Milliarden Menschen darstellen, konzentrierte sich die Schutztruppe der Vereinten Nationen (United Nations Protection Force/UNPROFOR) am 31. Oktober darauf, das Bewusstsein für “Nachhaltigkeit” und “nachhaltige Entwicklung” zu schärfen.

Mit anderen Worten, die Vereinten Nationen haben erneut erklärt, dass es auf der Erde viel zu viele Menschen gibt und dass wir direktere Maßnahmen zur Verringerung der Fruchtbarkeit ergreifen müssen.

In den letzten Jahren sind die Vereinten Nationen und andere internationale Organisationen mutiger bei dem Versuch geworden, die Agenda der üblen Bevölkerungskontrolle der globalen Elite voranzutreiben. In den meisten Fällen sprechen Organisationen wie die Vereinten Nationen lediglich von einer “Stabilisierung” der Weltbevölkerung.

Wie Sie jedoch in diesem Artikel sehen werden, gibt es viele innerhalb der globalen Elite, die keine Angst davor haben, offen über ein Ziel der Reduktion der Weltbevölkerung auf 500 Millionen (oder noch weniger) zu sprechen.

Für Sie und mich mag es wie ein Wahnsinn erscheinen, mehr als 90 Prozent der Weltbevölkerung loswerden zu wollen, aber es gibt einen zunehmenden Konsens innerhalb der globalen Elite, dass dies für das Wohlergehen des Planeten absolut notwendig ist.

Als wir uns dem 31. Oktober 2011 näherten, erschienen Dutzende von Artikel in Zeitungen auf der ganzen Welt, die erklärten, wie schrecklich es sei, dass wir bis zu sieben Milliarden Menschen sind.

Tatsächlich ist es kein Zufall, dass die Vereinten Nationen den Sieben-Milliarden-Tag auf Halloween festsetzten. Vielleicht möchten sie damit hervorheben, wie “beängstigend” es ist, dass wir sieben Milliarden Menschen auf der Erde sind, oder vielleicht versuchen sie uns dadurch eine unterschwellige Botschaft mitzuteilen, indem sie den Sieben-Milliarden-Tag auf das “Fest des Todes” festgelegt haben.

Auf jeden Fall scheint es ein viel zu großer Zufall zu sein, dass der Sieben-Milliarden-Tag ausgerechnet auf denselben Tag wie Halloween fällt.

Heutzutage ist “nachhaltige Entwicklung” zu einem der Schlüsselworte geworden, die die radikalen Umweltbewegungen gerne verwenden. Die meisten Amerikaner haben jedoch keine Ahnung, dass die Bevölkerungsreduktion eines der Schlüsselelemente der “nachhaltigen Entwicklung” ist.

Was genau wird von denjenigen, die die “nachhaltige Entwicklung” vorantreiben, als ideale Bevölkerungsgröße für die Erde betrachtet? (Bevölkerungsreduktion: 5G-Technologie soll Männer unfruchtbar machen)

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Natürlich gibt es viele Unstimmigkeiten über dieses Thema, aber viele sind sehr offen darüber, indem sie der Meinung sind, dass die Erde nur 500 Millionen Menschen (oder noch weniger) beheimaten sollte.

Zum Beispiel lautet das erste der “neuen 10 Gebote” auf den berüchtigten Georgia Guidestones:

Halte die Menschheit unter 500.000.000 in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur

Der CNN-Gründer Ted Turner würde sogar noch weiter gehen:

Eine Gesamtbevölkerung von 250 bis 300 Millionen Menschen, ein Rückgang von 95% gegenüber dem derzeitigen Stand, wäre ideal.

Dave Foreman, der Mitbegründer von Earth First, sagt, dass die Reduzierung unserer Bevölkerung auf 100 Millionen eines seiner drei Hauptziele ist:

Meine drei Hauptziele wären es, die menschliche Bevölkerung auf etwa 100 Millionen Menschen weltweit zu reduzieren, die industrielle Infrastruktur zu zerstören und zu sehen, wie die Wildnis mit einer umfassenden Artenvielfalt in die ganze Welt zurückkehrt.

Leider wird so ein Müll auch an großen US-amerikanischen Universitäten gelehrt. Zum Beispiel schrieb der Professor für Biologie an der University of Texas in Austin, Eric R. Pianka, einmal Folgendes:

Ich habe keine bösen Absichten gegenüber den Menschen. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass es der Welt, einschließlich der gesamten Menschheit, ohne so viele von uns deutlich besser gehen würde.

Michail Gorbatschow ist der Meinung, dass eine Reduzierung der Weltbevölkerung um 90 Prozent genau das Richtige wäre:

Wir müssen deutlicher über Sexualität, Verhütung, Abtreibung und über Werte sprechen, die die Bevölkerung kontrollieren, denn die ökologische Krise ist gleichbedeutend mit der Bevölkerungskrise. Wenn man die Bevölkerung um 90% reduziert, sind nicht mehr genug Leute vorhanden, um große ökologische Schäden anrichten zu können.

Meistens ist die Art und Weise, wie die globale Elite von Bevölkerungskontrolle spricht, sehr stark “politisch korrekt”. Sie neigen dazu, Begriffe wie “nachhaltige Entwicklung”, “Senkung der Geburtenraten” und “Lebensqualität” zu verwenden, wenn sie über die Notwendigkeit einer Reduktion unserer Bevölkerung diskutieren.

Im Zusammenhang mit dem Sieben-Milliarden-Tag sind wichtige Publikationen auf der ganzen Welt Artikel erschienen, die sich für verstärkte Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle einsetzen. Natürlich werden solche Maßnahmen in der westlichen Welt immer als “freiwillig” bezeichnet, aber auf diese Weise führen sie immer solche Dinge ein. Sobald genug Menschen mit den “freiwilligen” Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle mit im Boot sind, werden sie “obligatorisch”  (Plan der Globalisten zur Ausrottung der Menschheit beginnt jetzt: „Nutzlose Esser“ müssen eliminiert werden (Videos)).

Nachdem Sie nun einige der verwendeten Schlagworte kennen, schauen Sie sich an, was in letzter Zeit auf einigen der größten Nachrichten-Websites der Welt geschrieben wurde…

Jeffrey D. Sachs, der Direktor des Earth Institute der Columbia University, sagte kürzlich Folgendes in einem CNN-Artikel:

Das Erscheinen der siebenmilliardsten Person ist Anlass zu tiefgreifender globaler Sorge. Es ist eine Herausforderung: Was ist nötig, um einen Planeten zu erhalten, auf dem jeder Mensch ein vollwertiges, produktives und blühendes Leben hat und in dem die Ressourcen des Planeten für zukünftige Generationen erhalten bleiben?

Kurz gesagt, wie können wir uns auf einem überfüllten Planeten einer “nachhaltigen Entwicklung” erfreuen?

Medizinskandal Krebs

Für Sachs ist die Stabilisierung der Weltbevölkerung einer der “Schlüssel” für eine nachhaltige Entwicklung (Renommierte Wissenschaftlerin deckt auf: Bill Gates finanziert „Bevölkerungskontrolle“ in Afrika (Video)).

Der zweite Schlüssel zur nachhaltigen Entwicklung ist die Stabilisierung der Weltbevölkerung. Dies ist bereits in Ländern mit hohem Einkommen, und sogar in einigen Ländern mit mittlerem Einkommen der Fall, da Familien sich im Durchschnitt für ein oder zwei Kinder entscheiden. Die Senkung der Geburtenrate sollte auch in den ärmeren Ländern gefördert werden.”

In einem Guardian-Artikel erklärte Roger Martin, dass alle Probleme, denen die Menschheit gegenübersteht, leichter zu lösen wären, wenn weniger Menschen auf dem Planeten herumlaufen würden.

… Alle Umweltprobleme (sowie viele wirtschaftliche und soziale Probleme) sind mit weniger Menschen leichter zu lösen und letztendlich mit immer mehr Menschen unmöglich.

Er sagt auch, dass, wenn wir die Bevölkerung reduzieren, es ein besseres Leben für uns alle bedeuten wird.

Auf einem endlichen Planeten ist die optimale Bevölkerung, die die beste Lebensqualität für alle bietet, deutlich kleiner als das Maximum dessen, was nur das Überleben zulässt. Je mehr wir sind, desto weniger bleibt für jeden; weniger Menschen bedeuten ein besseres Leben.

Aber ist das wirklich so?

Natürlich nicht.

Es hat im Laufe der Geschichte enormes menschliches Leid gegeben. Wenn wir 90 Prozent der Weltbevölkerung eliminieren würden, würde dies nicht plötzlich ein “goldenes Zeitalter” einleiten.

Aber viele innerhalb der globalen Elite sind wirklich überzeugt davon, dass wir “ihren Planeten” verderben, und sie wollen nicht mehr so ​​viele von uns um sich herum haben. Dank der Technologie benötigen sie nur ein paar hundert Millionen Menschen, um ihr System aufrechtzuerhalten, und sie betrachten den Rest von uns als “nutzlose Esser”.

Für viele von Ihnen mag das alles ziemlich bizarr klingen, aber das ist das Zeug, das an Hochschulen und Universitäten in der westlichen Welt gelehrt wird.

Tatsächlich sieht man in der westlichen Welt eine zunehmende Zahl von Menschen, die tatsächlich eine “Ein-Kind-Politik” wie in China begrüßen. Das Folgende stammt beispielsweise aus einem in National Post erschienenen Beitrag:

Ein weltweit gültiges Gesetz wie Chinas Ein-Kind-Politik ist der einzige Weg, um die katastrophale globale Geburtenrate umzukehren, die derzeit alle vier Tage eine Million Geburten umfasst.

Der Verfasser der Stellungnahme glaubt, dass eine solche “Ein-Kind-Politik” die Weltbevölkerung bis 2075 auf 3,43 Milliarden Menschen reduzieren würde.

Der Gedanke dahinter ist folgender:

– Wenn nur ein Kind pro Frau geboren wird, sinkt die Weltbevölkerung bis 2050 von derzeit 7,6 Milliarden auf 5,5 Milliarden. Dies geht aus einer Studie hervor, die für das Wiener Institut für Demographie der Wissenschaftlichen Akademie durchgeführt wurde.

Bis 2075 würde es 3,43 Milliarden Menschen auf der Erde geben. Dies hätte unmittelbar positive Auswirkungen auf die Wälder der Welt, andere Arten, die Ozeane, die Qualität der Atmosphäre und den Lebensstandard.

Das ist das Zeug, über das viele dieser Leute den ganzen Tag nachdenken.

Sie sind besessen vom Tod und der schnellstmöglichen Verringerung der Bevölkerung. Sie sehen uns als eine “Pest” an, die den Planeten verwüstet, und sie glauben, dass sie die Erde retten würden, wenn sie uns loswerden.

Aufgrund der öffentlichen Meinung müssen Befürworter der Bevölkerungskontrolle in der westlichen Welt vorsichtig vorgehen. Aber wo sie damit durchkommen können, haben sie keine Angst, sehr nachdrücklich zu sein (Prinz William: „Entvölkerung Afrikas im Namen des Naturschutzes“ – Krankheitserreger und Impfstoffe als Waffe (Videos))

Ich habe bereits die schreckliche Ein-Kind-Politik in China angesprochen. Wie die Epoch Times feststellte, kann die Durchsetzung dieser Richtlinie absolut brutal sein:

“Schwangere Frauen, denen die Gebärgenehmigung fehlt, werden wie Verbrecher von der Polizei zur Bevölkerungsplanung in China verfolgt und zum Schwangerschaftsabbruch gezwungen.”

Wenn Sie nicht glauben, dass so etwas in der westlichen Welt jemals passieren kann, sollten Sie vielleicht noch einmal darüber nachdenken.

Einschränkungen bei der Geburt von Kindern zeigen sich bereits in beliebten Fernsehsendungen. Zum Beispiel zeigt eine neue Sendung auf Fox TV namens Terra Nova die Zukunft der Erde als lebendige Hölle durch Überbevölkerung. Die Menschen in der Zukunft können aufgrund der überwältigenden Umweltverschmutzung kaum die Luft einatmen, und eine strikte “Zwei-Kinder-Politik” wird streng durchgesetzt.

Die in Terra Nova vorgestellte Familie kann durch ein Portal in eine 85 Millionen Jahre alte prähistorische Welt gehen. In dieser “neuen Welt” haben die Menschen eine wunderbare neue sozialistische Gesellschaft gegründet, in der alle versorgt werden und in der “grüne Technologie” ihnen hilft, die “Fehler” der Vergangenheit zu vermeiden.

Leider gibt es sozialistische Utopien wie die auf Terra Nova dargestellten nur in der Fiktion.

Vielmehr passiert im wirklichen Leben meistens, dass die “guten Absichten” von Sozialplanern in absolute Tyrannei abgleiten, wenn sie in die Praxis umgesetzt werden.

Sehen Sie sich beispielsweise an, was in einem Artikel von National Geographic geschehen ist, als Sozialplaner in Indien in den 1970er Jahren die Geburtenraten in Indien aggressiv zu senken versuchten…

Die indische Regierung hat schon in den 1970er Jahren versucht, Vasektomien voranzutreiben, als die Angst vor der Bevölkerungsexplosion ihren Höhepunkt erreichte. Premierministerin Indira Gandhi und ihr Sohn Sanjay setzten Notstandskräfte ein, um die Zahl der Sterilisationen dramatisch zu erhöhen.

Von 1976 bis 1977 verdreifachte sich die Zahl der Operationen auf über acht Millionen. Über sechs Millionen davon waren Vasektomien. Familienplaner wurden unter Druck gesetzt, die Quoten einzuhalten; in einigen Staaten wurde die Sterilisation zur Voraussetzung für den Erhalt neuer Wohnungen oder anderer staatlicher Leistungen. In einigen Fällen hat die Polizei einfach arme Leute zusammengetrieben und sie in Sterilisationslager verbracht (Entvölkerungskrise – Wenn die Zahlen nicht stimmen, wurden Sie betrogen (Videos))

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie zusammengetrieben und in ein Sterilisationslager gebracht würden?

Sterilisationsprogramme sind (meistens “freiwillig”) auf der ganzen Welt in Kraft. Meistens werden sie von den Vereinten Nationen gesponsert und finanziert. Die globale Elite ist absolut besessen davon, Frauen dazu zu bringen, weniger Babys zu bekommen.

Das ist ein Grund, warum Abtreibung für sie so wichtig ist.

Bereits 2011 machte Al Gore folgende Aussage zur Bevölkerungskontrolle:

Wir könnten unter anderem auf technologische Veränderungen setzen, die Umweltverschmutzung reduzieren und die Bevölkerung zu stabilisieren. Eine der Hauptmethoden, dies zu tun, ist die Stärkung und Ausbildung von Mädchen und Frauen. Sie müssen allgegenwärtig über Fertilitätsmanagement verfügen, damit Frauen wählen können, wie viele Kinder sie bekommen, und mit welchem Abstand (Dokument zur Bevölkerungsreduktion: Zwei Milliarden Menschen weniger ist nicht genug).

Die Elite verwendet gerne Begriffe wie “Fertilitätsmanagement” und “Familienplanung”. Was sie jedoch wirklich beabsichtigen, ist, dass es weniger Schwangerschaften und mehr Abtreibungen gibt, damit die Bevölkerung nicht so schnell wächst.

Sie haben sicherlich nicht die Absicht, Frauen dazu zu befähigen, mehr Kinder zu bekommen.

Diese Agenda spiegelte sich auch sehr gut wider, als die Richtlinie der United States Population Division vom März 2009 diese schockierende kurze Frage stellte…

Was wäre nötig, um den Rückgang der Fruchtbarkeit in den am wenigsten entwickelten Ländern zu beschleunigen?

Nun, wer hat der UNO das Recht zum Versuch eingeräumt, den “Rückgang der Fruchtbarkeit” für Frauen in armen Ländern zu beschleunigen?

Aber für viele innerhalb der globalen Elite ist es sinnvoll, in der ganzen Welt Frauen dazu zu bewegen, weniger Babys zu bekommen. In einem kürzlich erschienenen Leitartikel für die New York Times mit dem Titel The Earth Is Full [Die Erde ist voll] gab Thomas L. Friedman die folgende Erklärung ab:

Man muss sich wirklich gespannt sein, ob wir in einigen Jahren auf das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts zurückblicken können – als die Lebensmittelpreise stiegen, die Energiepreise stiegen, die Weltbevölkerung anstieg, Tornados durch Städte wüteten, Überschwemmungen und Dürren Rekorde aufstellten, die Bevölkerung vertrieben wurde und die Regierungen durch das Zusammenballen von alledem bedroht wurden – und uns fragen: Was haben wir gedacht? Wie haben wir es geschafft, nicht in Panik zu geraten, als die Beweise so offensichtlich waren, dass wir einige rote Linien in Bezug auf Wachstum/Klima/Rohstoffe/Bevölkerung auf einmal überschritten hatten? (Plan der Globalisten zur Ausrottung der Menschheit beginnt jetzt: „Nutzlose Esser“ müssen eliminiert werden (Videos))

Diese Leute glauben ehrlich und aufrichtig an dieses Zeug.

Leider ist diese Agenda sogar auf den höchsten Ebenen der (ehemaligen) US-Regierung vertreten.

Barack Obamas wissenschaftlicher Berater John P. Holdren schrieb einmal Folgendes:

Ein Programm zur Sterilisierung von Frauen nach ihrem zweiten oder dritten Kind ist trotz der relativ schwierigeren Operation als die Vasektomie möglicherweise einfacher durchzuführen als der Versuch, Männer zu sterilisieren.

Die Entwicklung einer langfristig sterilisierenden Kapsel, die unter die Haut implantiert und entfernt werden kann, wenn eine Schwangerschaft gewünscht wird, eröffnet zusätzliche Möglichkeiten zur erzwungenen Fruchtbarkeitskontrolle. Die Kapsel könnte in der Pubertät implantiert werden und mit behördlicher Genehmigung für eine begrenzte Anzahl von Geburten entfernt werden.

Holdren glaubt auch, dass Zwangsabtreibungen nach der US-Verfassung völlig legal wären…

In der Tat wurde der Schluss gezogen, dass die Gesetzgebung zur obligatorischen Bevölkerungskontrolle, einschließlich der Gesetze, die einen Zwangsabbruch erforderlich machen, im Rahmen der bestehenden Verfassung aufrechterhalten werden kann, wenn die Bevölkerungskrise so stark wird, dass sie die Gesellschaft gefährdet (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video))

Klicken Sie hier eine Liste von 32 Angehörigen der “Elite” an, die die Entvölkerung unterstützen und fördern.

Wenn man glaubt, dass es auf der Erde viel zu viele Menschen gibt, wird das menschliche Leben billig und Abtreibung wird eine Methode sein, um unerwünschte Personen loszuwerden.

Laut eines Artikels in der Daily Mail werden in Großbritannien jedes Jahr Tausende von ”anomalen” Babys selektiv abgetrieben…

Literatur:

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Video:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 18.04.2019

About aikos2309

5 comments on “Von sieben Milliarden auf 500 Millionen Menschen: Die üble Agenda der globalen Elite zur Bevölkerungsreduktion (Video)

  1. Die US Amerikaner sind Weltmeister darin übelste udn perfide Propaganda zu verbreiten. Hier noch eine üble US Propaganda. Angeblich ist Deutschland total verloren .

    US-MILITÄRWERBUNG: BRD VERLIERT FAST 50 MILLIONEN EINWOHNER BIS 2025
    https://www.freizahn.de/2018/01/us-militaerwerbung-brd-verliert-fast-50-millionen-einwohner-bis-2025/

    Verliert Deutschland 30 Millionen Menschen?
    https://www.neopresse.com/gesellschaft/verliert-deutschland-30-millionen-menschen/

    Übrigens solche Prognosen sind mit ein Grund dafür die Migration nach Deutschland zu fördern, um die die Bevölkerungszahl von 80 Millionen stabil zu halten!

    Unsere Medien sind auch bei diesem Lügentheater beteiligt
    Angeblich braucht Deutschland 500.000 Zuwanderer pro Jahr
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article138826896/Deutschland-braucht-500-000-Zuwanderer-pro-Jahr.html

    1. 50 Millionen bis 2025 bekommt man auch in Deutschland mit Migranten nicht “nachgefüllt”… Da muss schon was heftigeres passieren, damit 50 Mio. im Volk verschwinden… Auch die anderen Länder mit drastischer Bevölkerungsreduktion sind beachtenswert:

      http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

      Also ein globales Entvölkerungskonzept, wie beschrieben.

  2. Der Geburtenrückgang in Deutschland ist seit Jahrzehnten bekannt. Es wurde wissendlich nicht dagegen gewirkt, damit man die Masseneinschleusung dem Volk begründen kann. Das Volk wurde immer unterdrückt und der Schuldkomplex eingetrichtert. Jetzt haben wir einige Mio junge starke Männer hereingeholt. Der Geburtenüberschuss, welche in ihrer Heimat, rein rechnerisch, keine Frau bekommen können. (Nun lassen wir die mal in einer Nachtaktion von Haus zu Haus ziehen, bei Stromausfall.)
    Die Deagelliste, wurde mit dem Anstieg der Zuwanderung von 2015, immer mehr nach unten erneuert.
    Wenn wir den Zuzug nicht komplett beenden und massenweise alle zurückschicken, wird es bald sehr Ungemütlich.

  3. Meine Bienen haben den Masterplan

    Die Zukunft trägt meinen Namen – Songtext

    Wir können so nicht mehr leben
    Wir wollen so nicht mehr leben
    Vergebt uns, doch ihr geht jetzt
    Wir können so nicht mehr leben
    Xavas – Mehr als sie Songtext

    Jetzt Wissen Es Alle Und Jetzt Wird Ausgezählt
    Sie ist im Viereck angelegt Songtext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.