Aggressive Klimaretter: ARD-Komiker erntet Hexenjagd und Denunzierung wegen Greta-Kritik (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 204
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  

Kabarettist Dieter Nuhr sprach in seiner letzten Sendung „Nuhr im Ersten“ über Greta Thunberg und FridaysForFuture und meinte, er heizt das Kinderzimmer daheim nicht mehr, da seine Tochter an den Klimastreiks teilnimmt.

Greta betreffend stellte er die Fragen: „Die Frage ist, wo finden wir dann 4 oder 5 Milliarden Freiwillige zum Ableben? Und wer sucht die aus? Macht Greta das selbst? Ich traue es ihr zu. Den Blick dafür hat sie.“

Der allseits bekannte deutsche Komiker Dieter Nuhr hat es gewagt, in seiner ARD-Sendung “Nuhr im Ersten” angebrachte Witze über Greta Thunberg und ihren Klima-Wahnsinn zu machen. Prompt beschwerten sich selbstgerechte “Verteidiger des Klimas” in sozialen Netzwerken über seine Witze („Klima der Angst“ – Leserbrief zu Fridays for Future: „Ihr seid die verwöhntesten Kids auf der Erde“).

Trotz der längst überfälligen Entblößung dieses Wahnsinns durch Humor scheinen die Klima-Aktivisten keinen Spaß zu verstehen. Auch über die irrsinnigen Fridays-for-Future-Demonstrationen hatte Nuhr Wichtiges und Richtiges zu berichten. Nuhr trifft den Nagel auf den Kopf (Klimastreik wie in einer Diktatur: Schüler unter Druck – wer nicht mitmacht, hat ein Problem).

Wegen seiner skurrilen Äußerungen gegen Klimaaktivistin Greta Thunberg und ihre Bewegung wird Komiker Dieter Nuhr nun in sozialen Netzwerken verbal angegriffen. Der 58-Jährige ging in seiner ARD-Sendung “Nuhr im Ersten” Witze auf die Fridays-for-Future-Demonstrationen ein (Klima-Diktatur: „Smile for Future“-Kongress im Chaos – Thunberg verlässt den Saal – schmeißt Journalisten raus).

“Ich bin gespannt, was Greta macht, wenn es kalt wird? Heizen kann es ja wohl nicht sein <…> Ich werde, wenn meine Tochter auch zu den Freitagsdemonstrationen geht, im Kinderzimmer nicht mehr heizen”, sagte Nuhr unter anderem in der Sendung. Im gesamten Erziehungsapparat dieses Landes sei niemand, der wüsste, was Wirtschaft bedeute (FARA-Gesetz in den USA: Warum wurde Klima-Greta in New York nicht verhaftet?).

“Und jetzt sagt Greta, how dare you [Wie könnt ihr es wagen?], bloß wegen der Wirtschaft hat sie gesagt, wegen Nahrung, Kleidung, Heizung und so weiter. Wenn unsere Kinder meinen, wir können unsere Welt mit Sonne und ein bisschen Wind antreiben, dann sollten wir ihnen ein Hamsterrad mit Dynamo ins Kinderzimmer stellen. Da können sie auch ihre Handys aufladen.” (Klima und Bevölkerungsreduktion: Luisa Neubauer ist als ONE-Botschafterin Aushängeschild der Mega-Konzerne und Eliten)

Wie geschmacklos ist das denn bitte. Es tut mir fast körperlich weh, dass ich mit meinen Gebühren Ihre Show mitfinanzieren muss“, schrieb der als Einkaufsleiter und Kommunikationssprecher der Bewegung „Parents for Future“ bekannte Michael Flammer auf Twitter und fand teilweise Zuspruch, nebenbei hat er Dieter Nuhr bei seinem Arbeitgeber denunziert (Klimastreik “Fridays for Future”: 300.000 Euro aus Taschengeld zusammengespart? Finanzen weiter intransparent (Video)).

Für ihn sei Nuhrs Rhetorik keine Satire mehr, sondern reine Meinungsmache. Ein anderer Zuschauer unter dem Namen „GGlaser“ schrieb, dem Komiker gehe es lange „nur noch um billige, rechtspopulistische Stimmungsmache (Muslime, Klima etc), mit der er sein zunehmend primitiver werdendes Publikum bespaßt.“ (Der Klima-Alarm hat Methode: Greta Thunberg hält größenwahnsinnige und irre Wutrede vor der UNO)

Der TV-Produzent Hartmut Klenke twitterte seinerseits„Dieter Nuhr ist ein reaktionärer Dummschwätzer. Das war er schon immer. Früher hat er das nur etwas besser verpackt.“ Der Nutzer „Taugers“ kommentierte,  Nuhr verkörpere alles das, „was ich an deutschen (relativ) wohlhabenden Männern hasse“.

Viele Zuschauer raten dem Satiriker, die Fresse zu halten,  wo man keine Ahnung habe.

Es meldeten sich aber auch diejenigen, die die angesagte Satire befürworten. So verwies der Journalist Frank Lübberding auf die Grenzen des Hypes rund um die schwedische Klimaaktivistin (Klima-Ausbeutung: Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby).

Indes gibt es auf YouTube weiter äußerst passende und witzige Zusammenfassungen der Greta-Hysterie:

Video:



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Dieter Nuhr Video (ab 4:35min):

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com am 01.10.2019

About aikos2309

3 comments on “Aggressive Klimaretter: ARD-Komiker erntet Hexenjagd und Denunzierung wegen Greta-Kritik (Videos)

  1. Na ja, wir finanzieren auch schon Jahre lang diese dämlichen blöden, linken Dummschwätzer. Die sind so blöde wie unsere Regierungsfuzzies, die von CO2 Verbrauch faseln. Dümmer geht nimmer!

Schreibe einen Kommentar zu anja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.