Hackerangriff auf Top-Anwaltskanzlei raubt Hollywood-Stars ihren Schlaf: Mehr als 200 Prominente betroffen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 10
  •  
  •  
  •  
  •  

Laut einem BBC-Bericht wurde jüngst die Website der New Yorker Anwaltskanzlei für Unterhaltung und Medien Grubman Shire Meiselas & Sacks gehackt, die zahlreiche Größen der Film und Unterhaltungsindustrie vertritt.

Bei diesem Angriff wurden Daten im Umfang von 756 Gigabyte einschließlich persönlicher E-Mails und Verträge erbeutet. Zahlreiche Mandanten, darunter auch Madonna, werden seither um hohe Geldbeträge erpresst. Brisant ist, dass auch viele Hollywood-Größen Mandaten der Kanzlei sind, die bereits durch Kinderhandel und Pädophilie in den Fokus der Öffentlichkeit gerieten. Von Frank Schwede

Bisher ist nicht bekannt, auf welche Höhe sich die Lösegeldsumme beläuft und ob die Kanzlei überhaupt mit den Erpressern in Verhandlung tritt. Offiziell heißt es seitens der Kanzlei in einer Pressemitteilung:

„Wir können bestätigen, dass wir Opfer eines Cyberangriffs geworden sind. Wir haben unsere Kunden und unsere Mitarbeiter benachrichtigt. Wir haben Experten aus der ganzen Welt engagiert, die sich auf Cyberangriffe spezialisiert haben und wir arbeiten rund um die Uhr an einer Lösung des Problems.”

Grubman Shire Meiselas & Sacks ist eine Kanzlei von Rang und Namen und auf alle Bereich der Unterhaltung und Medien spezialisiert, einschließlich Musik, Film, Fernsehen, Live Theater, Bücher und Zeitschriften, Mode und Sport.

Das Datenvolumen ist umfangreich. Man spricht von 756 Gigabyte. Über 200 reiche und zum Teil prominenten Klienten sind betroffen. Man sagt, auch die Who is Who Hollywoods zählt zu den Mandaten, die sich jetzt in den Fängen von Hackern.

Unter den Klienten sollen sich unter anderem auch Rod Stewart, Elton John, Bruce Springsteen, Lady Gaga, Andrew Lloyd Webber U2, Barbara Streisand Mariah Carey und Madonna befinden.

Die gestohlenen Daten umfassenden neben vertraulichen Verträgen auch Telefonnummern, E-Mail-Adressen, persönliche Korrespondenzen und Geheimhaltungs-Vereinbarungen (Wie China, das US-Militär und Geheimdienste Hollywood-Filme beeinflussen).

Es heißt, die Kanzlei sei Opfer einer REvil-Ransomware-Attacke, auch bekannt unter Sodinokibi, geworden Ramsomware REvil trat laut Untersuchungen von McAfee erstmals Ende April 2019 in Erscheinung.

Seither gab es diverse Angriffe auf mehr als 23 texanischen Gemeinden, 400 US-Zahnarztpraxen, den Managed Service Provider CyrusOne sowie zahlreichen IT-Dienstleistern für Zahnarztpraxen. Im Januar war auch das Devisenhandelsunternehmen Travelex Opfer eines REvil-Angriffs (“Der Hollywood-Code”: Hollywood, Babylon und die Neue Weltordnung (Videos)).

Zahlreiche Hollywood-Stars mit Verbindung zum Kinderhandel betroffen

Mittlerweile wurde durch das neuseeländische Cyber-Sicherheitsunternehmen Emisoft bekannt, dass Screenshots von Madonnas Verträgen der Welttournee 2019-20 bereits ins Darknet gestellt wurden. Auch soll bereits ein Verzeichnis der gestohlenen Kundendatei online sein.

Emisoft geht davon aus, dass weitere Daten veröffentlicht werden, wenn die betroffenen Mandanten der Zahlungsaufforderung nicht nachkommen. Ob aber die Daten nach Eingang der Zahlung gelöscht werden, ist nicht sicher. Brett Callow von Emisoft sagte gegenüber BBC:

„Unternehmen, die Opfer eines Datendiebstahls wurden, haben in der Regel keine guten Karten. Die Nichtzahlung führt dazu, dass die Informationen veröffentlicht werden. Durch die Zahlung erhalten sie lediglich ein kleines Versprechen von den Hackern, dass die gestohlenen Daten gelöscht wurden.“

Es ist auch zu vermuten, dass die Anwaltskanzlei nicht zufällig in das Visier von Hackern gelangt ist, immerhin zählen auch sehr viele Hollywood-Größen zu den Kunden, die in jüngster Vergangenheit durch Folter von Kindern, Menschen- und Sexhandel und Pädophilie in die Schlagzeile alternativer Medien gerieten (Netzwerk der Eliten: Hollywood, Adrenochrom und die vermissten Kinder aus den Tunneln (Video)).

Das könnte möglicherweise bedeuten, dass die Kanzlei bewusst ausgewählt wurde, weil man Kenntnis hatte, dass die Kanzlei Prominente vertritt, die sich in naher Zukunft für Verbrechen an Kindern vor Gericht verantworten müssen (“Der Hollywood-Code”: Was Sie über Harry Potter bisher nicht wussten!).

 

Das heißt aber in diesem Fall auch, dass, wenn die Personen mit den Hackern kooperieren, sich trotzdem nicht sicher sein können, dass bestimmte Informationen an die Öffentlichkeit gelangen. Vielleicht war ja auch genau dass das Ziel des Hackerangriffs, um an weitere Informationen zu den schon seit langem im Raum stehenden Vorwürfen gegen eine große Zahl an Hollywoodstars zu gelangen.

Immerhin gibt es eine ganze Reihe von Namen auf der Liste. Auf der anderen Seite aber werden Vorfälle dieser Art in der jüngsten Zeit immer häufiger, meistens geht es den Tätern nach Meinung von Experten in der Regel um die Zahlung eines hohen Geldbetrags. Allerdings sind Vorfälle dieser Art besonders für Anwaltskanzleien aufgrund der hochsensiblen Daten besonderer Brisant.

Dazu noch einmal Brett Callow:

„Fälle von Datenexfiltration stellen ein erhebliches Risiko für die Mandanten von Anwaltskanzleien dar. Die gestohlenen Informationen können für Erpressung, Spear-Phishing oder für den Verkauf an andere Kriminelle im Darknet verwendet werden. Dies ist nicht der erste Vorfall dieser Art. Bei anderen Anwaltskanzleien wurden die Daten ihrer Kunden entweder im Clearnet oder im Darknet exfiltriert. Jeder Vorfall führt dazu, dass man äußerst sensible Daten offengelegt hat.“

Es sieht danach aus, dass die gesamte Film- und Showbranche aktuell im Visier der Öffentlichkeit steht, weil viele davon überzeugt sind, dass mehr als die Hälfte der Leinwand- und Bühnengrößen von einer dunklen Aura umgeben ist (“Der Hollywood-Code”: Von den Filmstudios nicht erwünscht – jetzt auch auf Amazon verfügbar!).

Bleiben sie aufmerksam!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im Auftrag der pädophilen Eliten“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 13.05.2020

About aikos2309

2 comments on “Hackerangriff auf Top-Anwaltskanzlei raubt Hollywood-Stars ihren Schlaf: Mehr als 200 Prominente betroffen

  1. uncut-news.ch/2020/05/12/trump-bestaetigt-obamagate-ist-echt-video

    deutsch.rt.com/der-nahe-osten/102386-israel-mikrochips-fur-kinder
    ..
    deutschland-kurier.org/ein-corona-dossier-aus-dem-bmi-das-es-nicht-geben-durfte-es-war-ein-fehlalarm/
    ….
    https://youtu.be/wfGAktuU93s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.