Joe Biden`s wirre Reden: Ist „Creepy Joe“ mental noch gesund? Deutscher Mainstream schweigt! (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  

Wieder einmal unterschlägt der Mainstream eine enorm wichtige Tatsache im US-amerikanischen Wahlkampf : Nämlich die Sorgen um Joe Bidens mentale Gesundheit!

Denn erneut kam es bei ihm zu einem Aussetzer-Fauxpas erster Güte. Dieses Mal bei einer Rede in Pittsburgh. Aber die hiesige Presse schweigt dazu. Wie immer! Von Guido Grandt

Lediglich Tichys Einblick berichtet darüber:

Bei seiner Rede in Pittsburgh am 31. August kam der demokratische Kandidat für die Präsidentenwahl Joe Biden, 77, auch auf Corona zu sprechen – mit einer derart wirren Aussage, dass er selbst seine Anhänger damit irritierte. Denn es lässt sich nur rätseln, was der Politiker, der demnächst ins weiße Haus einziehen will, damit meinte.

Und weiter wird Bidens „Aussetzer“ dokumentiert:

Der frühere US-Vizepräsident sagte:

„COVID is taken this year, just since the outbreak, has taken more than 100 years. Look, here’s, the lives, it’s just, it’s uh mean think about it. More lives this year than any other year for the past 100 years.“

Wörtlich übersetzt:

„Covid hat dieses Jahr, seit seinem Ausbruch, hat dieses Jahr mehr als 100 Jahre gekostet. Schau, hier, die Leben, es ist so, ähm, (ich) meine, denkt mal drüber nach. Mehr Leben gekostet als irgendein anderes Jahr in den letzten 100 Jahren.“

(…) Biden weckte mit seiner Rede in Pittsburgh nicht zum ersten Mal Zweifel an seiner mentalen Gesundheit. Auch bei anderen Auftritten fiel er durch groteske Aussagen („150 Millionen Schusswaffentote in den USA“ – statt 150.000) oder wirren, kaum dechiffrierbaren Sätzen auf.

Quelle: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/praesidentschaftskandidat-joe-biden-blamiert-sich-mit-wirrer-aussage-zu-corona/

Und die hiesige Mainstream-Presse?

Sie schweigt über Bidens peinliche Aussetzer und vermeidet es, über seine mentale Gesundheit zu berichten. Stattdessen haut sie in gewohnter Weise nur auf Trump ein (Die (bisherigen) Top-10 Siege von Donald Trump: Menschenhandel, Wirtschaft und Verhaftungen).

Nachfolgend einige Beispiele:

Wie gesagt, in diesen Artikeln steht NICHTS über Joe Bidens besorgniserregenden mentalen Gesundheitszustand!

Warum nicht? (Trump: »Die Demokraten wollen die Wahl stehlen«)

Ganz anders und „objektiver“ die ausländische Presse, wie etwa die der Schweiz.

Hier die Belege dazu:

So berichtet etwa das Schweizer Nachrichtenportal 20min.ch  dementsprechend:

Bidens Aussetzer

So angriffig gegenüber Trump war Biden noch selten. Im Vergleich zu seiner Rede am Demokratischen Parteitag, in der er den US-Präsidenten nie namentlich nannte, sprach Biden in Pittsburgh den Namen «Trump» über 30 Mal aus.

Gleichzeitig leistete er sich einen seiner berühmt-berüchtigten Versprecher. Trotz Telepromter verlor er den Faden und sagte: «Covid has taken this year, just since the outbreak, has taken more than 100 year. Look, here’s, the lives, it’s just, it’s, I mean, think about it. More lives this year than any other year for the past hundred years.»

Auf Deutsch: «Covid nahm dieses Jahr, seit dem Ausbruch, nahm über 100 Jahre. Schaut, hier, die Leben, es ist, ich meine, überlegt mal. Mehr Leben dieses Jahr als alle anderen in den letzten hundert Jahren.»

Ein Aussetzer, der weder auf Englisch noch Deutsch einen Sinn ergibt.

Quelle: https://www.20min.ch/story/trump-kann-die-gewalt-nicht-beenden-340316431895

Das Schweizer Nachrichtenportal Watson berichtet ebenfalls darüber:

Bidens Versprecher

Der demokratische Präsidentschaftskandidat, der nicht gerade als brillanter Redner gilt, leistete sich auch dieses Mal einen gröberen Fehler, obschon er vom Teleprompter ablies.

Biden sagte – man kann es kaum übersetzen, da es selbst auf Englisch keinen Sinn macht:

«COVID has taken this year, just since outbreak, has taken more than 100 year. look, here’s, the lives, it’s just, it’s, er, I mean, y’think about it. More lives this year than any other year for the past hundred years.»

Und weiter:

Die wirre Aussage wird von seinen Gegnern genüsslich ausgeschlachtet. Das Video des Aussetzers verbreitet sich derzeit rasant im Netz. Kritiker werfen dem 77-Jährigen vor, dass er mental nicht fit genug fürs Präsidentenamt sei.

Zusätzlich Nahrung erhielt diese These am Montag, als Biden zum wiederholten Male, den Rednerpult verliess, ohne Fragen der Reporter zu beantworten.

Quelle: https://www.watson.ch/international/usa/441211055-biden-attackiert-trump-und-leistet-sich-merkwuerdigen-aussetzer

Hier das Video von Joe Bides wirrem Gebrabbel:

Unfassbar, nicht wahr?

Warum aber UNTERDRÜCKT die deutsche Mainstream-Presse dieses wirre Gestammel des Präsidentschaftskandidaten und thematisiert es nicht?

Ganz einfach: Weil wir hierzulande einen „politischen“ Journalismus haben, der sich GEGEN Trump eingeschossen hat.

Soweit zur OBJEKTIVEN Berichterstattung der hiesigen Medien (Ist US-Präsidentschafts-Kandidat Joe Biden dement? Ein Trojanisches Pferd für eine radikale Agenda?).

Glaubt denen einfach nichts mehr!

Literatur:

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Die Eroberung Europas durch die USA: Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung Eine Strategie der Destabilisierung, … und komplett überarbeitete Neuausgabe

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/guidograndt.de am 02.09.2020

About aikos2309

2 comments on “Joe Biden`s wirre Reden: Ist „Creepy Joe“ mental noch gesund? Deutscher Mainstream schweigt! (Videos)

  1. Hallo,

    ich möchte gleich vorne weg einen kleinen Tipp geben, was ich bereits gestern vorhatte mitzuteilen, aber leider war ich beschäftigt: einfach mit der Handfläche oder einem Blatt Papier Bidens Gesicht vertikal über der Nasenspitze ‘teilen’ (graphisch geht es auch).

    Man sieht sofort ‘zwei’ verschiedene ‘Personen’/ ‘Persönlichkeitsanteile’.

    Natürlich ist dies nur eine Momentaufnahme. Dieses Phänonemen lässt sich häufig beobachten, auch bei anderen Menschen. Allerdings deutet es auf einen ‘inneren Konflikt’ hin: Bidens rechte Gesichtshälfte versucht (gequält?!) zu lächeln und ist die ‘Fassaden-Seite’, während seine linke Gesichtshälfte eher trübsinnig ins Leere schaut. Auch scheint das Augenpaar nicht zu korrelieren. Diese ‘Spaltung’ spiegelt sich sogar leicht in den Stirnfalten wieder.

    Dieses ‘Verfahren’ ist auch andernorts bereits im Internet/ in der Psychologie/ Esotherik verwendet und beschrieben worden.

    Nehmen wir einen zweiten Kandidaten: Silvio Berlusconi. Er soll sich gerade mit COVID ‘angesteckt’ haben:
    https://www.saechsische.de/coronavirus/corona-ticker-sachsen-dresden-dynamo-sachsen-maskenpflicht-schulen-urlaub-schnelltest-impfstoff-stadion-merkel-5176217.html
    Foto:
    https://image.saechsische.de/954×636/n/w/nwt236b5ea6j3ue36uiwgnte0u4gz6ye.jpg

    Hier liegt ein ‘anderes’, meiner Meinung nach, ‘krankes Phänomen’ vor: Symmetrie der Gesichtshälften. Das ist auch nicht normal. Eine gewisse Asymmetrie im Gesicht, im Körperbau, in der Gestik und Mimik halte ich für natürlich (Wir haben natürlich zwei Gehirnhälften, verschiedene emotionale und geistige Bestandteile, die sich immer irgendwie äußern).

    Bevor ich hier als Hobby-Psychologe oder Ähnliches verschrien werde, will ich erwähnen, dass ich selbst solche Zustände erlebt habe. Weder das eine noch das andere weist auf einen gesunden, gemischten, ausgewogenen oder harmonischen ‘Gefühlshaushalt’ hin. Des weiteren möchte ich vorausschicken, dass das ein sogenanntes ‘mentales Problem’ in Wahrheit immer(!) ein Gefühlsproblem ist – und zwar auf verschiedenen Ebenen: geistlich/spirituell, emotional/seelisch, das ‘Herz’ (Esotheriker würden hier, denke ich, von den Chakren sprechen) betreffend, aber auch den Körper. Diese beiden Männer brauchen einen ‘Doktor’ – und zwar einen höheren Doktor.

    Das Wort ‘mentale’ Gesundheit reduziert das Problem auf das (die) Symptom(e): erkennbare Verwirrung in Sprache und Logik. Ich möchte das mit einer fünfstündigen Mathe-Abitur-Klausur vergleichen. Wenn das Ergebnis der Klausur über das Maß der ‘mentalen Gesundheit’ entscheidet, wie ‘gesund’ wird man eingestuft, wenn gerade zuvor die Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, eine Bombe gerade Haus, Hof und Familie zerstört hat, man selbst Untaten vollbringen musste (um zu überleben) oder ganz banal der Freund oder die Freundin einem das Herz gebrochen hat?

    Sogenannte ‘mentale Krankheiten’ sind in Wahrheit gebrochene, zerstörte, nihilisierte Gefühle (Ursache: induzierte oder selbst verursachte Traumata). In der Regel geht man damit ‘offensiv’ um, d.h. man lässt es, also die Gefühle, zu.

    Diese beiden Herren tun es nicht: Herr Biden hat ein erkennbar großes Problem (das an die Oberfläche will), Herr Berlusconi hat auch ein Problem (dass er scheinbar gar ‘keins’ hat).

    Gott sei Dank, habe ich obige Phänomene so nicht erlebt, aber ich habe sie ‘gesehen’ – besonders obiges Phänomen wie bei Joe Biden.

    In der Regel sind die meisten Menschen gutmütig und versuchen ihr ‘Problem’ mit Würde, Integrität und Liebe zu bearbeiten.

    Natürlich können auch Demenz oder Drogen eine Rolle spielen (oder andere Einflüsse/’Maßnahmen’).

    Man kann eigentlich immer davon ausgehen, dass ein ‘Trauma’ vorliegt. Sowohl Opfer als auch Täter spalten ihre Seelen-/Astral-Anteile durch ‘Sünde’/Untaten (das hatte der Herr mir mal so erklärt, auch wenn das für manche Christen sehr esotherisch klingt). Es wird der physische Astral-Körper (der das ‘Fleisch’ steuert) von Herz, Seele, Geist und einem ‘ÜBer-Geist’, den wir auch noch besitzen getrennt. Beide arbeiten deshalb mit ‘Verdrängung’: das Opfer verdrängt unangenehme Gefühle und Erinnerungen, weil sie schmerzen; der Täter verdrängt unangenehme Gefühle und Erinnerungen, weil sie ihn an seine ‘Schuld’ erinnern und ‘Angst’ vor Strafe (weltlich/transzendent) hervorrufen. Der Mensch ist anscheinend und ganz offensichtlich nicht für so etwas gemacht.

    Im Krankenhaus habe ich einen ehemaligen Bundeswehrsoldaten kennengelernt, der im Jugoslawien-Krieg ein Kind erschießen musste, weil es mit einem Sprengstoffgürtel (ich glaube, es kam von den Serben; bin mir aber nicht sicher, sagte er, meine ich) auf die Einheit losgeschickt wurde. Das hat ihn krank gemacht. Ich werde seinen Namen nicht erwähnen, außer mit dem Anfangsbuchstaben. Also, M., ich hoffe, es geht dir gut, falls du dass mal lesen solltest. Der Herr behüte dich! Deinen Krebs wird er auch besiegen!!

    Um das Klischee der ‘mentalen Krankheit’ etwas aufzuweichen, habe ich ein paar Links beigefügt von ‘normalen Kranken’ (von der Friseurin bis zum Ingenieur ist alles dabei).

    Man vergleiche die ‘Gesichtsausdrücke’ – mit denen der beiden Herren, hauptsächlich von Herrn Biden:
    https://themighty.com/2018/12/mental-health-illness-photos/?PageSpeed=noscript

    “Multiple Persönlichkeit: reale Fälle”
    ‘Gesichter’ zwar distanziert/ depressiv, aber normal/ ausgeglichen:
    https://de.mattelvalues.com/multiple-personlichkeit-reale-falle

    Erfahrungsbericht(e):
    https://multiplepersoenlichkeitsstoerung.wordpress.com/tag/zeichnung/

    “[Satanischer Kinofilm] Split – Ein Affront gegen Multiple Persönlichkeiten”
    https://zombiewoodproductions.wordpress.com/2017/02/15/split-ein-affront-gegen-multiple-persoenlichkeiten/

    “Satanische Kulte zwischen ritueller Gewalt und Jugendkultur”
    https://dissoziation-und-trauma.de/sachinfos/satanische-kulte-zwischen-ritueller-gewalt-und-jugendkultur
    PDF-Datei:
    https://dissoziation-und-trauma.de/pdf/tbl-satanische-kulte.pdf

    Einige Bemerkungen teile ich persönlich u.a. nicht (etwa dass “pauschale Hetze” über satanische Musik und Anhänger zur “Verschleierung” satanisch motivierter Gewalt beitrage). Das ‘Problem’ ‘Satanismus’ wird zwar gesehen, jedoch nicht auf spiritueller/geistlicher oder noch nicht einmal philosophischer Ebene versucht zu lösen, sondern auf materieller Ebene (Vergabe von sedierenden/bewusst- und gefühllos machenden Medikamenten, was selbst ein ‘diabolischer’ Akt ist).

    Dissoziative Identitätsstörung (Multiple Persönlichkeitsstörung, was oft mit Schizophrenie verwechselt wird), als Erklärung habe ich bewusst ganz ans Ende gestellt:

    Hier die etwas ‘diagnostische’ Einteilung:
    https://www.therapie.de/psyche/info/index/diagnose/dissoziative-stoerungen/dissoziative-identitaetsstoerung-amnesie-krampfanfaelle-fugue/

    LG

    PS: ES gibt unter seelisch Kranken nicht mehr Straftäter als sonst laut Statistik. Ich weiß, dass das einige nicht wahrhaben wollen:
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/110981/Mehr-kranke-Straftaeter-in-Kliniken-untergebracht
    (17,8 Millionen seelische Erkrankungen pro Jahr davon 0,06 Prozent straffällig)

Schreibe einen Kommentar zu anja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.