Um den 3. Weltkrieg zu verhindern: Staatschefs haben Putins Gipfeltreffen zugestimmt

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 53
  •  
  •  
  •  
  •  

Die verschiedenen Aspekte der heutigen Krise – die außenpolitischen Konfrontationen, die Putschoperationen gegen Donald Trump und die US-Präsidentschaft, die Pandemie und der Zusammenbruch des Wirtschafts- und Finanzsystems – verbinden sich zu einer gefährlichen Gesamtlage, die sich zunehmend verschlechtert. Die vernünftige Reaktion besteht darin, alles zu tun, um die internationale Diskussion über Alternativen in Gang zu bringen.

Dies ist der Zweck der internationalen Konferenz des Schiller-Instituts am 5. und 6. September und auch der laufenden Diskussionen im Vorfeld dieser Veranstaltung. Das Ziel dieser Mobilisierung ist es, dafür zu sorgen, daß das vorgeschlagene Gipfeltreffen der „P5“ – der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates USA, Rußland, China, Frankreich und Großbritannien – stattfindet, denn auch wenn die Staatschefs dem Treffen bereits zugestimmt haben, ist es noch nicht garantiert.

Die „Kriegspartei“ im Westen ist voll mobilisiert, um ein solches Treffen unmöglich zu machen. Am 25. August flog ein amerikanisches U-2-Spionageflugzeug aus Südkorea in den nördlichen Distrikt Chinas im Golf von Bohai, dessen Lufthoheit die USA bestreiten.

Der Vorfall ereignete sich während eines Manövers des chinesischen Militärs in der Region mit scharfer Munition. Später feuerte China von zwei verschiedenen Abschußstandorten Raketen in das südchinesische Seegebiet ab, offenbar um deutlich zu machen, daß die eskalierenden Luft- und Marineeinsätze der USA in dieser Region nicht akzeptabel sind.

Die Gefahr einer Fehlkalkulation und Eskalation ist dramatisch. Die Präsidentin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, betonte in ihrem Internetforum am 27. August: „Diese Konfrontationspolitik des US-Militärs im Pazifik, im Südchinesischen Meer und im Norden Chinas erreicht wirklich eine sehr gefährliche Dimension, wo es zu einem weiteren U-2-Moment kommen könnte.“ Schon ein einziger Fehler, ein Mißverständnis, eine Fehlinterpretation oder sogar eine gewollte Provokation könne einen Krieg auslösen.

Die Kriegsfraktion eskaliert auch ihre Kampagne für eine wirtschaftliche „Abkopplung“ zwischen China und dem Westen. Am 25. August gaben das Außen- und das Handelsministerium der USA bekannt, daß 24 große chinesische Firmen auf die Liste der Unternehmen gesetzt wurden, die an Handlungen beteiligt oder damit verbunden seien, die als „den Interessen der USA abträglich“ betrachtet werden.

Der Grund dafür sind angeblich „bösartige Handlungen“ Chinas, insbesondere zur wirtschaftlichen Erschließung und „Militarisierung“ von Inseln im Südchinesischen Meer. Zu den sanktionierten Firmen gehören große Baukonzerne und deren Tochterfirmen, die in Bauprojekten auf der ganzen Welt tätig sind, welche nun möglicherweise blockiert sind. So warnte beispielsweise der US-Botschafter in Costa Rica, daß eine chinesische Firma, die an einem zentralamerikanischen Autobahnprojekt beteiligt ist, auf der Liste der „verbotenen“ Firmen stehe (Was die „P5“-Staaten jetzt beschließen müssen – Trump- und Putin-Treffen vor der US-Wahl?).

Helga Zepp-LaRouche kommentierte dies: „Das richtet sich eindeutig gegen die Gürtel- und Straßen-Initiative, und ich denke, es gibt keine Möglichkeit, wie das gut ausgehen kann. Denn die Volkswirtschaften der USA und Chinas sind so voneinander abhängig und miteinander verflochten, daß jeder Versuch, dies abzuschneiden, faktisch ein kriegerischer Akt ist.“

Das sei ein „absolut schrecklicher Kurs… Ich hoffe, das ist keine Neuauflage des August 1914, die im Dritten Weltkrieg endet, denn das ist eine Möglichkeit, die nicht auszuschließen ist. Selbst erfahrene Leute wie Joseph Nye warnen davor, daß dies zu einem Atomkrieg führen könnte. Und er ist nicht der erste, der das jetzt erwähnt, es gab eine ganze Reihe anderer Leute: Kevin Rudd, Scott Morrison und andere Kommentatoren.“

Teil der Kulisse, die aufgebaut wird, um sinnvolle Gespräche zwischen den Supermächten zu verhindern, ist der Skandal um die mutmaßliche Vergiftung des russischen Regimekritikers Alexej Nawalny, für die westliche Medien sofort den russischen Präsidenten Putin verantwortlich machten.

Aber gerade Putin hat deutlich gemacht, daß er größten Wert auf das Zustandekommen des von ihm selbst vorgeschlagenen P5-Gipfels legt. Warum sollte er also gerade zum jetzigen Zeitpunkt etwas tun, was ein solches Treffen mit hoher Wahrscheinlichkeit verhindern würde?

Zepp-LaRouche kommentierte den Vorgang in ihrem Internetforum: „Es gibt ein paar Fragen, die man sich stellen sollte. Etwa, wer all das bezahlt, denn ein gechartertes medizinisches Flugzeug und ein ganzes Ärzteteam für einige Zeit in Bereitschaft zu halten, kostet ein kleines Vermögen… Das alles gehört zur Schaffung eines Umfelds, in dem man die Konfrontation, die Dämonisierung gegen Rußland, gegen China aufrechterhalten kann. Und ich sage es nur ungern: Das ist alles eine Vorbereitung auf den Dritten Weltkrieg, wenn es nicht gestoppt wird.“ (Wer regiert die BRD? Gegenwind für Merkel – Trump feuert einen Schuss vor den Bug der deutschen Kanzlerin)

 

Zusammenarbeit ist notwendig

Dieser Wahnsinn müsse also unbedingt beendet werden, betonte sie, denn die USA und China müßten auf allen Gebieten zusammenarbeiten, insbesondere bei der Bekämpfung der Pandemie.

Sie betonte: „Ich glaube, die Idee, zu zwei Blöcken zurückzukehren, wird einfach nicht funktionieren – jedenfalls wird sie nicht zum Vorteil des Westens, der USA und Europas, funktionieren. Denn wenn man sich die Zahlen im Moment ansieht, ist China das einzige Land, dem es gelungen ist, in der ersten Hälfte dieses Jahres eine Wachstumsrate zu erzielen. Großbritannien hatte einen Einbruch des BIP um 20%; Frankreich fast 14%; Deutschland etwa 10%; die USA etwa 10%. Aber China hatte eine Wachstumsrate, ich denke, es waren 3%, aber es ist eine Wachstumsrate. Das ist nicht mehr das, was es einmal war, aber ich denke, es ist ganz klar, daß sie es geschafft haben, mit all dem viel besser fertig zu werden.“

Eine Rückkehr zum Blockdenken sei jedoch „wirklich ein Rückschritt in der Geschichte. Ich meine, wir sollten nach vorne schauen und eine Politik der gemeinsamen Lösung der vielen Probleme verfolgen, einschließlich des Welthungers.“

Tatsächlich verschlechtern sich die Lebensbedingungen für Milliarden Menschen auf der Welt durch die kombinierten Folgen der Pandemie und des wirtschaftlichen Zusammenbruchs. Im jüngsten Lagebericht des Welternährungsprogramms (WFP) vom 20. August wird betont, daß die Mittel fehlen, um Nahrungsmittel und Material anderer UN-Organisationen wie Medikamente, Schutzausrüstung, Katastrophenhilfe usw. verteilen zu können. Von den 5 Mrd. $, die das WFP bis Dezember benötigt, wurden bisher nur 750 Mio.$ zugesagt.

Sie kommentierte dies: „Fünf Milliarden Dollar sind eine Menge Geld, aber wenn man an die Billionen denkt, die seit letztem September von den Zentralbanken in das System gepumpt wurden, dann sind fünf Milliarden Dollar wirklich fast wie ,Peanuts’… Wir haben also diese realen Probleme, und ich denke, wir alle sollten die Geduld mit diesen geopolitischen Spielchen verlieren, denn es geht zu Lasten vieler Menschen, die dadurch ihr Leben verlieren.“ (Neue Jalta-Konferenz: Die Alternative zu einem finsteren Zeitalter und einem dritten Weltkrieg).

Sie fuhr fort: „Wir müssen also weltweit ein Bündnis von Kräften zusammenbringen und sagen: Was wir brauchen, ist eine neue, gerechte Weltwirtschaftsordnung, die das Überleben jedes Menschen und jeder Nation auf diesem Planeten ermöglicht. Und wenn Sie mit diesem Ansatz einverstanden sind, dann sollten Sie an dieser Konferenz [am 5. und 6. September] teilnehmen, Mitglied des Schiller-Instituts werden und mit uns aktiv werden, denn dies ist eine Zeit, in der die Entscheidung für Krieg und Frieden, für eine Zukunft der Menschlichkeit oder der Selbstvernichtung ansteht.“

Die Konferenz soll die Diskussion auf eine höhere Ebene heben angesichts der verschiedenen Krisen, die sich häufen und ausbreiten: „Es gibt eine Pandemie, es gibt einen wirtschaftlichen Zusammenbruch; es gibt eine äußerst gefährliche Eskalation der Konfrontation zwischen den USA und China, aber auch mit Rußland, es besteht wirklich die Gefahr, daß das alles völlig außer Kontrolle gerät.“

Daher werde diese Konferenz „ein Versuch sein, ein neues Paradigma zu etablieren, um über die Notwendigkeit eines völlig neuen Wirtschaftssystems, eines Kreditsystems, eines neuen Bretton-Woods-Systems zu diskutieren, um die Idee weltweiter wirtschaftlicher Entwicklung mit der Weltlandbrücke wieder auf den Tisch zu bringen, um die Idee eines Weltgesundheitssystems auf den Tisch zu bringen, einen Dialog der Zivilisationen zu führen und eine Grundlage dafür zu schaffen, wie die Welt und wie die verschiedenen Nationen der Welt tatsächlich zusammenarbeiten und eine Zukunft in Frieden statt im Krieg haben können.“

Es handele sich also um eine sehr wichtige Intervention, die einige der Diskussionen in der UN-Generalversammlung anregen soll, vor allem aber auch den von Präsident Putin geforderten P-5-Gipfel der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates.

Während die US-Demokraten auf ihrem Wahlkonvent an ihrer geopolitischen Geometrie festhalten, die Welt in Richtung Krieg zu treiben, ist es besonders dringend, daß das von Putin vorgeschlagene Gipfeltreffen der fünf Ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates so bald wie möglich stattfindet. Ein neues Paradigma, das zu einer „radikalen Reform“ der strategischen Beziehungen und der Wirtschafts- und Finanzpolitik führt, ist nicht nur notwendig, sondern auch möglich (Planen Trump und Putin die Auflösung der BRD-Verwaltung? Jalta-Konferenz noch im Herbst möglich).

 

Michelle Obamas Rede auf dem Konvent sei, so Helga Zepp-LaRouche ihrem wöchentlichen Dialog, symptomatisch für die Heuchelei der Demokraten. Während sie Präsident Trump mangelndes „Einfühlungsvermögen“ vorwarf, unterschlug sie geflissentlich die nicht so einfühlsamen Aktivitäten ihres Ehemanns und ehemaligen Präsidenten Barack Obama, der u.a. südafrikanische Studenten darüber belehrte, daß ein besserer Lebensstandard für sie den Planeten zum „Überkochen“ bringen würde, oder Drohnenangriffe auf Hochzeitsfeiern mit organisierte.

Die strategische Instabilität infolge der endlosen Kriege und der neoliberalen Wirtschaftspolitik könne nur durch einen solchen, von Lyndon LaRouche wiederholt eindringlich geforderten Gipfel und die Umsetzung eines neuen Bretton-Woods-Systems überwunden werden, so Frau Zepp-LaRouche.

Besonders deutlich war ihre Einschätzung über die eskalierenden Angriffe auf China und über den Bericht des Geheimdienstausschusses des US-Senats über Russiagate; beide Beispiele zeigten, daß die Kriegspartei ihre gefährliche Politik fortsetzen wolle, die zum Krieg führen könnte.

Die russische Nachrichtenagentur TASS meldete am 11. August 2020:

Datum des P5-Gipfels des UN-Sicherheitsrates steht noch nicht fest, Vorbereitungen laufen

Der Termin für das Gipfeltreffen der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates (P5) steht noch nicht fest. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung laufen noch, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow in einem Interview mit der Zeitung Argumenty i Fakty.

„Wir arbeiten derzeit an Aspekten der bevorstehenden Veranstaltung. Bisher gibt es kein genaues Datum“, sagte Lawrow.

Nach Angaben des Ministers ist Russland entschlossen, praktische Ergebnisse zu erzielen, anstatt das Treffen so bald wie möglich abzuhalten.

„Der Gipfel – mit einer soliden Grundlage der UN-Charta – wird es ermöglichen, ein ernstes und direktes Gespräch der Staats- und Regierungschefs über Prinzipien der Interaktion in globalen Angelegenheiten und Möglichkeiten zur Lösung der dringendsten Probleme der Menschheit zu beginnen und sich der Vereinbarung gemeinsamer Verhaltensregeln zu nähern , auch mit dem Ziel, den globalen Frieden zu bewahren und eine groß angelegte militärische Konfrontation zu verhindern“, sagte er.

Auf dem Welt-Holocaust-Forum am 23. Januar schlug der russische Präsident Wladimir Putin vor, 2020 einen Gipfel der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates zu organisieren. Russland schlägt vor, kollektive Prinzipien in internationalen Angelegenheiten, Rüstungskontrolle und anderen Sicherheitsfragen zu erörtern und die Folgen der Coronavirus-Pandemie zu überwinden.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien das zweite Buch, “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com

Literatur:

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Die Eroberung Europas durch die USA: Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung Eine Strategie der Destabilisierung, … und komplett überarbeitete Neuausgabe

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/solidaritaet.com am 02.09.2020

About aikos2309

14 comments on “Um den 3. Weltkrieg zu verhindern: Staatschefs haben Putins Gipfeltreffen zugestimmt

  1. Wie NAIV, INTUITIONSLOS und gehirngeschädigt sind doch die sogenannten Menschen. Es gibt zuviel Dumm Dumm Geschosse auf der Erde, die immer noch an den lieben Gott und an den Osterhasen glauben.
    Es ist schon lange nicht mehr zum lachen.
    Jeder weitere Kommentar ist überflüssig.
    DAS – EUER – Schicksal ist alles.
    LG Marduk

    1. “Es ist schon lange nicht mehr zum lachen.”

      Das ist es in der Tat nicht – es ist zum Dauerheulen.

      Es war genaugenommen von Anbeginn der Menschheit bzw. deren Schöpfung nicht zum Lachen und ist es bis heute nicht und wohl nicht bis zum Ende der Menschheit und überhaupt bis zum Ende alles Bösen des All-einen durch dessen Bewusstwerdung und infolgedessen Überwindung seiner bösen Persönlichkeitsaspekte.

    2. @Marduk

      “Es ist schon lange nicht mehr zum lachen.”

      Das ist es in der Tat nicht – es ist zum Dauerheulen.

      Es war genaugenommen von Anbeginn der Menschheit bzw. deren Schöpfung nicht zum Lachen und ist es bis heute nicht und wohl nicht bis zum Ende der Menschheit und überhaupt bis zum Ende alles Bösen des All-einen durch dessen Bewusstwerdung und infolgedessen Überwindung seiner bösen Persönlichkeitsaspekte.

    3. Sitzt du nicht mit im Boot?

      Zumindest auf dieser Ebene?

      Gehst Du einfach zurueck in Dein Avatar, weil Du genug davon hast?

      Ist es nicht eher Deine Aufgabe noch mehr als bisher ueber alkes aufzuklaeren?

      Fast alle Deine Aussagen wirken so mega distanziert.

      Hatte sich hier schon mal auf Deine Aussagen bezogen, bzw. Dich angesprochen ausgetauscht?

      Das wirkt mittlerweile alles wie eine kuenstliche Mauer auf mich, um andere Mitmenschen abzuschrecken, weil man bzw. Du Probleme mit den Themen Naehe und Distanz hat.

      Also lieber abschrecken damit keiner mit einem reden mag. Geduldet und ignoriert, weil andere einen nicht vetstehen (koennen) faellt mir such noch fazu ein.

  2. Wir Anunnaki haben die Erde schon längst bis ins letzte Atom und dementsprechende Schwinkreise programmiert, wer weiß ausser mir wie sie im Detail aussieht!
    Wahrlich ich sage euch, kein Stein bleibt auf dem andern!
    Macht euch keine falschen Hoffnungen, dass die SatanistenMatrix, der Raubbau, Schändungen und Blutzollrituale von Menschen, Kindern und Tieren auf der Erde gerade so weitergehen.
    Alle Verantwortlichen erfahren ihre schmerzhafte Resonanz!
    Eure gewählten Weltenlenker werden zu euren Henkern, bis wir eingreifen.
    Ihr seid schon mittendrin und merkt es nicht!
    Weder Gold noch Geld, noch euer Haus und Mercedes wird euch davor schützen.
    Die Sirenen heulen…wer weiss warum.!
    LG Marduk

    1. Gibt’s das auch in deutscher Sprache?

      Eines ist mir auch klar – dass diese Welt des Fressens und Gefressenwerdens enden muss und wird und letztendlich wird mit der Heilung des Bewusstseins des ALL-EINEN (was eben nicht nur die Menschen betrifft) alles zurückgeführt in seinen Urzustand und dann ist es die Frage, ob es dann in seinem geheilten Bewusstsein in diesem all-einig-en Urzustand so all-ein mit sich in Frieden und Ruhe verbleibt oder ob es dann mit sich eine neue rein energetische oder hochfeinstoffliche Welt im geheilten Bewusstsein SOWOHL verbunden im kollektiven geheilten Bewusstsein ALS AUCH in seinen dann individuellen Bewusstseinen in seinen Formen, Gestalten, Wesenheiten, die aber dann alle auch ständig im gemeinsamen einen Bewusstsein verbunden sind sowie mit der Quelle selbst.

      Jedenfalls kann dieser grasierende sich offenbar immer weiter ausbreitende Wahnsinn wirklich nicht mehr so weitergehen und dieses Spiel sollte auch dann nicht mehr von neuem begonnen werden wie es dann zu Noah und Sippschaft hieß:

      “Gehet hin und mehret Euch.” – Nein, nein, nicht mehr nochmal der ganze Wahnsinn von vorne.

      Allerdings halte ich es mit dem entsprechenden Willen nach wie vor für möglich, diese ganze Rückführung und Auf-lösung ohne dieses Harmageddon auf die von mir an anderer Stelle schon geschilderte Weise durchzuführen.

      Wo ein (guter) Wille ist, ist auch ein (guter) Weg.

    2. Wenn um aller Willen interessiert fb, telegramm, twitter etc. Und engische bzw. Andere Sprachen?

      Mich ganz sicher nicht.

      Die Infos, die brauchte, fanden immer einen Weg zu mir.

      Grenzt sowieso halbwegs an ein Wunder, dass ich mich hier zeige.

  3. Also diese rot-tiefrot-grüne Br.t ist bar jeglicher Vernunft. – Es geht ihnen keinen Deut um vernünftige weitsichtige Entscheidungen – es geht ihnen nur um IHREN Machtkampf im Auftrag der – wir wissen in wessen Auftrag.

    Jetzt wollen sie mehrheitlich North Stream 2 stoppen obwohl mindestens die in größtenteils des Jahres kälteren Regionen Europas liegenden Länder darauf angewiesen sind – eine Alternative haben sie natürlich nicht zu bieten und die Nichtnachhaltigkeit und extreme Umweltschädlichkeit und Erdbebengefahr von Fracking haben sie offenbar nicht auf dem Schirm oder auch das Erfrieren der Deutschen und anderen in kühleren Gebieten lebenden EuropäerInnen ist auch Teil der Agend ihrer Auftraggeber. – Allerdings brauchen die vermutlich gar keine Auftraggeber mehr, die sind bereits schon lange und vielleicht auch überhaupt archontisch oder von welchen bösen Geistern auch immer besetzt oder selbst solche bösartigen inkarnierten Geister.

    https://deutsch.rt.com/inland/106277-maximale-bestatigung-putins-deutsche-politprominenz/

    Es ist unfassbar, welche Ausmaße der Wahnsinn erreicht, wenn er einmal ausgebrochen ist.
    Wahnsinn heißt die wahre Pandemie.

    1. Gesunder Menschenverstand wird immer rarer, sei es in Poltik oder anderweitiger Fuehrungspositionen und da ist gewollt, sei durch dunkel Maechte oder durch die Verrohung derasse, die um ihrer Herkunft nicht mehr weiss und sic leider noch nicht erinnern kann.

      Es erinnert mich an die ermeintlich letzten Worte Eisenhowers oder Churchills audm Totenbett. Glaube Churchill war es. “Was habe ich mich geirrt.”

      Also erhalte Dir den Deinen, den ich bei Dir erkannt zu haben meine und bleibe weiterhin fest geerdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.